Batteriespannung

Diskutiere Batteriespannung im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, mein Elch stand über Nacht in der Garage und heute morgen habe ich vor dem Losfahren die Batteriespannung (Motor steht) abgerufen: 11,0...

  1. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Hallo,

    mein Elch stand über Nacht in der Garage und heute morgen habe ich vor dem Losfahren die Batteriespannung (Motor steht) abgerufen: 11,0 V. Nach dem Starten und dem darauf folgenden Losfahren waren es 14,0 V. Frage: ist das so in Ordnung? Alter der Batterie= fast 8 Jahre. Habe sie im Sept. in der Werkstatt prüfen lassen mit dem Ergebnis: i.O.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Batteriespannung. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heislhocker, 15.12.2012
    Heislhocker

    Heislhocker Elchfan

    Dabei seit:
    03.11.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    NFZ-Mechatroniker beim Stern.. Weiterbildung zum D
    Ort:
    Oberviechtach
    Marke/Modell:
    A220 cdi
    Ja is vollkommen in ordnung... unter 10.5 volt sollte sie allerdings nicht fallen.. da sonst tiefentladung droht... wenn das auto länger steht..
    und wenn du die batterie eh schon prüfen lassen hast.. brauchst du dir sowieso keine sorgen machn..
     
  4. #3 footloosenx, 15.12.2012
    footloosenx

    footloosenx Elchfan

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Flensburg
    Marke/Modell:
    a 170
    Moin,

    eine intakte Batterie hat eine Leerlaufspannung von 12,3 Volt.

    Auf 11 Volt darf sie nur während der Startbelastung runtergehen.

    Für mich ist das ein Indiz, dass die Batterie fertig ist.

    Acht Jahre ist ja nun wirklich eine lange Lebenszeit für eine Batterie.

    Im Schnitt werden Starterbatterien ca. 4,5 Jahre alt.

    Ich würde sofort eine neue einbauen.

    ps. ich habe 40 Jahre beruflich mit Batterien zu tun gehabt - und meine Erfahrung sagt, eine Batterie kann man nicht wirklich prüfen.

    Moin
     
  5. Gerry

    Gerry Elchfan

    Dabei seit:
    16.11.2006
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    13
    Marke/Modell:
    C 200 CDI (W203, Bj2007)
    Wenn die Batterie kurz vorm Ausfall ist gibt der Elch ne Meldung im KI (rot; Batterie Werkstatt aufsuchen). Der Spannungsabfall auf 11V nach dem Starten ist bei kaltem Motor normal, da die LiMa erst mal "auf Touren" kommen muss. Nach spätestens 2km sollten allerdings zwischen 14,00 und 14,5V anliegen ansonsten ist was faul.

    Leider kann man sich auch nicht 100%ig auf diese Batterietest (bzw. Steuergerät im Elch) verlassen und sollte nach 8 Jahren einen Batterietausch in Erwägung ziehen. Das Risiko Samstags irgendwo in der gottverlassenen Pampas wegen eines Zellschusses liegen zu bleiben ist relativ hoch. Such dir in Ruhe ein günstiges Angebot für ne neue 74Ah Batterie und wechsel Sie in den nächsten Tagen aus. Dann bist du auf der sicheren Seite. :-)

    Schönes WE.

    Gruß
    Gerry
     
  6. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Gestern morgen hatte ich sie gemessen und wie schon berichtet, 11,0 Volt abgelesen. Nachmittags bin ich eine Strecke von ca. 30 km gefahren-während der Fahrt waren es 14,4 Volt- und abends habe ich nochmals nachgeschaut: 12,4 V. Heute morgen waren es noch 12,2 V. Was sagen jetzt die Experten?
     
  7. #6 footloosenx, 16.12.2012
    footloosenx

    footloosenx Elchfan

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Flensburg
    Marke/Modell:
    a 170
    das ist ok.
     
  8. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    d.h., du würdest jetzt also doch nicht sofort eine neue einbauen? (s. Aussage oben)
     
  9. #8 footloosenx, 16.12.2012
    footloosenx

    footloosenx Elchfan

    Dabei seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    13
    Ort:
    Flensburg
    Marke/Modell:
    a 170
    Also, dass ist eine Gewissensfrage.

    Die Batterie kann durch Plattenschluß von jetzt auf gleich kaputt gehen.

    Das bedeutet, wenn der Bleischlamm der sich am Boden ablagert, die Platten ereicht gibts einen Zellenschluß.

    Und nach 8 Jahren erhöht sich die Wahrscheinlichkeit.

    Aber Du kannst ja auch pokern.

    - Wenn Du das Geld hast, tausch sie aus-

    by the way...... mit einem Starthilfekabel kommt man ganz schlecht ran bei der A Klasse.
     
    Thomas gefällt das.
  10. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    ich denke, ich frage morgen mal nach wegen einer neuen. Bei meinem MB-Vertreter kostet eine Varta 74 AH ca. gute 150 €. In der E-Bucht habe ich diese gefunden: http://www.ebay.de/itm/Banner-Start...142189324?pt=DE_Autoteile&hash=item3ccd49950c für € 84,30. Eine Banner habe ich auch in meinem smart, dort ist sie auch schon 8 Jahre alt. Ich schätze mal, die dürften nicht schlecht sein. Oder was habt ihr für welche drin? (schon wieder eine der Gewissensfragen, wie z.B. bei den Reifen ;) )
     
  11. #10 Schrott-Gott, 16.12.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.931
    Zustimmungen:
    2.440
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Eine Batterie entlädt sich durch längeres Stehen von selber.
    Also kommt es darauf an, wie lange sie vorher stand, ohne voll geladen zu werden, wie hoch die Spannung dann noch ist. Und die dann gemessene Spannung sagt rein gar nichts über den Zustand (Kapazität, Selbstentladung, etc.) der Batterie aus.

    Also sind diese Spannungsmessungen, ohne die Batterie mit einem guten automatischen Ladegerät vorher voll geladen zu haben, meist völlig sinnlos!
    Auch beim Fahren wird eine Batterie zuallermeist nicht voll geladen!
    Eine leider heutzutage nicht mehr immer mögliche Testmethode ist das Messen der Säuredichte, nach dem Laden und 2 Stunden Ruhezeit (und dem Durchmischen der Säure durch mehrfaches Umdrehen der Batterie! Vorsicht dabei!!), beschrieben auch im Wiki1 .
    -
    Das richtige Vorgehen beim Spannungsmessen wird im Wiki2 beschrieben :
    "Eine andere Möglichkeit ist das Messen der Batteriespannung im Ruhezustand (Ruhespannung). Dazu ist keine Demontage erforderlich. Die meisten Geräte werden einfach an die Starterbatterie angeklemmt. Zu beachten ist dabei, dass diese Messung erst durchgeführt werden kann, wenn sich die Batterie beruhigt hat, d. h. etwa 2 Stunden nach der letzten Ladung/Fahrt/Entladung. Die beruhigte Batterie zeigt bei Vollladung eine Spannung von 12,65 Volt. Die Spannung sollte nicht unter 12,53 Volt absinken, das sind ca. 85 % der vollen Ladung. Bei 12,24 Volt ist die Batterie halb geladen, bei 11,89 Volt ist sie fast entladen. Sollte sie noch weiter entladen werden, kann sie auch bei nachfolgender Vollladung nur einen Teil ihrer ursprünglichen Kapazität erreichen."

    Also sinnvollerweise auf jeden Fall: Voll Aufladen und nach Anweisung (Wartezeit) messen. Also 2 Stunden nach dem Volladen mit einem modernen automatischen Ladegerät (Ca. 20 Euro bei Lidl,Aldi,Penny,Netto,etc.).
    Find ich jetzt sinnvoller als einfach mal ne Neue zu kaufenn und nachher war die alte noch voll in Ordnung.
    -
    Ich hatte Batterien schon gute 20 Jahre in Benutzung und hatte auch schon welche, die waren nach 2 Jahren kaputt.
    Da lässt sich nichts verallgemeinern.
    Wichtig auch: Je tiefer die Außentemperatur, desto weniger Spannung und Leistung hat eine Batterie.
    Früher war man noch nicht so faul wie heute und ist auch mit Batterien, die nicht mehr supergut waren, über den saukalten (<-20°C) Winter gekommen. Man hat sie abends mit in die Wohnung genommen, in der Nähe des Ofens (gut 20°C) abgestellt und morgens hat das ausgereicht zum Starten. Heute, mit den ganzen (idiotischen m.M.) Anlernelektronik-Speicher-Spielereien fast unmöglich.
     
  12. MrX

    MrX Guest

    Deine Quote zu mir re Automatic : Und dann das hätte, wäre, könnte, wenn...... Nicht sehr hoeflich!!!

    Quote von Dir jetzt: wuerdest??

    Nun denn...Wie Du wohl weist, wird's kalt im Schwarzwald. Wenn Du eine Spannung der Batterie vor dem Starten um den Dreh 11V hast, ist das von mir auch vollkommen "in Ordnung" Warum Gaensefuesschen??? Jederzeit kann Deine original Mercedes Battery nuer noch click machen. Wie schon footloose erklaerte (Vieln Dank an Dich) nach 8 Jahren ist das eine sehr gute Zeit wie lang Deine Batterie durchgehalten hat. Meine war 9 Jahre alt als es im September diesen Jahres ohne Vorwarnung Click machte. Das war auch die originale Mercedes Batterie, welche wieder orginal ersetzt wurde.

    Mein gut gemeinter Ratschlag an Dich nicht wuerdest sondern sollst. Mit ner leeren Batterie in Deiner wunderschoenen Gegend wo Du im Schwarzwald wohnst, sollst Du nicht ueberrascht werden. Denk daran 72 Ampere. zu kaufen.

    Gutes Starten und rutschfreies Fahren wuenscht Dir
    MRX
     
  13. #12 Landgraf, 16.12.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Das braucht man als Besitzer eines W169 nicht, der zeigt diese Spannung im Wartungsmenü des Kombiinstruments an!

    Und ja, auf das mindestens einstündige Warten nach einer längeren Fahrt sollte man schon achten. Wenn der Wert dann über 12,3-12,4V ist, dann würde ich mir keine Gedanken machen.

    Der Elch ist auch so intelligent und regelt automatisch schon bei Leerlaufdrehzahl (nach Kaltstart) hoch auf ca. 14,xV und lädt so die Batterie bzw. liefert genug Energie für Gebläse, Sitzheizung, Licht und etwaige Heckscheibenheizung.

    Wenn die Batterie am "Ende" ist, dann merkt man das eigentlich schon etliche Tage/Wochen zuvor wenn der Wagen schwer startet.... bzw. der Elch gar nicht mehr startet wegen Unterspannung (Schutz des CAN-Buses).

    Eine Batterie würde ich nicht präventiv austauschen. Und ich kaufe die immer bei Mercedes (mit Mercedes-Stern, da ist nicht erkennbar wer der Hersteller ist und man bekommt die auch innerhalb von 2 Jahren problemlos ausgetauscht).
    Die letzte in einem Langstreckenauto hielt über 8,5 Jahre...

    Sternengruß.
     
  14. MrX

    MrX Guest

    @ Schrott-Gott

    Ja das waren noch Zeiten re: Batterie ins Haus holen. Tolle Erinnerungen ....ja unnd dann das Saeure Testen mit der "Nuckelflasche" LOL

    Tschuess an Dich
    Mrx
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  15. MrX

    MrX Guest

    Hier hast Du den ADAC Battterie Test 2012.

    http://www.adac.de/infotestrat/tests/autozubehoer-technik/autobatterien/autobatterien_2012.aspx

    Tschuess
    MrX
     
  16. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Habe bei Etzold "A-Klasse ab 09/04" folgendes gelesen:

    Beurteilung des Spannungsmeßwertes:

    12,7 Volt oder darüber: Batterie in gutem Zustand

    unter 12,7 Volt: Battereie in schlechtem Zustand, Batterie laden oder ersetzen.

    Laden werde ich die Batterie garantiert nicht. Das habe ich zu Zeiten gemacht, als die (Gleichstrom-)Generatoren noch 160 Watt lieferten. Bei den heutigen erwarte ich, daß sie bei einer gewissen Fahrdauer die Batterie auf dem Laufenden halten.
     
  17. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
  18. #17 Schrott-Gott, 16.12.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.931
    Zustimmungen:
    2.440
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -

    Ein Fahrzeug-Generator kann auch heute noch nicht eine Starterbatterie auf 100% aufladen. Das liegt daran, dass an der Ladeelektronik gespart wird.
    http://batteryuniversity.com/learn/article/charging_the_lead_acid_battery
    -
    Kauf Dir einfach ne Neue und gut is.
     
  19. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    So, jetzt habe ich, um die Spekulationen "liegenbleiben oder nicht" zu beenden, mir eine neue einbauen lassen. Lassen deshalb, weil mir bei MB gesagt wurde, daß sie das kostenlos machen. Habe dafür € 175 bezahlt. Bin mir aber jetzt allerdings im Unklaren, ob das das Optimale war. In der Ebucht hätte die gleiche € 53 weniger gekostet, hätte sie allerdings dann natürlich selber einbauen müssen.
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja, aber eine Batterie einzubauen ist eine Geschichte von max. 10-15 Minuten. Das entspricht einem Stundenlohn von 212€-318€. So gut verdiene ich sonst nicht ... du? ;)

    gruss
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  22. dkolb

    dkolb Elchfan

    Dabei seit:
    11.08.2005
    Beiträge:
    948
    Zustimmungen:
    42
    Ort:
    Schwarzwald
    Marke/Modell:
    MB B180, W246, 7G-DSG
    Nee. Deshalb bin ich auch gerade am Überlegen, ob ich nicht auf "Batteriewechsler" umsatteln soll. :D
     
Thema: Batteriespannung
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 batteriespannung anzeigen

    ,
  2. a klasse batteriespannung anzeigen

    ,
  3. batteriespannung

    ,
  4. w169 etzold batteriespannung,
  5. w203 batterie generator werkstatt aufsuchen,
  6. mercedes w203 batterie generator werkstatt aufsuchen,
  7. a klasse batteriespannung,
  8. Batteriespannung im kombiinstrument e klasse,
  9. w203 batterie ub 12 3,
  10. battterie generator werkstatt aufsuchen,
  11. batteriesoamnung bei w169 ,
  12. Mb w203 ladespannung nach Start erst zu gering,
  13. batterie generator werkstatt aufsuchen b klasse,
  14. mercedes w169 ki spannungsanzeige,
  15. w169 volt auslesen,
  16. a klasse spanung anzeigen,
  17. welche mindestspannung w203,
  18. 8 Jahre alte Batterie wird nicht mehr geladen c 203,
  19. batteriespannunhg,
  20. w205 batteriespannung anzeigen,
  21. a klasse ladespannung zu niedrig,
  22. batterie spannung,
  23. a klasse batterie Spannung messen,
  24. batteriespannung w168,
  25. bordspannung mercedes b klasse
Die Seite wird geladen...

Batteriespannung - Ähnliche Themen

  1. W168 Batteriespannung manchmal zu niedrig.

    Batteriespannung manchmal zu niedrig.: Hallo an das Forum, Da ich vorher schon dauernd Probleme mit defekten Batterien hatte, habe ich im Zigarettenanzünder einen Batterietester mit 3...
  2. Batteriespannung im KI ablesen

    Batteriespannung im KI ablesen: Hallo, ab Baujahr 10.2002 kann die Batteriespannung im Kombiinstrument abgelesen werden. :P Vorgehensweise: - Zündschlüssel in Stellung 1...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden