W169 Benzin im Öl, Ölvermehrung

Diskutiere Benzin im Öl, Ölvermehrung im A-Klasse W169 (2004-2012) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo Zusammen, wir beobachten seit längerem zunehmende ölvermehrung, Öl riecht extrem nach Benzin. Ursprünglich Kurzstreckenbetrieb als Ursache...

  1. #1 skywalker, 28.01.2021
    skywalker

    skywalker Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    (W169) A170 von 2004 (PreMOPF) Schalter 100.000 km. Serie
    Hallo Zusammen,

    wir beobachten seit längerem zunehmende ölvermehrung, Öl riecht extrem nach Benzin.
    Ursprünglich Kurzstreckenbetrieb als Ursache genommen und das Wechselintervall auf 2x im Jahr gesetzt.

    mittlerweile trotz sehr wenig Kurzstrecke trotzdem deutliche und gefühlt zunehmende Vermehrung, selbst kurz nach dem Ölwechsel riecht das Öl merklich nach Benzin und der Stand steigt...

    ansonsten nichts feststellbar, kein Leistungsverlust, kein sichtbarer Mehrverbrauch, nichts auffälliges.

    gibts Ideen, woran es liegen kann? Oder gibt es eine sinnvolle und günstige prüfreihenfolge um die Ursache einzugrenzen? Ggf. Jemand Erfahrungen mit dem Problem?

    A170 mit 100.000 km...

    Danke,
    Sky
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Benzin im Öl, Ölvermehrung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Seelenfischer, 29.01.2021
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    1.668
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
  4. #3 Jag_Willi, 29.01.2021
    Jag_Willi

    Jag_Willi Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Automatik, Panorama Dach, Intelligent Licht, Leder, Exklusiv, - Spiegel,- Licht,-Spur-,Park- Paket, AHK, Navi MAP Pilot
    Marke/Modell:
    Mercedes W246 243, B200 Sports Tourer, BJ 2013
    Hallo,
    mein Vorgehen wäre jetzt einen einfachen OBD Tester ranstecken und per Handyapp die Kühlwassertemperatur prüfen. Auch während der Fahrt. Ich kenne zwar die Anzeige des W169 nicht, aber seit dieser Zeit sind eigentlich alle Anzeigen mehr oder weniger Schätzeisen, die dich eher beruhigen sollen als eine echte Temperatur anzuzeigen.
    Jetzt im Winter macht sich das natürlich stärker bemerkbar, wenn z.B. der Thermostat nicht korrekt schließt.
    Grüße, Willi
     
    Seelenfischer, Heisenberg und Gast14468 gefällt das.
  5. #4 skywalker, 30.01.2021
    skywalker

    skywalker Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    (W169) A170 von 2004 (PreMOPF) Schalter 100.000 km. Serie
    Danke erstmal. Das heißt das Problem ist dann die kurbelhäuseentlüftung und/oder ggf. das Thermostat.

    die Temperaturanzeige flitzt relativ schnell auf über 80; daher hatte ich das Thermostat bisher als ok befunden, werde das aber wie vorgeschlagen prüfen.

    kann man beides selber prophylaktisch tauschen? Kostet ja nicht die Welt und wenn man selber dran kann gut...

    wo finde ich denn die kurbelhäuseentlüftung? Geht die in die drosselklappe rein?
    Danke
    Sky
     
    Robby64, Seelenfischer und Gast14468 gefällt das.
  6. #5 Gast14468, 30.01.2021
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    jmsworld, Robby64, Seelenfischer und einer weiteren Person gefällt das.
  7. #6 Seelenfischer, 30.01.2021
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    1.668
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Gast14468 gefällt das.
  8. #7 168L-CDI, 30.01.2021
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    505
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy nun auch Smart 450 CDi
    Tipp:
    Hat das Ding so eine "Power-Box" (chiptuning) zur Leistungssteigerung und/oder Verbrauchssenkung?
    Wenn ja, Box entfernen und testen, bei den meisten wird durch Veränderung des Messwertes Kühlwassertemperatur ein Betrieb im kälteren Zustand ("Choke") erzeugt; also mehr Kraftstoff als eigentlch richtig eingespritzt.

    Nur mal so ein Schuß ins Blaue von mir ohne Dein Fzg./Dich zu kennen

    Hättest Du Dein Profil (Auto betreffend) vollumfanglich ausgefüllt müssten wir nicht raten
     
    Robby64 gefällt das.
  9. #8 168L-CDI, 30.01.2021
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    505
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy nun auch Smart 450 CDi
    PS:
    schon ein vernachlässigter und somit versiffter Luftfilter könnte die Ursache sein. Einfach zu wechseln und nicht teuer.
    Aber so ohne Info ?(

    :] Ein sogn. Druckverlusttest aller Zylinder gibt Dir Aufschluß darüber ob der "Worst Case" (verschlissene Zylinderbohrungen/Kolbenringe) vorliegt, wenn ja lohnt die Reparatur dann noch ??? wenn NEIN, dann sind es eher einfache Probleme und leicht zu lösen :]
     
    Gast14468 gefällt das.
  10. #9 skywalker, 31.01.2021
    skywalker

    skywalker Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    (W169) A170 von 2004 (PreMOPF) Schalter 100.000 km. Serie
    Hallo Zusammen,

    wenn’s ein wirklich fataler Fehler zb an den Kolbenringen oder so ist wäre das eh das Grab für das Ding. Solange ich das mit möglichen anderen Ursachen behoben bekomme versuche ich es erstmal damit, plus häufigere Ölwechsel.

    an dem Auto ist alles original, nix getunt oder gechipt...

    Luftfilter werden regelmäßig getauscht, da gibt es keinen Wartungsstau.

    ich werde jetzt einfach versuchen, das Thermostat auf Verdacht zu tauschen und dabei noch die Drosselklappe mit dem Blow by Gas intake überprüfen. Wenn’s das damit war super, wenn nicht weiter suchen.

    eine ich sag mal umfassende und teure Diagnose lohnt nicht, weil wir es eh nicht instand setzen lassen würden, macht bei 15j und 100 k km nur noch bedingt Sinn, ggf. Kommt dann das nächste usw.

    danke euch schonmal

    sky
     
    Seelenfischer gefällt das.
  11. #10 Gast14468, 31.01.2021
    Gast14468

    Gast14468 Guest

    -
    TESTEN
     
    Seelenfischer gefällt das.
  12. #11 skywalker, 31.01.2021
    skywalker

    skywalker Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    (W169) A170 von 2004 (PreMOPF) Schalter 100.000 km. Serie
    Wie testet man die einspritzdüsen?
     
    Seelenfischer gefällt das.
  13. #12 Jag_Willi, 01.02.2021
    Jag_Willi

    Jag_Willi Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Automatik, Panorama Dach, Intelligent Licht, Leder, Exklusiv, - Spiegel,- Licht,-Spur-,Park- Paket, AHK, Navi MAP Pilot
    Marke/Modell:
    Mercedes W246 243, B200 Sports Tourer, BJ 2013
    Alle ausbauen und angeschlossen lassen. Zündung an und Starter betätigen. Dabei das Spritzbild anschauen. Je feiner das Benzin zerstäubt wird um so besser . Vor allem auf Unterschiede schauen. Übrigens: So viel Sprit kommt da nicht raus. Also keine Gefahr, solange die Kippen aus sind :]

    Und wenn man jetzt noch wüsste was für ein Auto du genau hast, müsste man nicht immer im 1ten Beitrag schauen, um was es sich dreht. Ist es ein Benziner oder Diesel? Aus welchem Baujahr könnte der sein? ?( Mir ist es auf Dauer zu blöd da immer zu schauen. Du willst hier Unterstützung !!!!!!! Dann kann es doch nicht zu viel verlangt sein, dass du dein genauen Fahrzeugtyp im Benutzerprofil hinterlegst ? Dann weiß immer noch keiner wer du bist, wo du lebst oder sonst was. Keiner will dir Geheimnisse entreißen.

    Grüße, Willi
     
    Robby64, Gast14468, skywalker und 2 anderen gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 01.02.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    15.113
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Frag doch mal wie man sein Benutzerprofil unterhalb des Avatars ausfüllt!

    Evtl. findest du die Antwort in meiner Signatur ....
     
    Robby64, Gast14468, Jag_Willi und einer weiteren Person gefällt das.
  15. #14 Seelenfischer, 01.02.2021
    Seelenfischer

    Seelenfischer Elchfan

    Dabei seit:
    28.06.2020
    Beiträge:
    1.429
    Zustimmungen:
    1.668
    Beruf:
    A-Klasse Fahrer
    Ort:
    Planet Erde
    Ausstattung:
    Classic mit Codes: 235, 386, 523, 570, 761U, 873, 875. 16" Sommerräder mit A1694010302 Felgen nachträglich erworben. ICT Lederschaltknauf und -manschette sowie Chrom-Auspuffblende nachgerüstet, Lenkrad mit Nappaleder bezogen.130 PS bei 4.000 U/min - 295 Nm. DIESELPOWER DIGI CR XU Modul mit TÜV + K&N Filter nachträglich verbaut.
    Marke/Modell:
    A 180 CDI W169 6-Gang - EZ 11/2011 - DPF / Euro 5
    Gast14468 und Jag_Willi gefällt das.
  16. #15 Jag_Willi, 01.02.2021
    Jag_Willi

    Jag_Willi Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Automatik, Panorama Dach, Intelligent Licht, Leder, Exklusiv, - Spiegel,- Licht,-Spur-,Park- Paket, AHK, Navi MAP Pilot
    Marke/Modell:
    Mercedes W246 243, B200 Sports Tourer, BJ 2013
    Gast14468 und Seelenfischer gefällt das.
  17. #16 skywalker, 01.02.2021
    skywalker

    skywalker Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    (W169) A170 von 2004 (PreMOPF) Schalter 100.000 km. Serie
    Erledigt. Ich glaub den 170 gibt es nur als Benziner :-O
     
  18. #17 skywalker, 01.02.2021
    skywalker

    skywalker Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Düsseldorf
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    (W169) A170 von 2004 (PreMOPF) Schalter 100.000 km. Serie
    Habe jetzt folgendes Vorgehen überlegt:
    1)
    Thermostat: lässt sich ja an den Schläuchen testen, daher werde ich das frei legen, Motor 5-10 min laufen lassen und dann mal die Temperaturdifferenz fühlen. Danach werde ich das Thermostat dann ggf. tauschen, sieht nach machbarem Aufwand aus.

    Wenn das Ganze keinen Erfolg bringt würde ich
    2)
    Die ganze Ansaugbrücke etc demontieren. Bei der gelegenheit mal eine Druckprüfung auf den Zylindern machen (gibts da ein günstiges Set?), Zündkerzen und Einspritzdüsen erneuern und vielleicht mal die Zündkabel durchchecken.

    Ich glaube mehr geht dann auch nicht mehr ....

    VG
    Sky
     
    Gast14468 gefällt das.
  19. #18 Physiknerd, 01.02.2021
    Zuletzt bearbeitet: 01.02.2021
    Physiknerd

    Physiknerd Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    208
    Ausstattung:
    Beide Classic + Mittelarmlehne klappbar, Lamellenschiebedach.
    Marke/Modell:
    Mercedes-Benz A140, Mercedes Benz A150 EZ 2006
    Bevor man die Injektoren rausfudelt könnte man nicht einfach den Benzindruck messen? (Beim W168 ist das Ventil dafür wundbar erreichbar, beim W169 bin ich mir nicht sicher und müsste gleich nachschauen).

    Zunächst sollte man im Leerlauf messen welcher Benzindruck da ist. Und dann sollte man schauen wie der sich verändert sobald man den Motor abstellt.

    Falls der W169 ähnlich simpel zu werke geht wie der W168, also Druckregelung über ein Federbeaufschlagtes Ventil im Kraftstofffilter, dann sollte der Kraftstoffdruck nach Abschalten des Motors nicht drastisch absinken. Irgendwo hier gabs dafür den Werks-Vorgaben Zettel. Ich glaube der Druck sollte im Bereich von 3-4 Bar liegen im Betrieb, und bei Ausgeschaltetem Motor höchstens 1bar Überdruck/10 oder 20 Minuten verlieren (Ich glaube das ist die Geplante Leck-Rate richtung Tank durch den Filterbypass)

    Natürlich mit dem Gedanken:
    Ist ein Injektor undicht, dann müsste der Druck bei abgeschaltetem Motor schnell absinken. Allerdings kann das auch wiederum eine Leckage an anderer Stelle sein.


    Die schlechte Ölqualität (Benzingeruch), so wie Ablagerungen am Einfüllstutzen habe ich bei meinem A150 und dem Vorgänger eigentlich immer schon erlebt und es ebenfalls auf mein Fahrprofil und die Konstruktion des Einfüllstutzens geschoben. Das trat immer auf, egal ob der Wagen in der Niederlassung penibel gewartet wurde, oder irgendwann halt durch mich.

    Bisher hält alles soweit.

    Allerdings fülle ich das Öl auch immer bis "MAX" nach, und es wird zwischen den Wechseln alle Pi*Daumen nicht weniger oder Mehr als das.

    Verbrauch des Wagens war immer schon recht hoch, aber auch sensibel was das fahren angeht. Bis Tempo 90 kann man gemütlich 6 liter/100km brauchen, wenn man den Wagen scheucht oder Stop-And-Go hat, dann schluckt er 8 Liter (7.8 in meinem Kurzstreckenschnitt mit viel Stauanteil)


    Noch mehr Edit:

    Die Amerikanskis ohne so hochmoderne Thermostate benutzen übrigens oftmals einfach eine Pappe vor dem Kühler als Mittel der Einheizung. Gleiches war auch der Tipp für mein Motorrad (was über einen Öl-Kühler verfügt der aber im Winter Overkill ist)

    Muss man natürlich entweder via App oder via Kombiinstrument die Kühlwassertemperatur im Auge behalten.

    Frage: Kann man in irgend einem Wartungsmodus den W169 Vormopf-Elch nach der Öl-Temperatur fragen ?
     
    Seelenfischer gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Heisenberg, 01.02.2021
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.941
    Zustimmungen:
    15.113
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance - Mopf Umbau
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Ez. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Bei Dieseln ja! beim Benziner nö.
     
    Gast14468 und Seelenfischer gefällt das.
  22. #20 Jag_Willi, 01.02.2021
    Jag_Willi

    Jag_Willi Elchfan

    Dabei seit:
    14.11.2020
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    97
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    Stuttgart
    Ausstattung:
    Automatik, Panorama Dach, Intelligent Licht, Leder, Exklusiv, - Spiegel,- Licht,-Spur-,Park- Paket, AHK, Navi MAP Pilot
    Marke/Modell:
    Mercedes W246 243, B200 Sports Tourer, BJ 2013
    Hallo Sky,
    das mit den Kühlerschläuchen in die Hand nehmen ist ganz nett, aber hat keine unbedingte Aussage. Wenn dein Thermostat nur auf 65 Grad aufmacht, spürst du das nicht.
    Anderseits willst du pauschal erst mal Zündkerzen und Einspritzdüsen wechseln. Da müssen doch noch 15€ für ein OBD Bluettoh Adapter drin sein. Auch der billigste kann nicht alles, aber du kannst z.B. immer die Kühlwassertemperatur genau beobachten. Wann geht der Thermostat auf ( Temperatur geht sichtbar wieder runter) , was ist die max. Temperatur. So ein Teil habe ich immer in der Garage liegen, das hilft bei allen Fahrzeugen für einen schnellen Überblick oder wie jetzt bei dir sogar zum genauen analysieren.
    Wenn du einen Rundumschlag machst mit neuen Zündkerzen und Einspritzdüsen, dann bitte auch neue Zündkabel. Kosten nicht viel, wird aber gerne vernachlässigt.
    Wobei ich nicht daran glaube, da du ja selber schreibst, das es sonst keinerlei Probleme gibt, also weder bei Beschleunigung, ruhiger Leerlauf................... Schaden kann es nie :thumbsup:

    Grüße, Willi
     
    Gast14468, Seelenfischer und skywalker gefällt das.
Thema:

Benzin im Öl, Ölvermehrung

Die Seite wird geladen...

Benzin im Öl, Ölvermehrung - Ähnliche Themen

  1. W168 2-Takt-Öl ins Benzin ??

    2-Takt-Öl ins Benzin ??: Hallo, Schraubergemeinde. Habe vorhin (JETZT finde ich es natürlich nicht mehr) in nem alten "Fred" von tds was von "Motorinnenpflege" und...
  2. W168 Ich habe Benzin im Öl

    Ich habe Benzin im Öl: Hallo Ich habe einen A 160 BJ. 1998. Ich habe diese Tage festgestellt das ich Benzin im Motoröl habe. Kann mir da jemand etwas zu sagen oder mir...
  3. W169 Öl Verbrauch A200 Benzin

    Öl Verbrauch A200 Benzin: Hallo mein gebrauchter A200 läuft soweit gut, im Juli ist die Inspektion fällig beim Freundlichen mit 120.000 km. Ich fahre ihn jetzt seit...
  4. W168 A160 Benziner Automatik Heizungsluft riecht nach Öl/Benzin!?

    A160 Benziner Automatik Heizungsluft riecht nach Öl/Benzin!?: Moin moin, ich habe das Problem, dass mein Elch (Bj. 98 mit Klimaanlage) im Innenraum nach Öl/Benzin riecht. Und zwar nur wenn ich die Lüftung...