W168 Beulen durch Dachträger

Diskutiere Beulen durch Dachträger im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Guten Morgen !! Ich habe ein Problem und hoffe hier kann mir jemand helfen ! Ich habe mir Alustyle (org. MB) Dachträger für meinen Elch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Willy

    Willy Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Marke/Modell:
    W 168
    Guten Morgen !!
    Ich habe ein Problem und hoffe hier kann mir jemand helfen ! Ich habe mir Alustyle (org. MB) Dachträger für meinen Elch organisiert und montiert. Hat alles wunderbar gepasst und so bin ich mit Jet Bag in den Urlaub gefahren. Als ich nach 14 Tagen die Träger wieder abmontierte bekam ich fast nen Herzkasper. Beim hinteren Träger auf beiden Seiten Beulen im Dach ! Ich hoffe man kann auf den Bilder was erkennen!
    http://imageup.de/9702538/PIC_0004.JPG
    http://imageup.de/2911661/PIC_0006.JPG
    http://imageup.de/6446165/PIC_0005.JPG
    Das kann doch eigentlich nicht sein ! Oder ?? Was kann man da machen ?? Hat jemand dasselbe Problem ??
    Gruß Willy
     
  2. Anzeige

    schau mal hier: Beulen durch Dachträger. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 funkenmeister, 27.07.2008
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Willy,

    da ist sicherlich folgendes passiert. Die Aufflageflächen des Grunddträgers( ostdeutsch moosgummi) sind entweder gerissen und kaputt oer die Flächen sind verschmutzt gewesen. Diese reiben auf dem Lack ist nicht gut. Und ggf hast du die Dachlast des Trägers überschritten. Dann passiert das auch.

    Gruß Kay
     
  4. Willy

    Willy Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Marke/Modell:
    W 168
    Also der Moosgummi ist ok und überladen war das Teil auch nicht !Wenn ich jetzt die Träger wieder montiere, kann es dann sein, das die Sache noch schlimmer wird ?? Kann man da was machen ??
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Die Kratzer kommen von Verschmutzungen und ich fürchte die Träger waren auch nicht fest genug gezogen, sodass sie sich leicht bewegen konnten und deshalb noch gerieben haben.

    Was die Beulen angeht -- leider ist auf den Fotos kaum was zu erkennen: Bist du sicher, dass du den hinteren Träger genau da montiert hattest, wo die Dach-Gummidichtung geriffelt ist?

    Was das Überladen angeht -- mehr als 50 Kilo Dachlast, inklusive der Dachbox, darfst du nicht oben drauf packen. Da verguckt man sich schnell. Wobei zumindest mein Dach deutlich mehr ausgehallten hat, ich habe Thule-Träger für den Umzug benutzt und da ein paar Ikea-Regale draufgepackt. Gab keine Probleme.

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. Willy

    Willy Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Marke/Modell:
    W 168
    Ich denke auf dem 1. Bild kann man die Beule gut erkennen . Man muß dem schwarzen Türgummi folgen und erkennt dann das der nicht mehr anliegt, und genau dort !! Kratzer sind das zum Glück keine, das ist nur Schmutz. Und ich denke auch, das ich die Träger fest genug hatte. Die richtige Stelle dürfte es ebenso gewesen sein, weil man doch im Dach die Aussparung hat ! Kann das beim nächsten Einsatz der Träger schlimmer werden, weil das Blech ja nun verformt ist ??
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Wie gesagt, die Riffelung, und nur auf die kommt es an, ist auf keinem der Bilder zu erkennen.

    Die Träger müssen genau über dem Bereich montiert werden, wo eben diese Riffelung/Kreuze/Xe auf dem schwarzen Dichtstreifen sind. Nirgendwo anders. Diese Riffelung befindet sich ungefähr mittig über der Hintertür, etwas nach vorne versetzt.

    Ich schätze mal du meinst mit Aussparung diese "Einbuchtung" an der Karosserie unmittelbar über der Türdichtung. Die gehört da nicht hin, das ist eine Beule! Die hat dort nichts zu suchen, das definitiv keine "serienmäßige Vertiefung", wo man den Dachgepäckträger befestigen soll, sondern ein Schaden. Vermutlich entstanden, als der Gepäckträger mit brachialer Gewalt angeknallt wurde. Wenn du's nicht glauben willst, mache ich dir gern ein Foto meines Dachholms, dort wirst du keinerlei Vertiefungen sehen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. Willy

    Willy Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Marke/Modell:
    W 168
    Hallo Cooper !
    Also ich bin mir 100%ig sicher, das auf meinem Elchdach ein Gummi lang läuft und das genau dort, wo der Träger montiert wird in dem Gummi links und rechts kleine Schlitze sind in diese wiederum paßt ganz genau der Gummi vom Träger ! Werde demnächst nochmal ein Foto machen! Kannst mir aber trotzdem eins von Dir schicken ! Gruß Willy
     
  9. #8 Mr. Bean, 29.07.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.796
    Zustimmungen:
    909
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich habe die Bilder etwas bearbeitet:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Du solltest mit der Kamera auf eine Leiter steigen und ein Bild im Makromodus machen. Deine Kamera hat ja auf die Wand im Hintergrund fokussiert. Auch im Anderen Fall warst du viel zu nah dran. Somit klappt keine gleichmäßig focussierte Aufnahme und man sieht nichts :-/

    Auch sind die Bilder viiiiel zu groß. Selbst meine Ausschnitte sind herunterskaliert immer noch max. 1280 Pixel breit ;)

    [​IMG]


    Bild 1:

    Es sieht doch so aus, als ob mit Brachialgewalt der Träger den Dachholm hochgehoben hat und dabei das Dach nach unten gedrückt wurde.

    Mit wieviel Kraft hast du denn den Trager befestigt :o

    Boddybuilder *kratz*

    [​IMG]
     
  10. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Es fällt mir sehr schwer, auf den Bildern was zu erkennen. Sitzt der Träger wirklich soweit Richtung Mitte Dach, wo jetzt die Beule ist? Scheint mir sehr weit Richtung Mitte zu sein... (kann ich aber kaum erkennen...)

    Habe auch den Originalträger, allerdings bisher nur sehr selten (2-3 mal) benutzt.
    Gab nie Probleme.

    Wenn der Träger an den richtigen Stellen montiert wurde, dann vermute ich auch mal wie Mr. Bean, daß der Träger zu fest angezogen wurde.
    Es gibt ja extra dieses "Spezialwerkzeug" dazu, mit dem letztlich das Drehmoment gemessen wird. Hatte den Träger immer damit montiert...

    cu
     
  11. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    3
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Auf dem 3. Bild in dem Beitrag von Mr. Bean ist nach meinem Dafürhalten nicht der Grundträger Alustyle für den W168 abgebildet. Ich habe diesen Grundträger hier und hab's gerade mal verglichen, der sieht anders aus.

    Da stimmt was nicht, vielleicht ist Dein Dachträger für eine andere Baureihe von Mercedes-Benz gedacht? Ist da irgendwo eine Teilenummer eingeprägt?

    Bei meinem Dachträger ist auf der Unterseite der Holme ein kleines Bild von einem W168 aufgedruckt mit einem Pfeil. Der Pfeil signalisiert, ob der Holm für vorne oder für hinten ist. Ist dieses Bild bei Deinem Dachträger auch aufgedruckt? Ist ein W168 abgebildet oder womöglich ein anderes Fahrzeug?

    Ich kann mich erinnern, dass es neben dem Grundträger Alustyle auch noch einen Low-Cost Dachträger von Mercedes-Benz gab (für den W168 ). Müsste ich nachgucken. Vielleicht ist das diese Low-Cost Variante?

    taurus
     
  12. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    3
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hab nochmal gegoogelt, also Du hast wohl den Grundträger Leanline für den W168, das ist diese Low-Cost Version. Also nicht den Alustyle. Teilenummer B66850020.

    Hast Du vielleicht den vorderen und den hinteren Holm vertauscht?

    taurus
     
  13. sk11

    sk11 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2003
    Beiträge:
    446
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Siegerland
    Marke/Modell:
    A150 C169
    Kann ich bestätigen. Ich habe die Original-Alustyle, und die sehen definitiv anders aus. Das erklärt dann evt. auch die Beule an einer Stelle, an der der Original-alustyle-Träger gar nicht mehr aufliegt.

    cu
     
  14. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    So, ich hab mal ein paar Fotos der Aufsetzmarken und des Dachholms gemacht.

    Hier erstmal die Aufsetzmarke (der geriffelte Bereich) auf dem Dach:
    [​IMG]
    Am hinteren Ende der Aufsetzmarken sieht man noch leicht Spuren des Dachträgers -- da hat es leichte Krazer im Dach gegeben, weil irgend welcher Schmutz unter die Gummis geraten ist.

    In der Seitenansicht kann man erkennen, dass weder am Dachholm noch im Bereich der Aufsetzmarken (man kann sie in der Spiegelung des hellen Gebäudes sehen, wenn man das hochauflösende Bild vergrößert) irgend welche Beulen gibt:
    [​IMG]
    Auf der anderen Seite gibt es natürlich auch keine Beulen, da sind nicht mal Lackkratzer im bereich der Aufsetzmarken zu sehen.

    Es gibt auch keine wie auch immer gearteten Vertiefungen, die einen Aufsetzbereich andeuten würden. Ich kann jedenfalls keine erkennen, und man müsste sie ja beim ersten Bild sehen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  15. Willy

    Willy Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Marke/Modell:
    W 168
    So !! Ich habe nochmal paar Bilder gemacht, in der Hoffnung, das man jetzt mehr erkennen kann:
    http://www.abload.de/image.php?img=pic_0001mtj.jpg
    Beule

    http://www.abload.de/image.php?img=pic_0002sgc.jpg
    hier der Schlitz (Markierung) im Gummi

    http://www.abload.de/image.php?img=pic_0003oet.jpg
    hier nochmal

    http://www.abload.de/image.php?img=pic_0008l40.jpg
    wieder Beule

    http://www.abload.de/image.php?img=pic_00096so.jpg
    Trägerunterseite

    http://www.abload.de/image.php?img=pic_0016ssq.jpg
    der Schlüssel zum festziehen der Träger ! ich glaube nicht, das man daimt so eine
    Beule ins Dach drückt !!

    http://www.abload.de/image.php?img=pic_0019tgh.jpg

    Ich würde trotz alledem gern wissen, ob man die Träger nochmal montieren kann ohne das die Sache Schlimmer wird !
    Gruß Willy

    PS: Wieso sieht man bei mir nur den Link und nicht die Fotos ??
     
  16. #15 Mr. Bean, 01.08.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.796
    Zustimmungen:
    909
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Weil du den falschen Link benutzt hast ;)


    So macht man das bei Abload: Bilder ohne Webspace ins Internet laden und im Forum einbinden



    Fakt ist jedenfalls: Die Holme und das Dach wurdenb durch den Träger beschädigt. Einzige Erklärung: Der Träger hat wie ein Schraubstock den Holm eingedrückt ???




    Hier deine Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  17. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Also ich habe auch keinen Zweifel daran, die Dachholme wurden mit Sicherheit vom Dachgepäckträger derart verbogen.

    Wobei ich vermute, dass nicht nur die Träger ordentlich angeknallt wurden, sondern außerdem die Dachbox überladen war. Dann biegen sich die Aluträger nämlich durch, und durch die Auflagepunkte auf der Dachdichtung hast du eine wahnsinnige Hebelwirkung auf die Dachholme.

    Auch wenn man mit Karacho durch eine Senke saust, kann das passieren -- durch die Trägheit geht die Dachbox nach unten, während das Auto schon aus dem Loch raus fährt, wodurch sich die Träger an den Enden hoch biegen.

    Ich würde die Träger definitiv nicht mehr montieren. Der jetzige Schaden ist schon beträchtlich.

    Die Markierung der Befestigungsposition ist ungewöhnlich, ich hätte da Riffelungen erwartet (wie auch der Auszug aus dem Handbuch suggeriert), aber bei dir sind's halt aus irgend welchen Gründen Einbuchtungen. Ganz komische Sache.

    Was genau ist das für ein Elch? Baujahr, Typ?

    Viele Grüße, Mirko
     
  18. Willy

    Willy Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Marke/Modell:
    W 168
    Also es ist ein A 140 Classic, EZ 01.06.2000 mit knapp 90000km keinen größeren Reparationen und nem Verbrauch von 6l. Es ist ein Reimport aus Spanien !Ich hoffe das ist das was Du wissen wolltest !
    Gruß Willy !!
     
  19. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    440
    Zustimmungen:
    3
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Ist normal, beim Vor-MoPf gibt's nur dünne Schlitze in der schwarzen Gummidichtung, die die Montageposition des Dachträgers anzeigen. Da das nicht so gut sichtbar war, wurde es beim MoPf geriffelt.

    taurus
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Willy

    Willy Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erzgebirge
    Marke/Modell:
    W 168
    Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen Mopf und Vormopf ??Klingt vieleicht blöd, aber habe keine Ahnung !
    Willy
     
  22. #20 General, 03.08.2008
Thema: Beulen durch Dachträger
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. beulen durch dachträger

    ,
  2. dachträger w168

    ,
  3. A160 Dachbox montieren

    ,
  4. dachgepäckträger a 140,
  5. Delle auf dem autodach über dem träger,
  6. dachträger biegt sich durch ,
  7. vw golf dachträger dellen,
  8. Dachträger macht Kratzer,
  9. gepäckständer a klasse 169,
  10. Dachlast w168,
  11. dachbox thule eingedrückt,
  12. dellen im Dach nach dachträger,
  13. w169 grundträger anleitung,
  14. Dach überladen auto eingedrückt,
  15. gummidichtung dachtrager kaputt,
  16. dachbox dach eingedrückt,
  17. w168 Dachträger,
  18. thule querträger audi delle,
  19. delle im grundträger,
  20. w168 Dachträger universal,
  21. durch dachträger beulen,
  22. dachträger mercedes a-klasse w168,
  23. w169 dachleiste,
  24. karosseriebau dachträger,
  25. einfacher Dachträger auf W168 mit Moosgummi
Die Seite wird geladen...

Beulen durch Dachträger - Ähnliche Themen

  1. W168 Beule am Auspuff ganz vorn Richtung Motor

    Beule am Auspuff ganz vorn Richtung Motor: Hallo Bin gestern über ein Stein gefahren habe es Zuspät gesehen dieser Stein ist da gegen gestoßen das da jetzt eine Beule drin ist das ist am...
  2. W169 Beule am Radkasten

    Beule am Radkasten: Hallo, diese Woche hatte leider jemand das Verlangen, seine Autotür leicht gegen den rechten, hinteren Radkasten meines A 180 zu drücken....
  3. W169 Beule im Dach

    Beule im Dach: Hallo, gestern ist genau das passiert, wovor ich mich schon lange fürchte: mir ist das Garagentor bei der Ausfahrt aus der Garage heruntergesaust...
  4. W169 Beule

    Beule: N´abend, habe total blöde Beule in der Fahrertür (Tür eines daneben parkenden Autos). Fahrer natürlich auf und davon..echt ärgerlich. Nun meine...
  5. W168 Der Beulen und Kratzerdoktor

    Der Beulen und Kratzerdoktor: Hallo, so hab gerade auf Kabel 1 "Abenteuer Auto" gesehen. Da kam ein Bericht über Beulen- und Kratzerdoktor gesehen. Preisunterschiede waren...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.