W168 "Blinkende" km-Anzeige

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Billy, 11.11.2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Billy

    Billy Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein - Main - Gebiet
    Marke/Modell:
    A 160 Classic
    Hi Leute,

    hatte schon mal das Problem, das bei meinem Elch beim Betätigen des Blinkers die km/Uhrzeit - Anzeige im KI anfängt zu blinken...Problem habe ich im Forum gepostet...war dann auch soweit alles ok!
    Seit einer Woche etwa tritt das wieder auf, diesmal aber heftiger...soll heissen:

    Wenn ich den Blinker betätige, blinkt die Anzeige komplett mit (nicht nur die Ziffern), manchmal geht sie auch komplett aus (immer nur, solange der Blinker "blinkt"). *rolleyes*

    Ist jemand von Euch dieses Phänomen bekannt... es ist zwar nervig, wäre aber für mich jetzt nicht unbedingt ein Werkstattbesuch wert...oder fällt sowas unter die Gebrauchtwagengarantie?? *kratz*

    Greez von der ratlosen

    Billy
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 11.11.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich denke, da ist ein Massepunkt hochohmig.

    Bis zu einem halben Jahr ja. Wenn es eine GARANTIE ist. Darunter fällt alles. Man garantiert das einwandfreie Funktionieren des ganzen Wagens.
     
  4. #3 Mr. Bonk, 11.11.2005
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    *kratz* Wieso nur bis zu einem halben Jahr?! Normalerweise bekommt man doch 1 Jahr Mercedes Gebrauchtwagengarantie... wird die schon nach einem 1/2 Jahr beschränkt?!? Ist mir dann damals in den Unterlagen gar nicht aufgefallen.

    Oder hast Du (Gebrauchtwagen-) Garantie mit Gewährleistung verwechselt? *kratz*


    Auf jeden Fall: sollte noch Mercedes Gebrauchtwagen-Garantie bestehen schnellstens ab in die Werkstatt. Hinterher wirds teuer!
     
  5. #4 Mr. Bean, 11.11.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wie war das noch gleich ....

    Wenn du ein Jahr Garantie hast, dann muß der Händler im ersten halben Jahr beweisen, daas der Fehler nicht schon beim Kauf drin gewesen ist. Danach muß der und dies beweisen.

    Bei 2 ‚Jahren Garantie eben 1 Jahr er, ein Jahr der Kunde.

    Eben immer 50/50.

    Da du aber niemals (oder nur schwer) beweisen kannst, das der Fehler schon beim Kauf vorlag, ist die Garantie effektiv immer nur die Hälfte des Zeitraum lang
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ Mr. Bean
    Du verwechselst das mit der Gewährleistung. Es ist immer (egal ob ein oder zwei Jahre) das erste halbe Jahr der Händler in der Beweispflicht und den Rest der Zeit der Kunde.
    Bei einer Garantie kann derjenige (in diesem Fall der Händler) die Bedingungen formulieren wie er will. Ist es eine Garantie von DC so gibt es keine Beweispflicht in diesem Sinne. Das defekte Bauteil muss nur auch unter die Garantie fallen (sollte hier der Fall sein).

    gruss
     
  7. #6 Mr. Bean, 11.11.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ach ja, du hast Recht.
     
  8. Billy

    Billy Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein - Main - Gebiet
    Marke/Modell:
    A 160 Classic
    Na dann....

    werde ich nächste Woche mal "vorfahren", fragen kostet ja nix!! ;)

    Hä? *kratz*

    Immer noch ratlos ;D

    Greez

    Billy
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Würde ich auch drauf tippen.
    Das bedeutet, dass eine Verbindung einen zu großen Widerstand aufweist. Das hat zur Folge, dass an diesem Widerstand Spannung abfällt. Dieser Spannungsabfall wird umso größer, desto mehr Strom das KI benötigt. Anschließend bekommt das KI nicht mehr genug Spannung und will nicht mehr.

    gruss
     
  10. Billy

    Billy Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein - Main - Gebiet
    Marke/Modell:
    A 160 Classic
    @Jupp

    Danke für die Erklärung! *daumen*

    Ist denn so was auf Dauer ein Problem und kann dazu führen, dass das KI den Geist aufgibt oder ist das nur 'ne "Macke"?

    Dafür spricht übrigens auch, das dieses Phänomen nicht immer auftritt, sondern immer nur "dann und wann"

    Ich weiß auch mit 100% iger Sicherheit, dass das Ding einwandfrei funktionieren wird, wenn ich damit bei DC auf'm Hof stehe *rolleyes*!!

    Greez

    Billy
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ich denke (ohne Garantie), dass das KI früher oder später seinen Geist aufgeben wird. :-/
    Hast du mal drauf geachtet ob es vielleicht immer in den selben Situationen passiert (Anfang der Fahr, Ende der Fahrt)?
    Ist es vielleicht temperaturabhängig?

    gruss
     
  12. Billy

    Billy Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein - Main - Gebiet
    Marke/Modell:
    A 160 Classic
    Immer am Anfang...nachdem es dann ein paar Mal recht heftig geblinkt hat hört's dann irgendwann auf und die Anzeige leuchtet bei jedem Blinken konstant.

    Temperaturabhängig...hm, sagen wir mal so, im Sommer ist es mir nicht aufgefallen, wenn ich jetzt morgens zu Hause oder abends im Büro losfahre, ist es natürlich manchmal relativ kühl... *kratz*

    Werde nächste Woche mal was unternehmen, hoffe nur, das die Werkstattfuzzies das Problem schon mal hatten und ich nicht in "Frau-am-Steuer"-mitleidige Gesichter blicken muss!! *rolleyes*

    Greez

    Billy
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Na das klingt schon nach einem Übergangswiderstand. Vielleicht eine kalte Lötstelle :-/. Aber durch den Strom wird sie leicht erwärmt, dehnt sich aus und der Widerstand wird kleiner. Anschließend geht alles normal wieder.
    Wo es nun allerdings genau zu finden ist dürfte schwierig zu lokalisieren werden :(.

    gruss
     
  14. #13 Mr. Bean, 12.11.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Der Strom ist dafür viel zu klein. Aber durch den Strom verändert sich der Übergangswiderstand.
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Sag das nicht. Es reicht doch schon wenn dort eine Leistung von ca. 1W produziert wird. Das ist nicht so unrealistisch, wenn dort 1-2V abfallen.
    Was am Strom verändert denn bitte den Übergangswiderstand? Das würde ich gern mal physikalisch erläutert haben (und jetzt bitte nicht der Strom erwärmt das ganze und ... ;) ).

    gruss
     
  16. #15 Mr. Bean, 12.11.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Leider finde ich dazu jetzt keinen Artikel. Aber aus Erfahrung kann ich sagen:

    Ich habe des Öfteren bei den Ausgangsrelais von Verstärkern festgestellt. Bei leiser Lautstärke war fast nichts zu hören. Drehte man die Lautstärke weiter auf, schwankte das Ausgangssignal sehr stark im Rhythmus des Basses. Bei jeder Baßschwingung brach der Übergangswiderstand kurzfristig zusammen. Es entstand ein krachender, kratzender Sound. Wäre der Widerstand linear, so wäre das Ausgangssignal lediglich konstant leiser gewesen.
     
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ok jetzt weiss ich was du meinst.
    Erklärung: Nicht der Übergangswiderstand schwankt bzw. verändert sich, sondern der Widerstand des eigentlichen Verbrauchers. Heisst also je größer die Leistung ist, die benötigt wird, desto kleiner wird der (innere) Widerstand(R=U²/P) des Verbrauchers.
    Wird jedoch der Widerstand des Verbrauchers kleiner so fällt mehr Spannung an dem in Reihe liegenden Übergangswiderstand ab und alles was am Übergangswiderstand abfällt bleibt weniger für den eigentlichen Verbraucher. Deshalb ist der Effekt umso größer je mehr Leistung der Verbraucher zieht.

    gruss
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Mr. Bean, 13.11.2005
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Der Lastwiderstand, also der Lautsprecher, änder sich nicht. Der schwankt zwar frequenzabhängig von 4Ohm bis, sagen wir 20Ohm, bleibt aber über die Spannung konstant. Der Ausgangswiderstand der Endstufe ist bis mindestens 30kHz mit 0,04 Ohm auch konstant. Was aber über die Spannung nicht konstant ist, war der Übergangs-Widerstand der Relaiskontakte. Der brauch mit der Höhe der Ausgangspannung der Endstufe zusammen. Dadurch entstand der geschilderte Sound.
     
  20. Billy

    Billy Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Rhein - Main - Gebiet
    Marke/Modell:
    A 160 Classic
    Nur mal zur Info...

    Elch gestern in die DC-NL gebracht, die haben das KI ausgetauscht (Garantieleistung *daumen*), bis jetzt funktionierts einwandfrei!
    Als ich das Problem geschildert habe, hat der Meister gleich einen Defekt am KI vermutet..."das könnte aber auch nur ein Kabelbruch sein..." (dann wäre es übrigens keine Garantieleistung gewesen)!

    Ich hoffe, jetzt blinkt ausser dem Blinker nix mehr!! *daumen*

    Der Leihwagen (smart) war kostenlos, nach einer Fahrt in diesem Autochen kommt der Elch einem wie 'ne Großraumlimousine vor ;D...war ein echtes Erlebnis!!

    Ein schönes Wochenende Euch allen!!

    Greez

    Billy
     
Thema:

"Blinkende" km-Anzeige

Die Seite wird geladen...

"Blinkende" km-Anzeige - Ähnliche Themen

  1. Anzeige der Serviceintervalle

    Anzeige der Serviceintervalle: Hi, leider existiert das Handbuch von meinem A190 nicht mehr. Wie werden eigentlich die Serviceintervalle angezeigt? Seit einigen Tagen erscheinen...
  2. Service Anzeige zurück stellen klappt nicht?

    Service Anzeige zurück stellen klappt nicht?: Hi, ick kann die Serviceanzeige nicht zurückstellen. Klappt alles wie im Handbuch beschrieben nur dass nicht nach 10 sec die alte Restlaufstrecke...
  3. 2000 km Reichweite bei halb vollem Tank.

    2000 km Reichweite bei halb vollem Tank.: Hallo Elchfans. Bin Doppelelchbesitzer (A+B) und habe mit meinem W169 A-Klasse ein seltsames Problem mit der Tankanzeige. Nach Ausbau des...
  4. Problem Temp. Anzeige B200

    Problem Temp. Anzeige B200: Hallo an alle Ich habe ein Problem mit der Temp. Anzeige bei meinem B200 Die Temp. Anzeige geht nicht über 70 Grad auch nach langer Fahrt, obwohl...
  5. Automatikgetriebe ruckeln in der 30 km/h Zone

    Automatikgetriebe ruckeln in der 30 km/h Zone: Hallo Freunde, unser 170 CDI bj 11/1999 132000 kmh hat ein nerviges Problem. Bei "30 kmh ohne Last" gerade Strecke bleibt er im 3. Gang u....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.