W168 Bose Sub Impedanz

Diskutiere Bose Sub Impedanz im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hallo Freunde! Hab das ganze Internet durchsucht aber nichts gefunden: Weiß jemand welche Impedanz der Bose-Sub für die Reserveradmulde hat? Ich...

  1. #1 Gast008, 10.05.2012
    Gast008

    Gast008 Guest

    Hallo Freunde! Hab das ganze Internet durchsucht aber nichts gefunden:

    Weiß jemand welche Impedanz der Bose-Sub für die Reserveradmulde hat? Ich hab schon den ein oder anderen Thread über den Sub gefunden aber noch nirgends etwas von Impedanz. Bin kurz davor, mir einen zu kaufen aber wenn ich keinen Verstärker dazu finde ist das ganze ja sinnlos.

    Gruß, Lukas.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 miata2412, 11.05.2012
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Kenne mich mit dem Sub auch nicht aus, aber viel Möglichkeiten wirds nicht geben. Entweder 4 oder 8Ohm. 8 Ohm kann jeder beliebige Verstärker, 4 Ohm ist bei Car-Hifi eigentlich standart. Also funzen tuts so oder so. Und wenns dir um die Leistung geht, hold Dir den Sub, ließ oder messe es nach und besorg Dir dann den passenden Verstärker.
     
  4. #3 Gast008, 11.05.2012
    Gast008

    Gast008 Guest

    Ich hab im Internet gelesen, dass Bose überwiegend 1 Ohm Lautsprecher baut, dass ist das Problem. Weil einen 4 Ohm Verstärker (oder 2 Ohm) zu finden ist kein Problem aber 1 Ohm??? Die sind so ziemlich unbezahlbar.
     
  5. heip

    heip Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    GWS
    Ort:
    ... bei Flensburg ...
    Marke/Modell:
    160 CDI (W168 "Bond"...) , Bj. 5/99, 5-Gang, > 370000 Km
    Moin,

    das hör' ich das 1. mal, schick mal bitte einen Link
    mit der Typenbezeichnung des Subs, 1 Ohm ist selbst
    als Impedanzminimum schon kriminell ...
     
  6. #5 backfisch, 11.05.2012
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    123
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    1 Ohm Lautsprecher und Endstufen gibt es schon länger ...

    Die Infinity DPA 275 kam in den 90er auf den Markt und konnte schon 2 Ohm ...

    http://www.caraudio-store.de/M-3000...500,Watt,rms,Mohawk::::18809::::ccb8e7f3.html
    http://www.caraudio-store.de/X-15,Armageddon,38cm,Subwoofer,Kove::::19886::::5eec3cfd.html

    Und mit etwas Geduld findet man auch Verstärker ...
    http://www.caraudio-store.de/Beat,1,Digitaler,Monoblock,1x300Watt,Rainbow::::19437::::aae45002.html

    Es sollte einem aber klar sein wenn man sich in diese "1 Ohm Region" begibt das es halt teuerer ist
    Sind eben keine Wald und Wiesen Geräte ;)

    gruss Meinhard
     
  7. #6 Janosch, 11.05.2012
    Janosch

    Janosch Elchfan

    Dabei seit:
    14.02.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Tramchauffeur
    Ort:
    Zürich
    Marke/Modell:
    keiner mehr, Peugeot 407 Coupe
    Hallo,

    auf dem Sub steht 2 Ohm Dual Coil, also Doppelschwingspule?!? ?(

    ...aber Mr.Bean meldet sich bestimmt auch noch.... :-X

    Gruss Janosch
     
  8. #7 Mr. Bean, 11.05.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wo steht denn so etwas?

    Für 1 Ohm Lautsprecher bauen 99,9% der Verstärkerhersteller keine Endstufen. So eine Fa. ware in Null Komma Nichts pleite.

    Technisch gesehen ist es extrem schwierig Verstärker zu bauen, die bei so einer Impedanz stabil arbeiten. Kann mir nicht vorstellen, das der Lautsprecher 1 Ein Ohm spulen besitzt.
     
  9. #8 Janosch, 12.05.2012
    Janosch

    Janosch Elchfan

    Dabei seit:
    14.02.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Tramchauffeur
    Ort:
    Zürich
    Marke/Modell:
    keiner mehr, Peugeot 407 Coupe
    Teilenummer des Subs: A168 820 16 02

    Gruss Janosch
     
  10. #9 miata2412, 12.05.2012
    miata2412

    miata2412 Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2011
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    W168 A160
    Na dann schalte die Spulen in Reihe, und mit den 4 Ohm dann steht Dir die ganze Verstärkerwelt offen.
     
  11. #10 Mr. Bean, 12.05.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Oooops: hatte ich gestern übersehen.

    Meine Aussage/Vermutung zu 1 Ohm waren also schon ganz richtig.

    Nimm einen Stereo Verstärker, der an 2 Ohm stabil arbeitet. Zur Not machst du eine Reihenschaltung und nimmst einen Monoamp.


    Beispiel: CRUNCH GTX-2200

    http://www.idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1728007_-gtx-2200-crunch.html

    - 2 x 60/100 Watt RMS @ 4/2 Ohm
    - 2 x 120/200 Watt max. @ 4/2 Ohm
    - HP 60-1200 Hz, LP 40-150 Hz
    - Bass-Boost 0-12 dB
    - High-Level Inputs
    - RCA/Cinch In-/Outputs
    - 250 x 55 x 220/250 mm

    http://audiodesign.de/downloads/manuals/GTX2200-4400.pdf


    Aber selbst wenn du beide parallel schaltest, so geht das. Beispiel: Mac Audio Micro X 1000 ( http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=380200 )
     
  12. heip

    heip Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    GWS
    Ort:
    ... bei Flensburg ...
    Marke/Modell:
    160 CDI (W168 "Bond"...) , Bj. 5/99, 5-Gang, > 370000 Km
    Die Impedanz eines Ls ist generell frequenzabhängig, sollte das Minimum tatsächlich nur
    in die Nähe von 1Ohm kommen, ist von einer Fehlkonstruktion auszugehen, keinesfalls
    ist das kein "Qualitätskriterium", da es fast einen Kurzschluß darstellt.

    Ich persönlich würde, unabhängig vom aufgedrucktem Namen, von so'nem Teil die
    Finger lassen ...

    Ps.: @janosch, ich finde keine techn. Daten unter der Teile# im Netz, hast Du einen Link ?


    Grüße

    Heino
     
  13. #12 Mr. Bean, 13.05.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    So ist es!

    sie setzt sich (überwiegend) aus einer Reihenschaltung von dem Ohmschen Widerstand des Schwingspulendrates und der Schwingspuleninduktivität zusammen. Dazu kommt soch ein Widerstandanstieg durch die EMK bei der Resonanzfrequenz.

    Und somit haben wir auch unterschiedliche Verhältnisse, jenachdem in welchen Gehäuse bzw. mit welcher Abstimmung wir den Lautsprecher betreiben:

    [​IMG]

    Die blaue Kurve gehört zu einem Lautsprecher in einem geschlossenen Gehäuse oder ohne Gehäuse

    Die gelbe Kurve gehört zu einem Lautsprecher in einem Bassreflex-Gehäuse. Die Abstimmfrequenz liegt genau in der Mitte der beiden Impedanzhöcker.


    Die beiden kleinen Höcker bei 200Hz sind weitere Resonanzen. Die Impedanz dieses Lautsprechers leigt, wie zu sehen, bei 8 Ohm.


    Die Obere Kurve zeigt wie gesagt den nackten Lautsprecher im Gehäuse. Eine 2-Wege Baßreflexbox sieht dasnn so aus:

    [​IMG]

    Die rote Kurve zeigt wieder die Impedanz über die Frequenz. Hier kommt noch der Einfluss der Frequenzweiche hinzu.

    Der Lautsprecher hat laut Norm 4 Ohm, da das Minimum der Impedanz 20% unter der angegebenen Impedanz liegen darf. Dieses Minimum erreicht der Lautsprecher im Beispiel nur zwischen 200 und 300 Hz. Deswegen ist es ein 4 Ohm Lautsprecher, obwohl 8 Ohm Chassis verwendet wurden. Der Rest ist einfach Schwankungen unterworfen.

    Wie man sieht gibt es keine pauschal Aussage wie: Der Lautsprecher hat 4 Ohm oder 8 Ohm ... .



    Ich möchte das jetzt nicht weiterr ausführen. Das wird 99,9% der User hier sowieso überfordern. Die allermeisten verstehen wohl selbst das wwenige oben nicht *heul*
     
  14. #13 BlackElk, 13.05.2012
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    die angegebene Lautsprecherimpedanz ist (IMHO) der Scheinwiderstand bei einer Frequenz von 1 kHz

    http://de.wikipedia.org/wiki/Nennimpedanz
     
  15. heip

    heip Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2012
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    7
    Beruf:
    GWS
    Ort:
    ... bei Flensburg ...
    Marke/Modell:
    160 CDI (W168 "Bond"...) , Bj. 5/99, 5-Gang, > 370000 Km
    Ja, cirka jedenfalls ;

    wenn ich mich recht erinner, liegt
    das "übliche" Minimum bei einem
    4Ohm Ls bei ca. 2,6Ohm, naja ...
     
  16. #15 Janosch, 13.05.2012
    Janosch

    Janosch Elchfan

    Dabei seit:
    14.02.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Tramchauffeur
    Ort:
    Zürich
    Marke/Modell:
    keiner mehr, Peugeot 407 Coupe
  17. #16 Gast008, 13.05.2012
    Gast008

    Gast008 Guest

    Puh hier wurde ja viel geantwortet :D

    Vielen Dank erstmal!

    Also ich fasse zusammen: Laut Janosch hat der Sub wohl 2Ohm pro Spule, bist du dir da sicher? Also würde ich 4Ohm für den Sub bekommen, wenn ich die Spulen in Reihe schalten würde. Und es würde wohl ganz gut klingen. Die 4Ohm könnte ich dann an eine 2-Kanal Endstufe hängen, die man brücken kann an 4Ohm stabil. Oder eine Mono-Endstufe für 4Ohm. Die Dinger sind sicher einfacher zu finden als ein 1Ohm-Verstärker...

    Laut Mr. Bean müssten 100W-150W RMS für den Sub ausreichen.

    Soweit alles richtig?

    Gruß, Lukas.
     
  18. #17 Mr. Bean, 13.05.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Dänn hätten die allermeisten eine Impedanz von weit über 10 Ohm ;)

    Ohne Impedanzlinearisierung hätten Lautsprechersysteme bedingt durch die nahe liegende Trennfrequenz und durch die Induktivität des Tieftöners ( 2-Wege) immer eine wesentlich höhere Induktivität.

    Siehe: http://www.nubert.de/downloads/ts_impedanz.pdf


    ---------------------------------------------


    @Lukas: An welches Gerät schließt du den an? Originalradio mit Lautsprecherausgängen? Oder Nachrüstradio mit Chinch Ausgängen?
     
  19. #18 BlackElk, 13.05.2012
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.748
    Zustimmungen:
    115
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Aber achte darauf, daß du "richtig" in Reihe schaltest.
    Wenn du das gegenphasig machst, heben sich die Magnetfelder gegenseitig auf und der Lautsprecher gibt keinen Laut von sich und produziert nur Wärme.

    Also erstmal mit kleiner Lautstärke testen und ggf. EINE der beiden Spulen umpolen.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Gast008, 13.05.2012
    Gast008

    Gast008 Guest

    @Mr.Bean
    Ich habe ein Alpine-Radio mit Stereo-Subwoofer Ausgang. Wollte das über Chinch dann an eine 2-Kanal endstufe anschließen und daran dann gebrückt (4Ohm) den Bose-Sub mit 2*2 Ohm in Reihe.



    @BlackElk
    Kann man das auch irgendwie anders herausfinden als durch Ausprobieren? Aber wahrscheinlich steht die Polung auf den Schwingspulen auch drauf, dann müsste es ja mit + -+ - funktionieren.


    Gruß, Lukas.
     
  22. #20 Janosch, 13.05.2012
    Janosch

    Janosch Elchfan

    Dabei seit:
    14.02.2010
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Tramchauffeur
    Ort:
    Zürich
    Marke/Modell:
    keiner mehr, Peugeot 407 Coupe
    So...ich hoffe das hilft Dir weiter.... ?(

    Gruss Janosch
     

    Anhänge:

Thema: Bose Sub Impedanz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a168 blechstärke

Die Seite wird geladen...

Bose Sub Impedanz - Ähnliche Themen

  1. Böser blick w169 face lift 2005

    Böser blick w169 face lift 2005: Hallo Habe gerade meinen ersten a150 gekauft bj 2005 facelift gibt es da eigentlich nen bösen blick zu kaufen ? [ATTACH]
  2. Bose-Soundsystem

    Bose-Soundsystem: Hallo Elchfans... hab mir jetzt auch einen 210er zugelegt,und möchte das Becker APS30 gegen ein Bluetooth-Radio der neuen Generation tauschen....
  3. Böse Überraschung nach dem Verkauf.

    Böse Überraschung nach dem Verkauf.: Hallo alle zusammen. Erstmal kurz zu mir. Bin seit gut zehn Jahren begeisterter Mercedes Fahrer. Hatte zwei A Klassen und jetzt einen C Klasse....
  4. "Böser Blick" Blechstärke

    "Böser Blick" Blechstärke: Hallo, Werde die kommende Woche meine Haube fertigstellen. Welches Zinn und welche Blechstärke ist empfehlswert für einen BB?