Boxeneinbaurahmen...

Dieses Thema im Forum "Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation" wurde erstellt von Sebi_Deluxe, 13.03.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Sebi_Deluxe, 13.03.2006
    Sebi_Deluxe

    Sebi_Deluxe Elchfan

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kmp'ler
    Ort:
    nähe Sifi
    Marke/Modell:
    A 170Cdi Avantgarde
    Ich hab ja meine Anlage jetzt eingebaut, inclusieve Türdammen... Nur sind meine Boxen in den Einbauramen vorne ca. 1mm kleiner als die Orginalboxen, wodurch nicht alle Löcher richtig auf dem Plastikrand aufliegen, sondern ein bisschen überstehen...
    An der Türe wackelt zwar nichts mehr und es klapper nicht, hat wunderbar geklappt mit den MXM Dämmmatten, aber ist durch diese kleinen löcher am Ramen nicht alles für die Katz in Sachen Geschlossenes Volumen in der Türe? Weil Tiefe Töne beklomme ich so gut wie keine aus den Türen (ohne Subwoofer) :-/ Was muss ich machen?


    Hat hier jemand das selbe Problem?




    [der breitere Anschluss an der Box ist doch +, oder? Hab vergessen nachzuschauen ich idiot *heul* ]
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT
    öhmmmm... hört sich so an als ob es nicht allzu schlimm wäre!
    richtig dicht ist die Tür doch eh nicht, einerseits geht ne Menge oben durch den Fensterschlitz, ein Teil evtl durch die Verkleidung, dann ist selbst das außenblech nicht ganz starr.. also wenn die box so gut wie möglich das vorderseitige vom rückwärtigen volumen trennt dann passt das schon. Sie sollte natürlich bombenfest sitzen, und etwaige löchlein kannst ja mit Heißkleber stopfen.

    Mords Bass ist indes aus 16ern sowieso nicht zu erwarten, wo soll der herkommen...

    Stellt sich aber die Frage, wie Du die angeschlossen hast? über eine Frequenzweiche? und was hast Du nochmal für Lautsprecher genommen? an was fürner Endstufe? Ein "bisschen" Bass sollte natürlich schon rauskommen :-)

    Gruß!
    Julian
     
  4. #3 Sebi_Deluxe, 13.03.2006
    Sebi_Deluxe

    Sebi_Deluxe Elchfan

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kmp'ler
    Ort:
    nähe Sifi
    Marke/Modell:
    A 170Cdi Avantgarde
    ok dann bin ich schonmal ein bisschen beruhigter :-) weil als leie hab ich schon ein bisschen bammel gehabt!

    ich hab die soundstream csx-6 lautsprechercompo
    hier

    und die endstufe helix dark blue 4
    helix dark blue 4

    vielleicht erwarte ich auch einfach zuviel. ich weiß auch nicht was an den hochtönern der + anschluss ist. die kabel waren schon fest dran, eins mit strich und eins ohne... ich hab geschätzt das das mit dem strich das +-kabel ist... und am mitteltöner der dickere anschluss der beiden kontakte.
    angeschlossen hab ich das ganze natürlich über die frequenzweichen, und an dem verstärker hab ich keinen filter eingestellt.... das die lautsprecher alle signale bekommen, den rest regelt doch die frequenzweiche, oder ist das falsch? da war halt keinerlei beschreibung dabei :-/

    weil sagen wirs mal so, ich hab zwar jetzt einen viel sauberen klang und kann ach lauter drehn, nur bass hab ich aus den türen glaub echt nicht mehr wie aus den orginalboxen bei mittlerer lautstärke... vielleicht erwarte ich wunder :-X
     
  5. #4 floschu, 13.03.2006
    floschu

    floschu Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis WAF
    Marke/Modell:
    A 160
    Hi!

    Die Frequenzeiche dient nur dazu, den Übergang zwischen HT und TMT zu liefern, die untere Grenzfrequenz des TMT dagegen solltest Du entweder an der Endstufe oder wenn möglich an Deiner HU einstellen. Wenn Du sonst nämlich lauter drehst und der TMT Fullrange läuft, dann kann es zu Beschädigungen kommen, da das Chassis sehr viel Hub machen muss, um etwa 50Hz wiederzugeben. Deshalb trennst Du hier am Besten bei 80Hz.
    Aber gerade wenn die LS (wie jetzt bei Dir) Fullrange laufen, solltest Du schon mehr Bass als mit dem Original-System haben, sodass eine Verpolung der LS wahrscheinlich ist. Da würde ich an Deiner Stelle nochmal die Verkabelung checken! ;)

    Gruß, Florian
     
  6. #5 Mr. Bean, 13.03.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Richtige Polung überprüfen:

    eine 1,5V Batterie nehmen, die markierte Ader des Kabels kurz an den Pluspol, das andere an den Minuspol der Batterie. Nun schaut ein Helfer, ob sich die Membranen der Tiefmitteltöners alle in die gleiche Richtung bewegen.

    Ganz einfach ;)
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT
    Die Endstufe ist eigentlich garnicht so schlecht . Sie liefert zwar nicht übermäßig viel Leistung, aber für einen DEUTLICHEN Unterschied zum Seriensystem sollte es allemal reichen!

    Wie Floschu geschrieben hat, solltest Du auf jeden Fall den Hochpaß der Endstufe einstellen. Ich würde aber nicht streng nach "80hz" gehen, sondern nach Gehör.

    Lege irgendeine "saubere" Cd ein (also am besten eine Original-CD mit Deiner Lieblingsmusik, mp3´s sind nicht gut geeignet), dreh die Eingangsempfindlichkeit der Endstufe ganz runter, stell am Radio alle Equalizer auf +- 0 , dreh das Radio dann auf 3/4 Lautstärke und beginne dann, die Eingangsempfindlichkeit der Endstufe langsam hochzustellen bis die Boxen anfangen, zu übersteuern - dann drehst die Enstufe wieder ein kleines stückchen runter.

    Mir dem Hochpaß kannst Du noch mehr Lautstärke rauskitzeln... einfach mal nach gefühl den Hochpaß reindrehen (sollte natürlich schon noch Bass rauskommen, also im Bereich bis 80Hz maximal) und dann kannst die Eingangspemfindlichkeit wieder etwas nachziehen usw... im großen und ganzen spielt man so lang herum, bis man ein optimales Verhältnis von Bass und Lautstärke gefunden hat.

    Das Einstellen der Anlage ist das A und O - also nimm Dir Zeit und fahr irgendwo hin wo Du niemand auf den Geist gehst :-)


    *daumen*
    gruß! Jul
     
  9. #7 Sebi_Deluxe, 15.03.2006
    Sebi_Deluxe

    Sebi_Deluxe Elchfan

    Dabei seit:
    11.10.2005
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kmp'ler
    Ort:
    nähe Sifi
    Marke/Modell:
    A 170Cdi Avantgarde
    ok, ich hab alles so gemacht wie ihr gesagt hab :-)

    anlage ist eingestellt, hat mega viel gebracht! hat auch reichlich zeit gebraucht... ich hab alle kleinen löcher mit heißkleber zugemacht, die verkabelung überprüft, war alles richtig. am radio hab ich dann im eequlizer (oder wie man das schreibt) die bässe ein bisschen hochgedreht, jetzt hab ich deutlich mehr bass als vorher, und trotzdem einen brillianten klang! mit subwoofer kombiniert klingt das echt genial! jetzt bereue ich dann doch weder den einbau noch die kosten :-)

    hier noch ein kleines bild wie es aussieht, für die dies intressiert *daumen*

    [​IMG]
     
Thema:

Boxeneinbaurahmen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.