W168 Bremse hinten ohne funktion

Diskutiere Bremse hinten ohne funktion im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo ihr, musste bei unserem A190 aus 2002 feststellen, dass die hinteren Bremsen ohne Funktion sind. Auch ein mehrmaliges Bremsen aus Tempo...

  1. #1 Mike1966, 24.06.2010
    Mike1966

    Mike1966 Elchfan

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr,

    musste bei unserem A190 aus 2002 feststellen, dass die hinteren Bremsen ohne Funktion sind. Auch ein mehrmaliges Bremsen aus Tempo 100km/h brachte da keine Besserung. Ich hatte mich schon vor einiger Zeit bei euch schlau gefragt, warum die hinteren Scheiben bei unserem Elch immer so stark rosten. Die Fotos im Anhang zeigen die Bremsen der A-Klasse und unserer zwei Jahren alten E-Klasse. Kann ich die Bremesen der A-Klasse eigenständig wieder gangbar machen?
    Frage mich auch, warum die Scheiben der E-Klasse keinen Rostansätze haben und die A-Klasse so arg aussieht.

    Danke

    http://www.bilder-hochladen.net/files/fgef-1-jpg.html

    [​IMG]

    http://www.bilder-hochladen.net/files/fgef-2-jpg.html

    [​IMG]


    Edit: Bilderlinks repariert
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Mike,

    wenn du nicht selbst weißt, wie du die Bremsen hinten gangbar bekommst, fahr lieber in die Werkstatt. Dein Leben hängt da dran, denn ohne funktionierende Bremsen hinten kann auch das ESP nicht mehr so regeln, wie es sollte -- was im Zweifel einen unerwarteten Abflug für dich bedeutet. Und natürlich hast du jetzt einen sehr viel längeren Bremsweg.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 Mike1966, 24.06.2010
    Mike1966

    Mike1966 Elchfan

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich in die Werkstatt fahre, werden bestimmt neue Bremsscheiben fällig. Gibt es Erfahrungen, welche zu nehmen sind um nicht wieder diese Rostanfälligkeit zu haben?
     
  5. #4 backfisch, 24.06.2010
    backfisch

    backfisch Elchfan

    Dabei seit:
    24.03.2009
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    123
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Bad Bederkesa
    Marke/Modell:
    A190 Bj 2003 - / - B200 Bj 2006
    moin

    Auch wenn es nicht gern gehört wird ... Pflege/Wartung ist alles .

    So wie man nach x km das Öl + Filter wechselt
    den Reifendrück prüft
    so sollte man jährlich die Bremsen warten !

    Wer das Geld über hat lässt es machen ... wer keins "über" hat und
    nicht "Autoschrauber" ist wird Probleme bekommen .

    Die Bremsen sollten ab und zu gereinigt werden
    Staub Rost setzen die Schächte zu der Belag klemmt
    die Scheibe gammelt ... glüht aus ... die Beläge verglasen .
    Und noch weiter Macken können auftauchen ..

    Welche Scheiben ?
    Nun .. rosten wird jede Scheibe da aus Stahl .
    Die billigen rosten schneller die besseren später aber wenn die Beläge sich frei bewegen ist Rost kaum ein Problem
    und da DU nicht schraubst sollte eine Werkstatt ran ... tja 1 Auto kostet ... 2 kosten eben mehr ... ;)

    Die E-Klasse Bremse .. mhh mag sein das der Aufbau der Bremse besser ist ?

    Ich jedenfalls halte nicht viel von den A-klasse Bremsen mechanisch blöd gebaut .

    Gruss Meinhard
     
  6. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Also bisher haben alle Scheiben, egal woher sie kamen, gleich schnell oder nahezu gleich schnell gerostet. Ich vermute das liegt an der Stahllegierung. Insofern ist's egal, was du kaufst. Ich fahre ATE und bin damit zufrieden.

    Viele Grüße, Mirko
     
  7. Nigel

    Nigel Elchfan

    Dabei seit:
    16.06.2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vermesser
    Ort:
    Troisdorf
    Marke/Modell:
    W168 A210 Evo
    Fahre auf jeden Fall in eine Werkstatt. So wie das aussieht, sind nicht nur die Scheiben verrostet, sondern die Bremskolben sitzen in den Bremssätteln fest. Das sieht echt so aus, als ob da schon länger was nicht stimmt!
    Das die Scheiben so verrostet sind ist nicht die Ursache des Problems, sondern das ERGEBNIS.
     
  8. #7 Mr. Bean, 24.06.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Meine Hinteren Scheiben sehen immer so aus:

    [​IMG]

    Da is nix mit Rost ...
     
  9. #8 Mike1966, 24.06.2010
    Mike1966

    Mike1966 Elchfan

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Also gut, ab in die Werkstatt. Dann sind bestimmt neue Scheiben und Klötze fällig. Sind die Bremssättel noch zu retten? Und wenn ja, macht es Sinn diese zu entrosten und irgendwie vor weiterem Rost zu schützen? Z.B. erst mit Fertan behandeln und dann Silber übersprühen? Oder kompletter Unsinn und neue kaufen?

    Das Fahrzeug wird überwiegend in der Stadt genutzt und demzufolge meist aus niedrigen Geschwindigkeiten abgebremst. Scheint ja fast so, als wenn das Fahrzeug überwiegend nur die vorderen Bremsen nutzt. Die hinteren Bremsen wurden auf jeden Fall schon einmal komplett (Scheiben und Klötze) erneuert, weil sie damals auch bereits so aussahen.
     
  10. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Mike,

    die Bremszange sollte man mal ordentlich mit ner Drahtbürste entrosten, wenn du unbedingt willst kannst du sie ja lackieren -- das hat aber nur kosmetische Funktion. An den entscheidenden Stellen, nämlich Auflageflächen Bremsklötze und Bremskolben, kommt normalerweise kein oder kaum Rost hin.

    Es gibt einen Reparatursatz für die Bremssättel, evtl. genügt der. Das sollte aber in jedem Fall die Werkstatt machen. Für Bremsen hinten, Scheiben und Klötze, hab ich über den eBay-Coupon zuletzt 190 Euro bezahlt. Da sehr wahrscheinlich der Bremszylinder gewartet werden muss, solltest du mal vorsichtshalber mit ner Rechnung um 500 Euro rechnen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  11. #10 Mike1966, 24.06.2010
    Mike1966

    Mike1966 Elchfan

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Habe gerade mal in meinen Unterlagen nachgeschaut. Im März 2009 wurden für insgesamt ca. 350€ Scheiben und Klötze hinten ersetzt, Bremssattelträger entrostet und gereingt.
     
  12. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    @ Mike1966,

    jetzt verschaukelst du uns!
    Die Scheiben auf dem Bild wurden nie im Leben im März 2009 gewechselt!

    Im Übrigen gibt es schon sehr starke Unterschiede bei Scheiben und Belägen, ganz wie mans braucht.

    Beispiel: Bei unserem früheren Pontiac TransSport wurden nach ca 10 Jahren und 180 000 die vorderen Scheiben gewechselt; die neuen sahen nach einem Winter schlimmer aus als die alten; noch schlimmer, es waren sogar richtige tiefe Löcher an mehreren Stellen in die Scheiben gefressen (NACH EINEM WINTER!!!).
    Reklamation nicht möglich; Werkstatt pleite.

    RENE
     
  13. #12 Mike1966, 25.06.2010
    Mike1966

    Mike1966 Elchfan

    Dabei seit:
    23.11.2006
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Ich verschaukel euch nicht. Im Zuge der TÜV-Abnahme wurden im März 2009 (vor ca. 10000Km) Scheiben und Beläge ersetzt. Habe die Rechnung doch vorliegen. Scheiben haben mich 72€ Klötze 60€ (+MwSt) gekostet. Damals wurde auch der Bremssattelträger entrostet und gereinigt.

    War heute zum Nachfragen in einer (anderen) Werkstatt. Nach deren Aussage kennen sie das Problem mit den hinteren Bremsen auch von anderen Fahrzeugen. Da könne man auch nicht vorbeugen durch anderes Fahrverhalten. Das Fahrzeug würde hinten noch Bremsen, wass er an der glatten Oberfläche festmacht. Bis zum nächsten TÜV könnte ich noch weiterfahren und dann müssten die Scheiben und Klötze neu (alle zwei Jahre wieder).
     
  14. #13 Chiquita, 25.06.2010
    Chiquita

    Chiquita Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    PB
    Marke/Modell:
    A160 L MoPf
    Also meine Scheiben sehen aus wie die von Mr. Bean...

    Ich glaube auch, die Aussage der Werkstatt, Bremswirkung wäre noch da, da die Scheiben glatt sind, ist so nicht korrekt. Achte mal auf deine vorderen Scheiben nach 2 Tagen stehen im Regen. 1-2 Mal bremsen und die Scheiben sind blank. Vielleicht ist hier noch minimale Bewegung der Belege gegeben, die reicht aber wohl nur zum "glattschleifen" des Rostes, nicht um eine Bremswirkung zu erzeugen.

    Alle zwei Jahre Scheiben und Belege tauschen ist mMn auch Murks, hinten waren meine jetzt 9 Jahre drauf und wurden ersetzt, da bei Scheiben und Belägen fast die Verschleissgrenze erreicht war. Warum sollte ich sie alle 2 Jahre tauschen lassen? So kann man natürlich in seiner Werkstatt auch Umsatz genieren...
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Keine Experimente, ab in die Werkstatt und da auf den Bremsenprüfstand. Ich garantiere dir, dass du hinten mit Pauken und Trompeten durchfällst und das Dingen so einseitig zieht wie ein Motorrad.

    Viele Grüße, Mirko
     
  17. #15 Chiquita, 25.06.2010
    Chiquita

    Chiquita Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    PB
    Marke/Modell:
    A160 L MoPf
    *daumen*
     
Thema: Bremse hinten ohne funktion
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremse hinterachse ohne funktion

    ,
  2. bremse hinten ohne funktion

    ,
  3. aklasse bremse w168

Die Seite wird geladen...

Bremse hinten ohne funktion - Ähnliche Themen

  1. Hintere Türverkleidung ausbauen.

    Hintere Türverkleidung ausbauen.: Hallo. Habe schon die Suchfunktion benutzt, bin aber nicht fündig geworden. Kann mir jemand beschreiben wie ich die hintere Türverkleidung...
  2. Fensterheber ohne Funktion

    Fensterheber ohne Funktion: hallo zusammen, ich hab mir einen "Elch" von 1998 zugelegt. er ist top gepflegt und darum hab ich auf das problem mit dem fensterhebern nicht...
  3. Sitzgestell Hinten links

    Sitzgestell Hinten links: Hallo, ich habe meiner Frau zum Geburtstag ein A Klasse ( W169 Elegance ) geschenkt.Der Wagen steht gut da hatte aber kein Isofix verbaut.Meine...
  4. Neue Bremse vorne

    Neue Bremse vorne: Also: Meine Bremse vorne meckerte mit dem Einmal-verscheißer und da mussten die Beläge aus dem Keller ran. Mir wäre lieber gewesen, das Ganze mit...
  5. W169: ESP und Reifendruckkontrolle ohne Funktion

    W169: ESP und Reifendruckkontrolle ohne Funktion: Ich habe bei einem A150 W169 von 2007 seit kurzem das Problem, dass sporadisch die o.a. Fehlermeldung auftaucht. Typischerweise ist die Meldung...