W168 Bremse hinten sitzt fest

Diskutiere Bremse hinten sitzt fest im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, wollte gestern mit meinem A170CDI Bj.00 nach einigen Wochen Standzeit wieder fahren, da hing die Bremse hinten rechts (Trommelbremse) fest....

  1. cbrman

    cbrman Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Hallo,
    wollte gestern mit meinem A170CDI Bj.00 nach einigen Wochen Standzeit wieder fahren, da hing die Bremse hinten rechts (Trommelbremse) fest. Mit Anfahren löst sie sich auch nicht. Habe in der Suchfunktion im Forum nichts gefunden, auch mein Reparaturbuch schweigt sich über die Ursache aus. Habt ihr eine Idee? Kann der Belag an der Trommel fest"gebacken" oder festgerostet sein? Löst sich vielleicht nur die Feststellbremse einseitig nicht? Wo müsste ich als erstes suchen?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 18.07.2010
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ja. Hatten wir hier schon sehr oft. Meistens sind danach die Beläge hinten hin *heul*

    Klappt aber meistens. Dabei brechen oft die Beläge ...
     
  4. cbrman

    cbrman Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Mit Anfahren habe ich es probiert, das Rad wird nur mitgeschleift. Mit zuviel Gewalt (Ruckeln etc.) wollte ich es eigentlich nicht machen um in der Bremse nichts kaputt zu machen. Bremsenreiniger in die Trommel sprühen bringt wohl nichts? Gibt ja eh nur ein winziges Loch.
     
  5. #4 Hayaman, 19.07.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Es können mehrer Ursachen dafür veratwortlich sein:
    1. das Gestänge (Seilzug) ist fest (rechts und links sind getrennte Abschnitte)
    2. die Mechanik der Bremsbacken (Spreiz- und Federteile) ist festgerostet

    Also würde ich erstmal auf die beiden tippen, der Bremszylinder könnte es auch sein aber der Beschreibung nach ehe nicht.

    Es bleibt dir nichts anderes übrig als under den Wagen kriechen und nachschauen. Erstmal mit dem Gestänge. Es liegt unter der Verkleidung, sie muss abgenommen werden. Es geht schwehr ohne Bühne, da es auf der linken Seite mit einer Art Schaniere eingehängt ist.

    Mein Rat: Mach die Bremse hinten neu, es sieht danach aus als ob die nicht mehr gängig ist. Bremse ist ja nich so unwichtig daher lieber machen.
    Bei mir waren die Bremsbacken verrostet, so das sich der Belag vom Träger fast gelöst hatte. Die Trommel kann man in den meisten Fällen behalten , nur der Grad am Rand am besten abflexen. Empfehlenswert ist aber auch der Austausch der Trommel, kostet auch nicht die Welt. Dann hast du wierder paar Jahre Ruhe.

    Der komplete Reparaturset kostet bie MB 65 € für beide Seiten. Bremstrommeln von ATE ca. 50 € von MB das Gleiche.
    Wenn das Gestänge klemmt dann muss es ach neu, die Teile roste gerne.

    Viel Glück. *thumbup*
     
  6. #5 Andy2008, 19.07.2010
    Andy2008

    Andy2008 Elchfan

    Dabei seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    IT-System-Admin
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Marke/Modell:
    W168/A190 & E230T
    Also, es geht um Sicherheit!

    Zehn Jahre alte Bremsschläuche gehören genauso gewechselt wie sämtliche Bremszangen inkl. Hauptbremszylinder.

    Nur mal so die Beläge und Züge (Handbremse) wechseln und wo möglich die völlig ausgelaufenen Trommeln/Scheiben zu belassen, ist schlichtweg fahrlässig!

    Ich habe bei meinem, ebenfalls zehn Jahre alt, nach Kauf im Mai 2010 sofort alles Gerümpel rausgeschmissen und gegen Neu ersetzt, bei der Gelegenheit sämtliche Lagerungen an der Aufhängung erneuert, Bilstein/Eilbach inklusive.

    Das Fahrzeug hinterlässt nun den Eindruck, Fahrtechnisch auf jeden Fall, besser zu fahren als ein Neuer.

    OK, es ist mit Kosten verbunden, aber bitte nicht an der Sicherheit sparen und irgend ein "Krimsgram" an der Stelle einbauen.

    Und bitte, arbeiten an den Bremsen bedarf auf jeden Fall Grundkenntnisse der Materie sowie absolute Sauberkeit!

    Grüße aus Freiburg
    Andy
     
  7. #6 Chiquita, 19.07.2010
    Chiquita

    Chiquita Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    PB
    Marke/Modell:
    A160 L MoPf
    Wiso dieses? Ok, meiner hat vorne neue Schläuche bekommen, da sie extrem porös waren.

    Aber das ist noch lange kein Grund, fast alle Komponenten der Bremse zu wechseln. Im Rahmen der Inspektion sollte -egal ob bei MB oder nicht- die Bremsanlage durchgeschaut werden. Dementspr. fallen auch poröse Schläuche auf. Außerdem bemerkt man eine Verschlechterung der Bremswirkung und wird spätestens dann tätig.
     
  8. cbrman

    cbrman Elchfan

    Dabei seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Danke für die Tipps. Die Bremse hat sich jetzt doch recht einfach gelöst - ein paar Mal hin und herruckeln beim Anfahren, die Handbremse gezogen und gelockert, dann hat sie losgelassen.
    Bremsschläuche und Bremse sind vor 1-2 Jahren neu gemacht worden.
     
  9. #8 Chiquita, 19.07.2010
    Chiquita

    Chiquita Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    PB
    Marke/Modell:
    A160 L MoPf
    Trotzdem genau prüfen, ob es die den Belag zerlegt hat!

    Falls ein Bruchstück später das Rad blockiert, haste nix gewonnen, vielleicht aber viel verloren...
     
  10. #9 Hayaman, 19.07.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Na da haben wir den nächsten "Totalsanierer".

    Vergessen hast du noch die Bremscheiben, Bremsläuchten, Bremsverstärker, Bremspumpe, Vorratsbehälter, Bremsflüssigkeit, Bremssattel...

    Habe ich noch was vergessen?

    Von solchen Ratschlägen halte ich ziemlich wenig.

    Sicherheit geht vor, gesunder Menschenverstand eben so.

    Ohne Sachverstand und entsprechende Kenntnis sollte keiner am Auto rumbasteln. Egal ob an der Bremse, Lenkung, Motor oder auch der Scheibenwischanlage.

    Aussagen wie "mache alles neu, was geht" sind Aktionismus pur und dienen nur dem Gelbeutel der Autoindustrie.

    Zu "Krimsgram" kommt mir allerdings wenigerer ein Gebrauchtteil in den Sinn, viel mehr aber ein Tieferlegungsatz 20 mm Eibach-Prokit *thumbup*

    @cbrman
    Dann war es nur eine "vorübergehende" Schwäche.
     
  11. #10 Andy2008, 20.07.2010
    Andy2008

    Andy2008 Elchfan

    Dabei seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    IT-System-Admin
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Marke/Modell:
    W168/A190 & E230T
    Zum Thema, Fotos wie es in einer Bremszange nach 10Jahren bei einer Laufleistung von 100.000km aussehen kann.
    ...
    [​IMG]
    ...
    diesen zu wechseln ist also laut Hayaman "purer Aktionismus"...??
    ...
    [​IMG]
    ...
    Soweit "gesunder Menschenverstand"

    Spätestens bei den Bremsen hört der "Spass" auf, mit der "herumschrauberei"!

    Grüße aus Freiburg
    Andy
     
  12. #11 monster, 20.07.2010
    monster

    monster Elchfan

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    42
    Marke/Modell:
    ungewaschen
    Moin Andy,

    ich denke Du hast Hayaman gründlichst mißverstanden!

    Ich interpretiere seinen Rat weder als Propaganda für "blindes- selbst- Rumgepfusche",
    noch als Anleitung zur suizidalen Mißachtung der grundlegendsten Schrauber-Regeln.

    Im Grunde finde ich den Vorwurf von Dir sogar unfair. *mecker*

    allen einen traumhaften Tag!
     
  13. #12 Hayaman, 20.07.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Und was sollen diese Bilder beweisen?

    Soll das stellvertretend für ALLE anderen gelten?

    Sicherlich schönes Beispiel, aber die Kausalität muss du estmal nachweisen.
    Mit einem einzigen Bespiel in die Präjudiz zu gehen, entbehrt jeder Logik.

    Du sollst in die Politik gehen, solche Leute braucht das Land!
     
  14. #13 Andy2008, 20.07.2010
    Andy2008

    Andy2008 Elchfan

    Dabei seit:
    11.06.2010
    Beiträge:
    484
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    IT-System-Admin
    Ort:
    Freiburg im Breisgau
    Marke/Modell:
    W168/A190 & E230T
    Hallo, hab ich nicht...;)

    Wer solche unqualifizierte "Schraubertipps" hier zum besten gibt, handelt einfach grob fahrlässig...*thumbup*

    Grüße aus Freiburg
    Andy
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 monster, 20.07.2010
    monster

    monster Elchfan

    Dabei seit:
    20.03.2008
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    42
    Marke/Modell:
    ungewaschen
    Moin Andy,

    ich habe keinen Bock auf solchen Kinderkram. Hayaman ist weder unqualifiziert noch macht er auf dicke Hose.

    Hayaman schrieb:
    "Sicherheit geht vor, gesunder Menschenverstand eben so.
    Ohne Sachverstand und entsprechende Kenntnis sollte keiner am Auto rumbasteln.
    Egal ob an der Bremse, Lenkung, Motor oder auch der Scheibenwischanlage."

    Daß er Deinen Rat zum "allesmußneu!" nicht billigt
    (warum sollten Bremsen, welche vor 2 Jahren erneuert wurden jetzt wieder erneuert werden?),
    mag für Dich betrüblich sein,
    es ist jedoch weder "fahrlässig" - erst recht nicht "grob fahrlässig" - noch Anstiftung zu Leichtsinn.

    Er (Hayaman) postet unter der Prämisse,
    daß der Schrauber seine Grenzen (er)kennt.

    Oder um im Bild Deiner Sig zu sprechen: ,
    daß er die Dinge "hinter dem Horizont" dann an die Fachwerkstatt delegiert. ;)

    Ich bin fest davon überzeugt, daß Du ihn vollumfänglich mißverstehst. :-X
    Kommt ja mal vor.

    sonnige Grüße,
     
  17. #15 Hayaman, 20.07.2010
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Den nächsten Satz hast du aber zufällig überlesen, wenn Zittieren dann aber richtig.

    So ich klinke mich aus diesem Thread mal schon aus, weil diese Disskusion zu Nichts führt. Wir reden einfach aneinander vorbei.
     
Thema: Bremse hinten sitzt fest
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes bremse hinten fest

    ,
  2. bremse sitzt fest

    ,
  3. bremsverstärkergestänge

    ,
  4. w168 bremsbeläge hinten fest,
  5. rechte hinterbremse a160 blockiert,
  6. Mercedes A160 Bremsbacken hinten rechts,
  7. a-klasse feststellbremse sitzt fest,
  8. mercedes clk bremse hinten Sitzt fest,
  9. Mercedes Benz a 160 Bremse sitzt fest ,
  10. w168 170 bremstrommel sitzt fest,
  11. 168 bremse hinten löst sich nicht,
  12. mercedes w 168 hintere bremsen fest,
  13. Seilzug bremse wechseln vaneo
Die Seite wird geladen...

Bremse hinten sitzt fest - Ähnliche Themen

  1. Hintere Mittelkonsole demontieren A190

    Hintere Mittelkonsole demontieren A190: Liebe Elchfans, mein Elch ist mehrere Monate in Garage gestanden. Beim Anlassen war die Batterie fast leer aber das Auto ist doch angesprungen....
  2. Hinten aufbocken?

    Hinten aufbocken?: Hallo zusammen! Für den Stoßdämpferwechsel hinten muss man ja das Auto aufbocken, wenn man keine Hebebühne hat. In den Anleitungen dazu wird da...
  3. W168 Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch

    Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch: Levve Lütt, an meinem A160L wird hinten die Bremse heiss Ich habe die Handbremse im Verdacht- die Ankerbleche sind alles andere als gut und...
  4. Knack knack im hinteren Bereich, evtl. Handbremse, Räder...

    Knack knack im hinteren Bereich, evtl. Handbremse, Räder...: Nun schon ein paar mal hier beschrieben sieht es wohl so aus, als wenn es des öfteren arge Pobleme mit der Handbremse beim Elch gibt. Kann das...
  5. Thermostatschrauben sitzen fest.

    Thermostatschrauben sitzen fest.: Hallo,eigentlich wollte ich den Thermostat (wegen Beschreibung hier im Netz)selber wechseln,war mir aber doch zu kalt.Meine Werkstatt rief mich...