Bremsen erneuern wie?

Diskutiere Bremsen erneuern wie? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Möchte gerne meine Bremsscheiben + Klötze erneuern, da ich das noch nie selbst gemacht habe brauche ich ein paar Tipps. 1. Kann bei dem...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pascha

    Pascha Elchfan

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Marke/Modell:
    C Klasse W203
    Hallo
    Möchte gerne meine Bremsscheiben + Klötze erneuern, da ich das noch nie selbst gemacht habe brauche ich ein paar Tipps.
    1. Kann bei dem wechseln Bremsöl auslaufen?
    2. Was für Werkzeug benötige ich?
    3. Gibt es Besonderheiten die ich beachten muss?
    Über einen Ablauf Schilderung wäre ich sehr Dankbar?
    Danke im Voraus
    Gruß Pascha
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte bitte nicht am falschen ende sparen. bei den fragestellungen und dem gedanken, dass später mal andere verkehrsteilnehmer in die nähe kommen...

    bitte nicht persönlich nehmen, aber: schuster, bleib bei deinen leisten!
    hier geht es schließlich um höchst sicherheitsrelevante bauteile und nicht um den austausch eines luftfilters...

    so teuer ist der wechsel der scheiben ja auch nicht. muss ja nicht die dc werksndl sein...
     
  4. #3 Dieselwiesel, 26.07.2003
    Dieselwiesel

    Dieselwiesel Elchfan

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    447
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A150
    Hallo Pascha,

    wenn du es noch nie gemacht hast würde ich davon die Finger lassen und kann hier Gustav nur zustimmen, denn hier geht es um Deine und auch die Sicherheit ANDERER!!!

    Güntige Konditionen findest du sicherlich bei diversen Anbieter, da der Zeitaufwand ja nicht besonders lange ist.

    Und die Teile mußt du ja auf jeden Fall kaufen.

    Gruss Christian
     
  5. #4 Georgie, 26.07.2003
    Georgie

    Georgie Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Privatier
    Ort:
    aus dem Norden
    Marke/Modell:
    B 170 Autotronic
    Hi Pascha
    Ich muß Cristian voll zustimmen.
    An Bremsen und Lenkung gehören nur Finger von Spezialisten.
    Wobei ich davon ausgehe, das jeder Kfz-Mechaniker ein Spezialist auf seinem Gebiet ist. Ich habe in meiner früheren Zeit auch fast alles am PKW gemacht nur Lenkung und Bremsen habe ich die Finger von gelassen. Es ist zu riskant.
    Noch ein schönes Wochenende
    Gruß Georgie *thumbup*
     
  6. Pascha

    Pascha Elchfan

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Norderstedt
    Marke/Modell:
    C Klasse W203
    Überredet !
    Habe gerade einen Freund angerufen, (ist Automechaniker) der Baut mir die ein.
    Dann werde ich mir das mal anschaun.

    Trotzdem Danke
     
  7. #6 ulrikus99, 26.07.2003
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    Eine gute Entscheidung. *thumbup*
    Und bitte auch später kein, wie du schreibst, "Bremsöl" nachfüllen.
    Dafür gibt es spezielle Bremsflüssigkeit
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich denke viel kann man nicht falsch machen beim Wechseln der Bremsbeläge und wenn man dann den ersten Funktionstest nicht mit Vollgas vor einer roten Ampel macht erst recht nicht.
    Bremsflüssigkeit (ist ein Öl daher kann man auch Bremsöl sagen) fließt dabei nicht aus und muss aus diesem Grund auch nicht nachgefüllt werden.

    gruß
     
  9. #8 ulrikus99, 26.07.2003
    ulrikus99

    ulrikus99 Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2003
    Beiträge:
    1.402
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg
    Marke/Modell:
    a170cdi, a190avantg
    @ Jupp

    Pascha wollte nicht nur die Bremsklötze, sondern auch die Bremsscheiben wechseln. Ich denke, dass man da als Laie doch einige Fehler machen kann, die dann auf Kosten der Sicherheit gehen. :(
    Das mit dem Bremsöl habe ich nur geschrieben, weil ich Leute kenne, die sogar Kühlerfrostschutz als Bremsflüssigkeit verwendet haben. *thumbdown*
     
  10. gustav

    gustav Elchfan

    Dabei seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    2.435
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    verkauft
    gab sogar schon individuen, die haben salatöl getankt. ja, nur leider als schmier- und nicht als treibstoff ;) das den motor das nicht sehr gefreut hat, ist ja klar :o
     
  11. #10 Elchvater, 26.07.2003
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    @ Jupp

    Wie war das: " Man hat schon Pferde vor der Apotheke Kotzen gesehn "

    1. Ich habe es selber erlebt, das jemand, der Ahnung vom wechsel der Bremsklötze hatte, sich wunderte, das es so schepperte beim Bremsen. Er hatte alles Richtig gemacht, nur einen Bremsklotz verkehrt reingestekt.

    2. Früher gab es Autos, die hatten keine Radbolzen, sondern Radmuttern. Diese Muttern hatten auf der einen Seite einen Kegel, der zur Felge mußte. Ich habe es erlebt, das man den Kegel, der die Felge zentrieren sollte, zur Felgen abgewanden seite aufgeschraubt hat. Kannst du dir vorstellen wie lange so ein Rad fest sitzt.

    3. Bremsflüssigkeit ist nicht gleichzusetzen mit Brems ( öl.)

    Bremsflüssigkeit ist Hochgiftig, schon kleinste Mengen ( 100 ccm ) verschlucken kann tötlich sein. Das ist bei Motoröl nicht so.

    Bremsflüssigkeit greift den Lack an.

    Dann kann man nicht so einfach jede Bremsflüssigkeit mit der anderen Mischen.


    Dietmar
     
  12. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ist schon richtig, dass man auch dort Fehler machen kann. Aber wenn es danach geht kann man bei allem und jedem Fehler machen und dass schon alle Fehler die möglich sind auch schon gemacht wurden ist auch klar, aber im Allgemeinen ist es nicht grad die schwerste Arbeit.

    Ehrlich gesagt ich habe den Begriff Bremsöl heute zum ersten mal gehört. Ich war davon ausgegangen, dass es sich dabei um die Bremsflüssigkeit handelt, scheint ja aber nicht so zu sein.
    Was ist es dann? Bringe doch bitte mal Licht ins Dunkel Dietmar.
    Dass Bremsflüssigkeit wie Motoröl ist hab ich nie gesagt, nur dass es auch ein Öl (Hauptbestandteil Kohlenwasserstoff) ist.

    gruß
     
  13. #12 Michael, 26.07.2003
    Michael

    Michael Elchfan

    Dabei seit:
    11.12.2002
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Marke/Modell:
    Toyota Prius2 Hybrid
    Nur zur Information : Bremsflüssigkeit besteht aus Äthylenglykolester,ist ´wie Dietmar völlig richtig feststellte hochgiftig und hygroskopisch. Sie hat NICHT IM ENTFERNTESTEN was mit Öl zu tun !! Hydrauliköl in besonderer Form wird in Hydropneumatischen Anlagen eingesetzt wo es auch keinen herkömmlichen Bremskraftverstärker gibt und der Druck von einer motorseitig angetriebenen Hydraulikpumpe erzeugt wird. Bei DB gab es das im W100 den ja wohl jeder kenne dürfte. Sehr beliebt waren solche Systeme bei Citroen und Rolls Royce. Bekannteste Vertreter : GS,CX, XM und nicht zu vergessen , die unvergessene Göttin DS. Von RR , Silver Shadow , Carmargue, sowie die baugleichen Bentleys. Unter anderem erledigte das System auch noch die Federung und andere Komfortfunktionen, so im W100 die Fensterheber , Türzuziehhilfe ,Sitzverstellung, Stoßdämperverstellung, Schiebedachantrieb,Klimaanlagenbedienung und vieles anderes.

    Grüße,Michael. ;) ;) ;D
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Elchvater, 26.07.2003
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum

    ÖL ist ein schmierstoff.
    Bremsflüssigkeit ist eine flüssigkeit die nicht zu schmierzwecken geeignet ist.


    Dietmar
     
  16. #14 Michael, 27.07.2003
    Michael

    Michael Elchfan

    Dabei seit:
    11.12.2002
    Beiträge:
    347
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KFZ-Mechaniker
    Marke/Modell:
    Toyota Prius2 Hybrid
    Na jetzt frage ich mich doch ob meine oben angeführte erklärung noch nicht ausreicht?? Oder gibt es noch fragen? *rolleyes* *rolleyes*

    Gruss,Michael. ???
     
Thema:

Bremsen erneuern wie?

Die Seite wird geladen...

Bremsen erneuern wie? - Ähnliche Themen

  1. W168 Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch

    Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch: Levve Lütt, an meinem A160L wird hinten die Bremse heiss Ich habe die Handbremse im Verdacht- die Ankerbleche sind alles andere als gut und...
  2. Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis

    Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis: Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage. Was kostet es hinten die Bremsen komplett neu zu machen ( inkl. Leitungen) und zusätzlich Stoßdämpfer...
  3. Bremsen quietschen die 5.

    Bremsen quietschen die 5.: Nach unzähligen Versuchen das Quietschen der vorderen Bremsen in den Griff zu bekommen gehen mir bald die Ideen aus. 1. Versuch.....weg von ATE...
  4. Hinterachslager (rechts) erneuern

    Hinterachslager (rechts) erneuern: Hallo, ich komme gerade von ATU habe mir Sommerreifen aufmontieren lassen. Nun meinte der Herr Monteur zu mir das das Hinterachslager recht neu...
  5. Frage zu Bremsen hinten

    Frage zu Bremsen hinten: Guten Tag Die Bremsen hinten haben lange gehalten. Ich sollte sie demnächst machen lassen. Bremsklötze und Bremsscheiben. Mein Kollege (auch...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.