Bremsen Hinten defekt

Diskutiere Bremsen Hinten defekt im Vaneo W414 Forum Forum im Bereich Der Vaneo; Hallo, wer hat schon einen Schaden mit den Bremsscheiben hinten gehabt? Meine sind schon nach 25000km stark mit Riefen versehen. DC wollte von mir...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 fischotter, 15.06.2005
    fischotter

    fischotter Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2003
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Vaneo 1,7 cdi Automa
    Hallo,
    wer hat schon einen Schaden mit den Bremsscheiben hinten gehabt?
    Meine sind schon nach 25000km stark mit Riefen versehen. DC wollte von mir trotz Servicevertrag, eine Beiligung von 50,00 Euro haben, mit der Bemerkung die Riefen in den Bremsscheiben wären ein Vaneo-Problem.
    Er meinte ich sollte öfters mit 4 Leuten schnell fahren und eine Vollbremsung machen, dann wäre der Schaden zu vermeiden!?
    Ciao
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bremsen Hinten defekt. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Vaneo Achim, 01.07.2006
    Vaneo Achim

    Vaneo Achim Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    Vaneo 1,9
    Hallo Fischotter,

    ich habe gestern auch meine Bremsscheiben und Beläge an der Hinterachse gewechselt. Die Dinger waren auch total riefig und verglast. Bei DC sagte man mir das liegt an einem zu schonenden Fahrstil. Es wäre besser kurz und heftig zu Bremsen, da die Bremsverteilung ca. 70/30% auf vorder/hinterachse verteilt wäre. Beim zaghaften bremsen würden die hinten im Prinzip nur schleifen was ein vorzeitig Ende herbeiführt. Ich werde das jetzt mal ausprobieren.

    Aber mit 50€ bist Du noch sehr günstig aus der nummer rausgekommen. Ich habe die Dinger selber gewechselt und das Material für 70€ supergünstig im Internet gekauft. Ich schätze bei DC zahlt man da locker 250 - 300 €.

    Gruß

    Achim
     
  4. #3 Gunther, 18.07.2006
    Gunther

    Gunther Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 190/Vaneo 1,7 cdi
    Hallo ,
    aufgrund quitschender Geräusche habe ich die hinteren bremsen zerlegt und mußte auch feststellen das die Bremsscheibe außen Rillen, und auf der Innenseite sogar Rostspuren aufwiesen.
    Der äußere Bremsbelag war um das doppelte mehr abgeschliffen als der innere.
    Sämtliche Teile waren schwergängig.
    Nach einer putz und Schmieraktion und einigen Kilometern fahren normalisierte
    sich alles und das Geräusch war auch weg. *ulk*
    Aber ich finde es eine Frechheit den Zustand der hinteren Bremsen auf das fahrverhalten zu schieben. *LOL*
     
  5. #4 Der Pate 1, 18.07.2006
    Der Pate 1

    Der Pate 1 Elchfan

    Dabei seit:
    17.04.2004
    Beiträge:
    823
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    KA / BaWü
    Marke/Modell:
    A250 4matic
    Das ist nicht frecht das ist so!!! Der DC-Onkel hat völlig Recht!!!

    Die hintere Bremse des Vaneos ist beim sanften normalen fahren völlig unterfordert. *keks*

    Wenn man dagegen ab und an mit Hänger oder mit vernünftiger Beladung fährt hat man keine Probleme. Die andere Möglichkeit ist wenn man etwas "sportlicher" mit kurzen und stärkeren Bremsmanövern fährt als mit langen und sanften Bremsungen rummacht.

    Generell sei noch gesagt, dass man wesntlich weniger bis garkeine Probleme hat wenn man ab und an mit Druckluft den Bremsstaub an den Bremsen entfernt.

    Kombiniert mam stärkere Bremsvorgänge (also auf Dauer statt Dauersanfbremsen) und die Reinigung der Bremsen (ab und an) hat man keine Probleme. ;)
     
  6. #5 familyelk, 17.10.2008
    familyelk

    familyelk Elchfan

    Dabei seit:
    17.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Genau, das ist nicht frech, sondern eine bodenlose Unverschämtheit.

    MB hat hier ein glatte Fehlauslegung hingelegt. Der Vaneo ist weder von der Zuladung noch von der Anhängelast wirklich als Transporter ausgelegt. (Wer das nicht glaubt sollte einfach mal in seinen Fahrzeugschein schauen und die Daten mit einem VW Golf vergleichen. Der an sich riesige Kofferraum lässt sich nämlich nur mit Styropor oder ähnlich Leichtem voll beladen.)

    Ich habe dasselbe Problem seit Anfang an. Die hinteren Bremsenklötze und auch -scheiben müssen regelmäßig bei der halben km-Leistung wie bei den vorderen Bremsen gewechselt werden - entgegen allen Regeln der Fahrphysik. Als Kennzeichen wann es soweit ist, bekomme ich ein metallisches Schleifgeräusch von hinten, dass sich auch durch scharfes Bremsen, wenn überhaupt, dann nur kurzfristig beheben lässt. Die Erklärungen für dieses Phänomen bei diversen "Freundlichen" sind jedes Mal ein Beweis für deren Ignoranz oder Inkompetenz. ("Fahren Sie mit Ihrem Segelboottrailer ab und zu mal rückwärts ins Wasser?." Mein Wagen hat wg. o.g. Problematik keine AHK. "Seien sie froh - MB hat aus Sicherheitsgründen die hinteren Bremsen überdimensioniert." Kulanz? Fehlanzeige!)

    Dabei ist die Erklärung ganz einfach: Die extrem ungünstige Achslastverteilung von 70:30. Hier könnte ohne Probleme mit einer besser ausgelegten, beladungsabhängigen Bremskraftverteilung konstruktiv Abhilfe geschaffen werden. Das würde MB aber natürlich Geld kosten. Stattdessen wird vom Kunden erwartet, dass er regelmäßig seine Bremsen besonders stark beansprucht und damit implizit in Kauf nimmt, dass auch die vorderen Bremsen im o.g. Verhältnis deutlich stärker abnutzen. Solch ein Anforderung darf bei einem sicherheitsrelevanten Bauteil wie der Bremse doch wohl wirklich nicht ernst gemeint sein, oder? Noch dazu ohne einen Hinweis darauf in der Betriebsanleitung. ... und es kostet dann natürlich auch mein Geld.

    Für mich ist klar, dass es sich dabei um eine krasse Fehlauslegung bzw. -konstruktion handelt, bei der ich vom Hersteller einfach im Regen stehen gelassen werde.
     
  7. #6 Karl May, 26.10.2008
    Karl May

    Karl May Elchfan

    Dabei seit:
    20.09.2004
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    SE
    Marke/Modell:
    Vaneo 1,7D LaVida
    Simme völlig zu: eine absolute Fehlkonstruktion. Auch ich durfte beim ersten (!) Assyst B die hinteren Bremsen komplett wechseln lassen. Die waren derart vergammelt, dass fingernagelgroße Rostabplatzer auf den inneren Seiten der Bremsscheiben zu erkennen waren. Der Wagen wird mindestens jeden Wochentag normal bewegt - also keine Standschäden möglich. Und die Erklärungen von wegen Lastverteilung oder mal stark bremsen etc... ist im Grund genommen absoluter Schwachsinn. Es mag ja sein, dass dies die Erklärung für den Schaden ist. Es ändert aber nichts daran, dass der Schaden bei bestimmungsgemäßem Gebrauch einfach nicht auftreten darf. Wenn ich ein Auto mit Kapriziosen haben möchte, kaufe ich mir einen Vorkriegswagen!
     
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Bremsen Hinten defekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. b klasse bremse hinten defekt

Die Seite wird geladen...

Bremsen Hinten defekt - Ähnliche Themen

  1. Stoßfänger hinten beschädigt. Was steht da raus?

    Stoßfänger hinten beschädigt. Was steht da raus?: Guten Tag liebe Elchfans, ich bin neu im Forum und habe direkt eine Frage an die erfahrenen Schrauber unter euch: Leider bin ich neulich beim...
  2. Ausstiegsleuchten hinten

    Ausstiegsleuchten hinten: Moin Moin in die Runde,,, Wollte mal fragen ob jemand auch schon mal gleiches Problem hat / hatte ?? Bei unserem Elch Leuchten auf beiden hinteren...
  3. W168 A-140 Benziner Automatik(Kupplung defekt)

    A-140 Benziner Automatik(Kupplung defekt): Hallo, ich biete hier mein Auto als Defekt an. Standort: Mörfelden. Für eine Reparatur der Kupplung lohnt sich für mich wirtschaftlich nicht...
  4. Schlüssel defekt ZV, Erfahrung mit www.autotronics.co.uk

    Schlüssel defekt ZV, Erfahrung mit www.autotronics.co.uk: Einer meiner beiden Fernbedienungs-Schlüssel schliesst nicht mehr. Da ein neuer - incl. neuem Notschlüssel (weil der alte angebl. in die neue...
  5. M168/140 springt nicht an / Batterie defekt?

    M168/140 springt nicht an / Batterie defekt?: Moin zusammen, habe wirklich null Plan von Autos, aber aktuell springt der Mercedes A168/140 Elegance Automatik (Benzin / Erstzulassung 1998) von...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden