W169 Bremsen rubbeln laut und deutlich

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von cumulus, 03.12.2006.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 cumulus, 03.12.2006
    cumulus

    cumulus Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Forum,

    bei unserem neuen A150 Automatik ist mir aufgefallen, das die Bremsen stark rubbeln wenn man kurz vor dem Stillstand nur relativ leicht bremst, also so, das man nicht gleich im Sitz nach vorne rutscht :)
    Das ist auch deutlich zu hören und meiner Meinung nach eines Mercedes nicht würdig!

    Bin bei Mercedes gewesen, dort bleib der Wagen dann drei Tage, weil man den Fehler suchte. "Das kennen wir überhaupt nicht", "noch nie gehört" war die Aussage. Dann bekamen wir den Wagen zurück, angeblich mit neuen Scheiben und Belägen. Es rubbelt wie vorher.

    Nach längerem Grübeln und einigen Versuchen glaube ich den Fehler gefunden zu haben:
    die Automatik schiebt bis zum Stillstand und dadurch rubbeln die Bremsen.

    Habe dann u.a. hier im Forum gesucht und einiges gefunden, das meiste wilde Vermutungen, Flugrost, heiße Bremsen usw.

    Jedenfalls ist es so, wenn man kurz vorm Stillstand auf "N" schaltet rubbelt es nicht (das ist natürlich keine Lösung, nur ein Versuch zur Ursachenermittlung).
    Bei einem Wagen mit Schaltgetriebe kann man das Rubbeln auch provozieren, indem man die Kupplung seeehr spät betätigt.

    Das laute Rubbeln nervt einfach, ich würde es gerne abstellen lassen. Kennt jemand eine Methode? Kann die Automatik so eingestellt werden das sie früher trennt?
    Aus dem Erlebten und hier im Forum gelesenen glaube ich nicht das Mercedes den Fehler findet bzw. finden will.

    Danke für einen ernst gemeinten Tipp

    PS nettes Schmankerl: als ich das erste Mal mit dem Wagen bei Mercedes war um den Fehler vorzuführen sagte man mir ich solle das Callcenter anrufen um einen Termin zu vereinbaren. Ich dachte ich bin im Wald!!! Da steht man bei der Firma am Tresen, überall stehen wichtig aussehende Angestellte der Firma rum, teilweise im angeregten Gespräch miteinander vertieft und der Kunde wird aufgefordert das Callcenter anzurufen..... *ulk*
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Monarch, 03.12.2006
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    Ein gewisses Rubbeln ist bei Automatikautos eigentlich nicht zu verhindern.

    Anders als du denkst, kann eine Automatik auf Stufe D den Antrieb nicht vollständig "trennen". Die Kraftübertragung findet über einen Drehmomentwandler statt, sodass immer Antriebskräfte übertragen werden. Wenn nun kurz vor dem Stillstand oder auch beim Anfahren die Bremse nicht so stark betätigt wird, dass man ganz zum Stehen kommt bzw. nicht ganz loslässt, rubbelt es.

    Vergleichen kann man den Effekt mit dem Verhalten von Autos mit manuellem Schaltgetriebe beim Anhalten bergab.

    Zum Verhalten deines Autohauses sag ich mal lieber nix :-X Ich würde mich da nicht mehr so schnell blicken lassen ;)
     
  4. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Kann ich nicht so bestätigen !
    Beim Bremsen spielt es bei dem Druck auf das Pedal
    kaum einen Rolle, was für ein Getriebe im Elch ist !

    Okay, bei der Autotronik, gibt es ja das unterstütze Bremsen.
    Das muss aber zuvor durch betätigung des Bremspedal erst
    mal aktiviert werden !
    Von allein, weiß das der Elch nicht !
    Zu Cumulus sein Problem vermute ich eher schlechte Beläge oder eine Unwucht in den Bremsscheiben !
    Eben, wenn nur normal eine Bremswirkung gefordert wird !
    Ist dem nicht so, kann, vermute ich mal *kratz*
    auch ein Softwarefehler vorliegen, das ABS einfach zu früh anspricht !
    Könnte naheliegend sein, wegen der Feststellung
    "wenn man kurz vorm Stillstand auf "N" schaltet rubbelt es nicht "
    Ganz anderes stellt es sich dar, wenn ich eine art Notbremsung
    veranlasse ! Dann spricht das ABS System an, was ein rubeln bewirkt,
    das natürlich deutlich verspürbar ist !
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ cumulus
    Irgendwo hinkt deine Fehlerbeschreibung. Einerseits sind es entweder die Bremsen oder die Automatik. Aber nicht beides.
    Die Beschreibung, dass es nicht auftritt wenn du nach N schaltest lässt vermuten, dass es ein Automatikproblem ist, aber dann haben die Bremsen mal rein gar nichts damit zu tun. Denn nur weil die Automatik noch etwas nach vorne schiebt rubbelt ja nunmal keine Bremse.

    Was passiert denn wenn du ausrollen lässt ohne zu bremsen. "Rubbelt" es dann auch irgendwann (müsste es ja).

    gruss
     
  6. #5 cumulus, 04.12.2006
    cumulus

    cumulus Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Jupp,

    inwiefern hinkt denn meine Fehlerbeschreibung? Ich habe nicht geschrieben das beides rubbelt.

    Wenn ich ausrollen lasse rubbelt nix.

    Wenn ich wie beschrieben bremse spüre ich das Rubbeln u.a. deutlich im Bremspedal.


    Wenn ich die Bremse aus dem Stand langsam löse rubbelt es auch. Der gleiche Effekt tritt auf wenn der Wagen an einem Gefälle steht, Automatik auf "N" und ich die Bremse langsam lösen. Dann treibt ihn zwar nicht der Motor an , er steht jadoch auch unter Vortrieb.


    Gruß cumulus
     
  7. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Wenn das Problem ja jederzeit reproduzierbar ist, warum
    fährste nicht zur DC Niederlassung und führst es da vor ?

    Es kann für das Problem einige Ursachen geben, eine Fern-
    Diagnose da zu stellen, wird hier niemand machen können.
     
  8. #7 salmanasar, 04.12.2006
    salmanasar

    salmanasar Elchfan

    Dabei seit:
    23.08.2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    ich hatte das selbe problem (jedenfalls hört sich's so an) bei meinem A170cdi MoPf W168

    allerdings erst bei 40.000km.... bin dann weitergefahren bis 45.000 bis es gar nicht mehr ging. holpern an jeder ampel. ich habs sogar geschafft das automatikauto (!!!) absterben zu lassen...

    fazit: kupplung erster gang hinüber -> getriebe getauscht
    problem immernoch da, aber jetzt beim losfahren
    LMM getauscht -> perfekt

    1000€+ --- getriebe
    1500€+ --- einbau

    alles von der gebrauchtwagenversicherung und DC bezahlt. glück im unglück

    den LMM haben sie mir dann genervt um sonst innerhalb von 5min getauscht :D

    lg,
    David
     
  9. #8 schnudel6, 04.12.2006
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Nur mal so,
    der Reifendruck ist i.O ja?

    Ist es ständig oder Witterungsbedingt?

    Die Liste was es sein könnte ist sehr lang, rubbeln ist definitiv nicht normal.

    Kann unter Umständen an Qualitativ schlechte Abstimmung der Bremsmaterialien sein. Mercedes hat bei Teilen in den letzten Jahren öfter in Klo gegriffen.

    Es leben die BWLer die auch an wichtigen Dingen sparen, trst auch die bleiben liegen und können das dann nicht verstehen.
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also das klingt ja jetzt doch wieder stark nach den Bremsen und gar nicht nach Getriebe. Jedoch versteh ich dann nicht so ganz warum das Rubbeln nicht auftritt wenn du auf N schaltest bein abbremsen (zumindest in abgeschwächter Form müsste es auftreten).
    Bist du sicher, dass die Bremsbeläge bei DC erneuert wurden?
    Wie lange ist das her und wie viel Kilometer hat das Auto jetzt runter?

    Für mich klingt das nach dem klassischen auf der Bremse stehen, wenn diese sehr heiß gewesen ist. Belag diffundiert in die Scheibe und macht sie genau an der Stelle dicker. Nur bei sehr niedrigen Geschwindigkeiten kommt man nahe an den Resonanzfall und deshalb rubbelt es dort besonders stark (dabei ist der Vortrieb aber nicht wirklich entscheidend).
    Ich hatte das auch eine ganze Zeit lang, bis es sich weggebremst hat. Dann hab ich wohl irgendwo wieder mal gepennt und momentan ist es auch wieder etwas da. Man merkt es nur unterhalb von 10 km/h bevorzugt beim zurollen auf eine rote Ampel. Aber ich habe ein Schaltgetriebe und habe dann eigentlich immer schon ausgekuppelt.

    gruss
     
  11. #10 cumulus, 06.12.2006
    cumulus

    cumulus Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Wer lesen kann ist klar im Vorteil :)
    Wie ich in meinem Eingangsbeitrag geschrieben habe war ich bei MB!
     
  12. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Och ich kann schon lesen ! Aber schon mal Gedanken gemacht,
    das es noch andere Mercedes Werkstätten gibt ?
    Die gemachten Aussagen würden mich nicht zufrieden stellen !
    Ich kann mir vorstellen, das eine andere Niederlassung zu einem
    anderem Ergebniss kommen kann.
     
  13. #12 cumulus, 06.12.2006
    cumulus

    cumulus Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hi Jupp,
    sag ich doch, es sind die Bremsen. Und es rubbelt nicht wenn ich auf "N" schaltet, weil die Automatik dann nicht mehr schiebt.
    An die diffundierenden Beläge mag ich nicht glauben, sorry. Zumal die Erscheinung immer auftritt, egal ob warm oder kalt. Der Wagen ist 7000km gelaufen und die (angeblich) neuen Scheiben und Beläge sind 1000km "alt"

    @salmanasar: was ist LMM ???


    @Schnudel: Luftdruck (natürlich) ok. Warum sollen Bremsen rubbeln wenn der Luftdruck nicht stimmt?


    @caessy: andere Werkstatt, ja, da bleibt mir wahrscheinlich nichts anderes übrig. Obwohl wir uns den Mercedes nicht gekauft hatten, um durch die Berliner Werkstätten zu tingeln.....

    @Monach: ich hoffe das Du nicht recht hast mit der Bemerkung das Automatikautos immer etwas rubbeln. Oder unser Elch rubbelt besonders heftig. Das ist deutlich zu hören und im Bremspedal und im Lenkrad zu spüren. Evtl. bin ich ja auch überempfindlich.


    @alle anderen: veilen Dank für eure Bemühungen und Antworten. Ich glaube nicht das hier im Forum jemand diesen Effekt schon mal hatte und dieser gezielt beseitigt wurde. Schade.

    Jedenfalls bin ich von Mercedes erstmal endtäuscht.

    Das Konzept der A-Klasse finde ich nachwievor genial. Nur etwas weniger dürfte er in der Stadt verbrauchen...


    Weiß jemand ob von der Werkstatt der Zeitpunkt, an dem die Automatik zwischen Motor und Rädern trennt (früher Kupplung genannt) eingestellt bzw. justiert werden kann?

    Gruß cumulus,
    der sich hier im Forum besser als "Rubbelelch" angemeldet hätte ;)
     
  14. #13 funkenmeister, 07.12.2006
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    HAllo Cummulus

    ich möchte ein B Kaufen und lösen.

    Diese Phänomen was du beschreibst ist für Automatikfahrzeuge vollkommen normal. Und das Herstellerunabhänig.
    Den einzigen Vorwurf kann man nur deinem MB Händler machen der dich nicht sorgfältig genug beraten hat und nicht weiter versucht hat das "Problem" kleiner zu bekommen.

    Die Bremsbeläge werden durch den Bremszylinder gegen die Bremsscheibe gedrückt. Durch das Maß des Druckes wird die Bremskraft bestimmt. Die Bremse arbeitet mechanisch einwandfrei. Diese Geräusche werden immer nur auftreten wenn du stehst und nicht fest genug das Pedal trittst wenn eine Fahrstufe eingelegt wurde. Man spricht von einem sogenannten Losbrechmoment. Durch die Reibwerte wird gerade noch so verhindert das die Bremse löst. Wenn dieser Losbrechmonemt erreicht ist fängst die Scheibe an zu drehen. Dadurch bewegt sich der Bremsbelag ein wenig mit und " verkanntet" leicht. Das sind deine Geräusche.
    Was kann man tun.

    Prinzipiell nicht viel, da man den Bremsbelag nicht festkleben kann.

    Wichtig ist hier das die Führungen sauber und rostfrei sind. Die Beläge sollten mit Bremsenmontagepaste eingesezt werden und zwar nicht so sparsam.
    Ferner würde ich nochmals einen neuen Satz Bremsbeläge nehmen mit einer anderen Chargen Nummer. ( Produktionsdatum).

    Diese Geräusche kann man auch bei nicht Automatikfahrzeugen provozieren. Bremse leicht treten und dann im Stand lenken. Das knarrt ohne ende.

    Das Knarren nimmst du als Rubbeln auf in der Achse , Lenkung und ggf Bremspedal wahr.

    Aber sei dir sicher das ist nicht eine mangelhafte Produktqualität sondern bei allen Herstellern gleich.

    Schildere den Fall einem anderen Händler und bitte um die besagten Maßnahmen.

    Ich würde mich über ein Feedback freuen wenn du bei DC gewesen bist.

    Gruß Kay
     
  15. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Da muss ich wohl einen ganz besonderen Elch haben *kratz*

    Den Cumlus sein Problem:
    Ist für mich nicht normal ! So kenne ich es zumindest nicht !
    Oder hab ich doch einen besonderen Elch *kratz* ;D
     
  16. #15 Monarch, 07.12.2006
    Monarch

    Monarch Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2006
    Beiträge:
    1.029
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Informationssicherheit
    Ort:
    Rottweil
    Ausstattung:
    voll (Navi, Solardach, Leder, PCS)
    Marke/Modell:
    Toyota Prius III Executive
    @funkenmeister

    Danke, das ist genau das was ich sagen wollte - nur kann ichs nicht so technisch richtig ausdrücken *daumen*

    Gruß
    Bastian
     
  17. #16 funkenmeister, 08.12.2006
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    @ cassey

    Du hast ja auch kein normales Fahrzeug und als Kind des Ruhrgebietes auch einen festen Tritt in den Hufen um ein Pedal zu betätigen.

    *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *LOL*

    Gruß Kay
     
  18. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Jajaja, läster nur, Retourekutsche folgt bestimmt ;D
    Haste meine Mail bekommen wegen Austausch,
    Werter Herr ? *kratz*
     
  19. #18 umberto, 08.12.2006
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Auf die Gefahr hin, ein totes Pferd zu reiten:

    reden wir hier nicht von 2 Effekten?

    1. Den von Funkenmeister korrekt beschriebenen Effekt des Losbrechens (graunzendes Geräusch)
    2. Der Vibration (ich würde nicht von Rubbeln sprechen), wenn der Elch anhält und kurz vor dem Stillstand der Motor gegen die Bremse und den Wandler kämpft.
    Beim 168er-Automat war das ja sogar so extrem, daß das Getriebe einen bremsdruckgesteuerten Freilauf hatte (wenn man im Stand leicht auf die Bremse geht, vibriert es, drückt man etwas fester aufs Bremspedal, hört die Vibration praktisch auf, A160 Automatik, Bj, 98 ).
    Der 169er ist da besser abgestimmt, aber ganz vermeiden läßt sich eine Vibration auch nicht. Scheint eine Eigenheit des A-Klasse-Antriebsstrangs zu sein, die Mercedesse mit längs eingebauten Motoren machen das nicht.

    Ob man da was feintunen kann, muß dir jemand aus der Entwicklung erklären. :-)

    Umbi
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 cumulus, 10.12.2006
    cumulus

    cumulus Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    graunzen ist eine nette Beschreibung.

    ..der Motor gegen Bremse und Wandler kämpft... genau so ist es. Du scheinst das schon mal gehört zu haben. Werde mal versuchen jemanden von der Entwicklung an die Strippe zu kriegen ;-))


    @ Funkenmeister: normal ist das bei Automatikfahrzeugen nicht, jedenfalls nicht in der Lautstärke. Wenn ich bei einem anderen DC war melde ich mich, das kann aber dauern....
     
  22. #20 umberto, 10.12.2006
    umberto

    umberto Elchfan

    Dabei seit:
    29.11.2006
    Beiträge:
    644
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Böblingen
    Marke/Modell:
    Renault Zoe, war: A200cdi Autotronic
    Bei jedem Anhaltevorgang meines Elches. :-)

    Bin zwar nicht Funkenmeister, aber der von ihm beschriebene Losbrecheffekt ist wirklich bei allen Autos mehr oder weniger normal. Bei manchen muß man sich mehr Mühe geben, das Geräusch zu provozieren als bei anderen.

    Gruss
    Umbi
     
Thema: Bremsen rubbeln laut und deutlich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsen rubbeln beim w245

    ,
  2. Mercedes E Klasse ruppeln beim Bremsen

Die Seite wird geladen...

Bremsen rubbeln laut und deutlich - Ähnliche Themen

  1. Lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn

    Lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn: Hallochen allerseits! Ich habe aktuell folgende neue Problemstellung. Seit August habe ich ein lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn. Unmittelbare...
  2. Bremsen quietschen die 5.

    Bremsen quietschen die 5.: Nach unzähligen Versuchen das Quietschen der vorderen Bremsen in den Griff zu bekommen gehen mir bald die Ideen aus. 1. Versuch.....weg von ATE...
  3. Frage zu Bremsen hinten

    Frage zu Bremsen hinten: Guten Tag Die Bremsen hinten haben lange gehalten. Ich sollte sie demnächst machen lassen. Bremsklötze und Bremsscheiben. Mein Kollege (auch...
  4. Lautes Tickern vom Motor. Was kann es sein ?

    Lautes Tickern vom Motor. Was kann es sein ?: Hallo Ich vernehme seit einiger Zeit ein deutliches metallisches Tickern vorne links wenn man auf den Motor blickt. Das Tickern ist mal länger,...
  5. Lautes Geräusch ab etwa 60km\h

    Lautes Geräusch ab etwa 60km\h: Hallo zusammen, habe weder über Google und über die SuFu hier im Forum nichts gefunden. Bei meinem 98er A160 tritt ab etwa 60kmh ein lautes...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.