W168 Bremsen schwergängig

Diskutiere Bremsen schwergängig im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, ich habe folgendes Problem: Ich habe einen w168 170cdi bei 65tkm, mir ist schon länger aufgefallen, dass die Bremsen sehr schwergängig...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 erman.s, 01.09.2007
    erman.s

    erman.s Guest

    Hallo,
    ich habe folgendes Problem:
    Ich habe einen w168 170cdi bei 65tkm, mir ist schon länger aufgefallen, dass die Bremsen sehr schwergängig sind, d.h ich muss schon fester treten damit die bremsen wirken. Es sind noch die ersten Scheiben drauf, könnte es daran liegen?! Oder könnte der bremskraftverstärker kaputt sein?! bzw. an der Bremsflüssigkeit liegen?!

    würde mich sehr auf eure Hilfe freuen.

    mfg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. thei

    thei Guest

    Hi,

    Bremskraftverstärker glaub ich weniger, aber Bremsflüssigkeit und scheiben sollten schon mal gewechselt werden! ;)
     
  4. #3 Forthright, 01.09.2007
    Forthright

    Forthright Guest

    Wenn die Beläge runter sind, geht normalerweise vorher die Kontrollleuchte vom Verschleißsensor, der im äußeren rechten Bremsbelag der Vorderachse steckt, an. Jedoch kann es trotzdem nicht schaden, mal nach den Belägen zu schauen.

    Wenn mehr Kraft benötigt wird, könnten es zum einen an der Gängigkeit des/der Bremssattels/-sättel liegen. Daher mal Bremssattel und -beläge demontieren, Führungen reinigen, Manschette und Kolben auf Funktion prüfen und alles wieder zusammenbauen lassen (oder bei entsprechenden Kenntnissen selber machen). Läßt sich prima mit der Belags- und Scheibenkontrolle kombinieren ;) und die Paste net vergessen!

    Zum anderen kanns auch an einer Undichtigkeit im Unterdruckschlauch zum Bremskraftverstärker liegen. Daher mal den Schlauch auf festen Sitz und Beschädigungen prüfen. Kann mit der Zeit prorös oder Opfer von einem beißfreudigen Marder geworden sein.
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Bei Problemen mit der Bremse sollte man grundsätzlich schleunigst in die Werkstatt, wenn man selbst nicht weiß wie man den Fehler findet und behebt. Und nicht erst nach ein paar tausend Kilometern, wenn man kaum mehr weiß, wie man den Elch anhalten soll.

    Der Bremsverschleißsensor ist alles andere als ein sicherer Indikator. Es ist also sehr gut möglich, dass deine Bremsbeläge aus nichts anderem mehr bestehen als aus der Metall-Rückenplatte. Die bremst nicht nur ziemlich bescheiden, sondern sorgt auch dafür, dass du in jedem Fall die Scheiben beim nächsten Mal wechseln musst. Wenn du dir ein Billig-Ticket bei Ebay schießen kannst, kommst du so mit 200-250 Euro für den Wechsel weg.

    Aber wie gesagt, erst mal ab in die Werkstatt, damit die nachsehen, was nun dein Problem ist.

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. #5 erman.s, 01.09.2007
    erman.s

    erman.s Guest

    vielen dank für eure antworten, die beläge sind eigentlich noch gut, die scheiben sollten noch 5 bis 10 tkm machen, aber ich glaube ich lasse alles komplett neu machen, ist sicherer, ich wollt es halt nur mal wissen da ich den wagen vor einem jahr gekauft habe und die bremsen auch schon so schwergängig waren im gegensatz zur eklasse von meinem vater..aber ich lasse alles mal genau nachschaun

    vielen dank nochmal!!
     
  7. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... wieso fährst du nicht einfach in die Werkstatt, erklärst das mit der schwergängigen Bremse und lässt die die Diagnose stellen?

    Ist billiger, als wenn du nen Bremsenwechsel beauftragst und es war am Ende doch der Zylinder oder was anderes.

    Viele Grüße, Mirko
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich glaube die Bremse ist vollkommen in Ordnung.
    Die Bremse beim W168 ist nunmal relativ "schwergängig" im Vergleich zu anderen Autotypen. Das ist konstruktionsbedingt so.

    Und hast am Ende unter Umständen noch weniger Bremswirkung als vorher. Nämlich genau dann, wenn du bei Ebay ein paar Plagiate aus China erworben hast (Merke: kaufe niemals Bremsenteile bei Ebay!).

    gruss
     
  9. Flinx

    Flinx Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2005
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    habe ich hinter mir
    Ort:
    Franken
    Marke/Modell:
    A170 Autotronic 3T
  10. #9 Bass-Elch, 02.09.2007
    Bass-Elch

    Bass-Elch Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2005
    Beiträge:
    1.688
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Mechatroniker (weltweiter Service)
    Ort:
    erst Grimma (Sa), jetzt Groß-Umstadt
    Marke/Modell:
    ehemals *Red Stripe*
    Das gleiche Problem hatte ich auch schon. Ergebnis der Untersuchung in der Werkstatt: Bremsen hinten fest, also die Beläge.
    Kostenpunkt 345€. *heul*
     
  11. Nitrei

    Nitrei Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    20
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Südtirol, Italien
    Marke/Modell:
    A170CDI
    Hallo erman.s,
    Jupp hat recht, die Bremsen beim Elch benötigen mehr Pedaldruck als allgemein andere Fabrikate. Hat mich am Anfang auch gestört. Hab auch Bremsscheiben und Beläge gewechselt. Bringt rein garnichts. Immer vorausgesetzt die Bremsen funktionieren und die Verschleissgrenze ist nicht erreicht.
    Grüsse nitrei
     
  12. thei

    thei Guest

    Also so schwergängig sind die nun auch wieder net! :) In meinen 2er musste ich fast das Bremspedal bis auf´s blech drücken bis da mal ne wirkung zu spüren war! ;D
     
  13. #12 Forthright, 02.09.2007
    Forthright

    Forthright Guest

    Ich denke mal, dass du die A-Klasse nicht mit der E-Klasse vergleichen kannst, sind zwei unterschiedliche Segmente auf die die Baureihen abzielen, was sich auch am Umfang der elektronischen Helfer wiederspiegelt.

    Hab vor dem Elch immer Wettbewerb (Wolfsburg & Köln) gefahren und finde, daß ich die Bremse nicht stärker betätigen muß wie bei den Vorgängern. Was mir aufgefallen ist, ist die längere Standzeit der Beläge der Vorderachse, die waren bei den anderen immer ratzfatz unten :-X

    Es kann natürlich von Fahrzeug zu Fahrzeug Unterschiede geben.
     
  14. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hallo Jupp,

    Wer bitte redet denn davon, Bremsenteile bei Ebay zu kaufen ???

    Ich sagte ein Billig-Ticket bei Ebay schießen, und was das bedeutet, sollte ja nun wirklich hinlänglich bekannt sein.

    Wie auch immer: Ab zur Werkstatt, Diagnose stellen lassen. Mit Bremsen wird nicht gespaßt. Vielleicht ist ja auch nur die Bremsflüssigkeit zu wässrig.

    Viele Grüße, Mirko
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. jhi

    jhi Elchfan

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A160 von 04/98
    Und ich hab immer gedacht, Wettbewerb beim Stern ist Ingolstadt und München?
     
  17. #15 Forthright, 03.09.2007
    Forthright

    Forthright Guest

    Off-Topic ON
    Gut gekontert ;) .. hät ja auch Fremdfabrikate sagen können, finde aber Wettbewerb hört sich besser an :)
    Off-Topic OFF
     
Thema: Bremsen schwergängig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. a-klasse bremse schwergängig

    ,
  2. bremse schwergängig a klasse

    ,
  3. bremse lässt sich schwer treten mercedes c klasse 2006

Die Seite wird geladen...

Bremsen schwergängig - Ähnliche Themen

  1. A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig

    A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig: Guten Morgen liebe Gemeinde ;) Ich habe zwar im schon gesucht aber nix will so richtig zu meinem Problem passen. Folgendes Problem Schaltwege...
  2. Bremsen quietschen die 5.

    Bremsen quietschen die 5.: Nach unzähligen Versuchen das Quietschen der vorderen Bremsen in den Griff zu bekommen gehen mir bald die Ideen aus. 1. Versuch.....weg von ATE...
  3. A140: Türgriffe schwergängig bzw. ohne Funktion/gerissen

    A140: Türgriffe schwergängig bzw. ohne Funktion/gerissen: Ahoi Elchhalter, ich habe leider über die Suche nichts Passendes gefunden und auch die (umfangreichen und wirklich tollen) DIY-Anleitungen...
  4. W168 Domlager schwergängig?

    W168 Domlager schwergängig?: Hallo, hab ´ne Frage bzgl. Stoßdämpferwechsel. Ich habe zuerst am Federbein die beiden unteren Schrauben und den Stabianschluss entfernt. Danach...
  5. Frage zu Bremsen hinten

    Frage zu Bremsen hinten: Guten Tag Die Bremsen hinten haben lange gehalten. Ich sollte sie demnächst machen lassen. Bremsklötze und Bremsscheiben. Mein Kollege (auch...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.