W168 Bremsen und Bremswirkung

Diskutiere Bremsen und Bremswirkung im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo an alle W168er! Vorab eine Bemerkung: Ich will keine Reparaturanleitung, noch will ich selbst an den Bremsen rumfummeln. Ich möchte nur...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Franz

    Franz Elchfan

    Dabei seit:
    08.06.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sulzbach-Rosenberg
    Marke/Modell:
    W168 CDI 170
    Hallo an alle W168er!

    Vorab eine Bemerkung: Ich will keine Reparaturanleitung, noch will ich selbst an den Bremsen rumfummeln. Ich möchte nur Meinungen hören was die Ursache für meine Bremsen-Problem ist:

    Grundsätzlich ist die Bremswirkung bei meinem Elch nicht zufriedenstellend (ich vergleiche dies mit meinem Passat TDI 2.0). Aber was noch viel mehr stört:
    eine halbwegs akzeptable Bremswirkung erreiche ich nur, wenn ich beim Bremsen
    einmal mit dem Bremspedal "pumpe". Hat hier jemand eine Idee woran dies liegen könnte? Was mich noch stört: Ich fahre mit dem Elch hauptsächlich Autobahn, bei einer Schnellbremsung fängt er richtig an zu "schwimmen". Ich bin es mittlerweile gewohnt und darauf eingestellt, aber normal kann dies nicht sein!?!

    Sollte einer was wissen, bitte teilt es mir mit!
    Danke!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jogimuc, 18.08.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    das hört sich aber sehr nach Luft im System an. Aslo entlüften lassen ggf. gleich Bremsflüssigkeit mit wechseln.
     
  4. #3 westberliner, 18.08.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Beim entlüften wird doch die Flüssigkeit zum Grössten Teil gleich ausgetauscht :) Zumindest wenn man oben neue reinschüttet.

    Und Bremse entlüften ist ziemlich easy, wer hilfe braucht, sagt mal hier kurz Bescheid.
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Das Pumpen ist definitiv nicht normal. Das klingt nach Luft im System.

    Was aber immer der Fall sein wird ist, dass du beim Elch kräftiger zutreten musst als beim Passat.
    Als ich meinen Elch verkauft habe, haben einige Käufer behauptet die Bremsen wären kaputt, weil sie doch vergleichsweise stark zutreten müssen (auf die Frage, ob sie schon eine andere A-Klasse probegefahren hätten, haben sie natürlich mit nein geantwortet ;))

    Testen kannst du es aber indem du mit gut 100km/h wo lang fährst und dann voll drauf trittst. Dann sollten die Räder noch blockieren. Ansonsten passt was bei den Bremsen nicht.

    gruss
     
  6. #5 Robiwan, 18.08.2009
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Die A-Klasse hat einen Bremsweg von knapp über 40 Metern (lt. Test 40,1-40,4m aus 100km/h).

    Der Passat braucht ca. zwischen 37,4 und 37,6 Meter bis er zum Stillstand kommt.

    So gesehn ist die OBJEKTIVE Bremsleistung, bei funktionierenden Bremsen(!), annähernd gleich, auch wenn die 3m Differenz über Unfall oder "Glück gehabt" entscheiden können.
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Vorsicht!

    Solange Bremswerte nicht aus ein- und demselben Test entstammen (also identische Bedingungen) sind sie nicht vergleichbar. Mehr als die Bremsen spielen bei einem solchen Test der Untergrund und die Temperaturen eine Rolle!

    gruss
     
  8. #7 Mr. Jiggy, 18.08.2009
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    Man beachte auch die Bereifung und natürlich, dass ein 3C Passat ein neueres Baujahr hat. Zudem kommt noch, dass ein 2.0TDI Passat dankt 6 Gang-Getriebe zwischen 210 und 230 läuft, dadurch hat er auch eine wesentlich größere Bremsanlage.

    Mach mit dem Elch mal einen Bremstest, indem du nicht wie normal langsam immer fester aufs pedal tritts, sondern möglichst abruppt ins pedal tritts, ohne dass das abs arbeitet, in diesem fall sollte auch sofort druck auf dem pedal sein und dass pumpen fällt weg. Sinkt das pedal trotzdem ab, möglichst schnell, Bremsschläuche, Flüssigkeit und zustand von Scheiben und Belägen prüfen.

    Ich persönlich mag die Bremsen neuerer Autos nicht, da sie svöllig gefühllos sind. Ich bin meine A190 Bremse gewöhnt, die lässt sich ein stück treten, ab diesem punkt gibt das pedal kaum noch nach und man kann wunderbar mit pedaldruck die bremskraft kontorllieren. Setz ich mich danach in einen Golf 5 oder Passat 3C oder Polo 9N2, nicke ich jedes mal, wenn ich das pedal trete, da man bei diesen Autos schon fast mit dem kleinen zeh eine notbremsung machen kann. Man merkt nicht, wann die bremse zu heiß wird oder noch nicht warm ist, da die bremswirkung immer gleich ist. Man würde noch nicht mal die sinkende Bremsleistung spüren, wenn die Beläge runter sind!!!

    Ich finde die Bremsanlagen vom A160 L, A170CDI L, A190 und A210 super, da kann spürt man, was die bremse gerade macht und kann sogar beim anbremsen in kurven so dosieren, dass nur das kurveninnere Rad mit ABS bremst alle anderen räder aber normal.
     
  9. #8 jogimuc, 18.08.2009
    jogimuc

    jogimuc Guest

    *LOL*
     
  10. #9 iZeppelin, 18.08.2009
    iZeppelin

    iZeppelin Elchfan

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bürgstadt
    Marke/Modell:
    V168 - A170 CDI Black Pearl
    Also sprich alle mit Scheiben hinten ;D
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Halte ich für ein Gerücht von Laien, dass die Modelle besser bremsen.
    (das ist übrigens der Grund warum die Hersteller nur noch unsinngerweise Scheiben verbauen)

    gruss
     
  12. #11 Dobermann03, 19.08.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Wenn der Elch etwas nicht machen sollte, dann eben das.
    Wenn er schwimmt solltest du dich von unten nach oben vorarbeiten:

    - Reifendruck
    - Profiltiefe
    - Dämpfer
    - Federn
    - Lager

    Der Elch liegt gerade bei hoher Bremslast gut auf der Piste, von der gefühlten Seitenlage durch hohe Sitzposition mal abgesehen. Wenn er bei stärkeren Bremsvorgängen schwimmt, dann läuft das was nicht rund.
     
  13. #12 westberliner, 19.08.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Hat noch jemand das Problem, trotz neuer Bremsscheiben, ab Bremsungen von 140 kmh runter auf 50 kmh, das im oberen Geschwindigkeitsbereich die Bremse nach kurzer Zeit das Schlagen anfängt?
     
  14. #13 Matthias, 19.08.2009
    Matthias

    Matthias Elchfan

    Dabei seit:
    27.12.2002
    Beiträge:
    2.367
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Medizinökonom
    Ort:
    Ein Münchner in Essen
    Marke/Modell:
    A160
    Das nennt man ABS *aetsch*
     
  15. #14 westberliner, 19.08.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Gebt mir irgendwas großes...ich will dich jetz schlagen *LOL*
     
  16. #15 Skipper Joe, 19.08.2009
    Skipper Joe

    Skipper Joe Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2009
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Marke/Modell:
    A170 Elegance
    Moin, moin,

    und was sollte dann Deiner Meinung nach eingesetzt werden ???

    /ironie ein

    Anker / Bremsfallschirm / Rückstosstriebwerke oder einfach gleich den Schleudersitz und die Karre aufgeben *LOL* *LOL* *LOL*

    Ach neee, da gabs ja noch die Trommelbremse *ulk*

    /ironie aus

    ernsthaft, was wäre die (bezahlbare) Alternative ??

    Grüsse vom Skipper
     
  17. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ganz genau: Trommelbremsen!

    gruss
     
  18. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Das versteh ich jetzt nicht *kratz*
    wegen "Laien" ? werden "unsinnigerweise" Bremsscheiben verbaut! ;D

    Klär mich auf ???


    Gruß Kipper
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Für viele Klein- und Kompaktwagen würden Trommelbremsen hinten die deutlich bessere Wahl darstellen.

    Niemand hat von Scheibenbremsen hinten was, wenn die aufgrund von geringer Bremsleistung vor sich hingammeln.

    gruss
     
  21. #19 Robiwan, 20.08.2009
    Robiwan

    Robiwan Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    84
    Beruf:
    Energiedatenmanager
    Ort:
    Innsbruck
    Ausstattung:
    Xenon, Sitzheizung, Tempomat, Einparkassistent, Klimaautomatik, AHK, Lederlenkrad/-schaltknauf, getönte Scheiben
    Marke/Modell:
    VW Touran
    Die Autos sind zwar nicht direkt zusammen getestet worden, wohl aber von der selben Firma auf der selben Strecke. Die Angaben der Bremswege (40,x-40,y) beziehen sich auf warmen bzw. kalten Zustand!
     
Thema: Bremsen und Bremswirkung
Die Seite wird geladen...

Bremsen und Bremswirkung - Ähnliche Themen

  1. W168 Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch

    Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch: Levve Lütt, an meinem A160L wird hinten die Bremse heiss Ich habe die Handbremse im Verdacht- die Ankerbleche sind alles andere als gut und...
  2. Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis

    Reparatur Bremsen, Stoßdämpfer hinten Preis: Hallo zusammen. Ich habe mal eine Frage. Was kostet es hinten die Bremsen komplett neu zu machen ( inkl. Leitungen) und zusätzlich Stoßdämpfer...
  3. Bremsen quietschen die 5.

    Bremsen quietschen die 5.: Nach unzähligen Versuchen das Quietschen der vorderen Bremsen in den Griff zu bekommen gehen mir bald die Ideen aus. 1. Versuch.....weg von ATE...
  4. Frage zu Bremsen hinten

    Frage zu Bremsen hinten: Guten Tag Die Bremsen hinten haben lange gehalten. Ich sollte sie demnächst machen lassen. Bremsklötze und Bremsscheiben. Mein Kollege (auch...
  5. A 170 TDI Lang Bremsen vorne (die mit Schwimmsattel) quietschen fürchterlich

    A 170 TDI Lang Bremsen vorne (die mit Schwimmsattel) quietschen fürchterlich: Mehrere Werkstätten sagen mir seit 1 Jahr, daß sie nichts finden können Letzte Woche hat der Elch auch wieder TÜV bekommen Wer kennt sich im Raum...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.