W169 Bremsenschleifen bei feuchter Witterung normal?

Diskutiere Bremsenschleifen bei feuchter Witterung normal? im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo zusammen, mein A180CDI hatte von Anfang an (Jahreswagen 12500km) bei feuchter Witterung auf den ersten 2 km deutlich vernehmbares...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 goldhamster, 31.01.2007
    goldhamster

    goldhamster Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschatler
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 180 CDI Coupe
    Hallo zusammen,

    mein A180CDI hatte von Anfang an (Jahreswagen 12500km) bei feuchter Witterung auf den ersten 2 km deutlich vernehmbares Bremsenschleifen. Der Meister guckt sich das an, da können wir nix machen, normaler Verschleiss, Flugrost eben. Ist auch sofort weg nach ein paar Bremsungen.

    OK - soweit. Im Skiurlaub bei kalter trockener Witterung war dann wirklich nichts mehr zu hören :)

    Letzte Woche hab ich ihn dann 2 Tage nicht bewegt und er stand im Regen. Als ich am Montag früh losfahre krieg ich das Fürchten: :o
    Grausam laute Schleifgeräüsche ohne Bremsbetätigung. Beim Bremsen dann markerschütterndes Schleifen und Rumpeln, wie Metall auf Metall. Das ist dann wieder nach ein paar km (fast) weggegangen.

    Erneute Nachfrage in der Werkstatt, ein anderer Meister, selbe Auskunft, da können wir nichts machen "das ist normal bei der A-Klasse" und überhaupt bei Autos. ???

    Ich hab mich ja damit abgefunden, ist auch nicht so dramatisch (nur etwas nervig), aber ich frage mich doch warum das "normal" sein soll bei einem fast neuen Mercedes - wo all die alten und billigen Autos die ich in den letzten Jahren gefahren bin sowas nicht hatten.

    Was sind Eure Erfahrungen? Ist das wirklich normal?
     
  2. Anzeige

  3. #2 MarkP1972, 31.01.2007
    MarkP1972

    MarkP1972 Elchfan

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    627
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Datenbankadministrator
    Ort:
    St. Augustin
    Marke/Modell:
    Skoda Octavia
    Hallo,

    also mein Elch macht das auch. Und mein Golf hatte das auch gemacht. Die Bremsscheiben sind ja rostfähiges Eisen. Zur Winterzeit wird ja Salz gestreut und zusammen mit Nässe bildet sich da recht schnell Rost.
    Mir ging es da wie dir. Vor ein paar Tagen hatte ich das auch gehört, allerdings wars nach 3 stärkeren Bremsungen wieder ok.
    Also ich würde mir keine Gedanken machen.

    Gruß,
    Mark
     
  4. #3 Vollgasfest, 31.01.2007
    Vollgasfest

    Vollgasfest Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Energieanlagenelektroniker
    Ort:
    OHZ
    Marke/Modell:
    A180CDI
    Also meiner hat das auch mit den Bremsen. Schrecklich. Normal ist das jedenfalls nicht. Ich werde immer unzufriedener mit meiner A-klasse.
    Mein Motor hat auch starke Drehzahlschwankungen wenn er kalt ist. Und beim Wechsel von D auf R hört sich das auch seltsam an wenn er kalt ist.
    Übrigens kommt er erst grade aus der Werkstatt wegen folgender Macken:
    1.Schiebedach undicht. Schiebedach wurde komplett erneuert plus Dachhimmel und Rollo und A- Säulenverkeidung.
    2. Wischwaschhebel
    3. Fensterheber hochfahrautomatik incl einklemmschutz defekt.
    4. Getriebe schaltete bei 100 KMH nicht tiefer als 2000U/min. Nur Manuell.

    Was ich noch bemerkt habe : Reifen vorne laufen ungleich ab ( also rechter Reifen mehr als linker ) ,
    Wenn Handbremse angezogen ist quitscht es furchtbar. Beim aussteigen und wenn man am Wagen wackelt.
    Wenn man ein Lied mit etwas mehr Bass hört scheppern die Türen furchtbar.


    Ist übrigens ein A180 CDI Avantgarde Bj.: 10/05
     
  5. #4 goldhamster, 31.01.2007
    goldhamster

    goldhamster Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschatler
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 180 CDI Coupe
    Das Fensterheber-Problem hatte ich auch, ist nun zum 2ten Mal behoben worden. Im Winter benutzt man das Ding ja fast nie, mal sehen ob es nochmal kaputtgeht.

    Sonst bisher keine Probleme, obwohl "Problem-Baujahr" 2004 (EZ 26 Jan 05)
     
  6. #5 Technowuschl, 31.01.2007
    Technowuschl

    Technowuschl Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Asphaltbelagerungstechniker
    Ort:
    Aschaffenburg
    Marke/Modell:
    A170 Avantgarde
    Hi,

    das mit den Bremsen hatte ich auch, wurde bei beanstandung sofort auf Garantie ern.
    Seit dem habe ich keine Probleme mehr!
     
  7. Rob

    Rob Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0

    Hallo,

    wie meinst du das??? Deine Bremsen haben beim ersten mal Bremsen Schleifgeräusche gemacht und du bist in deine Werkstatt und hast neue bekommen????
    Soviel Kulanz....das kann ich garnicht glauben.... *rolleyes*

    Rob *daumen*
     
  8. #7 Technowuschl, 31.01.2007
    Technowuschl

    Technowuschl Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2005
    Beiträge:
    45
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Asphaltbelagerungstechniker
    Ort:
    Aschaffenburg
    Marke/Modell:
    A170 Avantgarde
    Nein das mit den Schleifgeräuschen hatte bie mir ca. bei 15000 KM angefangen, beim KD habe ich es bemängelt und siehe da ich habe neue Scheiben und Klötze bekommen ohne berechnung!
     
  9. Rob

    Rob Elchfan

    Dabei seit:
    26.12.2006
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Nicht schlecht, nicht schlecht *kratz* *daumen*
     
  10. #9 sternenreiter, 31.01.2007
    sternenreiter

    sternenreiter Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    W 169 Coupe
    Hallo goldhamster !
    Schau Dir mal die Bremsscheiben nach einer Autobahnfahrt mit mehreren normalen Bremsungen an.Sollten sie nicht Metallisch aussehen,sondern Riefig und teilweise Rostig bei MB reklamieren.Hatte ich bei meinem alten aus 2005 an der HA .
     
  11. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    Okay, meiner ist auch von 10.05 ! Auch als Autotronic !
    zu Punkt 1 kann ich nicht viel sagen, war aber schon öfters
    erwähnt worden von dem erstem Modelljahr !
    zu Punkt 2, der Kombihebel ist bekannt, interner Rückruf wenn Fahrzeuge
    zum Assyst in die Werkstatt kommen, das es ausgetauscht wird.
    Einen Defekt am meinem Kombihebel hab ich noch nicht festgestellt.
    Punkt 3 und 4 ist auch bekannt, auch da liegt ein neues Backup vor.
    Auch zu den beiden Punkten tritt es bei mir relativ selten auf.

    Zu Bremsen : Das von Euch geschilderte Problem ist mir noch
    nicht aufgefallen ! Allerdings stelle ich meinen Elch vor Haus
    oder Garage immer ab, ohne Handbremse !

    Zu starke Drehzahlschwankungen bei kaltem Motor ist mir auch
    unbekannt.

    Nunja, vieleicht weiß ich in circa 2000 Km mehr, denn dann ist mein
    Elch fällig für den ersten Assyst Besuch ;)
    Und da Kombihebel ausgetauscht wird, wird Tempomat und Soft
    in einem Arbeitsgang mit erledigt ;D hat mir mein Kundendienstmeister
    versprochen....
    Tempomat wird nachgerüstet, hab ich hier noch immer unverbaut
    liegen :-X

    Irgend ein Elch Spezi (war es Kipper oder Funkenmeister ?)
    hatte mal geschrieben, das beim Modell
    10.2006 Änderungen vorgenommen
    wurden, war auch detaliert aufgeführt, was es war, aber ich
    finde den Tread nimmer.
     
  12. #11 goldhamster, 31.01.2007
    goldhamster

    goldhamster Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Wissenschatler
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    A 180 CDI Coupe
    @sternenreiter

    Genau so hab ich dem Meister das gezeigt, nach 30km Autobahn und normalen Bremsungen. Da hatten wir das Auto auf der Hebebühne und ich meine die Bremsscheiben hätte Riefen gehabt und teilweise rostig waren sie auch. Metallisch ja, aber keine glatte Oberfläche! Das, so der Meister, wäre aber normal.

    Ich werd mir das nochmal mit der Taschenlampe angucken und ggf. nochmal zur NL Hamburg wo der *elch* herkommt. Aber was tun wenn die sich sperren?
     
  13. #12 DVDRookie, 01.02.2007
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hallo Forum,

    Bremsscheiben ist aus einer (Grauguß?-)-Legierung und es ist ganz normal (bei allen Autos übrigens), dass diese innerhalb von wenigen Stunden Flugrost ansetzten.

    Das macht auch gar nichts, denn das Bremsen ist ja technisch nichts anderes als über Reibung kinetische Energie in Wärmeenergie umzuwandeln. Dabei wird immer Material an Bremsscheibe und Belag abgetragen. Und damit auch der Rostansatz weggeschliffen.

    Problematisch wird es nur bei längeren Standzeiten und sich Rost in die Tiefe frißt - dann kann eine Scheibe auch hinüber sein.

    Bis zwei Wochen dürfte das allerdings auch bei Regen kein Problem sein.


    Gruß


    Harry
     
  14. Papi

    Papi Elchfan

    Dabei seit:
    28.01.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwabenländle
    Die Bremsscheiben sind nicht aus Guß. Dieser wäre doch viel zu spröde...

    Wenn ich auf ein Gußteil mit einem großen Hammer draufschlage, zerbricht es. Mache dies mal mit einer Bremsscheibe. Da bricht eher der Hammerstiel entzwei...

    Die Scheiben sind geschmiedet und gehärtet. Und zwar aus einem sehr hochwertigen Stahl.

    Rost macht einer Bremsscheibe überhaupt nichts aus. Im Gegenteil... Die Bremse beißt "giftiger", wenn Flugrost auf der Scheibe ist. Dafür reicht es schon, wenn das Auto gewaschen wird und ein paar Stunden steht.

    Was aber Geräusche verursacht ist Sand, der sich zwischen Belag und Scheibe geklemmt hat. Im Extremfall drückt er sich mit der Zeit sogar in den Belag.

    Dieses Problem hatten wir nämlich auch. Nachdem ich die Klötze ausgebaut und auf einer ebenen Fläche auf einem Bogen Schmirgelpapier etwas abgerieben habe, wurden die Kanten der Bremsbeläge mit der Feile noch leicht angeschrägt.

    Anschließend habe ich alles wieder fein zusammengebaut, selbstverständlich mit Kupferpaste auf der Rückseite der Beläge und auf den Führungsnasen.

    Siehe da, es gab fortan keine Geräusche mehr ! *aetsch*

    Eigentlich könnte die Werkstatt das auch machen. Aber die sind zu faul dazu !!! Neue Teile bringen schließlich Umsatz... *biggrin*
     
  15. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 sternenreiter, 01.02.2007
    sternenreiter

    sternenreiter Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    W 169 Coupe
    Da hatte ich etwas bessere Karten.Meiner hatte erst 12000 km auf dem Tacho und die hinteren Bremsscheiben waren selbst nach mehreren Bremsungen noch richtig rostig und stark riefig.Im Vergleich zu meinem jetzigen war auch die Bremsleistung deutlich schlechter.
     
  17. skinny

    skinny Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2005
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lokführer
    Ort:
    Thüringen
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Hallo,also ich hatte auch Probleme mit den Bremsen,ist ein A150 11/05,hinten stark riefige Scheiben und vorne quietschen während der Fahrt,wurde alles auf Kulanz erneuert,bin soweit zufrieden!

    Gruß skinny
     
Thema:

Bremsenschleifen bei feuchter Witterung normal?

Die Seite wird geladen...

Bremsenschleifen bei feuchter Witterung normal? - Ähnliche Themen

  1. Innenraum feucht - Wasserablauf verstopft

    Innenraum feucht - Wasserablauf verstopft: Hier ein kleiner Bericht für die Nachwelt. Mit ist vor einigen Tagen aufgefallen, dass trotz langer Fahrt, Klima, 28 Grad und Sonnenschein etwas...
  2. Nockenwellensensor? Hallo fuhr heute ganz normal a140 Elch Bj 2001 plötzlich ruckelt und geht aus

    Nockenwellensensor? Hallo fuhr heute ganz normal a140 Elch Bj 2001 plötzlich ruckelt und geht aus: Fuhr heute mit Elch a140 Bj 2001 plötzlich ruckelt geht aus nicht mehr an laut fehlerspeicher Nockenwellensensor sollte nicht erst notlauf kommen...
  3. Dach undicht & Innenraum Feucht

    Dach undicht & Innenraum Feucht: Hallo ich habe mir vor 3 Wochen eine w169 A Klasse vom BJ 2007 gekauft 136.000km gefahren und wirklich Optisch sowie Technisch gepflegt. Nur ist...
  4. Spritverbrauch normal?

    Spritverbrauch normal?: Hallo, seit ca 2 Wochen fahre ich nun die kleine Knutschkugel vom Elch A140. Was mir aufgefallen ist, ist der finde ich enorme Verbrauch. Habe...
  5. Belüftete oder normale Bremsscheiben?

    Belüftete oder normale Bremsscheiben?: Habe wegen meiner Quietschproblematik der Bremsen vorne eine Menge Beiträge gelesen. Werde wohl die Scheiben wechseln müssen, da schon ziemlich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden