Bremsgeräusche

Diskutiere Bremsgeräusche im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Die rechte hintere Bremse machte in den letzten Monaten immer leichte Schleifgeräusche, die bei geöffnetem Fenster und vor allem bei langsamer...

  1. #1 Struppirennfahrer, 12.08.2019
    Struppirennfahrer

    Struppirennfahrer Elchfan

    Dabei seit:
    15.05.2013
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    13
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Marke/Modell:
    Mercedes A200
    Die rechte hintere Bremse machte in den letzten Monaten immer leichte Schleifgeräusche, die bei geöffnetem Fenster und vor allem bei langsamer Fahrt zu hören waren.

    Ich dachte, das liegt an den Riefen und dem leichten Rost an den Bremsscheiben.

    Nach der letzten Autowäsche sind die Geräusche verschwunden.

    Scheinbar ist ein Fremdkörper zwischen Scheibe und Belag eingedrungen, der bei der Autowäsche herausgespült wurde.
     
    Schrott-Gott, Heisenberg und stuermi gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Bremsgeräusche. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 displex, 15.08.2019
    displex

    displex Elchfan

    Dabei seit:
    16.02.2006
    Beiträge:
    636
    Zustimmungen:
    544
    Ort:
    Kraichgau
    Ausstattung:
    Mopf Classic lang silber ca. 200tkm, man. Schaltung, man. Klima,
    Marke/Modell:
    A 170 CDI L Bj. 04 168.109 OM 668 DE 17 LA 668.942
    Glaubst du noch an den Weihnachtsmann?
     
  4. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Du nicht?
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. #4 Heisenberg, 15.08.2019
    Zuletzt bearbeitet: 15.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.458
    Zustimmungen:
    7.166
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    es gab schon bremsbeläge von namhaften herstellern die wärend der herstellung der beschichtung "bremsmaterial" mit fremdmaterial der maschine verunreinigt wurden,
    das können muttern, u scheiben oder gar schrauben gewesen sein.
    untersuch bitte diene bremscheibe auf riefen!

    ahhh, ich hasse mein handy!

    edit: habe da was gefunden ...




    noch ein edit: nicht alles glauben was die zwei da so von sich geben :D
    besonders wenn es elektrisch wird! ich sach mir dann immer: was der eine nicht mehr weis hat der andere vergessen :rolleyes:
     
    ea-yxz und Zosh gefällt das.
  6. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Der Weihnachtsmann bringt dir gerne ein neues
    :D
     
    Heisenberg gefällt das.
  7. #6 Heisenberg, 15.08.2019
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    5.458
    Zustimmungen:
    7.166
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    nee, das macht schon der postbote ... :pinch: ... ich habe ja eins bestellt und sollte ende des monats meinen 4 jahre alten 4,8" spion gegen einen 6,3" austauschen!
    dan klappt es hoffentlich auch mit der tastautr.
     
    ea-yxz gefällt das.
  8. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. ea-yxz

    ea-yxz Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2018
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    174
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    6 Gang manuell, Elegance, offener DPF, Bj 2004, Euro 4
    Marke/Modell:
    Mercedes W169 180 CDI / 640940
    Jetzt mal wieder ernst sein, ich wollte auch niemanden zu nahe treten und beleidigen, Bremse ist ein ernstes Thema.

    Heisenbergs beschriebenen Qualitätsmängel sind denke ich schockierend, aber leider auch Realität.

    Was mich irritiert hat war dieser Satz
    Der Belag liegt doch fast auf der Scheibe an, eine Autowäsche spült etwas quietschendes raus? Ist dieser Spalt denn so groß, dass da etwas rausgespült werden kann?
    War und ist für mich nicht schlüssig.
    Ausserdem, wie Heisenberg angemerkt hat, die Riefen auf der Scheibe prüfen.
    War die Scheibe rostig? Eingelaufen?
    https://www.elchfans.de/threads/korrodierte-bremsbelaege-loesen-sich-schon-nach-47-000-km-ab.49726/
     

    Anhänge:

    Heisenberg und miraculix gefällt das.
  10. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.147
    Zustimmungen:
    2.344
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Das Problem kenne ich und es tritt nicht nur bei Mercedes auf. Der Grund ist eine " zu sinnige " Fahrweise. Die Bremsen heutiger Autos sind ungewöhnlich robust und leistungsstark gebaut. Dadurch entsteht der Nachteil, wenn sie nicht gefordert werden.
    Wenn man sich vor Augen hält, das die Bremskraftverteilung bei einem normalen PKW 70% vorn und 30% hinten ist muß man schon deutlich in die Eisen gehen, damit die hintere Bremse mal arbeiten muß.

    Eigentlich ist dies im ersten Moment kein Problem und es bringt den Vorteil, das die hinteren Bremsbeläge sehr lange halten. Und hier liegt der Knackpunkt. Die Beläge ( die Grundplatte ) rosten mit den Jahren und werden schwergängig. Dann bleiben sie stecken und gehen nicht mehr vollständig zurück. Dieses andauernde Schleifen macht dann dieses Geräusch.
    Wenn es ganz dumm läuft gehen später auch noch die Kolben des Bremssattels durch " Nichtbenutzung " fest. Dann wird es deutlich teurer.

    Dauerhafte Abhilfe schaffen nur neue Beläge, die passgenau, aber mit leichtem Spiel in den Schacht eingebaut werden. Eine fähige Werkstatt kann das.

    Danach einfach einmal in der Woche, wenn es der Verkehr zulässt , stark bremsen. Dann gammelt auch nichts fest.

    Klaus
     
    Zosh, ea-yxz und miraculix gefällt das.
Thema:

Bremsgeräusche

Die Seite wird geladen...

Bremsgeräusche - Ähnliche Themen

  1. Bremsgeräusch

    Bremsgeräusch: Mal wieder bin ich es :-D Hab seid circa 2 Wochen ein leichtes "Schleif"-Geräusch beim Bremsen bei bis zu 40 kmh. Also wenn Ich leicht bremse...
  2. W168 Bremsgeräusch

    Bremsgeräusch: Hallo liebe Elchfans, so langsam verzweifle ich mit meinem Knut. Ein Bremsbelag war extrem stärker abgefahren als die anderen. Gemerkt habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden