Bremsklötze

Diskutiere Bremsklötze im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hi @ all. So langsam staune ich etwas. Mußte bei 23900 km die Reifen vorne erneuern (nur noch 2mm) und nun stellte man fest das auch noch die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 flummi1974, 10.04.2005
    flummi1974

    flummi1974 Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hagen/westf.
    Marke/Modell:
    Opel Astra Caravan
    Hi @ all.

    So langsam staune ich etwas. Mußte bei 23900 km die Reifen vorne erneuern (nur noch 2mm) und nun stellte man fest das auch noch die Klötze fällig waren. Ist das so normal? habe noch nie so eine geringe Fahrleistung bei den Verschleißteilen erlebt.

    Wie siehts bei Euch aus. Fahre nur zur Info eher Vorausschauend und sehr zurückhaltend.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. dyn

    dyn Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2003
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    hm 24000 sind schon recht wenig für reifen.
    da is locker das doppelte drin. gerade bei zurückhaltender fahrweise. oder fährst du sehr viel stadt, da hat man natürlich höheren verschleiss durch ständige beschleunigungs und bremsvorgänge.
    zu den bremsen kann ich jetz mal nichts sagen, an meinem weiss ich nur, dass bei 35000 die bremsen vorne komplett erneuert wurden.
    ansonsten bei den reifen mal das modell/die marke wechseln
     
  4. #3 DVDRookie, 10.04.2005
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    @ Flummi

    Die Tatsache, daß die Klötze und Reifen so früh BEIDE fällig gewesen sind spricht doch für eine gewisse Wahrscheinlichkeit, daß die Fahrweise und/oder Einsatzbedingungen für den hohen Verschleiß sprechen.

    Kurzstreckenverkehr und öfteres schärferes Bremsen besonders aus höherer Geschwindigkeit fordern da ihren Tribut.

    Gruß


    Harry
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also bei den Reifen kann ich dir auch nur empfehlen einen anderen Reifentyp zu nehmen. Ich bin jetzt (hauptsächlich Stadtverkehr) 75.000 km mit meinen gefahren und gebe ihnen noch mal 50.000 km. Schau am besten mal beim ADAC welcher Reifentyp wenig Verscheiss hat.
    Allerdings halten die Bremsklötzer bei mir auch so ca. 35.000 km.

    gruss
     
  6. #5 schnudel6, 10.04.2005
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Also bei dem schnellen reifenverschleiß solltest du mal deine vorausschauende Fahrweise definieren. Entweder ist das reiner Stadtverkehr, oder du hast den Elch gebraucht gekauft und dich hat einer beschubst.
    Mein langer Elch wird Zügig bewegt und die Vorderreifen haben nach 25.000km noch etwa 4-5mm Profil.
    Wenn deine vorderen Bremsklötze trotz vorausschauender Fahrweise runter sind müssten die Klötze nicvht lösen bzw. die Kolben schwergängig sein.

    Die Frage ist sagt die Werkstatt die sind runter, oder hast du selber gemessen?

    Klaus
     
  7. #6 flummi1974, 11.04.2005
    flummi1974

    flummi1974 Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hagen/westf.
    Marke/Modell:
    Opel Astra Caravan
    Hi,

    behumpsen? War ein Jahreswagen vom Werksangehörigen, hoffe die tun sowas nicht.

    Ja ich fahre viel Stadt aber hatte das mit den Klötzen so noch nie. Als die DC Werkstatt dann sagte "Klötze müssen neu" dachte ich auch erst, na ja nettes Zusatzgeschäft. Dann zeigten sie mir mein Auto in der Werkstatt und siehe da sie waren wirklich am Ende.

    Reifen habe ich jetzt die Marke gewechselt (Statt Goodyear GT2 jetzt Dunlop)

    Hoffe es wird jetzt besser....
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Aus Erfahrung: Doch tun sie (natürlich nicht alle, sondern eher wenige, aber die gibt es).
    Wenn du einen großen Teil der Strecke nicht selbst gefahren bist, wäre ich mit Verschleißwerten ganz vorsichtig. Warte mal ab was sich ergibt wenn du selbst fährst.

    gruss
     
  9. #8 Mr. Bonk, 11.04.2005
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Also wenn ich wüßte, daß ich in 10-12 Monaten schon wieder einen neuen Wagen bekomme/kaufe, dann würde ich

    a). den Wagen extrem schonend fahren, denn wenn ich dadurch von dem teuer erkauften Wagen schon nichts habe, soll zumindest der Nachbesitzer möglichst viel und lange etwas vom Auto haben

    oder

    b). Kette geben ohne Rücksicht auf Verluste, denn schließlich will ich Spaß haben und was kümmert mich der Nachbesitzer Und schon bald steht bei mir ja auch schon das neue Auto (mit nagelneuem Bremssystem) vor der Tür.


    Mal ehrlich: wer kreuzt da a). an... ;D ;D Jahreswagen sind nicht umsonst deutlich billiger als Neuwagen. Und das Mercedes bei Inzahlungnahme eines Jahreswagens diesen auf Herz und Nieren prüft, gehört auch mehr oder weniger ins Land der Mythen... höchstens, wenn bei Abgabe des Wagens das Verschleißsymbol schon blinkt, dann... aber sonst... :-/ *heul*
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also meine Erfahrung war eher so, dass die Leute mit dem Fahrzeug eine Kategorie schlechter umgehen als wäre es ihr eigenes. Und da gibts halt sone und solche. Was soll Mercedes an der Stelle schon groß checken? Die schlimmsten Sünden (Motor im kalten Zustand hochdrehen oder so), die sieht man eh nicht.

    gruss
     
  11. #10 schnudel6, 11.04.2005
    schnudel6

    schnudel6 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    21
    Das stimmt,
    Motor und Fahrwerk haben zu leiden, mit wieviel KM hast du ihn bekommen?
    Die Fahrzeuge von Wa werden eigentlich nur auf Beschädigungen sichtbar geprüft, der Rest ist eh Garantie.
    Und im Zeitalter von "Tachojustieren" kann selbst die Verwaltungsangestellte was anfangen.
    Die Klötze alleine wären nicht so tragisch, aber die Reifen.....

    Klaus der für dich hofft das es nur ein dummer Zufall ist
     
  12. #11 Mr. Bonk, 11.04.2005
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Z.B. Reifenprofil und Bremsbelagverschleiß... *LOL* *LOL* Wenn (wie höchstwahrscheinlich auch in diesem Fall) die Reifen nach vielleicht 15.000km noch 3mm Profil haben und die Beläge zu 3/4 verbraucht sind, dann kann man sehr wohl erkennen, wie der Wagen vom Werksangehörigen bewegt wurde. ;)
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Und was soll Mercedes dann machen? Verschrotten? ;D :-/

    gruss
     
  14. #13 BlackElk, 12.04.2005
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.727
    Zustimmungen:
    94
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Möglicherweise war doch ein "Tachojustierer" dran..............

    Es gibt die Möglichkeit, durch die Untersuchung des Motoröls den Verschleißzustand des Motors festzustellen und die tatsächliche Laufleistung abzuschätzen.
    Solltest Dich mal beim ADAC kundig machen, die können Dir da sicher weiterhelfen.

    Also mein Elch hatte beim (Gebraucht-) Kauf 33000km auf der Uhr, die ersten Sommerreifen fahre ich gegenwärtig (49000km) immer noch, die Winterreifen sind praktisch noch ladenneu gewesen, als ich sie vergangenes Jahr montiert habe.
    (Die Reifen sind noch die Erstausstattung, wenn man nach dem Produktionsdatum geht)
    Die Bremsklötze vorn waren beim Kauf auch noch gut, wurden jedoch kurz nach dem Kauf gewechselt, weil die Bremssättel neu wurden und durch den Defekt an den Sätteln die Klötze in Mitleidenschaft gezogen waren.
    Bremsscheiben sind noch die ersten.
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja grade die Bremsklötze sind von der Laufleistung her nicht so außergewönlich. Meine bei fast ausschließlichem Stadtverkehr haben nach gut 30.000 km angefangen zu leuchten (die Verschleissanzeige im KI mein ich). Seine sind soweit nun noch nicht, von dem her kann das schon hinhauen. Reifen kann man auch bei entsprechenden Kurvenfahrten herunterbekommen :-/. Also ich will das mit dem Tachojustierer nicht ausschließen, aber ich denke da ist eher jemand mit dem Auto sehr "sportlich" gefahren.

    gruss
     
  16. #15 flummi1974, 15.04.2005
    flummi1974

    flummi1974 Elchfan

    Dabei seit:
    21.01.2005
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Hagen/westf.
    Marke/Modell:
    Opel Astra Caravan
    Danke für Eure Antworten.

    Werde jetzt wohl damit leben müssen *heul* und das ganze mal im Auge behalten. :o
     
  17. #16 Peter Hartmann, 23.04.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi!

    Wollte das Thema nochmal ausbuddeln, da gestern auch meine Bremsbelagverschleissanzeige angefangen hat zu leuchten - nach guten 28000km sind meine EBC Green Stuff auf 3mm geschrumpft, wobei dazu zu sagen ist, dass es überwiegend flott gefahrener Stadtverkehr und Nordschleife waren und die EBC Green Stuff an sich ja relativ weich sind. Werde mich wieder für die EBC entscheiden :) Die Brembo Max Scheibe ist im Übrigen noch in gutem Zustand, kann mit Sicherheit mind. nochmal die gleiche Laufleistung ab.

    Gruß
    Peter
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. helge

    helge Elchfan

    Dabei seit:
    24.04.2003
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    BMW 120 dA
    Bei mir waren die Bremsklötze vorne nach 28.000 km fällig. In meinen Augen viel zu früh, bin beileibe kein Heizer.
     
  20. #18 LLSMurf, 23.04.2005
    LLSMurf

    LLSMurf Elchfan

    Dabei seit:
    25.12.2002
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemadministrator
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A170 CDI pre-Mopf
    Hi Leuts,

    da hab ich aber andere Erfahrungen ... hab meinen A170CDI mit 10000 km übnernommen, und die Bremsklötze vorn (hinten hab ich Trommelbremsen) wurden beim Assyst B mit ca. 85000 km gewechselt. Allerdings fahre ich ca. 70% Autobahn.

    Mitllerweile habe ich 135000 km und habe heute meine Sommerreifen (Erstausstattung) wieder aufgezogen, weil die wohl üder den Sommer noch reichen werden, hatten knapp 4 mm. Bis die im Herbst runterkommen, haben die vermutlich ca. 75000 km auf dem Buckel.

    Bis die Tage,

    LLSmurf
     
Thema:

Bremsklötze

Die Seite wird geladen...

Bremsklötze - Ähnliche Themen

  1. Bordcomputer: Anzeige von abgenutzten Bremsklötzen und -scheiben

    Bordcomputer: Anzeige von abgenutzten Bremsklötzen und -scheiben: Hallo an alle. Ich habe zunächst nichts im Handbuch gefunden - Wenn entweder die Bremsklötze oder die Bremsscheiben oder beide runter sind, gibt...
  2. W168 Bremscheiben Bremsklötze

    Bremscheiben Bremsklötze: Soo bald ist es soweit, mein Elch brauch neue Bremsscheiben und neue Klötze. Ist der Mopf baujahr 2001 Könnt ihr mir gute Scheiben bzw Klötze...
  3. W168 Original Bremsklötze

    Original Bremsklötze: Servus kann mir mal einer sagen was Original Bremsklötze für die A-Klasse kosten? Fahre einen A 170CDI bj.2002 oder 2001 weiß ich grad net genau...
  4. Bremsklötzer Reingung und Ausbau ( Wie ) ???

    Bremsklötzer Reingung und Ausbau ( Wie ) ???: hallo, Kann mir jemand in einpaar Schritten erklären ,wie ich die Klötzer ausbaue.(vielleicht auch mit Bildern) .Da das Rep.anleitungsbuch erst...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.