Bremsklötzer Reingung und Ausbau ( Wie ) ???

Diskutiere Bremsklötzer Reingung und Ausbau ( Wie ) ??? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; hallo, Kann mir jemand in einpaar Schritten erklären ,wie ich die Klötzer ausbaue.(vielleicht auch mit Bildern) .Da das Rep.anleitungsbuch erst...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. GunArn

    GunArn Elchfan

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    Kann mir jemand in einpaar Schritten erklären ,wie ich die Klötzer ausbaue.(vielleicht auch mit Bildern) .Da das Rep.anleitungsbuch erst bestellt worden ist und vorallen was muss dort genau gereinigt werden, da ich glaube das sie so verdreckt sind das sie nicht mehr richtig zurückgehen ( Schleifen ). Qietschen !

    Danke Dringend !!! *kratz*
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 lehrerlustig, 11.04.2005
    lehrerlustig

    lehrerlustig Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer(lustig)
    Ort:
    OSL(O)
    Marke/Modell:
    A 170 CDI LARGE
    Hallo Gunarn!

    Schau mal bitte die letzten Artikel zum Thema Bremsen hier im Forum durch!

    Du wirst feststellen, dass ich jede Menge dazu geschrieben habe!

    Meine Bitte: wenn Du mit der Materie nicht klar kommst, dann lasse es auch so sein, gestehe Dir Dein mangelndes Wissen ein und lasse da jemanden mit Ausbildung ran...

    Du kannst mehr demolieren als Dir lieb ist!

    Mit vielen Grüßen
    Lehrerlustig
     
  4. GunArn

    GunArn Elchfan

    Dabei seit:
    03.09.2004
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Sorge , komm mir vor wie bei der Kinderbetreuung bei Ikea.
    Habe es heute bei MB gleich die Klötzer wechseln lassen . 20 min Spitzen Leistung . Montag früh angerufen ,auf Trauer gemacht .Sofort Termin und innerhalb von 30 min gewechselt. Da schon sehr schlechte Erfahrung mit Vertragswerkstätten in Deutschland gemacht habe ,erzeugt jeder Anruf bei solchen Panik. Einmal einen VW von jenen abschleppen lassen damals 2000 DM
    bezahlt 4 Wochen rumdockternlassen und dan mit der Aussage das Auto ist nicht zu rep. wären Späne im Tank. durfte ich es mit einem Hänger abholen. Bis ich rausgefunden habe, mit meiner angeblichen Halbbildung "Herr Lustig" das dieses noch ein zweite Benzinpumpe zusätzlich zur normalen im Tank hatte .
    Materialwert 50 Dm und er fuhr. zweites KFZ Nissan Almera Diesel 2 liter Drei jahre alter wagen plötzlich mit Motorschaden liegen blieb ,genau nach Garantieablauf. Mit Nissan gestritten Pech gehabt .Mußte ich in meiner Not mein auto im Wert von 8000 Euro für 2000 Euro verkaufen,was die Nissanwerkstatt sofort Anbot aber für Kulanz nicht eintrat.Weil der Sack genau wusste, ich muss das Auto durch halb Deutschland schleppen lassen .Schaden 5000 Euro . er grinste mich noch an und sagte an dem Auto hat er nichts verdient, wobwie ich mir sicher waren der hat die Polen schon vor meiner Freigabe angerufen.

    Deshalb war ich so überascht über meinen ersten besuch bei MB in Bingen am Rhein
    Spitzenleistung nur zu empfehlen .

    Mfg
     
  5. #4 lehrerlustig, 12.04.2005
    lehrerlustig

    lehrerlustig Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer(lustig)
    Ort:
    OSL(O)
    Marke/Modell:
    A 170 CDI LARGE
    Hallo GunArn,

    ich wollte Dir auch nicht belehrend vorkommen! Nur: wer schrauben kann, würde nie im Forum so eine Frage nach Demontage der Bremse stellen. Weil eigentlich der Normaloschrauber mit den paar Teilen an der Bremse klar kommen sollte.

    Und wenn Du Dich über die Jungs bei DC gefreut hast, dann ist das doch schön! Schau mal: keine mistigen Pfoten, kein Sitzen im Dreck mit einer aufgebockten Karre.....

    Zugegeben: mit den bisherigen Werkstattversuchen warst Du ja wirklich nicht gut bedient.... und auch ich hatte schon mal so eine freie "Markenwerkstatt" für nen 200er Nissan Turbo aufsuchen müssen...

    Habe dem sogar den neuen Turbo geliefert und ihm gesagt, er solle den Übergangsnippel vom Motorgehäuse auf die Ölversorgung des Turbo aufbohren, damit der nicht wieder am Ölmangel verreckt.

    Hat der Idiot natürlich nicht gemacht....3km hat der neue Lader gehalten....

    Tja...soviel zu schlechten Erfahrungen...jetzt habe ich ja die DC-Niederlassung in Dresden und meinen Heimatschrauber in LA....

    ==> Schobi, an dieser Stelle sei auch Dir einmal gehuldigt <==

    Mit vielen Grüßen
    Lehrerlustig

    PS Der Name widerspiegelt Job und Charakter....
     
  6. #5 DVDRookie, 13.04.2005
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hallo Freunde,

    ich denke, wenn es um Bremsen und Fahrwerk geht, sollte die Meßlatte extrem hoch gehängt werden.

    Ich bin zwar schon ein angehender Hardcoreschrauber, mache auch schon sehr anpruchsvolle Arbeit, aber alles was Bremsen heißt habe ich bis jetzt der jeweiligen Markenwerkstatt überlassen.

    Nur einmal habe ich mich von meinem Reifenfuzzi mit Bremsscheiben und -Klötzen bedienen lassen. Einbau war top, aber die original-ATE-Scheiben hielten der Belastung durch meinen BMW-Liebling nicht stand - trotz 1500 km vorsichtigsten Einbremsens. Nach 2000 km Seitenschlag. Es ist aber auch ein 7er Achtzylinder mit 1900 kg Masse Leergewicht.

    Reklamiert, neue ATE-Scheiben bekommen, wieder 1500 km vorsichtigst eingebremst, alles OK. Bis die beste Ehefrau von allen zum Tankstopp aus 150 Sachen (ganz normale Bremsung auf dem Verzögerungsstreifen) - also für ein Fahrzeug, das eingetragene 230 Sachen fahren kann kaum zu bemerken - ich hätte zwar das Autochen auf 100 ausrollen lassen, aber naja.

    Wieder Seitenschalg! Mit nur einer normalen, eigentlich streßfreien Bremsung! Wenn man bedenkt, daß bei Abbremsen aus Höchstgeschwindigkeit fast 2,5 mal soviel Wärme von der Bremsanlage zu verdauen gewesen wäre .....

    Danach wieder Originalteile und alles war wieder "im Lot". Die Kosten von 280 € für Scheiben und Klötze von ATE habe ich unter "Lernen" abschreiben können.

    Vor allem hatte mich gewundert, da die gesamte Bremsanlage ab Werk von ATE ist! Nur mit Ausnahme von Scheiben und Klötzen, wie ich später erfahren sollte.

    Wie ich dann aus diversen Foren erfahren habe, hatte viele genau die gleichen Erfahrungen mit anderen -nicht originalen Scheiben gemacht.

    Belastung für die Dinger zu groß... verziehen bei der ersten besseren Bremsung... usw.

    Desweiteren erfuhr ich, daß BMW nie SCheiben und Beläge von ATE verwendet (!)

    Bitte laßt dies als Warung stehen, Bremsen- und Fahrwerksteile NUR original, die (mögliche) kleine Ersparnis steht in keinem Verhältnis zu den möglichen Verlusten.

    Auch KBA-zugelassene Bremsenteile (das waren die von ATE, erfüllten locker die NOrm) müssen nicht ausreichend sein.

    Gruß


    Harry
     
  7. #6 lehrerlustig, 13.04.2005
    lehrerlustig

    lehrerlustig Elchfan

    Dabei seit:
    22.01.2005
    Beiträge:
    584
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrer(lustig)
    Ort:
    OSL(O)
    Marke/Modell:
    A 170 CDI LARGE
    DVDRookie hat recht...

    manchmal ist so ein Originalteil wirklich das Beste!
    Und ein fachgerechter Wechsel ist durch nichts zu ersetzen...
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    BMW macht alle Scheiben für alle Modelle selbst. Also keine Zulieferer.

    gruss
     
  10. #8 Peter Hartmann, 13.04.2005
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.706
    Zustimmungen:
    49
    Marke/Modell:
    Mercedes GLK 350 CDI
    Hi Harry,

    lies doch mal bitte Folgendes: http://www.stoptech.com/whitepapers/warped_rotors_myth._german.htm , insbesondere Mythos 1. Danach wird Dir klar, warum es "ruckelt".

    Gruß
    Peter, der den Quark mit "verzogenen Bremsscheiben" auch mal geglaubt hat...
     
Thema:

Bremsklötzer Reingung und Ausbau ( Wie ) ???

Die Seite wird geladen...

Bremsklötzer Reingung und Ausbau ( Wie ) ??? - Ähnliche Themen

  1. Fensterkurbel ausbauen

    Fensterkurbel ausbauen: Kann mir jemand sagen wie ich die Fensterkurbel ausbauen kann? Gruß Doro
  2. untere Kofferraum wanne A 140 ausbauen

    untere Kofferraum wanne A 140 ausbauen: Hallo habe Wasser im unteren Kofferraum A 140 ich bin der Meinung das es aus der Ecke vom Zentralverrigelungs Motor hochkommt kann ich irgendwie...
  3. Kennzeichenbeleuchtung ausbauen

    Kennzeichenbeleuchtung ausbauen: Hi Laut Bedienungsanleitung einfach raus hebeln aber geht nicht. Hab schon ein Stück abgebrochen. Kann es sein das man die Leiste komplett...
  4. W168 Lenkrad ausbauen!

    W168 Lenkrad ausbauen!: Hallo zusammen nun brauche ich Hilfe , ich wollte bei meinem Elch das Lenkrad tauschen, aber nun ist es so fest das ich die Inbusschraube über...
  5. Abdeckung Kennzeichenleuchten ausbauen

    Abdeckung Kennzeichenleuchten ausbauen: Hallo zusammen! Ich bin gerade am Verzweifeln: trotz Sufu- Recherche und YouTube gelingt es mir nicht, die "Glas-" Abdeckung der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.