W168 Bremskraftverstärker defekt

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von big-dan, 18.04.2011.

  1. #1 big-dan, 18.04.2011
    big-dan

    big-dan Elchfan

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Pflanzenfachberater
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Marke/Modell:
    W168 A140classic
    Da die alten Treads alle zu sind, muss ich nen neuen aufmachen...

    Der Unterdruck meines Bremskraftverstärkers hätn nurnoch wenige Stunden, was ja alles andere als normal ist.
    Bremsen tut Elchi aber noch gut!

    Muss da ein neuer Verstärker her?
    Gibts andere Teile, die da öfter schonmal kaputt gehen?

    Was kostet die Reperatur bei MB in etwa??
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    wie meinst du, dass der unterdruck nur wenige stunden hält ? im stand motor aus ? wäre ja somit noch nicht bedenklich, denn dann braucht man ihn doch eh nicht.
     
  4. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Bei uns nur wenige Sekunden, und das ist bei dem Auto OK, denke ich.

    Gruß

    RENE
     
  5. #4 Mr. Bean, 19.04.2011
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Wo ist das Problem *kratz*

    Warum sollte der Interdruck bei abgestelltem Motor Tage oder Jahre halten *rolleyes*
     
  6. #5 chris36, 19.04.2011
    chris36

    chris36 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    HAllo
    ich will mich hier einmal einklinken.
    Ich habe den Eindruck, dass der Fußpedaldruck zum bremsen ungewöhnlich hoch ist. Die Scheibenbremsen vorne haben neue Bremsträger bekommen, da dieser schwergängig waren. neue Klötze auch. Scheiben sind geblieben, da optisch ok.

    Ich vermute leider (aus einem Gefühl heraus) das die Bremskraftverstärkung nicht funktioniert. Wie kann ich das herausfinden?(Das die Vakuumpumpe nicht ok ist???

    Wenn ich das Brremspedal mit Motor aus einige mal pumpe, wird es hart. wenn ichd ann den Motor starte, gibt es nicht! spürbar nach. Wofür kann das ein Indiz sein?

    Kern meines Anliegens nochmal: Wie kann ich die Vakuumpumpe prüfen??

    Danke!
    Gruß
    Christoph
     
  7. #6 Hayaman, 19.04.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Bevor die neuen Klötze nicht eingefahren sind ist der Widerstand am Pedal höher.
    Wenn der Motor läuft liefert der Bremsverstärker das ca. 20-80 fache und das Pedal gibt nach, ist auch normal so.
    Warte ne Woche bis es sich einpendelt zum Alten hin,
    bevor du an der Bremsanlage fummelst.
    *thumbup*
     
  8. #7 chris36, 19.04.2011
    chris36

    chris36 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Hayamann,
    danke für deinen Beitrag. Du hast geschrieben:
    Wenn der Motor läuft liefert der Bremsverstärker das ca. 20-80 fache und das Pedal gibt nach, ist auch normal so.

    Mein Pedal gibt nicht! nach!!!
    Gruß
    Christoph
     
  9. #8 Hayaman, 19.04.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Erstmal: durch einen Tausch der Scheiben und der Bremsklötze geht der Bremsverstärker nicht kaputt.

    Normalerweise gibt das Pedal immer etwas nach, wenn die Servopumpe arbeitet.

    Wichtig ist aber, ob sich bei laufendem Motor die nötige Bremskraft verringert.

    War vor dem Tausch alles OK?
     
  10. #9 chris36, 19.04.2011
    chris36

    chris36 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    schon vor dem tausch, war eine scheinbar zu große Fußkraft nötig.- Wobei er im Dezember noch TÜV bekommen hat.
    -Die Scheiben sind geblieben!
    -ich muss erst noch testen, ob bei Motor aus die nötige Bremskraft größer ist. Ich brauche ja Schwung im Auto und darf keine Wirkung vom Bremskraftverstärker haben, der ja etwas nachwirkt (eigentlich zum Glück)
    Ich werde mit den Gedanken erst einmal zu Bett gehen.
    Danke dir aber!
    Gruß
    Christoph
     
  11. #10 big-dan, 19.04.2011
    big-dan

    big-dan Elchfan

    Dabei seit:
    20.12.2006
    Beiträge:
    1.116
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Pflanzenfachberater
    Ort:
    Bergisch Gladbach
    Marke/Modell:
    W168 A140classic
    Weil er das früher getan hat
    Und somit lässt das ja jetzt auf eine Undichtigkeit im System schließen....
    Womit feuchtigkeit etc eindringen kann.
     
  12. #11 Hayaman, 20.04.2011
    Hayaman

    Hayaman Elchfan

    Dabei seit:
    19.07.2007
    Beiträge:
    1.005
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Hamburg
    Marke/Modell:
    kein Elch mehr, X6 3.5d
    Alle Diesel mit Vakuumpumpe, die ich mal hatte oder gefahren bin hielten den Unterdruck nicht mal eine Nacht durch.
    Wozu denn auch? *kratz*
     
  13. #12 CarstenE, 20.04.2011
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Du sagts die Bremen haben geklemmt

    d.h im Umkehrschluss das deine Bremsscheiben ggf verglast sind und somit kaum mehr Reibung = Bremswirkung bringen.

    Warum wurde soviel gewechselt und die ollen Scheiben dringelassen *kratz* *kratz* *kratz*


    @chris
    Kern meines Anliegens nochmal: Wie kann ich die Vakuumpumpe prüfen??

    Schlauch am BKV abziehen und Daumen auf den Schlauch- muss kräftig ansaugen
     
  14. #13 chris36, 20.04.2011
    chris36

    chris36 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    mit dem Schlauch meinst du vermutlich den daumendicken schlauch, denke ich einmal.... die beiden kleinen, ca 4mm dicken saugen laicht.
    Ich werde es heut abend versuchen, hatte es bisher nicht gemacht, weil der nicht so ganz einfach abging ;-)
    aber danke!

    Ich habe bisher gedacht, dass man "verglaste" Scheiben erkennen kann.,.. an Verfärbungen etc.

    Gruß
    Christoph
     
  15. #14 chris36, 20.04.2011
    chris36

    chris36 Elchfan

    Dabei seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    sooo ich habe die Flüssigkeit mit Hilfe von Überdruck gewechselt- Logisch, keine Veränderung!

    Dann ist mir noch etwas eingefallen( Ich hasse threads wo später das eigentliche Problem zu Tage tritt).
    :: Die Bremsen zeigten folgendes Pfänomen: Normaler Druck auf die Bremse. Dann zieht die Bremse Sekundenbruchteile viel mehr! an und löst dann wieder auf den vorherigen Druck. Also sozusagen ABS rückwärts.. Hat da jemand eine Idee?
    Danke
    Gruß
    Christoph
    PS Bei 1,5 Bar lief die Flüssigkeit nur recht langsam. Ist das normal? Können die Schläuche dicht sein???
     
  16. #15 gibbel1, 20.08.2012
    gibbel1

    gibbel1 Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    W168 A140 EZ:2002 PreMoPf 162tkm
    Verstehe ich nicht. Bitte beschreibe nochmal genau was du tust und wie sich die Bremse verhält. Die Bremse von unserem A140 braucht auch sehr viel Pedaldruck und ich wollte der Sache auch schon mal nachgehen.
     
  17. #16 Peter54, 20.08.2012
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    753
    Zustimmungen:
    29
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Also mich hat das am Anfang auch gestört, man muss schon ziemlich fest auf das Bremspedal drücken, um ordentliche Bremsleistung zu erzielen. ?(
    Ich war da vorher auch, eine viel bessere Bremsleistung, bei nur ganz geringem Pedaldruck gewöhnt. ( Mazda 626 )
    Aber defekt ist deshalb nichts.

    Vielleicht funktioniert der Bremskraftverstärker nicht mehr richtig.
    Wenn er komplett ausfällt, muss man schon mit aller Gewalt auf das Pedal steigen und sollte schon sofort auffallen.

    Gruß
    Peter
     
  18. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 gibbel1, 20.08.2012
    gibbel1

    gibbel1 Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2012
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    W168 A140 EZ:2002 PreMoPf 162tkm
    Danke für die schnelle Antwort bei diesem Uralt Thread (hab ich erst hinterher gemerkt) :-)

    Also im Vergleich zu den meisten meiner bisherigen Autos (Jetta 2, Golf 2, Ford Mondeo MK2) muss man wirklich deutlich stärker auf die Bremse treten. Etwa vergleichbar mit meinem alten T3.

    Was mich ein wenig wundert, wenn ich an der Ampel stehe und im Stand mal richtig drauf latsche, habe ich das Gefühl bis "auf Anschlag" zu sein. Und da habe ich halt mal gehört dass das schlecht für den Hauptbremszylinder sein soll (den gibts doch bestimmt auch beim w168?)...
     
  20. #18 Mr. Bean, 20.08.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Lobenswert, das du hier weiter gemacht hast!




    Was soll dabei das Problem sein, wenn du richtig drauflatscht?

    Hast du schon mal ein Fahrtraining mitgemacht? Da zeigt man dir, was es heißt, richtig draufzulatschen. Wenn du das normale Drauftreten schon als kräftig empfindest, dann würde das Drauflatschen bei einrer Gefahrenbremsung dein System zum Platzen bringen ;) -> http://www.youtube.com/watch?v=_ULor4FOWck , http://www.youtube.com/watch?v=-umN1xzwfM4


    Der Elch hat aber schon eine Bremse, die kräftiger getreten werden will. Das merke ich immer, wenich von einem anderen Auto auf den W168 wechsle.
     
Thema: Bremskraftverstärker defekt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 bremskraftverstärker wechseln

    ,
  2. Bremskraftverstärker Defekt

    ,
  3. a klasse bremskraftverstärker probleme

    ,
  4. a160 bremskraftverstärker,
  5. w168 hauptbremszylinder pruefen,
  6. mercedes bremskraftverstärker defekt,
  7. bremskraftverstärker a klasse w168 ,
  8. bremskraftverstärker w168,
  9. bremskraftverstärker a 168
Die Seite wird geladen...

Bremskraftverstärker defekt - Ähnliche Themen

  1. MB100 Garantie bei Thermostat defekt

    MB100 Garantie bei Thermostat defekt: Hallo zusammen, bei meiner B Klasse leuchtet seit Mittwoch abend die Motorleuchte. Daher bin ich Donnerstag umgehend zur MB Werkstatt. Nach...
  2. A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten

    A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten: Hallo liebe Elchfans, ich fahre seid Montag einen A140. Der Vorbesitzer meinte es müsste der Stoßdämpfer hinten rechts gewechselt werden da...
  3. Innenraumbelüftung - Bedienelement defekt

    Innenraumbelüftung - Bedienelement defekt: Hallo zusammen! Ich habe ein Problem mit meinem W168 (A140) Classic: Plötzlich funktioniert die Lüftung nicht mehr. Unabhängig von der...
  4. Display beleuchtung Defekt?

    Display beleuchtung Defekt?: Hallo Hab ma eben ne Frage Ich fahre nen A160 CDI von 99 Da die display Beleuchtung defekt war seitdem ich den wagen besitze, hab ich mir...
  5. ESP defekt, Notlauf....: Lenksäulenmodul fehlerhaft

    ESP defekt, Notlauf....: Lenksäulenmodul fehlerhaft: Hallo, auch meinen Kleinen hat´s erwischt. ESP defekt erscheint und er befindet sich im Notlauf. Nach dem Auslesen kam nun Lenksäulenmodul...