Bremsleitung selbst bördeln leicht gemacht

Diskutiere Bremsleitung selbst bördeln leicht gemacht im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Achja, Kunifer ein leidiges Thema. Lt. einer Diplomarbeit hat das der Tüv nicht so gerne gesehen. Dann gab es jedoch ein Schreiben vom KBA (keine...

  1. #21 Ralf_71287, 29.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 29.06.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    572
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Achja, Kunifer ein leidiges Thema. Lt. einer Diplomarbeit hat das der Tüv nicht so gerne gesehen.
    Dann gab es jedoch ein Schreiben vom KBA (keine allg. Freigabe), das Kunifer doch relativ unbedenklich ist.
    Also im Prinzip, ein klares pro oder contra für Kunifer gibts momentan nicht. Ein Dipolmarbeit für eine Ablehnung seitens Tüv kann ich kaum akzeptieren. Da sollte sich mal ein geeignetes Prüfinstitut mit befassen.
    Ich, die letzten 2 Werkstätten (aktuell sogar vor einem Monat, inkl. neuer HU) bauen nur noch Kunifer ein. Bei der HU von diversen Prüforganisationen hab ich noch nie Ärger gekriegt. Mein 92er Audi 80, da war auch werkseitig Kunifer verbaut.
    Wenn man jetzt vorher den Prüfer fragt ob das geht kann ich mir vorstellen das er "Nein" sagt. Alleine schon aus psychologischem Verhalten. "Ich sag mal nein, dann kann mich keiner belangen".
    Wenn nun das Auto vor dem Prüfer steht und er sieht, das das gut gemacht wurde läßt er das dann sicherlich durchgehen. Wenn nicht zur anderen Prüfinstitution gehen. Kost halt einen Hunni mehr.
    Aber ich denke wenns gut gemacht ist wirst du keine Probleme bekommen.

    Oder die Leitung vorm Einbau schwarz matt lackieren.
     
    sturmtiger und Heisenberg gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #22 Heisenberg, 29.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.299
    Zustimmungen:
    9.576
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Steinschlagschutz ist Erlaubt! Auch Unterboden Wachs!
     
    sturmtiger und miraculix gefällt das.
  4. KDOW

    KDOW Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    295
    Marke/Modell:
    A 170 CDI / W 168 / 66 kW / Kdow / 185/55-R15 / Glutrot / 1998
    Hallo,

    meinetwegen soll der TUEV-Heini das bemaengeln.
    Dann trete ich den in seinen Hintern, so dass er in die Grube vom Pruefraum faellt.
    Bei Renault gibt es als Originalersatzteil NUR KuNiFer.

    ...
     
    Heisenberg gefällt das.
  5. #24 Schrott-Gott, 30.06.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.264
    Zustimmungen:
    2.954
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
    -
    Mein letzter Stand ...
    2019-06-01 15.07.50 werbas-ag.com f692f0cf21da.jpg
     
  6. #25 Heisenberg, 30.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.299
    Zustimmungen:
    9.576
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Papier ist Geduldig!
    Aber was währe Deutschland ohne Vorschriften und Verordnungen bei der kleinsten schraube!?
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  7. KDOW

    KDOW Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    295
    Marke/Modell:
    A 170 CDI / W 168 / 66 kW / Kdow / 185/55-R15 / Glutrot / 1998
    Hallo,

    es gibt ein INTERNES Papier beim TUEV,
    welches den obigen Wortlaut hat.
    Das hat aber nix mit der Wirklichkeit zu tun.
    Das ist das gleiche mit Druckluft-Bremsleitungen aus Kupfer.
    Baue ich nur noch ein.
    Dafuer gibt es auch vom KBA kein Verbot und keine Freigabe. Auch nicht fuer Leitungen aus purem Gold.
    Halten aber alle problemlos die 12 bar Pruefdruck aus.

    ...
     
    sturmtiger, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  8. #27 Ralf_71287, 30.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    572
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Naja Hans,
    du lädst hier irgenwas hoch, wo keiner weiß wie alt der Wisch ist und vom wem es kommt.
    Ist halt schwierig die Quellen zu benennen. Geht mir auch so. Nur ich lade sowas nicht mehr hoch.

    Mein Fred #21 ist ja auch nur sehr vage und ohne Quellen. In Zukunft werde ich mir das jedoch abspeichern und als Anhang einstellen. Hier wäre es z.B. Die ominöse Diplomarbeit und das Schreiben vom KBA.

    Zitat vom Korrosionsschutzdepot: Gemäß DIN 74234 "Hydraulische Bremsrohre Bördel" Abschnitt 3 sind Bremsrohre mit Werkstoffkurzeichen CuNi10Fe1Mn (2.0872) (ehemals DIN 17664), als Bremsrohre zugelassen. Diese DIN ist für Kraftfahrzeuge allgemein gültig und gibt somit die KUNIFER Leitung als Bremsleitung frei. Auch das KBA hat die Zulässigkeit von CuNiFer10-Leitungen befürwortet.
     
  9. #28 Schrott-Gott, 30.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.06.2020
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    4.264
    Zustimmungen:
    2.954
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Plochingen bei Stuttgart
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 150.000, Bj.'98/'01
    -
    Der Wisch ist direkt vom TÜV und ich durfte ihn mir dort kopieren.
    Vor ca. 3 Jahren.

    "Unsere Kunifer-Leitung Typ CN102 (auch Cunifer 10 genannt) entspricht in Zug- und Druckfestigkeit der britischen Norm BS2871.3 bzw. BS EN12449 (letzteres ist gleichzusetzen mit DIN EN12449 und ersetzt mit DIN EN 12451 die alte DIN 1785, alle DIN entsprechen dem aktuellen Werkstoffkurzzeichen CuNi10Fe1Mn) sowie der Werkstoffnummer 2.0872, bzw. CW352H und sind nahtlos gezogen. Gemäß DIN 74234 "Hydraulische Bremsrohre Bördel" Abschnitt 3 sind Bremsrohre mit Werkstoffkurzeichen CuNi10Fe1Mn (2.0872) (ehemals DIN 17664), als Bremsrohre zugelassen. Leider kann keine ABE bzw. ein Teilegutachten mitgeliefert werden, was zu der paradoxen Situation führt, dass Kunifer-Leitung zwar zulässig sind, der TÜV aber dennoch die Abnahme im Einzelfall verweigern kann."
    https://www.korrosionsschutz-depot....bremsleitung-kupfer-nickel-4.75mm-7.5-m-rolle
    -
    Aktuelle Auskunft dazu gibt;
    TÜV-Sued
    0711/8933150
    -
    ICH habe Kunifer-Leitungen vom DEKRA problemlos akzeptiert bekommen.

    Auf die Problematik angesprochen sagte mir der Prüfer, dass es darauf ankommt, wie das Fzg insgesamt aussieht und WER das, wie, gemacht hat.

    Mein Eindruck war, dass die Sachlage dazu benutzt wird, Pfuscher ab zu weisen.
    -
    Im Internet wird mit
    "mit TÜV & GTÜ Freigabe"
    "Für den einbau an allen Fahrzeugen in Deutschland zugelassen"
    für das eigene Produkt
    geworben.

    https://arukam.com/10m-bremsleitung...ohr-mit-zertifikat-im-sortiment-fur-bordel-f/

    So etwas hätte ich gern mal gesehen.
    -
    Denn auf der Verkaufsseite heißt es dann:

    "
    Achtung: Materialien immer nach Herstellervorgabe verwenden!!

    Vor dem Einsatz konsultieren Sie bitte ggf. Ihren Fahrzeug-Hersteller / -Händler, ob für Ihr Modell eine Herstellerfreigabe für Kupfer- / Kunifer-Leitungen vorliegt."

    https://www.amazon.de/dp/B0778RQHXC?tag=arukam-21
     
    Ralf_71287, sturmtiger und Heisenberg gefällt das.
  10. #29 Heisenberg, 30.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.299
    Zustimmungen:
    9.576
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Wer ist DIN?
    Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN) ist die unabhängige Plattform für Normung und Standardisierung in Deutschland und weltweit. Als Partner von Wirtschaft, Forschung und Gesellschaft trägt DIN wesentlich dazu bei, die Marktfähigkeit von innovativen Lösungen durch Standardisierung zu unterstützen– sei es in Themenfeldern rund um die Digitalisierung von Wirtschaft und Gesellschaft oder im Rahmen von Forschungsprojekten.

    Rund 35.500 Experten aus Wirtschaft und Forschung, von Verbraucherseite und der öffentlichen Hand bringen ihr Fachwissen in den Normungsprozess ein, den DIN als privatwirtschaftlich organisierter Projektmanager steuert. Die Ergebnisse sind marktgerechte Normen und Standards, die den weltweiten Handel fördern und der Rationalisierung, der Qualitätssicherung, dem Schutz der Gesellschaft und Umwelt sowie der Sicherheit und Verständigung dienen.

    aus Quelle:
    https://www.din.de/de/ueber-normen-und-standards/basiswissen

    DIN ist also nichts mehr wie ein Lobby Verein!
     
    sturmtiger und Schrott-Gott gefällt das.
  11. #30 Heisenberg, 30.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.299
    Zustimmungen:
    9.576
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    = Erfahrungen sammeln
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  12. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. KDOW

    KDOW Elchfan

    Dabei seit:
    08.05.2019
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    295
    Marke/Modell:
    A 170 CDI / W 168 / 66 kW / Kdow / 185/55-R15 / Glutrot / 1998
    Hallo,

    es gibt in Deutschland offizielle 3 Standards:

    1) Stand der Technik
    (Das ist alles was in der DIN-Norm steht.)

    2) Stand der Forschung
    (Das kann man in Promotionen nachlesen.)

    3) Stand der Wissenschaft
    (Das liest man in Fachzeitschriften.)

    Dann gibt es noch Werknormen.
    (Das sind private Festlegungen.)

    KuNiFer fällt unter 1).

    Der TÜV hat eben eine zusätzliche, interne Werknorm.
    Nur ist die leider für Kunden unverbindlich.

    KEIN TÜV-Bericht mit solch einem 'Mangel' hätte Bestand vor einem Gericht.

    ...
     
    sturmtiger und Heisenberg gefällt das.
  14. #32 Heisenberg, 30.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    7.299
    Zustimmungen:
    9.576
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Schrott-Gott und sturmtiger gefällt das.
Thema: Bremsleitung selbst bördeln leicht gemacht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsleitung defekter nippel

Die Seite wird geladen...

Bremsleitung selbst bördeln leicht gemacht - Ähnliche Themen

  1. Bremsleitungen Biegung

    Bremsleitungen Biegung: Hallo erst Mal, ich grase das Internet für meine Vater ab der regelmäßig im oder unter seinem W168 liegt. Vielleicht kann mir jemand von euch...
  2. Tüv Mängel Kopfstützen,Bremsleitung,Schweller.

    Tüv Mängel Kopfstützen,Bremsleitung,Schweller.: Hallo, heute war mein Vater mit seinem Elch beim TÜV! leider nicht bestanden, Bremsleitungen hinten li ks und rechts korrodiert! Loch hinten...
  3. Bremsleitungen zur Hinterachse auf Korrosion prüfen

    Bremsleitungen zur Hinterachse auf Korrosion prüfen: Hallo zusammen, wie steht es bei Euren Bremsleitungen mit dem Rost? Habe gerade bei einem 11 Jahre alten W204 (C-Klasse) 1.250 EUR bei MB...
  4. länge der Bremsleitung

    länge der Bremsleitung: hi weiss jemand wie lang die Bremsleitung bei einem normalen A170 vorn nach hinten ist.Im Netz hab ich 3 verscheidene längen gefunden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden