W168 Bremsleitungen erneuern (von Hydraulikeinheit nach hinten). Im MB Bildkatalog die Nr. 100 und 110

Diskutiere Bremsleitungen erneuern (von Hydraulikeinheit nach hinten). Im MB Bildkatalog die Nr. 100 und 110 im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo, ich hoffe ich poste jetzt hier im richtigen Unterforum. Und danke für die schnelle Antwort auf meine Anfrage im "falschen" Thread. Ich...

  1. #1 poly.de, 30.08.2020
    poly.de

    poly.de Elchfan

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Ing. E-Technik
    Ort:
    35390
    Ausstattung:
    A 168: Bj.: 6/2004, 1,6 l Benziner, Automatik, langer Radstand; W 414: Bj.: 4/2004, 1,9 l Benziner, 5 Gang/Handschaltung
    Hallo,

    ich hoffe ich poste jetzt hier im richtigen Unterforum. Und danke für die schnelle Antwort auf meine Anfrage im "falschen" Thread.

    Ich möchte bei unserem A 160 die beiden langen Bremsleitungen von der Hydraulik-Einheit zu den beiden Bremsschläuchen hinten ( MB-Teile-Nr. A1074209528 und A1234208828) erneuern.

    Ich möchte vermeiden, daß ich da zu viel weg baue, um die neuen Leitungen zu verlegen und wäre deshalb sehr dankbar, wenn Heisenberg in den "Anleitungen / Hilfen für den W168/414"-Thread die entsprechende(n) Anleitung einstellen könnte.

    Dafür und für eventuelle weitere hilfreiche Hinweise bedanke ich mich schon jetzt.

    Mit freundlichen Grüßen

    poly
     
    Heisenberg und Gast14468 gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 30.08.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.08.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.407
    Zustimmungen:
    14.484
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Hier findest du nun etwas Lesestoff: https://www.elchfans.de/threads/anleitungen-hilfen-fuer-den-w168-414.53739/page-3#post-590215

    Leider ist keine detaillierte Anleitung vorhanden, da der geübte KFZler die wichtigsten Handgriffe kennt.
    Aber du solltest dennoch Schlau daraus werden.
    Auch eine Aktuelle Teileliste ist dort Vorhanden, deine Nummern für die Leitungen sind von Japan Fahrzeugen gewesen.
    Aber du wirst eh Meterware auf der Rolle kaufen müssen.

    Nachtrag:
    Besorg dir auch Rohrbiegefedern, damit lässt sich einfacher Arbeiten.

    rohrbiegefedern.jpg
     
  4. #3 168L-CDI, 30.08.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    504
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy nun auch Smart 450 CDi
    Moin, es gibt die Leitungen auch direkt fertig gebördelt und gebogen von MB, leider sehr teuer und Montage unfreundlich, da Du dafür sehr viel Teile demontieren musst um diese rein zu bekommen.
    Da es sich hier nicht um wertvolle Oldtimer handelt die originalgetreu repariert werden müssen geht man anders vor: a. Du kannst selbst "Bördeln" oder b.nicht, dann kauf Dir vorkonfektionierte Leitungen, aber nicht die ganze Länge sondern wähle die Chance einen Verbinder dazwischen zu setzen denn meist ist nicht die ganze Länge korrodiert sondern nur bestimmte Bereiche. Damit ersparst Du Dir viel Arbeit.
    Achtung: es sind nur verschraubte Bördel- Verbinder zulässig, die immer noch verkauften Klemmverbinder sind unzulässig, und der TÜV will Stahlleitungen, bei KuNiFer stellen die sich quer und Kupfer geht gar nicht, verboten !!!
    [​IMG]VERBOTEN !!!!!! kommen aus der Hydraulik und einfach und billig, aber ändert nichts daran, an Bremsen VERBOTEN

    [​IMG] ERLAUBT,
    nur solche für Bördelung sind erlaubt. Bördeltyp ist dabei egal, aber gebräuchlich ist der sogn. F-Bördel


    Bilder geklaut, aber da mit Quellenangabe alles OK
     
    Heisenberg und doko gefällt das.
  5. #4 Ralf_71287, 30.08.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    867
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Stimmt so nicht ganz. Hab vor kurzem erst HU bestanden mit einer nagelneuen Kunifer Leitung hinten links bis zur Bremse. Vom Tüv Nord.
    Desweiteren war mein 92er Audi 80 TDI vom Werk her mit Kunifer Leitungen ausgeliefert worden. Ich hatte noch nie Probleme damit.

    Fakt ist: Die Frage ob Kunifer - ja/nein ist unklar. Wenn der eine Prüfer sich querstellt einfach zum nächsten gehen. In der Praxis werden wohl die meisten Prüfer das erlauben. Kommt auch immer auf die Qualität der Arbeit drauf an. Pfusch werden die Prüfer nicht durchgehen lassen. Egal ob Kunifer oder Stahl.
     
    Heisenberg und Gast14468 gefällt das.
  6. #5 168L-CDI, 30.08.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    504
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy nun auch Smart 450 CDi
    die Frage ist nicht unklar sondern ein klares NEIN ist die Antwort. Dazu was zum Lesen

    https://werbas-ag.com/wp-content/uploads/2018/09/Beitrag-19-Holz-Ottmar_Zurechtgebogen.pdf

    unabhängig wie viel Leute es verbauen, (wie z.B. Propan in Klimaanlagen) im Ernstfall Gutachter/Versicherung gibts die Probs:
    Veränderung der Bremsanlage durch nicht genehmigte Bauteile = Versicherungsverlust, Erlöschen der BA und der ganze "Rattenschwanz"

    Das nur als Hinweis, jeder ist selbst für sein Handeln verantwortlich

    Dein TÜV-Mensch hätte die eintragen müssen, aber das macht er bestimmt nicht da ihm entsprechende Unterlagen dazu fehlen
    Das ist halt Deutschland, in anderen Ländern interessiert das nicht

    Meine persönliche Meinung dazu:
    wer es nicht schafft eine STAHLbremsleitung zu Bördeln und ordentlich zu verlegen, sollte von Bremsleitungen fern bleiben.
     
    Gast14468 gefällt das.
  7. #6 Ralf_71287, 30.08.2020
    Ralf_71287

    Ralf_71287 Elchfan

    Dabei seit:
    21.10.2018
    Beiträge:
    567
    Zustimmungen:
    867
    Beruf:
    Elektrotechniker in Frührente
    Ort:
    Stuttgart | Weissach
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    99er W168 Schalter A140 | Sommer: 02er Smart 450 Cabrio (Mini-Elch)
    Tja, ein Fachausschuss, der die Kunifer Leitungen 1994 verbietet auf Grundlagen einer Diplomarbeit.
    Und in der Praxis juckt das niemanden.
    Der Autor hat das schon richtig erkannt und fordert zurecht die Kunifer Reparatur aus der Grauzone zu holen.
     
    Heisenberg gefällt das.
  8. #7 poly.de, 31.08.2020
    poly.de

    poly.de Elchfan

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Ing. E-Technik
    Ort:
    35390
    Ausstattung:
    A 168: Bj.: 6/2004, 1,6 l Benziner, Automatik, langer Radstand; W 414: Bj.: 4/2004, 1,9 l Benziner, 5 Gang/Handschaltung
    Hallo Heisenberg,

    vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Ich hatte diese Teilenummern angegeben, weil ich angenommen habe, daß der W 168 mit dem langen Radstand bei MB mit 168.133 bezeichnet wird. In dem von mir benutzten Teilekatalog ( *) mb-teilekatalog.info/?lang=G&mode=BM&class=1&aggtyp=&markt=AG&mmod=A) steht dann sowohl für Europa als für Japan z.B. für die Nr. 110 im Bildkatalog A1234208828 und eine gestreckte Länge von 3.865 mm. In dem von Dir eingestellten *.pdf steht für die gleiche Leitung A1234208728 (7 statt 8 an der dritt-letzten Stelle) und eine gestreckte Länge von 3.660 mm.

    Ich bin mir jetzt im Unklaren, wie lang meine Leitung sein muß. Andererseits werde ich die Leitungen eh' ein ganzes Stück länger von der Rolle schneiden und erst, wenn sie liegt auf die erforderliche Länge abschneiden.

    Vielen Dank für den Tip mit den Rohrbiegefedern. Ich wußte gar nicht, daß es die auch für so dünne Rohre gibt. Meine dünnste ist für 8er Kupferrohr (für Kälteanlagen). Welchen Durchmesser nimmst Du da?

    Wie man grundsätzlich Bremsleitungen verlegt und verarbeitet, glaube ich zu wissen. Was ich allerdings nicht weiß ist welche Baugruppen im Motorraum und unter dem Fahrzeug weggebaut werden müssen, um die Leitungen verlegen zu können. Falls Du dazu irgend etwas weißt, wäre ich sehr dankbar!

    Für Deine Hilfe bedanke ich mich schon 'mal im Voraus!

    Schönen Abend noch!

    poly
    ________
    *) hiervor steht noch ein "http, Doppelpunk, Doppelslash", was ich nicht direkt dazu schreiben kann, weil ich noch keine 10 Beiträge geschrieben habe
     
    Gast14468 gefällt das.
  9. #8 poly.de, 31.08.2020
    poly.de

    poly.de Elchfan

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Ing. E-Technik
    Ort:
    35390
    Ausstattung:
    A 168: Bj.: 6/2004, 1,6 l Benziner, Automatik, langer Radstand; W 414: Bj.: 4/2004, 1,9 l Benziner, 5 Gang/Handschaltung
    Hallo 168L-CDI und Ralf_71287,

    vielen Dank für den Tip mit der Teil-Reparatur und den Bördel-Verbindern (und die Diskussion zu KuNiFer)

    poly
     
    Ralf_71287 gefällt das.
  10. #9 Heisenberg, 31.08.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.407
    Zustimmungen:
    14.484
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Die Funktioniert auch mit den Bremsleitungen, ich hab auch eine 1/4" Feder ....
     
    Gast14468 gefällt das.
  11. #10 poly.de, 31.08.2020
    poly.de

    poly.de Elchfan

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Ing. E-Technik
    Ort:
    35390
    Ausstattung:
    A 168: Bj.: 6/2004, 1,6 l Benziner, Automatik, langer Radstand; W 414: Bj.: 4/2004, 1,9 l Benziner, 5 Gang/Handschaltung
    Hallo Heisenberg,

    noch 'mal Danke! Weißt Du zufällig, wo Du diese 1/4" Feder her hast?

    poly
     
  12. #11 168L-CDI, 31.08.2020
    168L-CDI

    168L-CDI Elchfan

    Dabei seit:
    19.05.2020
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    504
    Marke/Modell:
    W168L CDI AT; W163 CDI; Caddy nun auch Smart 450 CDi
    aliexpress : Rohrbiegefeder
    oder die beiden großen i-Net Warenhäuser, da gehts schneller
     
    Heisenberg gefällt das.
  13. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Heisenberg, 31.08.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.407
    Zustimmungen:
    14.484
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Ich hatte die mal vor .... Jaaaaahren .... auf einem Trödel in Neu gekauft!
    Ich denke es war ein 4er oder 5er Pack.
    Heute gibt es Indernet :D
     
    Gast14468 gefällt das.
  15. #13 poly.de, 01.09.2020
    poly.de

    poly.de Elchfan

    Dabei seit:
    29.08.2020
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Ing. E-Technik
    Ort:
    35390
    Ausstattung:
    A 168: Bj.: 6/2004, 1,6 l Benziner, Automatik, langer Radstand; W 414: Bj.: 4/2004, 1,9 l Benziner, 5 Gang/Handschaltung
    Hallo 168L-CDI und Heisenberg,

    wieder Danke! Ich hab' mir jetzt 'mal so eine 1/4" Zoll Feder bestellt. Mal sehen, wie gut der Bogen damit wird.

    Schönen Aned noch!

    poly
     
    Heisenberg und Gast14468 gefällt das.
Thema:

Bremsleitungen erneuern (von Hydraulikeinheit nach hinten). Im MB Bildkatalog die Nr. 100 und 110

Die Seite wird geladen...

Bremsleitungen erneuern (von Hydraulikeinheit nach hinten). Im MB Bildkatalog die Nr. 100 und 110 - Ähnliche Themen

  1. W168 Bremsenumbau und Bremsleitung vorne links

    Bremsenumbau und Bremsleitung vorne links: moinsen, heute habe ich die Bremsanlage erneuert - soweit ich gekommen bin. Ich habe da so einen Tick, ich muss immer eine große und fest Bremse...
  2. W168 KuNiFer Bremsleitungen jezt zugelassen, KBA 61429

    KuNiFer Bremsleitungen jezt zugelassen, KBA 61429: Moin, die nichtrostenden KuNiFer Bremsleitungen sind nun zugelassen, aber nur die , die die KBA 61429 besitzen. Link GTÜ:...
  3. W168 Was "schmiert" man auf die Bremsleitungen?

    Was "schmiert" man auf die Bremsleitungen?: Mein lieblings GTÜ Prüfer meint ich solle die Bremsleitungen hinten säubern und transparentes Fett? draufmachen. Wie heißt das Zeug? Kann man das...
  4. W168 Bremsleitungen Biegung

    Bremsleitungen Biegung: Hallo erst Mal, ich grase das Internet für meine Vater ab der regelmäßig im oder unter seinem W168 liegt. Vielleicht kann mir jemand von euch...
  5. W168 Tüv Mängel Kopfstützen,Bremsleitung,Schweller.

    Tüv Mängel Kopfstützen,Bremsleitung,Schweller.: Hallo, heute war mein Vater mit seinem Elch beim TÜV! leider nicht bestanden, Bremsleitungen hinten li ks und rechts korrodiert! Loch hinten...