W168 Bremsproblem :(

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von -peter-pan-, 22.02.2011.

  1. #1 -peter-pan-, 22.02.2011
    -peter-pan-

    -peter-pan- Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich bin neu hier und hoffe das Ihr mir helfen könnt,

    es handelt sich um eine A-Klasse 140,

    bei dieser stimmt die bremse nicht, eine bremsscheibe ist mittlerweile blau angelaufen, scheinbar wird diese zu heiß, aber das hauptsächliche problem ist das die kiste unterschiedlich bremst, also mal bremst die kiste nach links, mal nach rechts oder ruppelt beim bremsen als wenn man selber so eine art stotterbremse macht,
    in einer freien werkstatt sagte man uns es wäre das abs-steuergerät defekt,

    hat einer eine idee?

    hatte selber schon überlegt über die odbc-schnittstelle das modul auszulesen, hab aber keine software dazu, kann da einer helfen?

    danke an euch
    lg
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Klingt als wäre einer oder beide Bremssättel fest. Kontrollier mal, ob die Felgen heiß werden nachdem du mal ein paar km gefahren bist, ohne die Bremse übermäßig beansprucht zu haben. Du kannst den Elch auch mal vorne anheben und die Räder drehen, diese sollten weitgehend frei laufen.
    So könntest Du den Fehler schon einmal eingrenzen.
     
  4. #3 Peter Hartmann, 22.02.2011
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hallo,

    leuchtet denn überhaupt etwas? Für mich klingt das nämlich nach einem festgegammelten Bremssattel, sprich die Klötze schleifen permanent an der Scheibe. Das erklärt die Hitze, den Bremsbelagübertrag (das verursacht das Rubbeln), die Verfärbung durch Hitze und das ungleiche Bremsverhalten. Test: Auf den Bremsenprüfstand fahren und Bremswirkung ohne Pedaldruck testen - sind hier (einseitig) höhere Werte als normal angezeigt, ist es ziemlich sicher der Sattel. Abhilfe: Je nach Sattelzustand gleich komplett tauschen (NICHT vom Schrotti) oder eine Revision versuchen, jedoch tendiere ich bei Bremsen grundsätzlich zur Sicherheit, d.h. einmal neu.

    Viele Grüße
    Peter
     
  5. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140
    Peter, ich habe gehört es gibt einen Rep-Satz für den Bremssattel bestehend aus Kolben, O- Ring und Staubkappe. Das würde eigentlich ausreichen, "alt" bleibt ja dann nur das Gehäuse.
    Übrigens müssten nach der Reperatur auch die Bremsscheiben und Beläge getauscht werden da diese mit Sicherheit Hitzeschäden haben.
     
  6. #5 Peter Hartmann, 22.02.2011
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Hi,

    das war mit "Revision" gemeint... Als Schrauber kann man sich durchaus an soetwas wagen, aber ich als Laie würde da nicht drangehen...

    *EDIT*

    Der ursprünglich eingefügte Link sprengt die Möglichkeiten des Forums... *kratz* Bitte manuell in den Browser kopieren:

    http://www.bmw-syndikat.de/bmwsyndikatforum/topic240221_Anleitung__Festsitzenden_Bremssattel_reparieren_Baureihen%C3%BCbergreifendes.html

    Ist kein Benz, der Aufwand aber mit Sicherheit vergleichbar.

    Viele Grüße
    Peter
     
  7. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    63
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    "ich habe gehört es gibt einen Rep-Satz für den Bremssattel bestehend aus Kolben, O- Ring und Staubkappe. "

    Der Aufwand lohnt nicht, hilft bestimmt nur kurze Zeit.
    Neuer Sattel ist bestimmt die bessere Lösung.

    Gruß

    RENE
     
  9. Nippon

    Nippon Elchfan

    Dabei seit:
    29.03.2010
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Sächsische Schweiz
    Marke/Modell:
    A 140

    Das kann man so pauschal nicht sagen, sieh Dir Peters Link an (der übrigens ein Leerzeichen enthält und deshalb nicht funktioniert) der Bremssattel ist dann Quasi neu.
    Alles natürlich auch Ansichtssache und eine Frage der Kosten. Die Markenwerkstatt würde natürlich nur komplette Baugruppen tauschen, schon wegen der Garantie. Wirklich notwendig ist das aber nur selten.
     
Thema:

Bremsproblem :(

Die Seite wird geladen...

Bremsproblem :( - Ähnliche Themen

  1. W168 Bremsproblem mit neuen Scheiben A190

    Bremsproblem mit neuen Scheiben A190: Moin Habe Probleme mit Bremse A190 Mein A190 hatte Starkes vibrieren und ein " pulsierendes" Bremspedal. Habe jetzt vorne 2 neue Scheiben...
  2. Bremsproblem A 170 CDI

    Bremsproblem A 170 CDI: hallo erst mal möchte gern mein Problem schildern und hoffe ihr könnt mir helfen beim Bremsen pulsiert mein Bremspedal je nach Geschwindigkeit...
  3. W168 Bremsproblem /Werkstatt weiß nicht weiter! Bitte helft!

    Bremsproblem /Werkstatt weiß nicht weiter! Bitte helft!: Hallo liebe Community. Ich habe mich heute hier angemeldet, weil die A-Klasse der Mutter meiner Freundin mit Bremsproblemen in der Werkstatt...
  4. W168 Bremsproblem???

    Bremsproblem???: Hallo, also ich habe meinen A 170 CDI seit genau einem Monat. Er ist Baujahr 08.2003 und hat jetzt 7.000 km gelaufen (davon mit mir 1.000 km)....
  5. A210 Bremsproblem hoher Wertverlust

    A210 Bremsproblem hoher Wertverlust: Hallo Elchfans, wie ich bereits am 02.02. hier in einem anderen Thread meine Problematik mit den Bremsscheiben Euch geschildert hatte (Danke...