W169 Bremsscheiben hinten riefig

Diskutiere Bremsscheiben hinten riefig im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, bei meinem 3-jährigen Elch sind die hinteren Bremsscheiben total riefig über die gesamte Fläche, sicht- und fühlbar. Die vorderen sind...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 franklev, 09.06.2009
    franklev

    franklev Elchfan

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 150 Classic
    Hallo,
    bei meinem 3-jährigen Elch sind die hinteren Bremsscheiben total riefig über die gesamte Fläche, sicht- und fühlbar. Die vorderen sind relativ glatt und glänzend.
    Ist das typisch für den Wagen?? Die Bremsleistung ist nämlich okay laut Bremsentest und auch der TÜV hat die Plakette kürzlich vergeben.
    Gruß franklev
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 General, 09.06.2009
    General

    General Guest

    Die Bremsleistung hinten ist relativ gering, dennoch sollten da eigentlich keine Rillen entstehen. *kratz*
     
  4. #3 Pilot-169, 09.06.2009
    Pilot-169

    Pilot-169 Elchfan

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dresden
    Marke/Modell:
    A 150
    Hallo,
    versuche mal folgendes: Luftdruck auf der Hinterachse auf 2,5 erhöhen und nach
    ca. 200 km mal die Scheiben begutachten.

    Gruss Pilot-169
     
  5. #4 franklev, 09.06.2009
    franklev

    franklev Elchfan

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 150 Classic
    Hallo,
    das mit dem Luftdruck kann ich zwar machen, aber welchen Sinn soll das haben? Hab überall 2,0 - 2,2 drauf und vorne sind sie ja auch glatt.
    Gruß franklev
     
  6. cugar

    cugar Elchfan

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A200 CDI Avantgarde
    hmm find schon dass es eine generelle eigenart ist (allerdings nicht a-klasse spezifisch).

    nach 70tkm fielen mir die hinteren bremsscheiben beim a200cdi auseinander.....
     
  7. #6 General, 10.06.2009
    General

    General Guest

    *rolleyes* klar Blech bröselt und Bremsscheiben fallen auseinander *kratz*
     
  8. #7 Pilot-169, 10.06.2009
    Pilot-169

    Pilot-169 Elchfan

    Dabei seit:
    08.08.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Dresden
    Marke/Modell:
    A 150
    Hallo,
    das mit dem Luftdruck habe ich auch nur zufällig mitbekommen. Nach einem
    Reifenwechsel sagte der Meister alles o.k., ringsrum 2,5 drauf. Erst wollte ich
    den Reifendruck absenken, aber vergessen. Nach ca. 14 Tagen stellte ich dann
    fest, das die hinteren Bremsscheiben wesentlich blanker waren. Die Reifen wurden
    nur an der Vorderachse erneuert, hinten nur gewuchtet.

    Gruss Pilot 169
     
  9. #8 A200 Coupé, 10.06.2009
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Jetzt hätte ich aber mal gerne den Zusammenhang zwischen riefigen Bremsscheiben und deren Verschwinden bei Erhöhung des Luftdrucks gehört. Bildet sich durch das "Mehr" an Luft ein Ionisierender Schutzgürtel um die Bremsscheiben der Rostpartikel etc abwehrt? ;) ;)

    Wie sollte sich ein erhöhter Luftdruck auswirken? Ausser leicht Benzin sparend auf Grund veringerten Abrollwiderstands. Härter federnd aber auch Reifen schonender.

    Nur Bremsen(zumindest bei mir am Auto) sind ja nicht mit dem Reifen verbunden sondern mit dem Fahrzeug. Ändere ich am Reifen etwas bleibt das Fahrzeug gleich. Höchstens die Abrolleigenschaften ändern sich. Mache ich jedoch mehr Luft in den Reifen federt dieser weniger, kann also weniger Stöße dämpfen da die Luft stärker komprimiert ist.

    Grundsätzlich verstehe ich Riefen doch richtig oder? Bei mir sind das unteschiedlich Tiefe Schleifspuren/rillen in der Scheibe. Diese müssen durch einen Fremdkörper verursacht werden der auf den Klötzen oder auf der Scheibe ist und sich bei Gebrauch unter Bremswirkung mit ein drückt.

    Irgendwie kann ich da keine logische Brücke schlagen.

    Also wenn es da eine gibt wäre ich um Erklärung dankbar.
     
  10. #9 franklev, 10.06.2009
    franklev

    franklev Elchfan

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 150 Classic
    Ja, der Zusammenhang leuchtet mir auch nicht ein. Aber einen Versuch ist es wert.
    Die Riefen kommen lt. MB vom strengen Winter und dem vielen Streusalz/-sand, der sich wohl irgendwie in die Bremsklötze eingenistet hat.
    Die Rillen/Riefen sind nur in den letzten 2 Monaten immer stärker geworden, statt schwächer. Gucke ich mir andere Autos näher an, sehe ich fast nur spiegelglatte und -glänzende Scheiben. Daher meine Frage, ob dies ein Elchspezifisches Problem ist?
    Gruß franklev
     
  11. #10 A200 Coupé, 10.06.2009
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Mach doch bitte mal ein Photo im Makro Modus und stell es ein damit wir vergleichen können.

    Bin ich ja beruhigt das es Dir auch nicht einleuchtet.
     
  12. #11 General, 10.06.2009
    General

    General Guest

    Also einleuchten tut mir das auch nicht, außer die verrückte Theorie, dass durch den erhöhten Reifendruck, der Reifen länger beim Bremsen auf der Straße bleibt wenn das Fahrzeug ausfedert und somit noch nen höheren Druck aufbaut.
    Jetzt wo ichs schreibe klingt es noch dämlicher *LOL*

    Nen Versuch ist es wert, aber meine Scheiben sind hinten glatt und silber nix mit Rillen und braun ;D
     
  13. #12 Dobermann03, 10.06.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Der erhöhte Luftdruck dient dazu, dass die kleinen Polierheinzelmänner nicht mit den Köppen an den hinteren Achträger donnern und so nicht mehr wild schimpfend die Arbeit verweigern, sondern eben wieder die Scheiben blank wienern.
    Ist doch logisch, oder ? *thumbup*
     
  14. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    *LOL*
    *LOL* *LOL* *LOL* *LOL* *daumen* *daumen*

    Gruß
    Über
     
  15. #14 kaiserlein, 11.06.2009
    kaiserlein

    kaiserlein Elchfan

    Dabei seit:
    07.01.2003
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroniker
    Ort:
    Gau-Algesheim
    Marke/Modell:
    C250 CGI BE T-Modell
    Das ist mir bei meinem *elch* auch schon aufgefallen... :o

    Hier mal ein Bild:
    [​IMG]

    Hab' mir bis jetzt noch keine größeren Gedanken darum gemacht... *kratz*
     
  16. #15 franklev, 11.06.2009
    franklev

    franklev Elchfan

    Dabei seit:
    29.04.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A 150 Classic
    Jepp, genau wie bei meinem!
    Und das ist "normal"?
    *kratz*
     
  17. #16 A200 Coupé, 11.06.2009
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Ahhhh wenn das alles ist...

    Das ist doch normal. Schau mal in meinem Bremsschiebenthread nach wie meine Bilder aussehen....da gibts auch noch Längsrillen von oben nach unten.
     
  18. #17 MBNewcomer, 12.06.2009
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Was würde ich drum geben, wenn meine Scheiben hinten so aussehen würden?
    Die hinteren Bremsscheiben sind völlig verrostet. Sie wurden im Rahmen einer Kulanzmassnahme vor einem dreiviertel Jahr erneuert, leider nun wieder rostig. Der Bremstest verlief kürzlich beim TÜV ohne Probleme. Da wurde der Rost auf dem Prüfstand mal "weggerubbelt". Leider bekomme ich diese Bremslast im normalen Fahrbetrieb so nicht zustande. Der Meister meinte, ich solle mehr bremsen. Nun, das mache ich, aber bringt rein gar nix, ausser, dass die vorderen Bremsen nun mehr beansprucht werden. Die hinteren Scheiben zeigen sich völlig unbeeindruckt davon.
    Man muss wohl damit leben.

    Gruss
    MBNewcomer
     
  19. cugar

    cugar Elchfan

    Dabei seit:
    27.08.2008
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    4
    Marke/Modell:
    A200 CDI Avantgarde
    solange dir nicht der belag auf der Scheibeninnenseite wegrostet ist alles okay (mir so passiert).... die scheiben waren denkwüdig.....
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bean, 12.06.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Das ist in keinster Weise normal.

    Wenn die Scheiben so aussehen, gab es ein Problem mit den Belägen. Steine könnten die Oberfläche an den Ringen, falls es Vertiefungen sind, abgehobelt haben. Aber auch die Nieten der Beläge könnten das Problem verursachen.

    Wenn die Scheiben vorne so aussehen, könnten sie bei einer sehr starken Bremsung brechen und somit den Belastungen nicht mehr standhalten. Man kann sich ja ausrechnen, was dann geschieht ...
     
  22. #20 westberliner, 12.06.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    So schnell brechen doch keine Scheiben? Ich hatte zwar in meinem Polo 3 fette Risse drin, aber das merkt man am Bremsklotzverbrauch und beim Bremsen am straken vibrieren.
     
Thema: Bremsscheiben hinten riefig
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bremsscheiben tiefe rillen

    ,
  2. tiefe rillen in bremsscheibe

    ,
  3. BREMSCHEIBEM HINTE W169

    ,
  4. rillen auf bremsscheibe w169,
  5. rillen bremsscheibe
Die Seite wird geladen...

Bremsscheiben hinten riefig - Ähnliche Themen

  1. Hintere Türverkleidung ausbauen.

    Hintere Türverkleidung ausbauen.: Hallo. Habe schon die Suchfunktion benutzt, bin aber nicht fündig geworden. Kann mir jemand beschreiben wie ich die hintere Türverkleidung...
  2. Sitzgestell Hinten links

    Sitzgestell Hinten links: Hallo, ich habe meiner Frau zum Geburtstag ein A Klasse ( W169 Elegance ) geschenkt.Der Wagen steht gut da hatte aber kein Isofix verbaut.Meine...
  3. Rückbank nach hinten und vorne ziehen ???

    Rückbank nach hinten und vorne ziehen ???: Hallo zusammen, Hoffe ihr könnt mir helfen... Ich fahre momentan eine a - klasse Bj. 2003 ( w168 ). Jetzt habe ich mir eine neuere angesehen Bj....
  4. Hintere Türen

    Hintere Türen: Hallo, habe einen W168 190er Elch in LANG und MOPF und Avantgarde Eine Türe HR war bereits beim Kauf eingedruckt. So weit so ungut... Seit heute...
  5. Reperatursatz für bremssattel hinten

    Reperatursatz für bremssattel hinten: Mal eine frage in die runde wo bekomme ich einen Reparatursatz für den Bremssattel hinten also o ring Staubschutsm. und Kolben bei ebay immer...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.