Bremsscheiben hinten...

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von fastfreddy19, 02.06.2012.

  1. #1 fastfreddy19, 02.06.2012
    fastfreddy19

    fastfreddy19 Elchfan

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wieslauftal
    Marke/Modell:
    A 180 BE
    Nachdem ich im Mai 2010 bei einem Km Stand von ca. 51000 die Bremsen komplett erneuert hab, waren
    diese Woche, bei einem Km Stand von 75000, die hinteren schon wieder fällig :(
    Bremsleistung der hinteren Bremsen war für die HU diese Woche noch o.k., nur wurden die starken Riefen und die Korrosion bemängelt,
    für die Plakette hats aber gereicht.
    [​IMG]
    Das Problem aber war, daß ich ein immer stärker werdendes Bremsrubbeln hatte und ich eigentlich die vorderen Bremsen verdächtigte.
    Erst auf dem Bremsenfrüfstand beim TüV konnte die Bremse hinten als verursacher lokalisiert werden *aha*
    2010 wurden ATE Scheiben und Beläge montiert, die vorderen sind ganz o.k., aber die hinteren taugen noch weniger als die Originalen
    und die Beschichtung der ATE ist grad mal für die Katz, so schlimm hatten die Originalen Bremsscheiben nach 2 Jahren noch lang net ausgesehen.
    Nun sind hinten lakierte Bosch Scheiben mit ATE Belägen drin(für 100€ inkl.Versand), dann schaun mer mal...
    Als nächstes kommen wohl Brembo oder Zimmermann Scheiben rein, die gehn dann aber vor der Montage erstmal zum verzinken.
    Gruß
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MBNewcomer, 03.06.2012
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Hallo,

    erst mal Danke für deinen Bericht. Ist sehr interessant. Zumal ich vor 1 Jahr auch auf ATE umgerüstet habe. Jedoch sehen meine hinteren Scheiben immer noch gut aus. Also bei mir ist es genau umgekehrt. Die Originalen waren nach einem Jahr damals schlechter im Zustand als die ATE nach einem Jahr. Von daher habe ich die Umrüstung nicht bereut.
    Die Beschichtung nützt nicht viel, aber ich glaube, da nehmen sich alle Hersteller nicht viel. Stellt auch nur einen "Schönheitsfehler" dar in meinen Augen. Hauptsache, die Scheibe ist blank.

    Grüsse
    MBNewcomer
     
  4. #3 Supplier, 03.06.2012
    Supplier

    Supplier Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2010
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    16
    Ort:
    Meerbusch
    Marke/Modell:
    MB / W169 A 200
    Hallo,

    habe auch vor ~ 20.000 km original ATE Scheiben und Beläge verbaut, da die Erstausrüsterbremsen so aussahen wie auf dem Foto oben. Im Februar beim TÜV lobte der Prüfer explizit den Zustand der Bremsen, vorne wie hinten und frug ob die schon mal "gemacht wurden" .

    Vielleicht hängt es auch mit dem Fahrprofil zusammen und ob das Auto öfter längere Standzeiten mit nassen Bremsen hat, gepaart mit wenig beherzten oder längeren Bremsvorgängen.
     
  5. #4 Passauf02, 04.06.2012
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Hallo,

    neben dem Tragbild der Scheiben gibts ja auch noch Probleme mit dem festrosten der Belege auf den Scheiben.
    Aus diesem Grund habe ich unsere Scheiben und Beläge in Erstausrüsterqualität die so wie auf dem Bild aussahen getauscht gegen
    Scheibe: Zimmermann Coated Z
    Beläge: ATE Ceramic
    Bisher gute Ergebnisse, von der Zimmermann Beschichtung sollte man sich jedoch nicht zu viel versprechen! Die Ceramic Beläge haben sich voll bewährt.
    Gerd
     
  6. #5 fastfreddy19, 04.06.2012
    fastfreddy19

    fastfreddy19 Elchfan

    Dabei seit:
    21.09.2006
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wieslauftal
    Marke/Modell:
    A 180 BE
    Das mit den längeren Standzeiten mit nassen Bremsen, gepaart mit wenig beherzten Bremsvorgängen trifft wohl sicher auch zu :-[
    Nach dem ersten Winter haben die Scheiben ja noch ganz propper ausgesehen und ich war mir fast schon sicher, daß ich mir mit
    den ATE's was gutes getan hab...
    Wenigstens sind die Kosten und der Arbeitsaufwand recht überschaubar, net mal eine Stunde hab ich gebraucht und ich hatte, vorerst mal wieder,
    pickobello hintere Bremsscheibchen 8o
    Gruß
     
  7. #6 Elchpilot, 08.06.2012
    Elchpilot

    Elchpilot Elchfan

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fleißiger Angestellter
    Marke/Modell:
    S204
    Bin immer wieder erstaunt, daß es hier regelmäßig Berichte über Bremsenprobleme gibt. Mein Elch hatte auch schon so einige Wehwehchen, aber die Bremsen (rundeherum) sind noch ersten! Derzeit etwa 130 Tkm drauf.
     
  8. Pirat

    Pirat Elchfan

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    Großräschen
    Ausstattung:
    Classic Coupé, Licht & Sicht
    Marke/Modell:
    W169 A150 - 225.000 km
    Dto. mein Elch hatte auch schon so einige Wehwehchen, aber die Bremsen und Reifen(rundherum) sind noch die ersten! Derzeit etwa 155 Tkm drauf. Die seitlichen Kanten und Rost habe ich mit der Flex + Fächerscheibe beseitigt.
     
  9. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Meiner hat 115.000km und hinten sind Rillen vorhanden, sowie die Belege ziemlich runter.
    Bis zum TÜV im Dezember werde ich die wohl austauschen müssen.
     
  10. #9 Landgraf, 09.06.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Ich habe die vorderen Bremsscheiben bei ca. 38.000 KM mit den Klötzen getauscht - gleich Zimmermann Sportbremsscheiben gelocht verbaut.

    Hinten wurden vor rund zwei Jahren nagelneue Bremmscheiben und Klötze von mir verbaut. Geht ja recht einfach... langsam nach ca. 20.000Km beginnen aber schon wieder so leichte "Auswaschungen"/Punkte auf der Scheibe zu entstehen... mal beobachten.

    Wenn man die Bremsklötze hinten so lange verbaut lässt, dann ist dort irgendwann die Bremswirkung gleich Null... alle 50.000Km sollte man schon die Klötze tauschen, gerade auch hinten die nur recht wenig beansprucht werden - kostet nicht viel und kann man schnell beim Radwechsel mit erledigen.

    Sternengruß.
     
  11. Pirat

    Pirat Elchfan

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    Großräschen
    Ausstattung:
    Classic Coupé, Licht & Sicht
    Marke/Modell:
    W169 A150 - 225.000 km
    Beim Radwechsel die Bremssteine ausbauen, im Schraubstock mit einer Schlichtfeile abziehen, entrosten und mit Kupferpaste in den Bremssattel einpassen. Von den gesparten mit Mutti mehrmals schön essen gehen… ;)
     
    Thomas gefällt das.
  12. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Wie schaffst du es, dass deine Reifen 155tkm halten? o.O
    Meine ersten waren nach 15tkm Tod :D.

    Elch hat jetzt 42tkm runter und hintere Bremse optisch Top, ma schaun was der TÜV in 3 Monaten zur Bremsleistung sagt.
    Muss aber auch gestehen, ich wandel ötfers einiges an Energie mit den Bremsen...

    Greetz
    Base
     
  13. Pirat

    Pirat Elchfan

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    Großräschen
    Ausstattung:
    Classic Coupé, Licht & Sicht
    Marke/Modell:
    W169 A150 - 225.000 km
    Abzüglich siebenmal Wintersaison haben die Michelin 185 65R15 88T rund 100.tkm gehalten, Rest Profil 2 mm.
     
  14. #13 Passauf02, 10.06.2012
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    *ironie*
    Schneidet man das Profil regelmäßig nach, dann schafft man diese Laufleistung spielend. Wird gemacht, nachdem die Bremsklötze per Fleile plan gemacht wurden und der Rand an der Bremsscheibe weggeschliffen wurde.

    ...Ironie ende...
    *thumbup*
     
  15. #14 Landgraf, 10.06.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Meine Werksbereifung Bridgestone Potenza 215/45 R17 ist auch heute noch auf meinem Elch drauf... Laufleistung 66.000 Km... natürlich im Winter immer Winterreifen.

    Viel Langstrecke und keine Kavalierstarts... aber nach diesem Sommer müssen sie weg... Restprofil 2-3mm
    (Geheimrezept: alle max. 10.000Km achsweise getauscht!)

    Bremsklötze sollte man nicht nachfeilen... direkt neue verbauen... und ich möchte mal sehen wo Du für rund 50 EURO mehrfach lecker Essen gehst... :D
    Das klappt nur auf dem Dorf ;)

    Sternengruß.
     
  16. Pirat

    Pirat Elchfan

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    Großräschen
    Ausstattung:
    Classic Coupé, Licht & Sicht
    Marke/Modell:
    W169 A150 - 225.000 km
    Vielleicht solltest du die geografischen Gegebenheiten beachten und die damit verbundenen Einkommen. Auch könnte ich aus meiner über 35 jährigen Autohauspraxis berichten, wie z.B. das Servicepersonal zum Umsatzmachen genötigt wird.

    Im Chinarestaurant hier in der Nähe bekommt man ein Gericht ab 3,20 – 6,50 €, für 50 € = mit Mutti vier bis fünfmal satt Essen!
     
  17. Base

    Base Elchfan

    Dabei seit:
    30.01.2011
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    162
    Beruf:
    Azubi FISI
    Ort:
    NRW
    Ausstattung:
    Classic - Brabus
    Marke/Modell:
    W169 A170
    Wobei, ich hab mal nachgerechnet...

    Fahrzeug mit 22tkm gekauft, auf Conti Winterreifen.
    Die hab ich nocht ca. 8tkm gefahren, dann war einen Loch drin (durch einen Stein), Profil vorne ~4mm, hinten ~5-6mm.
    Sommerreifen von Mercedes ca. 6tkm und hatten noch vorne ~4mm und hinten ~6-7mm.
    Wie man sieht, ist der Verschleiß extrem Reifenabhänging, die Sommerreifen von Mercedes "Hausmarke" haben auch sehr gerutscht, vorallem wenn es Nass war.
    Dazu kommt noch eine Saison auf anderen Conti Winter- und Sommerreifen, damit liege ich jetzt kurz vor 43tkm.


    Greetz
    Base
     
  18. codo

    codo Elchfan

    Dabei seit:
    22.07.2011
    Beiträge:
    580
    Zustimmungen:
    36
    Marke/Modell:
    A200 Turbo
    Ich finde es schon abenteuerlich mit 2mm Profil zu fahren.
    Bei etwas mehr Nässe oder gar Auaplaning auf der Fahrbahn, wohl absolut untauglich.
     
  19. Pirat

    Pirat Elchfan

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Sklave
    Ort:
    Großräschen
    Ausstattung:
    Classic Coupé, Licht & Sicht
    Marke/Modell:
    W169 A150 - 225.000 km
    Unfälle hervorgerufen durch Aquaplaning habe ich schon gesehen, da hat es nicht an Reifenprofil gemangelt, sondern an der unangepassten Geschwindigkeit. Dieser Situation bin ich mir bewusst, dazu ist es nicht verboten die Reifen bis zur Verschleiß Markierung abzufahren.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Landgraf, 10.06.2012
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    226
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Das ist richtig, bei Aquaplaning kann das Auto mit 2-3mm deutlich schneller aufschwimmen... passiert mit den 215ern aber so oder so schneller.

    Andererseits bin ich ein sehr besonnener Autofahrer und weiß das nur ich mein Auto fahre... gesetzlich ist das absolut im Rahmen.
    Und wie gesagt: spätestens nach diesem Sommer werden vier neue Reifen angeschafft!

    Bridgestone Potenza MO sind jedenfalls sehr zu empfehlen... in 215/45 R17.

    Vor allem hat man auf trockenem Asphalt mit weniger als 4mm deutlich besseren Grip (auch zum Bremsen in Notsituationen!).

    Sternengruß.
     
  22. #20 MBNewcomer, 10.06.2012
    MBNewcomer

    MBNewcomer Elchfan

    Dabei seit:
    31.08.2007
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    11
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A150 W169
    Gings hier nicht irgendwie um Bremsscheiben...?
     
    Passauf02 gefällt das.
Thema: Bremsscheiben hinten...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 bremsscheiben hinten wechseln

    ,
  2. w168 bremsscheibe hinten wechseln

    ,
  3. bremscheiben wexhsrln w168 hinten

    ,
  4. w 169 hintere Brensscheibe wechseln,
  5. w169 bremsbeläge wechseln anleitung,
  6. w169 bremsscheibe hinten wechseln,
  7. a klasse anzeige bremsbeläge wechseln kosten,
  8. w169 bremsbeläge hinten wechseln,
  9. w169 bremsscheiben hinten wechseln kosten,
  10. MB 230 TE Forum Bremsscheibe hinten abziehen,
  11. w168 bremsscheiben hinten wechseln,
  12. w169 bremse hinten anleitung,
  13. mercedes w169 bremse wechseln hinterachse,
  14. A 169 probleme mit bremse,
  15. bremsen hinten und von was kostet a klasse w169 von atu
Die Seite wird geladen...

Bremsscheiben hinten... - Ähnliche Themen

  1. Nicht gelochte Bremsscheiben VA am A210L

    Nicht gelochte Bremsscheiben VA am A210L: Moin zusammen, bin neu hier, weil erst seit 1 Woche Besitzer eines A210L. An der VA sind bei meinem nicht gelochte Scheiben verbaut. Lt. MB...
  2. Klappern und poltern von hinten rechts

    Klappern und poltern von hinten rechts: Hallo, von hinten rechts vernehme ich bei Fahrten über Unebenheiten und auch teilweise beim reinen Lastenwechsel in Kurven ein metallisches...
  3. Bremsbelagverschleißanzeige auch hinten vorhanden?

    Bremsbelagverschleißanzeige auch hinten vorhanden?: Hi, ich habe immer noch meinen Elch A 200 Automatik, Jetzt, seit eben, leuchtet die Brembelagverschleißwarnung auf. Kann ich erkennen ob das für...
  4. A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten

    A140 Stoßdämpfer oder Querlenker defekt hinten: Hallo liebe Elchfans, ich fahre seid Montag einen A140. Der Vorbesitzer meinte es müsste der Stoßdämpfer hinten rechts gewechselt werden da...
  5. Belüftete oder normale Bremsscheiben?

    Belüftete oder normale Bremsscheiben?: Habe wegen meiner Quietschproblematik der Bremsen vorne eine Menge Beiträge gelesen. Werde wohl die Scheiben wechseln müssen, da schon ziemlich...