W169 Bremsscheiben und Klötze für vorne..

Diskutiere Bremsscheiben und Klötze für vorne.. im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, mein Elch hat jetzt schon 28.500Km gelaufen... irgendwie bilde ich mir ein das der Wagen nicht so giftig bremst - habe in den letzten...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Landgraf, 15.01.2009
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    mein Elch hat jetzt schon 28.500Km gelaufen... irgendwie bilde ich mir ein das der Wagen nicht so giftig bremst - habe in den letzten Wochen drei nagelneue (MOPF) A-Klassen gefahren und die bremsten alle stärker (subjektiv) als mein A200.

    Gibt es für die A-Klasse vorne spezielle Bremsscheiben wie ATE Powerdisc oder Brembo Max?
    Diese Frage zielt auch darauf das ich gerne qualitativ bessere Bremsscheiben verbauen würde die nicht mehr so stark rosten wie die billigen Seriendinger.

    Was ist mit den Bremsklötzen? Was würdet ihr empfehlen? Gibt es was spezielles gutes oder einfach von ATE kaufen?

    Sternengruß.



    P.S.: die Bremsklötze werde ich in spätestens 6 Wochen tauschen - so oder so. Habe das Gefühl das sie verglast sind..
     
  2. Anzeige

  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Ich habe vorne PowerDiscs drauf -- und mich würd wundern, wenn es die für den W169 nicht geben würde.

    Dazu die Standard-Bremsbeläge, Sportbeläge von ATE hab ich mir nicht gegönnt -- mir geht's hauptsächlich ums Rausräumen von Schmutz und Steinen durch die Nut, die Bremse ansich ist mir griffig genug.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 happyend, 16.01.2009
    happyend

    happyend Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A150 (W169)
    Also ich habe die Serienbremsen drauf. Die besagten Probleme im Forum , habe ich kurioserweise nicht.

    Aber für mich könnten die ehrlich gesagt auch giftiger sein.
    Bei knapp 25 tkm auf der Uhr , tausche ich jedoch nicht den kompletten Bremssatz .

    Und ob man bei Lukas(TRW) - Bremsmaterial oder Brembo, usw eine giftigere Bremse hat , lass ich mal dahingestellt sein.

    Ich habe ja nur ein Teil des Bremssystems ausgetauscht, von daher.

    MfG
     
  5. #4 General, 16.01.2009
    General

    General Guest

    Meiner hat ja letztes Jahr im Februar neue Bremsen und Klötze vorn sowie hinten bekommen, die waren da schon giftige, ein paar Wochen später war wieder alles beim alten, vor allem bei Nässe darf man das Pedal ordentlich treten.... *kratz*
     
  6. #5 Landgraf, 16.01.2009
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    also PowerDisc und Brembo Max habe ich NICHT für den W169 gefunden... *heul*

    Es gibt aber wenigstens seit neuestem einen Stahlflex-Bremsschlauchsatz von Goodridge (das ist einer der besten Hersteller für sowas!).

    Wahrscheinlich werde ich erstmal vorne nur die Bremsklötze austauschen - um auch das Thema ob die verglast sind oder nicht, ausschliessen zu können.

    Im März muss mein Elch wieder zur Inspektion, diesmal mit Bremsflüssigkeitswechsel, da werde ich wohl direkt auf Stahlflex umrüsten lassen! Mal sehen... ;)

    Habe eben auch das Gefühl - ähnlich wie General - das man die Bremse ab und an richtig stark treten muss... die neuen Leihwagen (teilweise aber schon 4.000Km gelaufen) hatten alle eine Bremse das ich bei der Hofausfahrt immer erstmal nach vorne gegangen bin beim bremsen... und nach dem abholen meines Elchs dachte ich immer da ist Luft in der Bremsleitung... also subjektiv ein GROSSER Unterschied!!!

    Na, wer noch was weiss.. *thumbup*

    Sternengruß.
     
  7. #6 stuermi, 16.01.2009
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    508
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    Hallo,

    also die einzigen mir bisher bekannten "Sportbremsscheiben" für den W169 mit ABE sind die gelochten von Zimmermann. Über deren Tauglichkeit streiten sich die Gelehrten (je nach Forum).

    Von EBC gibt es sogenannte Turbo Groove Discs für die VA und HA, allerdings bisher ohne ABE. Kosten laut EBC 198 Euro VA und 140 Euro HA (lt. Angebot Nov 2008 )

    Dazu passend gibt es natürlich deren Greenstuff Bremsbeläge (habe ich jahrelang auf meinem Mini gefahren und die produzieren tatsächlich kaum schwarzen Bremsstaub und sind wesentlich fadingresistenter) - auch hier der Nachteil, dass es momentan noch keine ABE für den W169 gibt.

    Bin selbst sehr an einer legalen "Aufrüstmöglichkeit" interessiert, weil die Serienkomponenten einfach ein Witz sind, wenn man jahrelang etwas Anderes gewöhnt war ;)

    Sternengruß
     
  8. #7 happyend, 16.01.2009
    happyend

    happyend Elchfan

    Dabei seit:
    30.05.2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    NRW
    Marke/Modell:
    A150 (W169)
  9. #8 stuermi, 16.01.2009
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    508
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    @ happyend: so wie ich das sehe, sind die Scheiben die über den Link angeboten werden, allesamt einfache Replacements, d.h. ganz "normale" Austauschscheiben von den diversen Herstellern, aber keine speziellen Sportscheiben... interessant ist es aber trotzdem *daumen*
     
  10. #9 Scanner, 16.01.2009
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    meine frau sagt auch das mein elch weniger stark bremst...

    ich habe das problem nicht.

    allerdings, bei aktueller witterung, um frost rum und nebelfeuchte, da gehen die bremsen bereits nach 2h stehen nur "sandig" zum laufen.

    mehrmaliges normales kreuzungsbremsen hat nicht gereicht zum "reinigen".

    auch wenn es in dem fall die bremsbacken ausmachen und wohl zusaetzlich salzbelastet ist, der seat meiner frau bremst unter gleichen verhaeltnissen viel griffiger.

    ist natuerlich die frage... trete ich FEST aufs pedal, haut es mich fast aufs lenkrad...

    aber wenn du (landgraf) schon sagst das du neuere modelle mit gutem bremsverhalten gefahren bist... ist das eine neue serienschwaeche?
     
  11. #10 General, 17.01.2009
    General

    General Guest

    Könnten wir wohl von ausgehen, aber ja stimmt schon wenn man ordentlich tritt oder der Bremskraftverstärker greift dann steht auch der nicht gemopfte Elch magenunfreundlich schnell *LOL*
     
  12. #11 silver-elk, 17.01.2009
    silver-elk

    silver-elk Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2007
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Techn. Assi
    Ort:
    Berlin/Dresden
    Marke/Modell:
    A 140 L AVANTGARDE
    Das nennt sich BAS (Bremsassistent). Meine W168 bremst im Normalmodus auch recht zaghaft. Wenn ich aber richtig trete spricht das ABS mit mir......

    Den Unterschied zwischen ner fast neu gemachten Bremse und einer die schon halbe Lebenszeit hat merkt man auf jeden Fall. Als ich meine Beläge neu bekommen hab war das auch spürbar.

    Außerdem halt ich es für durchaus möglich, dass die bein Mopf was an der Bremse gemacht haben..... *kratz* wer weiss
     
  13. #12 Scanner, 17.01.2009
    Scanner

    Scanner Elchfan

    Dabei seit:
    01.11.2007
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    Im Herzen von MA-LU-KA
    Marke/Modell:
    C169 A170 Avantgarde
    aha, okay, bei dem auto meiner frau gibs kein BAS oder aehnliches.

    die lebenszeit macht natuerlich auch was aus. aber da ich eher weniger das bremspedal durchtrete, sind die wohl auch nicht so abgenutzt...
     
  14. #13 Dobermann03, 17.01.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Grade im Winter und bei grosszügigem Einsatz von Streusalz bildet sich auf der Scheibe ein feiner Schmierfilm vom Salz, der durch das Überströmen der Luft stets erneuert wird. Daher fühlt sich das Bremsen auch etwas "teigiger" an. Wenn man die Bremsen heiss fährt, dann verdunstet die Restfeuchte im Salz und es bleibt der pulverförmige Rest des Salzes zurück, der weniger Reibungswiderstand zwischen Klotz und Scheibe verursacht und daher den Eindruck erweckt, dass die Bremsen nicht mehr so griffig wären. Dem ist aber in Notsituationen nicht der Fall. Wenn glatt und kräftig angebremst wird haben die Bremsen immern noch volle Wirkung, nur im "schleiffenden" Betrieb sind Einbussen spürbar. Dies ist übrigens bei allen Fahrzeugen so, nicht nur beim Elch. Bei einer Glocknerquerung im Spätherbst mit einem Lotus Super 7 hatten wir deshalb massive Probleme und auch so einige Schrecksekunden.
    Wenn man den Effekt minimieren will kann man die Bremsen vor Abstellen des Fahrzeuges richtig heiss bremsen, was aber auf Grund der verminderten Lebensdauer der Klötze/Scheiben nur bedingt für den Alltagsrennfahrer zu empfehlen ist *beppbepp*

    Verglasen können sie eigentlich nur wenn du sie nach Einbau nicht ordentlich eingebremst hast, sprich während der ersten 200km hart und "heiss" gebremst hast. Dies würdest du dann aber auch nach der Einfahrzeit bemerken. Wenn die Bremse verglast ist hast du nur noch gefühlte 20-50 Prozent Bremsleistung.
    Bremsen verglasen eher selten. Eher gefährdet ist hier die Kupplung. Falls doch einmal der Belag verglast sein sollte kann man diesen auch anschleiffen lassen und wieder verwenden...auch wieder mit der entsprechenden Einfahrzeit.
     
  15. #14 Forthright, 20.01.2009
    Forthright

    Forthright Guest

    ... Isch weiß was ;D ... hab mal ATE angemailt und folgende Aussage zu PowerDisc für W169 bekommen:
    :-/
     
  16. #15 Landgraf, 21.01.2009
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo und Danke für deinen Einsatz!

    Jetzt sind "wir" aber genau schlau wie vorher... *keks*

    Was macht man nun als W169 Fahrer wenn einem das Bremsverhalten nicht "griffig" genug ist!?
    Von Zimmermann habe ich im S-Klasse Forum seinerzeit gelesen dass die gerne Risse bekommen um die Löcher - ob mir das gefällt? *kratz*

    ATE fällt ja dann flach mit Spezialbremsscheiben.

    Von Brembo MAX-Scheiben für unseren Elch habe ich nichts mehr gehört.

    Also bleiben nur normale, oder gelochte (Zimmermann?) Scheiben übrig, was?

    Und was für Bremsklötze? Einfach die normalen ATE Standardteile?

    Auch wenn es vielleicht den ein oder anderen nervt - aber bei Bremsen ist wie mit dem Oel... *thumbup*

    Sternengruß!
     
  17. #16 General, 21.01.2009
    General

    General Guest

    hmm bin heute den A200 CDI von meinem Dad gefahren, 47000km auf der Uhr und noch keine Scheiben oder Klötze getauscht, beim Bremsen war ich sehr verwundert wie griffig die sind.
    Kurz um der bremst wesentlich besser als mein A180 CDI... *kratz*

    Datenvergleich:
    A180 CDI BJ2004 78000km (Anfang 08 Bremsscheiben & Klötze vorn und hinten erneuert)
    A200 CDI BJ2006 47000km (Ursprungszustand)

    Dafür "rosten" beim A200 CDI die Scheiben noch schneller, meine haben nur Punkteweise Flugrost drauf wenn ich nachmittags komme, der A200 CDI sieht jetzt morgens schon schlimmer aus. *keks*
     
  18. #17 Landgraf, 21.01.2009
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hi General,

    ich bin ja noch nie einen Turbo oder einen 200 CDI gefahren und habe jetzt (mit Entsetzen!) festgestellt, das diese Modelle vorne minimal größere Bremsscheiben haben... *rolleyes*
    So ein Mist!

    Dann hätte man ja schon fast die Möglichkeit die Bremsanlage etwas zu "tunen".

    Ob das mit einem anderen Bremssattelhalter und neuen Scheiben/Klötzen getan ist? Hmm...

    Wie? Die Scheiben rosten noch schneller? Oh man... bei mir gab es jetzt schon Mitfahrer die morgen mit ins Auto sind (einen ganzen Tag Standzeit im Freien) und sich fragten was denn da so "Mahl- und Kratzgeräusche" von sich geben würde - da meinte ich nur dass das die Bremsen seien und das nach ein paar stärkeren Bremsungen vorbei wäre... echt PEINLICH! Hatte ich NOCH NIE zuvor bei einem Auto... egal ob es Wochen draussen gestanden hat! *ulk* *mecker*
     
  19. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 General, 21.01.2009
    General

    General Guest

    Nein die Scheiben rosten nicht schneller, meine wurden ja schon getauscht, da die ersten runter waren, daher sind das schon neue und die sind subjektiv gesehen wesentlich besser, zumindest was die berostung angeht.
     
  21. #19 stuermi, 22.01.2009
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.077
    Zustimmungen:
    508
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    Also das mit dem superschnellen "anrosten" der Bremsscheiben beim A200 CDI kann ich nur bestätigen - mit ein Grund weshalb ich unbedingt andere Scheiben haben will *rolleyes*

    Auch das mit dem "Einreißen" um die Lochungen bei den Zimmermann Scheiben habe ich bereits häufiger gelesen. Was wiederum für die EBC Scheiben spricht, da diese nicht vollständig "durchlöchert", sondern nur angebohrt sind. Da sie leider noch nicht mit ABE zu bekommen sind, habe ich schon an eine Einzeleintragung gedacht... die Klötze von EBC werde ich mir beim nächsten Wechsel auf jeden Fall gönnen, weil ich schon sehr gute Erfahrungen damit gemacht habe. *daumen*
     
Thema: Bremsscheiben und Klötze für vorne..
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a klasse bremsscheiben und Klötze vorne

    ,
  2. mercedes a klasse w169 bremsscheiben abe

    ,
  3. w169 unterschied TRW Lucas

    ,
  4. www.was kosten bremsscheiben und klötze für mercedes a 160
Die Seite wird geladen...

Bremsscheiben und Klötze für vorne.. - Ähnliche Themen

  1. W168 Feder vorn

    Feder vorn: Hallo, aus Umbau ist hier eine Feder W168 überzählig. Farbcodierung: rot / rot / blau Kam aus einem A140. ... [ATTACH]
  2. Neuling benötigt Hilfe: Service/Bremsscheiben & Tipps für Mutters A-180

    Neuling benötigt Hilfe: Service/Bremsscheiben & Tipps für Mutters A-180: Hallo zusammen, Meine Mutter ist jetzt in einem Alter wo ich das Autohandling übernehmen muss - bis jetzt habe ich mich aber noch nie mit der...
  3. Krachende Geräusch vorne . a160 Advangarde BJ 1998 68000 gelaufen

    Krachende Geräusch vorne . a160 Advangarde BJ 1998 68000 gelaufen: Hallo Leute, ich habe einen A160 Advangard BJ 1998 ,68000 gelaufen ,TÜV ganz neu . Wenn man ihn stark nach links einlenkt ,zB beim einparken...
  4. Armauflage vorn entfernen

    Armauflage vorn entfernen: Hallo, die zugehoerigen Beitraege habe ich gelesen. So ganz schlau bin ich aber noch nicht geworden. In dem 168er (BJ 2002) eines Bekannten nervt...
  5. Suche Achsträger (vorne) W168 I 0710-362

    Suche Achsträger (vorne) W168 I 0710-362: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Achsträger (vorne) für den A140 W168 I 0710-362 (Zustand: gut; keine Durchrostung, Flugrost ok)?...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden