W168 Bremsscheiben wechseln / Kaufberatung

Diskutiere Bremsscheiben wechseln / Kaufberatung im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Hallo !!! Gibt es in diesem Forum eine Anleitung zum Wechsel der vorderen Bremsscheiben? Habe mit der Suchen Funktion leider nix gefunden. Und...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Besolder, 06.12.2005
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Hallo !!!

    Gibt es in diesem Forum eine Anleitung zum Wechsel der vorderen Bremsscheiben?

    Habe mit der Suchen Funktion leider nix gefunden.

    Und wenn jemand eine Empfehlung hätte welche ich kaufen soll, ob original oder was aus dem Zubehör wie ATE etc., wäre das auch nicht schlecht.

    Beim Ebay gibt es Brembo Scheiben mit Belägen und Kontakt für unter 100 Euronen. Ist das günstig? Was kostet es wenn man es machenb lässt!?



    Ebay Bremsscheiben
     
  2. Anzeige

  3. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Na toll, grad voll den Roman geschrieben und dann auf die Schifttaste gekommen....
    Also nochmal:

    Zum woher:
    Ich kaufe imer die Orig. Ersatzteile, denn hier sind neue Schrauben und neue Führunsfedern für die Beläge gleich dabei, zumal gibt es keinen wirklichen Preisunterschied. (Verschleißteile sind bei DC im Allgemeinen recht günstig)

    Zum Machen:
    Wie bei jedem anderen Auto auch; Rad runter, Bremszange ab, Beläge wechseln, Nabenabdeckung runter, Scheibensicherungsschraube raus, Scheibe ab, mit den neuen Teilen alles in umgekehrter Reihenfolge und fertig.

    Nachdem du das Auto aufgebockt/ abgehoben und das Rad runter hast, die Bremszange demontieren. Hierzu die beiden Schrauben nicht nur rausdrehen sondern gleich wegwerfen, da Neue beiliegen.
    Jetzt lässt du erst einmal die alten Beläge drauf um hier mit einer Zange ansetzten zu können um den Kolben zurück zu drücken.
    (Sonst bekommst du Ihn mit neuen Belägen und neuer Scheibe nicht mehr drauf)
    Nun kannst du die Beläge wechseln (Erklärt sich von selbst) und neue Führungsfedern liegen bei.
    Zum Wechsel der Scheiben fixiere ich die Bremse dann mit Hilfe eines dicken Kabelbinders "ausser Reichweite" im Radkasten.

    Jetzt fängst du an die Nabenabdeckung mit nem dicken Schraubendreher ringsum zu lösen bis sie ab ist. (Nicht zuviel Gewalt wenn sie fest sitzt, sonst ist das Teil schnell "aus der Form")

    Nun die Sicherungsschraube der Scheibe herausdrehen. Wenn dies gar nicht geht kann diese auch augebohrt werden und wenn du kein Ersatz hat ist's nicht schlimm, da diese Schraube die Schiebe nur am "Verdrehen" bei demontiertem Rad hindern soll. Nach ein paar Fahrten ist die Schiebe durch die grossen Temp-unterschiede aber eh bombenfest an Ihrem Platz und richtig gehalten wird sie eh mit den Radbolzen.
    Nun sind wir schon beim nächsten Punkt, dem Lösen der Scheibe, da diese wie oben schon beschrieben wahrscheinlich hammerfest sitzt, benutzt du auch einen Solchen und kloppst von Innen nicht zu zarghaft und ringsherum die Schiebe los. Daher ist's am Besten dies alles auf ner Grube oder Bühne zu machen, da kannste viiiiiiiiel besser draufschlagen. ;D ;)

    Bei der Gelegenheit direkt mal die Manschetten checken. ;)

    Nun säuberst du alles schön mit ner Drahtbürste und machst alles in umgekehrter Reihenfolge und natürlich neuen Teilen zusammen.

    Wenn sich alles gut lösen lässt, dann brauchste pro Seite ca. 30 - 40 min. um alles in Ruhe zu machen.

    ACHTUNG!! Da die Bremskolben zurückgedrückt wurden ist KEIN DRUCK AUF DER BREMSE. Daher (und erst wenn alles wieder zusammen ist) das Bremspedal langsam und ca. 3/4 drücken. Dann Druck aufpumpen. AUF KEINEN FALL direkt nen Gang rein, und mit Schwung aus der Garage, denn dann gibts für die Nachbarn was zu lachen... .
    Auf den ersten paar KM kann die Bremsleistung noch recht schlecht sein, da die Beläge und die Scheiben etwas zuviel Schmutz deiner Hand abbekommen haben. (Fett, etc.) Dies gibt sich aber nach ein paar Bremsungen.

    Gruß
    Über
     
  4. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Servus Über,

    tolle Anleitung! Du musst nicht zufällig in der nächsten Zeit wieder mal Bremsen wechseln und kannst bei der Gelegenheit gleich noch ein paar Bilder machen? Dann wär's echt perfekt und selbst jemand wie ich würde überlegen, sich an sowas mal ranzutrauen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  5. #4 BigBlue, 07.12.2005
    BigBlue

    BigBlue Elchfan

    Dabei seit:
    30.04.2004
    Beiträge:
    90
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Fleischer in einem Berliner Nobel-Kaufhaus
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A - 140 ist Geschichte, jetzt A-180BE (2015er Modell )
    Hei Leutz !! Gibt es denn Erfahrungswerte mit anderen Bremsscheiben und Belägen......ich habe bis jetzt immer die DC-Teile anbauen lassen......aber alle 30.000km neue Scheiben einbauen lassen finde ich doch etwas eigenartig.

    Habe jetzt 95.000km runter und grade einen Assyst B incl. Zusatzarbeiten hinter mir, mit satten 915.- Euronen. *mecker* Nu ist der dritte Satz Scheiben drauf. Und mit dem Fuss auf der Bremse fahr ich eigentlich auch nicht durch die Gegend.

    Bin ja eigentlich aus dem BMW-Lager,aber bei den Modellen die ich hatte, ist mir eine sooo kurze Laufzeit der Bremsscheiben nicht untergekommen.

    ;DBlue
     
  6. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    7
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Vielen Dank für die Blumen ;D anstehen tut's z.Z. leider - oder besser zum Glück - nicht. Was Fotos angeht so bin ich noch höhlenzeitalterlich ohne DigiCam unterwegs - aber bald ist ja Weihnachten. ;D
    Aber für Fragen ist dies Forum ja da *daumen*

    Gruß
    Über
     
Thema:

Bremsscheiben wechseln / Kaufberatung

Die Seite wird geladen...

Bremsscheiben wechseln / Kaufberatung - Ähnliche Themen

  1. W169 Bremsscheiben wechseln

    Bremsscheiben wechseln: Hallo Elchfans, wollte morgen an meinem A 170 die Bremscheiben und Beläge wechseln. Habe mir dazu die Anleitung von Bucheli geholt. Leider...
  2. W168 Bremsscheiben und klötze wechseln

    Bremsscheiben und klötze wechseln: Hallo erstmal ich bin neu hier weil ich ein paar kleinigkeiten an dem elch eines kollegen machen soll nun mal meine frage was brauche ich an...
  3. W169 Bremsscheibe hinten wechseln

    Bremsscheibe hinten wechseln: Hallo allerseits, da mein A150 demnächst zum ersten mal zum TÜV muss, wollte ich euch mal eine meiner angerosteten hinteren Bremsscheibe zeigen....
  4. W168 Anleitung Bremsscheiben u. Beläge wechseln

    Anleitung Bremsscheiben u. Beläge wechseln: Hallo zusammen, sorry, dass ich wegen diesem Thema einen neuen Thread aufmache. Bin auf der Suche nach einer Anleitung um die Scheiben und...
  5. W168 Bremsscheiben selbst wechseln?

    Bremsscheiben selbst wechseln?: Hallo zusammen, war die Tage mit meinem A160 beim Tüv, dieser hat die Bremsscheiben bemängelt - ich soll sie beim nächsten Tauschen der Beläge mit...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.