W168 Bremsschreiben vorn Materialfehler ??

Diskutiere Bremsschreiben vorn Materialfehler ?? im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo, habe seit einem 3/4 Jahr neue Bremschreiben+Beläge vorn. Direkt bei MB Werkstatt machen lassen, also Originalware. Seid ein zwei Monat...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Hallo,

    habe seit einem 3/4 Jahr neue Bremschreiben+Beläge vorn. Direkt bei MB Werkstatt machen lassen, also Originalware. Seid ein zwei Monat kratzen die Bremsen vorn hörbar (im Innenraum zu hören). Habe es erst auf das Wetter + Streusalz geschoben aber irgendwie gefallen mir die Bremsscheiben nicht von der Optik und das kratzen/scheuern geht nicht weg.
    Habe mal ein Foto gemacht. Ich hoffe ihr könnt sehen, dass mehrere dunkle Linien von Mitte nach aussen verlaufen. Das ist auf beiden Scheiben so. Insgesamt sieht die Scheibe auch nicht so blank aus, etwas rauer und körniger. Beläge sind soweit von der Dicke her ok.
    Langsam vermute ich einen Materialfehler. Was meint ihr ? Wenn ich das reklamiere, muß ich im Falle von Materialfehler die Arbeitsleistung tragen oder muß die Werkstatt wegen Garantie alles kostenfrei wechseln ? Material klar, aber Arbeitslohn ? Nur damit ich gewappnet bin.

    Danke

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Egal ob Materialfehler oder nicht, du brauchst erst einmal neue, und zwar sofort.

    Im Bild ist ja sehr gut zu sehen, dass oben schon ein Teil der Scheibe herausgebrochen ist und sich ein sehr großes Teil demnächst ablösen wird -- wenn der Riss nicht sogar schon komplett durch gehen sollte. Im schlimmsten Fall bricht dir dabei die Bremsscheibe oder das herausbrechende Teil verkeilt sich im Sattel -- ist in beiden Fällen weder lustig noch billig, weil keine Bremswirkung mehr oder blockiertes Rad und dann Abschlepphaken.

    Fahr doch mal zur Werkstatt, die das gemacht hat, und zeig denen das. Ich gehe mal davon aus, dass die deinen Elch sofort auf die Bühne nehmen und anstandslos die Scheiben tauschen und anschließend selbst reklamieren. Jedenfalls würden das die 3 Mercedes-Werkstätten machen, bei denen ich bislang war. Die wissen auch, dass man bei Bremsen lieber einmal zu oft guckt.

    Viele Grüße, Mirko
     
  4. #3 Besolder, 02.02.2009
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Auch meine Meinung, direkt zur Werkstatt und Reklamieren.

    Bei Bremsen ist nicht zu spaßen, da geht es um deine Sicherheit und dein Leben!!!

    Ich hatte eine ähnliche Geschichte. Es wurden dreimal die Scheiben und Beläge auf Kulanz getauscht bis alles in Ordnung war.

    Die Ersatzteilqualität bei Mercedes scheint nicht zum besten bestellt zu sein.
     
  5. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Ok, zum Glück kommt morgen zufällig ein Mitarbeiter der MB Werkstatt vorbei dem ich das zeigen werde...wie verhält es sich mit dem Arbeitslohn, fällt dieser auch in die Kulanz und wird übernommen ? Habe gerade Rechnung gefunden, ist doch schon September 2007 gewesen. Somit 16 Monate her. Müßte bei 2 Jahren noch in Garantie fallen ?
     
  6. #5 Mr. Bean, 02.02.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Auffällig ist, das die beiden vertikalen Linien exakt gleich geformt sind. Das ist schon sehr merkwürdig.

    Meine sahen übrigens auch immer so aus. Mal sehen wie die neunen Scheiben sich verhalten.
     
  7. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    Habe nur bisher noch keine Werkstattleistungen reklamieren müßen. Müßen die auch den Arbeitslohn übernehmen ?
     
  8. langer

    langer Elchfan

    Dabei seit:
    29.12.2007
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    W169 A 170 coupe
    Was ist denn mehr wert?
    Das Leben oder ein paar € Arbeitslohn.
    Darüber würde ich nicht mal ansatzweise nachdenken.
    Grüße vom-langen-
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Nein. Auf Werkstattarbeiten gibt es nur 6 Monate bzw. 12 Monate Garantie. Außerdem ist die Scheibe stark verschlissen, wie man an dem breiten Rand sehen kann. Gut möglich, dass die in den anderthalb Jahren sogar unter Minimum angelangt ist.

    Also einmal neue Bremsen, Scheiben und Klötze, auf deine eigene Rechnung. Und wenn du wissen willst, was da für Scheiben drauf kommen, besorgst du sie dir vorher selbst, z.B. die ATE PowerDiscs, und lässt sie nur einbauen. Sollte bei Mercedes zwischen 150 und 200 Euro kosten.

    Viele Grüße, Mirko
     
  10. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.361
    Zustimmungen:
    50
    @Langer, danke für die arrogante hochnäsige Antwort. Auf normale Fragen normal zu antworten untersteigt wohl dein Niveau. Ich habe mit keinem Wort behauptet das ich wenn ich es zahlen muß nicht bereit dazu bin, sondern einfach der Garantielage nicht kundig bin und erhofft habe hier eine hilfreiche Antwort zu erhalten, da ich von 2 Jahren Garantie in D ausgegangen bin und mich eben nicht dort beim bezahlen unwissend verhalten möchte. Also unterlass bitte in Zukunft solche persönlich geprägten Antworten.
     
  11. #10 Dobermann03, 03.02.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Auf Verschleissteile hast du nie so lange Garantie. Du kannst mal freundlich anfragen wegen Kulanz auf Grund eines Materialfehlers, aber es liegt im Ermessensspielraum der NDL sich dazu zustimmend oder ablehnend zu positionieren.
    Die Scheibe sieht schlimm aus. Von dem was man hier sieht könnte man einen Materialfehler vermuten, der Nachweis ist aber schwierig. Es könnte auch sein, dass die Bremse sehr heiss gefahren wurde und "abgeschreckt" wurde, z.B. beim Durchfahren einer kleinen Furt oder einer grossen Lache. Dies kann zu Spannungen innerhalb der Scheibe führen die dann in Abplatzungen oder Rissen enden.
    In jedem Falle musst du sofort wechseln. Egal wer die Kosten übernimmt.
    Im jetzigen Zustand ist die Scheibe brandgefährlich.
     
  12. mone07

    mone07 Elchfan

    Dabei seit:
    17.12.2006
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    DÜW
    Marke/Modell:
    A160 Avantgarde 2/03
    z.B. die ATE PowerDiscs, und lässt sie nur einbauen. Sollte bei Mercedes zwischen 150 und 200 Euro kosten.

    Viele Grüße, Mirko[/quote]


    .................................

    Hi...
    für normale Scheiben und Beläge von ATE habe ich bei Stahlgruber 119 oder 129€ bezahlt.

    Montiert habe ich die dann selbst.

    Wimre gibt es doch auch die Komplettmontage von Scheiben und Belägen für ~250€ (A168 ) bei Ebay zu ersteigern...in original MB Qualität... *thumbup*
     
  13. r100t

    r100t Elchfan

    Dabei seit:
    20.09.2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    w 169
    Hallo Falk,

    auch an meinem A 180 CDI waren die beiden vorderen Bremsscheiben gerissen. Ich wurde zunächst damit vertröstet, dass es sich um Bremsklotzabdrücke handele, obwohl die Risse sich in völlig anderer Form mit feinen Ausbrüchen darstellten.
    Erst nach 3 maliger Vorführung und erster Abnahme der Räder weigerte sich der Werkstattmeister gegenüber dem Kundenberater die Räder zu montieren, wenn die Scheiben drauf blieben.
    Da ich noch Jahresgebrauchtwagengarantie gegenüber dem Händler hatte und die allg. Garantieverlängerung lief, ging der Kundenberater davon aus, dass eine Garantie schon ziehen würde und veranlaßte den Wechsel der Scheiben und Beläge.
    Diese Annahme bestätigte sich nicht und nach mehreren Monaten wurde ich damit konfrontiert, die Kosten zu übernehmen.
    Im Rahmen der folgenden Verhandlungen erklärte sich mein Händler bereit, die Kosten der Bremsscheiben ganz und Arbeitslohn und Beläge ausgehend vom Einkaufspreis zur Hälfte zu übernehmen.
    So hat mich die Beanstandung letztlich 125 € gekostet, aber ich kann wieder sicher fahren.
    Der Aufwand für Schiedsstelle bzw. Rechtsanwalt hätten m.E. die 2. Hälfte gefressen. Die heutigen hohen Rechtsberatungskosten, sollten immer bei Vergleichsvorschlägen mit ins Kalkül gezogen werden, zumal in meinem Fall die Erfolgsaussichten gegensätzlich beurteilt wurden.

    Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen

    Gruß
    r100t
     
  14. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. zombie

    zombie Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2008
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    6
    Schau mal bei Ebay...wie die andern schon sagten, da gibts für 250€ MB Angebote
     
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Die Angabe von 150-200 Euro bezog sich auf den Einbau der angelieferten Scheiben plus einmal neue Klötze nebst Einbau.

    Vorderbremsen komplett tauschen kostet mit den Ebay-Coupons je nach VT zwischen 200 und 260 Euro. Da die Scheiben aber angeliefert würden, verringert sich die Summe um einige Euros.

    Die ATE PowerDiscs kosten übrigens 80 Euro das Paar.

    Viele Grüße, Mirko
     
Thema:

Bremsschreiben vorn Materialfehler ??

Die Seite wird geladen...

Bremsschreiben vorn Materialfehler ?? - Ähnliche Themen

  1. Lamellendach rechts vorne undicht

    Lamellendach rechts vorne undicht: Hallo zusammen, an unserem Elch haben wir das Problem, dass die erste Lamelle rechts nicht mehr ganz schließt und nun Wasser reintropft. Die...
  2. W168 Beifahrertür und Kotflügel vorne, Mondsilber

    Beifahrertür und Kotflügel vorne, Mondsilber: Hallo, ich suche die og. Teile in gutem Zustand. Mein Standort ist 21244 Nordheide, bei Hamburg. Sie sollten nicht allzu weit entfernt oder eben...
  3. Achsmutter Vorne

    Achsmutter Vorne: Hallo, Kann mir jemand sagen warum ich für meine W168 A160 nur Achsmuttern mit 24mm Gewinde im Netz finde?? Habe aber ein viel kleineres Gewinde...
  4. Einparkhilfe PDC Vorne

    Einparkhilfe PDC Vorne: Hallo, ich möchte beim Elch PDC nachrüsten für vorne und hinten. Hinten ist einfach (hab ich schon mehrfach gemacht bei anderen Modellen). Die...
  5. Lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn

    Lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn: Hallochen allerseits! Ich habe aktuell folgende neue Problemstellung. Seit August habe ich ein lautes Fahr-/Rollgeräusch vorn. Unmittelbare...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.