Bremsverschleiss

Diskutiere Bremsverschleiss im T245 Allgemein Forum im Bereich B-Klasse T245 Forum; Also hier ist was im A und keiner findet den Fehler ? Es ist ein B150 aus 7/2008. Also zur Historie.....Im Display erscheint...

  1. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also hier ist was im A und keiner findet den Fehler ?
    Es ist ein B150 aus 7/2008.

    Also zur Historie.....Im Display erscheint Bremsbelagverschleiss.
    Ich also zur Werkstatt.....Kein Problem wechseln wir die Scheiben und Klötzer am besten auf allen 4 Rädern. Der Preis war o.k..... Also tauschen lassen.

    Aber... Nach dem Tausch geht die Anzeige nicht weg.

    Also Reklamation......Oh da können wir nichts machen ???? Den Kontakt haben wir gewechselt.... Muß wohl aus dem Speicher gelöscht werden ????

    Ich also zu einem Boschdienst....... He.... Das ist kein Fehler im Speicher. Hier wird nur ausgewertet ob der Geber ein Signal gib oder nicht.

    Also zurück zum Bremstauscher. Neue Reklamation.... Na schauen wir noch mal. Vielleicht ist ja doch der Geber defekt...... Ne... der Geber kann es nicht sein. Wir haben mal einen aus einem anderen Daimler entnommen. Der Fehler ist immer noch da. Muss iregdnwo das Kabel defekt sein ????

    U.s.w. keiner findet den Fehler.


    Deshalb nun mal hier die Frage.
    Vorne Rechts ist ein Geber drin. Wie ist hier das Funktionsprinzip?
    Ein Auslösen gegen Masse (wobei es gehen 2 Kabel rein ?)
    Oder ein definierter Widerstand ? der sich evtl. messen läßt
    Oder sozusagen ein Stromkreis üder den Geber, der nach Verschleiss geöffnet wird, weil der Kreis unterbrochen wird ?

    Und kann mir jemand sagen, ob diese Fehlermeldung evtl wirklich gespeicht ist und nur mit Spezialsoftware/ Diagnose gelöscht werden kann?
    Zumindest ist mir bekannt, dass man in die Steuergeräte nur mit Problemen reinkommt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peter54, 09.08.2011
    Peter54

    Peter54 Elchfan

    Dabei seit:
    13.05.2008
    Beiträge:
    754
    Zustimmungen:
    33
    Beruf:
    Maschinenschlosser / Elektriker
    Ort:
    Saarlouis
    Marke/Modell:
    (W168)A 210L Evo Automatik 100.000 km EZ 03/2002
    Wenn es dir auch nicht weiter hilft.
    Viel Ahnung scheint der "Laden" nicht zu haben. *kratz*
    Darum auch schon mal gleich alles erneuert, ob es nötig war, würde ich bezweifeln.

    Peter
     
  4. #3 CarClean, 09.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    von welcher Werkstatt reden wir den hier *kratz* (Marke oder Freie)
     
  5. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Wir reden von 2 verschiedenen freien Werkstätten.
    und einem Boschdienst
     
  6. #5 CarClean, 09.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    warum bist du nicht zu MB gegangen bei dem Alter von deinem Wagen *kratz*. Was du auch noch nicht geschrieben hast, wieviele Kilometer sind den auf der Uhr?

    Und hat zumindest der Boschdienst den FSP ausgelesen?
     
  7. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich auch was zu sagen. Km- Stand knapp 50 Tkm. Insofern war der Tausch der vorderen Klötze ganz sicher dran. Die Scheiben waren auch nicht mehr die besten....... u.s.w.
    Also MB wollte für den Tausch komplett 900 Euro haben.
    Die typenoffene nur 300 Euro.

    Und mit dem Problem jetzt will man mir bei MB nur mit langem Termin und ca. 150 Euro helfen......Klar wenn ein anderer dran war.

    Abgesehen davon, dass man das sicher selbst beheben kann, wenn man das Funktionsprinzip verstanden hat.

    Und im Fehlerspeicher war lt. Boschdienst nichts hinterlegt...... Aber auch da bin ich skeptisch, da die scheinbar nur eine Oberflächenanalyse machen können.
     
  8. #7 CarClean, 09.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    das macht mich schon ein wenig stutzig *kratz*. So einen gravierenden Preisunterschied kann es nicht geben. Da stimmt etwas nicht!

    Ich würde dir von daher raten, geh zu MB und wenn die was finden, dann kannst du sachlich bei den Freien Werkstätten Reklamieren.
     
  9. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also den Preisunterschied kann ich nur schwören..... Beide Angebote waren vor der Reparatur von mir persönlich angefordert. Immer inbegriffen der Tausch aller 4 Bremsen komplett (Also Scheiben und Klötzer und Kontakt).

    Klar ist auch, dass MB Markenscheiben und Beläge und Markenkontakt genommen hätte und Typenoffen halt nur Nachbau. Mal ganz abgesehen von den Lohnkosten. MB hat ganz sicher ganz andere Stundenlöhne als mein typenoffener "Pole oder Türke". Von der Funktion bin ich zumindest auch von der typenoffenen mit einem Protokoll des Bremsenprüfstandes überzeugt worden und es gibt keine Probleme mit der Bremse. Nur halt diese lästige Anzeigemeldung.

    und natürlich hat mir MB auch jetzt Hilfe angeboten...... Aber für 150 Euro eine Fehleranalyse ?????

    Wie gesagt.... wenn ich das Funktionsprinzip des "Sensors" verstehe, dann kann ich den Sensor auch alleine ausschliessen.
    Ist es eine Auslösung gegen Masse, so sollte der Fehler z.B. bei abezogenem Sensor weg sein ? Ist es ein Stromkreis, der bei abgelaufener Bremse unterbrochen wird, sollte nach Abzug des Sensors und Verbindung der beiden Kabel der Fehler weg sein......Leider halt bei der Fehleranlyse nur wichtig den Aufbau oder die Funktion des Sensors zu verstehen. Eine Änderung des Widerstands in Abhängigkeit vom Bremsverschleiss ist sicher auch noch möglich, aber eher unwahrscheinlich???, weil zu störanfällig und wärmeabhängig.
    Und wenn bei o.g.Vorgehen der Fehler immer noch nicht weg ist, dann kanns eigentlich nur noch ein gespeicherter Fehler sein, der dann aber nicht in einem normal zugänglichen Steuergerät gespeichert ist, denn den Ausdruck von den Fehlern in den Steuergeräten habe ich ausgedruckt bekommen. Gibt es ein solches gesondertes Steuergerät auch nicht, dann kanns nur noch ein Kabelproblem zum Sensor sein.........
    Und nur für diese Analyse, bei der ich sogar noch die Angaben der Werkstatt nicht nachvolziehen kann, will ich einfach keine 150 Euro bezahlen.

    Bei dem Preisangebot von den 150 Euro habe ich natürlich gleich mal nachgefragt, worauf denn dieser Voranschlag beruht. Na wir werden dann als erstes mal den Fehlerspeicher auslesen, dann den Sensor prüfen und wenns beides nicht ist, dann weiter sehen. Es kann ja auch noch die Anzeige sein ?
    Ich gebe zu, dass ich nur erzählt habe, dass dieser Fehler nach dem Tausch der kompletten Bremse nicht weggegangen ist und diese Arbeiten bei einer ACE-Vertragswerkstatt durchgeführt wurde. Also setzt MB etwa 1 Stunde Arbeit an.

    Aber Bosch sagt, dass dieser Fehler nicht im Fehlerspeicher hinterlegt ist und sie angeblich alles auslesen können. Also wieso bei MB dieses auslesen nochmals bezahlen ????? Eine Werkstatt hat oder will mich bescheissen. Deshalb ja auch hier der Versuch Insiderwissen zu erlangen.
     
  10. #9 CarClean, 10.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    was ich noch in Erinnerung habe ist, das fast alle eine Schaltung gegen Masse haben.

    Waren den die alten Kontakte schon angeschliffen?? Wenn du das weisst, dann kann es nur noch ein Steuergerät oder Kabelproblem sein. Den Kontakt kannst du dann ausschließen (ausser bei dem Preis der Teile, wäre ich mir nicht sicher ob dieser auch 100% i.O. ist. Sollte man doch einmal einen Org. einsetzten!!)
     
  11. #10 A200 Coupé, 10.08.2011
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Es gibt nur einen einzigen Verschleißkontakt beim W169 und W245 und dieser sitzt vorne Rechts. Die Meldung wird durch ein "Kaputtschleifen" des Kontaktes erzeugt.
     
  12. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Na das klingt doch schon mal nach Wissen.
    Also werde ich mich mal am Wochenende ransetzen und nach Abziehen des Kontaktes die beiden Kabel verbinden. Sollte ja eigentlich von der Logik der Fehler verschwinden. Und zu Sicherheit kann man dann ja auch noch mal auf Durchgang am Kontakt messen.

    Wobei ich immer noch nicht ausschliessen kann, das der Fehler doch in irgendeinem Steuerteil gespeichert ist. Gibts denn da keinen Wissenden, der sich da auskennt?

    Und ich kann mir nicht vorstellen, das der Kontakt bei MB wirklich alleine viel teurer ist als ein Nachbau. Es scheint ja nichts weiter zu sein, als eine eingegossene Drahtschleife, die am anderen Ende noch mal einen spezifischen Stecker hat. Aber zumindest können dann einige Aussagen der Werkstätten nicht stimmen. Denn wenn man angeblich eine funktionierenden Kontakt aus einem anderen Daimler ausgebaut hat um ihn an meinem zu testen.......
     
  13. #12 A200 Coupé, 10.08.2011
    A200 Coupé

    A200 Coupé Elchfan

    Dabei seit:
    11.09.2007
    Beiträge:
    2.539
    Zustimmungen:
    20
    Ort:
    Osthessen
    Marke/Modell:
    A200 Coupé
    Du hast richtig erkannt das es sich um eine unter Plastikkappe steckende Drahtschleife handelt. Diese Kappe wird irgendwann beim Bremsvorgang kaputtgeschliffen und die Drähte werden dann unterbrochen. Ob jetzt durch Massekontakt die Meldung kommt oder durch die Unterbrechung/Öffnung eines Kontrollstromkreises ist letztendlich egal.

    Mir wurde die Information von Mercedes direkt gegeben, dass in diesen Baureihen der Verschleißkontakt vorne rechts sitzt und der einzige ist.

    Aber das dürfte sich sicherlich auch mit Googeln bestätigen lassen oder du stellst diese Frage nochmal separat. Sprich konkreter Titel. Gebastelt haben hier schon genug Leute. Eine Antwort wirst du bekommen.
     
  14. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Na dann schauen wir mal. Ist schon eine große Hilfe, wenn hier einige Aussagen bestätigt werden. Schade, dass man solche Aussagen von keiner Werkstatt erfahren konnte bzw. wie schon angedeutet unlogische Aussagen getroffen werden. Es ist schon traurig mit dem Kundenservice.

    Spätestens am Montag kann ich ja mal von meiner Selbstdiagnose berichten.
     
  15. #14 CarClean, 10.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    vielleicht kannst dann auch meine Frage beantworten, ob die alten Kontakte angeschliffen waren ;)
     
  16. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Ne, leider nicht. Ich war bisher noch nicht selbst an der Bremse dran.
    Ich habe nur das Kabel zum Kontakt gefunden und gesehen, dass dies ein zweiadriges ist.

    Mal abgesehen davon , dass der Fehler natürlich vor dem erwähnten Tausch der Bremse schon da war..... Und die Empfehlung von allen.... Alles tauschen... auch den Kontakt.... Den Verschleiss der Scheiben und Klötzer konnte ich mir selbst ganz einfach ansehen und war von der Austauschaktion überzeugt.

    Alles andere sind Informationen von den Werkstätten. Und Suchen bei Google und co. Deshalb auch die Vermutung, dass es sich um eine Drahtschleife handelt, weil zumindest bei den Ersatzteillisten, die man an vielen Stellen aufrufen kann der Kontakt scheinbar in Kunststoff gemantelt ist und 2 Anschlusskontakte hat. Wo der Kontakt genau sitzt habe ich bisher noch nicht selbst gesehen. Aber spätestens am Wochenende müßte ich eigentlich dazu kommen das Auto mal nen Meter hochzuheben und dann auf die Suche nach dem Fehler zu gehen.

    Und genau deshalb hoffe ich bis zum Wochenende auf so viel wie möglich verlässliche Informationen zur Funktionsweise dieser Fehlermeldung.

    Persönlich vermute ich eigentlich, dass der Kontakt nicht getauscht wurde.... Aber der "Tauscher" ist der Meinung, dass er den ganz sicher getauscht hat..... Er hat auch keinen Schluss gegen Masse ???? - Da beginnt dann meine Skepsis..... Warum auch, wenn das Teil in Kunststoff gekapselt ist....Auch wenn der Kontakt nicht angeschlossen ist, dann geht der Fehler nicht weg..... Ja warum auch, wenns eine Schleife ist. Zumindest zeigt es, dass entweder diese Werkstatt keine Ahnung von der B- Klasse hat.... Oder
    es handelt sich doch um eine laienhaft gesagte Sonde, die im Belag sitzt und irgendwann gegen die Scheibe kommt. Dann wäre es wieder ein Stromkreis gegen Masse....... Aber warum dann 2 Kabel ? Dann wäre die Analyse der Werkstatt wieder nachvollziehbar......Aber wo liegt dann der Fehler....

    Das ist im Moment mein Problem.
     
  17. #16 CarClean, 11.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    ob dein Kontakt nun getuascht wurde oder nicht, müsstest du sofort sehen. Entweder auf der Rechung oder am Kabel selber.
    Ich will nur darauf hin, sollte der alte nicht angeschliffen sein, so liegt der Fehler an der Elektrik selber.

    Und da hier der Preis der Rechung soweit aus einander geht, gehe ich mal davon aus, das es Billigteile sind und die Jungs dort vermutlich keine Ahnung haben.
    Beim nächsten mal rate ich dir den Gang zum Freundlichen, den wäre die Leuchte bei der Probefahrt nicht aus gegangen, so hätten die mit der Stardiagnose den FSP ausgelesen und dir erklärt worin dein Problem am Fahrzeug liegt ;)

    Nur jetzt haste gespart und Ärgerst dich, da fast alles noch wie vorher ist :-X

    Bremsen sind eine heikle Sache und da sollten nur Leute ran bzw. ran lassen, die genau wissen was sie da tun. Alleine schon das man dir den Wagen so wieder zurück gegeben hat, zeigt mir ganz klar alles *mecker*
     
  18. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Das soll also bedeuten, dass dieser Fehler doch irgendwo versteckt im System gespeichert sein kann ? Kommt ein normaler Boschdienst an solche Fehlermeldungen nicht ran ?

    Und am Kabel kann ich das sehen ?? Weil es sauber ist ? oder warum?
    Weil nachgesehen haben danach schon andere Leute. Es wird also sicher schon sauber sein.

    Beim Rest hast Du natürlich schon z.T. Recht.
    Aber man muss der Fairness halber natürlich auch sagen, dass die Werkstatt mir das Auto nicht kommentarlos übergeben hat. Wir haben alles getauscht und bekommen den Fehler nicht weg, weil dieser im System gespeichert ist, wo wir nicht rankommen. So fast der O- Ton. Und auch die übernehmen Garantie für die Arbeiten....... u.s.w.
    Habe ich ja wie gesagt auch erst mal geglaubt, auch wenn sich die Jungs vielleicht nicht die Mühe gemacht haben meine jetzigen Rechergen mal zu machen. Und sicher sind diese Jungs bei der Elektronik und der Computertechnik überfordert.
    Dann kam wie gesagt eine ACE - Vertragswerkstatt zum Zuge. Und hier wirds schon etwas problematischer. Hingestellt mit den Worten.... Seht Euch das mal an. Was wurde gemacht.....Und die haben mich dann verunsichert. Klare Aussage, dass im System nichts gespeichert ist und der Sensor ja vielleicht nicht der Richtige ist.......Daraufhin habe ich denen gesagt, dass Sie doch dann einfach mal den richtigen einbauen sollen.....Naja... aber vielleicht ist es ja auch die Elektronik ?.... Klar auch denkbar. Vielleicht hats ja auch die "Ansteuerung" zerschossen. Wobei das hätte dann auch MB passieren können. Zumindest keine befridigende Analyse. Danach der Boschdeienst war eigentlich mehr zu meiner Beruhigung und weil die alles kostenlos überprüft haben. Ist aber halt an vielen Stellen irgendwie unlogisch, wenn der Fehler noch da ist.
    Und wenn ich mir das hier so im Moment anhöre, so scheint es ja fast ein Fehler von der Auslöseelektronik zu sein, die dann aber sehr sensibel sein muss, weil sie z.B. auf Kurzschluss oder Masseschluss mit Defekt reagiert. Und dann ist es zumindest vom Fahrzeug her wieder nicht besonders gut und ich kann zum Bremsentauscher gehen und dort Reklamieren mit dem Hinweis... Elektronik tauschen auf Garantie !

    Und so lange diese Preisunterschiede vorhanden sind, werde ich ganz sicher nicht zu MB gehen, es sei denn ich benötige eine Reparatur sofort und will das Auto um 24:00 Uhr anliefern. Aber das brauche ich nicht wirklich oft.
     
  19. #18 Wuppertaler, 11.08.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Moin Heimi,

    ich hatte mal so einen Fehler.

    Ursache ( nach längerer Suche ) :
    Kabelbruch im Gegenstecker. Direkt hinter der im Plastik eingegossenen Steckverbindung war ein Kabel abgebrochen, von Aussen war alles OK.

    Gruss Uli
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. heimi

    heimi Elchfan

    Dabei seit:
    23.03.2010
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also viel Gewese um nichts.
    Der Fehler ist nicht gespeichert gewesen. Der Kontakt wurde mit getauscht.

    Habe vor einer Woche das Teil mal selbst hochgehoben und den Stecker zum Kontakt abgezogen. Drahtschleiffenkontakt mit Multimeter auf Durchgang geprüft.... alles ok. Nochmals zur Sicherheit gegen Masse geprüft... kein Massekontakt. Also war nach 5 Minuten klar, dass der Kontakt o.k. ist. Dann mal am anderen Ende des Steckers gemessen.... Und siehe da, nur eine Spannung von wenigen mV?????
    Also im Motorraum einen Punkt zum weiter oben messen gesucht..... und schon war eine Scheuerstelle am Kabel problemlos erkennbar. Sogar der Bruch war ziemlich sicher zu erkennen.

    Kurze Lötung... und nun ist alles schön.
     
  22. #20 CarClean, 29.08.2011
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    Das hätte doch die tauschende Werkstatt auch machen können oder *kratz*

    Aber nun kannst du wieder in ruhe fahren *drive*
     
Thema: Bremsverschleiss
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. brems verschleiß zeit

Die Seite wird geladen...

Bremsverschleiss - Ähnliche Themen

  1. W169 Bremsverschleiss

    Bremsverschleiss: Moin moin, nach langer Zeit endlich mal wieder im Forum; hat sich wenig getan ?! Zum Thema: Unser W169 A180CDI hat mit der Zeit einen erhöhten...