W168 Bremsvibrationen, Scheiben schon 3 mal gewechselt

Diskutiere Bremsvibrationen, Scheiben schon 3 mal gewechselt im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo!! Ich habe beim Bremsen bei ca. 60 bis 70 km/h eine starke Vibration im Lenkrad. Nur beim Bremsen. Nicht beim fahren oder in sonst welchen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Besolder, 14.09.2006
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Hallo!!

    Ich habe beim Bremsen bei ca. 60 bis 70 km/h eine starke Vibration im Lenkrad.
    Nur beim Bremsen. Nicht beim fahren oder in sonst welchen Situationen.
    Jetzt sind schon 3 mal die Scheiben und Beläge gewechselt worden. Das hält dann immer 2 bis 3 tsd. km und dann geht das ganze Spiel von vorne los. Beim letzten mal sind auch schon die Spurstangenköpfe ausgetauscht worden, da diese ein wenig ausgeschlagen waren. Aber geholfen hat das auch nicht. Jetzt sind wieder ein paar tsd. Kilometer gefahren und es geht schon wieder los.

    Hat von euch vielleicht noch jemand einen Lösungsansatz? Kann doch nicht sein, dass ich 3 mal bei den Scheiben in die Sch.... gegriffen habe und immer welche erwischt habe die nix taugen.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Marc

    Marc Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2002
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    Asbach, WW
    Marke/Modell:
    Es war ein A 160
    Genau das gleiche Problem hatte ich bei meinem A160 BJ 5/98 auch! Nachdem das erstemal die Scheiben vorne gewechselt worden sind, hatte ich unglaubliche Vibrationen beim Bremsen, v.a. aus höheren Geschwindigkeiten. 2 mal wurden dann die Scheiben auf Kulanz gewechselt, doch jedesmal das gleiche... Es hat mit der Auflagefläche zwischen Bremsscheibe und Radnabe zu tun. Durch Korossion und diverser andere Mittelchen ist die Nabe auch nicht mehr die glatteste... Somit ist die Bremsscheibe auch nie mehr richtig plan auf der Nabe aufzubringen... Es sind immer ein paar Mikrometer Unebenheiten auf den Nabe. Und die wirken sich in gefühltes Rubbeln beim Bremsen aus.

    Hier gibt es zwei Möglichkeiten:

    1. Du fährst einfach damit weiter... mit den KM wird auch irgendwann das Rubbeln verschwinden, da sich die beiden Komponeten aufeinander einspielen ;)

    oder

    2. Du käufst direkt ne neue Nabe mit... Dürfte nur der kostenintensivere Punkt sein ;)

    Bei mir hatte sich das mit den KM irgendwann wieder eingespielt... aber es war schon am Anfang nervig!
     
  4. #3 Elchvater, 14.09.2006
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    Welche Bremsklötze ( Marke ) haste denn eingebaut ??

    Dietmar
     
  5. #4 Peter Hartmann, 14.09.2006
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    39
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Guten Morgen,

    Marc hat den richtigen Ansatz gefunden. Ich würde die Narbe aber vor dem Tausch erstmal kräftig mit einer Drahtbürste behandeln - vielleicht lässt sich so eine ausreichende Glättung erreichen.

    Beste Grüße
    Peter
     
  6. #5 Elchvater, 14.09.2006
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    @ Peter

    würde ich nicht so sagen.

    ist schon lange her, aber ?

    Damals bei der S - Klasse W 140 wurden bei mir nach ca.3 - 5 000 Km die komlette Bremsanlage getauscht. eben wegen den Rübbeln, das ging bis ca. 40 000 Km so. Dann hatte Mercedes das damals in den Griff bekommen.
    Andere Fahrer Kollegen haben auch andauernt neue Bremsen bekommen.

    Mein jetziger Wagen hat bei 7 300 Km neue scheiben und Klötze bekommen, weil die bei einer langsamen Bremsung von 200 Km/h auf 100 Km/H anfingen zu Rubbeln.

    Da es Neuwagen waren/sind kann es nicht an den Rost liegen.

    Der neue E - 320 hat nur so ein Rübbeln beim Bremsen, wenn die Bremsklätze fast runter sind.

    Das Rubbeln liegt am Hitzepolster zwischen Bremsscheibe und Klötze. Mache Bremsklötze führen die Hitze besser ab und andere nicht.
     
  7. #6 Besolder, 14.09.2006
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Es wurde alles beim freundlichen Vertragshändler gemacht.

    Bei der Rosttheorie - müsste es dann nicht aber von Anfang an so sein?
    Das Rubbeln fängt aber erst immer ca. 2000 km nach dem Scheibenwechsel an. Bis dahin ist alles bestens.
     
  8. #7 Elchvater, 14.09.2006
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    Der Freundliche nimmt die Bremsklötze aus der " Mercedes " Verpackung, ja ja ist halt Mercedes drauf, aber innen auf den Bremsklotz steht Pagid, und Pagid Bremsklötze sind die Preiswertesten Bremsklötze im Zubehörhandel.

    So war es jedenfals, als der Freundliche bei meinen Elch die Bremsklötze gewechselt hat.


    Dietmar
     
  9. #8 Mr. Bean, 14.09.2006
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    849
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    ... also schlechteste Qualität zum höchsten Preis.

    So etwas nennt man Gewinnmaximierung!
     
  10. #9 Mr. Bonk, 14.09.2006
    Mr. Bonk

    Mr. Bonk Elchfan

    Dabei seit:
    20.02.2003
    Beiträge:
    5.020
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    So irgendwas mit Software! ;)
    Ort:
    Salzgitter
    Marke/Modell:
    A200T (C169 MOPF)
    Die Verpackung mit dem schönen Stern und die Lagerung in den "heiligen Hallen" will ja auch bezahlt werden. Ebenfalls die Empfangsdame, die den Kunden Kaffee kocht und Wurstbrötchen schmiert und der Teileonkel, der den EPC-Computer bedient (meist mehr schlecht als recht) und meilenweit im Lager die Teile zusammenholt.

    Kein Wunder, daß da bei schon sehr hohen Preisen trotzdem keine hochwertigeren Bremsbeläge mehr in der Packung liegen können.

    *ironie*
     
  11. #10 Elchvater, 15.09.2006
    Elchvater

    Elchvater Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2004
    Beiträge:
    2.211
    Zustimmungen:
    17
    Ort:
    Wirdum
    @ Besolder

    Zu deinen Problem zrück,

    Bremst du " öfters " aus hohen Geschwindigkeiten langsam ab ?

    Ich meine damit: BAB so 170 Km/H, du weißt, siehst in einiger Entfernung das du mit der Geschwindigkeit runter mußt und bremst dann " zart " auf einer längeren Strecke ab.

    @ Mr.Bonk
    ich gebe dir vollkommen recht.

    Wenn man das alles real sieht, so zahlt der Kunde doch den Kaffee, Brötchen,
    Kuchen.

    Nicht nur die Kostenlose Wagenwäsche zahlt der Kunde, sondern der Kunde bezahlt auch etwas für die Anlage an sich.


    Dietmar
     
  12. #11 Besolder, 15.09.2006
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Also, eigentlich bin ich eher der sportliche Fahrer, aber haue natürlich nicht immer voll rein in die Bremsen, vorausschauendes Fahren ist angesagt.

    Wenn man langsam an die rote Ampel ranbremst, kurz vor dem Stehenbleiben ist es vom Gefühl her wie bremst, bremst weniger, bremst, bremst weniger, bremst, bremst weniger ..........
     
  13. Marc

    Marc Elchfan

    Dabei seit:
    19.12.2002
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-System-Elektroniker
    Ort:
    Asbach, WW
    Marke/Modell:
    Es war ein A 160
    Das Gefühl kommt mir sowas von bekannt vor... ;-) aber nun ja irgendwann wird es sich geben!
     
  14. #13 King Kong, 20.09.2006
    King Kong

    King Kong Guest

    Mein Tipp: Griff zum Wegwerfen suchen und BMW kaufen. Der vibriert noch stärker, aber erst ab Tempo 200... *LOL*
     
  15. moose

    moose Regionalmoderator Norddeutschland

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    2.989
    Zustimmungen:
    93
    Beruf:
    IT-Administrator
    Ort:
    Bad Bramstedt
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ '99 & W204 C280 BJ '07
    Kann den Typen mal jemand rauswerfen?!
     
  16. #15 Besolder, 21.09.2006
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Gestern habe ich dann noch einmal beim Händler vorgesprochen, mit dem Ergebnis das die Scheiben am Dienstag dann noch einmal gewechselt werden.
    Die Theorie das etwas anderes im argen sein könnte fand er nicht so gut.
    Na von mir aus solln se halt alle drei Monate weiterhin die Scheiben wechseln.
     
  17. #16 Besolder, 13.01.2007
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    So, nun sind weitere 4 Monate vergangen und heute wurden dann zum 4. mal die Scheiben und Beläge gewechselt und mal wieder alles nachgeschaut, ob vielleicht noch etwas anderes verschlissen sein könnte, aber es wurde mal wieder nichts gefunden.

    Dabei hatte ich am Mittwoch direkt bei dem Werkstattleiter vorgesprochen und dieser hat eine unendliche Probefahrt mit mir gemacht. Wir haben die Scheiben hieß gebremst auf der Autobahn, aber nix hat sich getan. Die Vibrationen im Lenkrad sind so stark, dass es meiner Frau immer Angst und Bange wird.

    Mittlerweile komme ich mir mächtig ver...... vor. kann doch nicht sein, alle 3000km neue Scheiben zu benötigen. Aber mir viele auch keine weitere Erkläruzng ein, was zu dieser Erscheinung führen könnte.

    Habe mich dann heute auch mit den Worten "bis in 3000km" verabschiedet. Sollte es jetzt wiederkommen, werde ich wohl mal den rechtsbeistand besuchen.
     
  18. #17 funkenmeister, 13.01.2007
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    Ich denke das die Bremssättel anfangen zu klemmen oder Spiel bekommen.

    Ist eigentlich nen alter Hut.

    Die Führungsbolzen klemmen oder sind verschlissen. Dadurch bekommt der Sattel spiel.

    Und das kann durchaus erst nach tausenden Km auftreten.

    Ich würde jetzt an Stelle der Kollegen mal die Sattelführungen genauer anschauen.

    Gruß

    Kay
     
  19. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... und wenn er bei den Sätteln nicht fündig wird, soll er sich bitte die Radnaben noch mal ganz genau angucken. Also Sättel runter, Scheiben runter. Dann die Radnaben sehr sehr genau auf jegliche Verschmutzung überprüfen und diese entfernen!

    Die Auflageflächen der Scheiben brauchen zwar nicht so zu glänzen, dass du dich drin spiegeln kannst -- wenn sie es tun, schadet das aber auch nichts. Also ruhig mit feiner Stahlwolle polieren. Und vielleicht nochmal nachmessen (Mikrometer), ob die Nabe wirklich plan ist und nicht verzogen. Dazu braucht er nicht mal was auszubauen, sondern nur das Mikrometer an der Achse befestigen oder auf einen eigenen Ständer stellen. Ist ne Sache von vielleicht 10 Minuten.

    Viele Grüße, Mirko
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 nachtflug, 14.01.2007
    nachtflug

    nachtflug Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2006
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    2
    Wenn ich das hier lese stellen sich bei mir die Nackenhaare !

    Bei was für "Stümpern" lasst ihr Eure Elche warten ? *heul*
    Haben die überhaupt schon einmal etwas von Scheibenschlag gehört ?
    Musste ich damals in der Lehre als Prüfungsfach absolvieren, sollte eigentlich für nach deiner Schilderung selbstverständlich sein.
    Wenn davon ausgegangen werden kann, dass die ganze Achsaufhängung in Ordnung ist, gibt es hier doch keinerlei Diskussion.
    Die sollten mal lieber die Radnabe messen, hat sicher ein "Stümper" beim ersten Austausch der Bremsscheibe mit nem Hammer von der Radnabe gekloppt, und jetzt hast du einen Schaden an der Radnabe.
    Da können die dir noch schön weiter zwanzig mal Scheiben und Beläge wechseln, das wird nie etwas bringen ! *LOL*
    In Punkto Führungsbolzen vom Bremssattel nicht gangbar, glaub ich nicht, oder doch ? Nun ja, bei solchen "Stümpern" wäre es schon denkbar. Normalerweise, sollte man beim Ausbau des Sattels die Führungsbolzen mit Hülsen auf Freigängigkeit überprüfen, wenn dies nicht der Fall ist reinigen und mit spezieller ATE Bremsenpaste einschmieren, danach flutscht alles wieder wie neu. Aber wie bereits gesagt, ein anständiger Betrieb kontrolliert so etwas. Desweiteren würde sich das Tragbild und die Farbe der Bremsscheibe verändern wenn der Sattel fest wäre, und auch dies sollte jeder Mechaniker erkennen. Ganz zu schweigen von einem Bremsenrollenprüfstand. Da kann man auch direkt erkennen, ob der Sattel fest ist oder eine Seite unrund läuft.
    Man mir fällt hier bei solcher unqualifizierter Arbeit der Werkstätten echt nix mehr ein, dass sollte ich mir mal meinen Kunden gegenüber erlauben. *keks*

    Bestell dem "Keine Ahnung Mann" von der Werksatt mal nen schönen Gruß, und lass dich nicht weiter für "dumm "von denen verkaufen. *mecker*
    Den ganzen Ärger und Lauferei hast du doch, unverschämt so etwas.

    Und wenn du gar keinen Bock mehr auf den "Stümperladen" hast, komm bei mir vorbei, und ich mach dir das ! ;)

    Gruß
     
  22. #20 Besolder, 14.01.2007
    Besolder

    Besolder Elchfan

    Dabei seit:
    14.09.2004
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Verwaltungsbeamter
    Ort:
    Bochum
    Ausstattung:
    das große Kreuz
    Marke/Modell:
    A250
    Tja, was soll ich denn tun, als in die Fachwerklstatt, dort ordentlich auf den Putz zu hauen, mich zu beschweren.

    Wenn dort die Meister unabhängig voneinader immer sagen da ist nichts anderes defekt. Was soll ich da tun - kann ja nicht deren Arbeit machen oder gute Ratschläge geben. In eine andere Werkstatt fahren kann ich auch nicht, weil die wollen dann Geld von mir haben und das sehe ich auch nicht ein.

    Da lasse ich mir halt alle 2 bis 3 tsd. km die Scheiben wechseln bis sie irgendwann mal die Erleuchtung haben.
     
Thema:

Bremsvibrationen, Scheiben schon 3 mal gewechselt

Die Seite wird geladen...

Bremsvibrationen, Scheiben schon 3 mal gewechselt - Ähnliche Themen

  1. Srs Leuchte mal ja mal nein... 1.6 Family 2005

    Srs Leuchte mal ja mal nein... 1.6 Family 2005: Hallo zusammen, haben seit ein paar Wochen einen Vaneo BJ 2005 als Family mit 1,6 Als wir ihn gekauft hatten war die Srs Lampe oft an... Ging...
  2. A 168 springt mal an mal nicht

    A 168 springt mal an mal nicht: Mahlzeit Ich verzweifel langsam an dem Elch -.- Es handelt sich um einen A140 manuelle Schaltung. Vor ca. einer Woche ließ sich der Wagen...
  3. Drehzahlschwankungen Kaltstart > 3 Tage Standzeit

    Drehzahlschwankungen Kaltstart > 3 Tage Standzeit: Hallo, leider habe ich mal wieder ein Problem; ich habe Drehzahlschwankungen beim Kaltstart nach ca. 30 sec, wenn meine A-Klasse (A150, BJ...
  4. W168 mal wieder das Automatikgetriebe

    W168 mal wieder das Automatikgetriebe: Wir haben ein Elch- Bj 2000, A160 mit Automatikgetriebe. Baumuster 168033. Getriebenummer 722700. Leider hat das Getriebe einen kleinen Haken...
  5. 3. Bremsleuchte leuchtet dauerhaft

    3. Bremsleuchte leuchtet dauerhaft: Moin, meine 3. Bremsleuchte geht zusammen mit der Zündung an und bleibt an bis ich den Schlüssel ziehe. Kann es sein das es bei der letzten...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.