Canton QS 2.16 - Was mache ich falsch ?

Dieses Thema im Forum "Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation" wurde erstellt von Mr. Squash, 24.02.2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Mr. Squash, 24.02.2004
    Mr. Squash

    Mr. Squash Guest

    Hallo zusammen,

    habe seit ein paar Monaten einen A170 CDI und wollte diesen
    klangtechnisch ein wenig verfeinern.

    Ich hatte in meinem letzten Wagen ein Kenwood KDC 3024 in
    Verbindung mit Next FLS6 Lautsprechern. Meines Erachtens
    nach klangtechnisch in dieser Preisklasse eine runde Sache.
    Bei moderater Lautstärke absolut satte Bässe (auch ohne
    Subwoofer) und brillante Höhen. Abgesehen davon ein
    Unterschied von Tag und Nacht zu den Serien-Speakern.
    Wie gesagt, alles ohne Subwoofer und Endstufe. Sicher keine
    High-End Geschichte aber mit hat's gefallen.

    Anfang des Jahres habe ich nun meinen alten Wagen in
    Windeseile verkauft und hatte leider keine Zeit mehr die
    guten Next auszubauen.

    Also brauchte ich für meinen neuen A170 was Neues. Nun las
    ich irgendwann von den "herausragenden" Canton CS 2.16
    Speakern, diese lagen in vielen "Testberichten" noch weit
    vor meinen geliebten Next-Lautsprechern. Somit habe ich
    mich entschlossen diese zu bestellen. Da die CS 2.16 aber
    mittlerweile nicht mehr im Canton-Programm zu finden sind
    habe ich mich für die Nachfolger QS 2.16 entschieden.

    Nun der Schock ! Habe Radio und die neuen Boxen eingebaut
    und es klingt noch viel furchtbarer als der DC-Standard,
    sprich das Original-Radio (Audio 10 CD) mit den Original-
    Schwingpappen.

    Ein einziges Gedröhne, null Bässe und die Höhen lassen auch
    mächtig zu wünschen übrig. Das man ohne Endstufe und Woofer
    keinen Mega-Sound erwarten kann war mir schon klar, aber ich
    habe wenigstens meinen alten "Next-Sound" erwartet.

    Was mache ich falsch? Die Hochtöner habe ich ordnungsgemäß
    ins Spiegeldreieck eingebaut, die Weichen sind gut gedämmt in
    den Armlehen verschwunden. Die Polaritäten passen auch alle,
    habe extra für 28,00 Euro passende Adapterringe gekauft, etc.
    Nur es klingt wie ein Blecheimer. Absolut furchtbar ...

    Wer hat einen Tipp ? Also wir sprechen hier nicht von kleinen
    Verfeinerungen wie Türen dämmen und dickeren Kabeln oder so
    was. Ich denke ich habe ein prinzipielles Problem.

    Wer weiß Rat ???

    Gruß

    Mr. Squash
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 24.02.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich denke nicht, das die Cantons so schlecht klingen. Was heißt denn: null Bässe? Absolut nichts? Das System wird grade für seinen guten Baß gelobt

    Die Hochtöner mußt du garantiert im Pegel senken.

    Verbinde die Bässe doch mal ohne Weichen mit der Endstufe des Radios und schaue dann mal, ob sich was im Bassmittenbreich tut. So kann man Fehler in der Weiche ausschließen.

    Eine Batterie nehmen (1,5V) und an die Lautsprecherkabel vom Autoradio klemmen. Beide Lautsprecher müssen sich bei gleicher Polung in die selbe Richtung bewegen.

    Hast du am Radio evtl. einen Subausgang aktiviert, und die Lautsprecher werden am Hochpass betrieben?

    Brenn die mal diesen Sweep: http://www.elchfans.de/wbb2/thread.php?threadid=1430&sid= , und lass ihn laufen. So kannst du den Frequenzgang beurteilen.

    Mehr fällt mir für's Erste auch nicht ein.
     
  4. #3 Mr. Squash, 25.02.2004
    Mr. Squash

    Mr. Squash Guest

    Danke Mr. Bean für die prompte Antwort.

    Vollkommen richitg ! Laut Test müssten die Dinger eigentlich
    einen feinen Sound liefern.

    Also es klingt auf beiden Seiten gleich schlecht, von daher
    schliesse ich zuerst mal einen Weichendefekt aus. Die hinteren
    Boxen habe ich auch schon abgeklemmt um nur die Cantons
    vorne zu speisen. Hat nichts gebracht.

    Zum Subausgang: Das Radio ist absolut kein High-End-Radio,
    sowas wie einen Subausgang gibt es nicht.

    Ich muss schon den Bass- und den Trebleregler, sowie die
    Loudness voll reinnehmen damit es überhaupt halbwegs nach
    was klingt. Mit normalen Einstellungen klingt es ähnlich wie diese
    9,99 € Küchenradios die man sich unter den Hängeschrank
    kleben kann.

    Wie steht's mit der Verkabelung? Natürlich habe ich die Original
    Strippen drin gelassen. Mir ist allerdings aufgefallen das die
    Kabel die vom Radio aus abgehen eine andere Farbe haben
    als die Leitungen die in der Tür ankommen. Sitzt auf dem Weg
    vom Radio zum Lautsprecher evtl. noch irgendein Teil zwischen
    den Komponenten ?

    Die "Low-Cost-Weiche" (Kondensator in Reihe zum Hochtöner)
    habe ich definitiv mit Ausbau der Hochtöners rausgeschmissen,
    die bereitet mir den Ärger nicht.

    Falls noch jemandem was einfällt, wäre ich euch echt dankbar !!!

    Gruß

    Mr. Squash
     
  5. #4 Mr. Bean, 25.02.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Zieh doch mal probeweise ein direktes Kabel zu den Speakern!
     
  6. Beni

    Beni Elchfan

    Dabei seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.583
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Marke/Modell:
    A170CDI Pseudo Eleg.
    Die Lautsprecherleitungen sind in der Tür selber über einen trennbaren Stecker verbunden soweit ich das noch weiß. Und natürlich noch die Trennstelle zwischen Türe und Fahrzeugkarosse. Wenn Du die Manschette ausclipst oder die seitliche Fußraumverkleidungentfernst siehst Du es.

    Gruß Beni
     
  7. #6 Mr. Bean, 25.02.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hi Mr. Squash,

    ich wollte dir gerade einen anderen Sweep mailen, aber du hast leider keine Adresse angegeben ....
     
  8. #7 Peter Hartmann, 26.02.2004
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
    Dumme Frage, aber ist es möglich, dass Du beide Speaker schlicht verpolt hast? Würde den Bassmangel erklären... Desweiteren die Frage: Hast Du zwischen Adapterring und Tür sowie zwischen Box und Adapterring Kompri-Dicht-Band verwendet und fest angeschraubt? Wenn nicht, so hast Du im Prinzip ein "undichtes Gehäuse" (blöd formuliert, da die Tür eh nicht wirklich geschlossen ist), was natürlich keinen Bass produzieren kann... Den Sweep von Mr. Bean lade ich gleich hoch, teste damit doch mal :)
     
  9. #8 Peter Hartmann, 26.02.2004
    Peter Hartmann

    Peter Hartmann
    Administrator

    Dabei seit:
    25.11.2002
    Beiträge:
    2.700
    Zustimmungen:
    36
    Beruf:
    Immobilien-Ökonom
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Marke/Modell:
    A45 AMG
  10. #9 Mr. Bean, 26.02.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Mit dem Sweep kannst du einen Frequenzgang aufnehmen. Da er bei 20Hz beginnt, wirst du zu Anfang nichts hören. Aber die Membranen werden heftig schwingen. Die Lautstärke wird mit zunehmender Frequenz ansteigen. Bei 50 Hz kommt die erste Marke innerhalb des Sweeps. Hier solltest du schon ordentlich Pegel haben. Aber selbst hier ist noch nicht 100% erreicht. Bei Erreichen der nächsten Marke ist die 100Hz Grenze erreicht. Ab hier macht das System 100% Pegel. Dies sollte bis zum Ende so bleiben. Da du aber nicht linear hörst (Ohr-Empfindlichkeitskurve) und es auch zu Frequenzgangeinbrüchen kommen wird, steigt für dich der Pegel scheinbar immer weiter an, kann aber auch in bestimmten Frequenzbereichen wieder leiser werden. Nimmt man aber einen Pegelschreiber, so hat man theoretisch einen linearen Frequenzgang (wenn der Fahrzeugraum es zuläßt).

    Den Hochtöner mußt du, wie ich schon beschreiben habe, auf jeden Fall absenken. Ansonsten kann man den Hochtöner sofort heraushören und es klingt blechern. Ein weiteres Problem ist der riesige Abstand zum Basstieftöner. Das Klangbild neigt zum Zerfallen in Baßmittel und Hochtonbereich. Auch ist der Hochtöner sehr viel weiter am Ohr als die Bassmitteltöner, demzufolge sind sie lauter. Keinesfalls darfst du die Höhen am Radio anheben! Dann hörst du die Hochtöner ja erst recht. Und es kann erst recht kein ausgewogenes Klangbild entstehen.

    Ist der rückwärtige Weg zu den Türen in voller Fläche gegeben? Die Lautsprecher benötigen Luft um zu Atmen. Schnürst du ihnen den Hals zu, rutscht der Q-Faktor hoch und es gibt keinen Baß. Und man erhält eine riesige Resonanzspitze. Durch den hohen Q-Faktor kann auch der Lautsprecher die Membran nicht mehr kontrollieren und es dröhnt fürchterlich durch die Grundtonüberhöhung.

    Solltest du keinen Erfolg haben, so hast du evtl. die Möglichkeit, einen Heimverstärker mit CD-Player probehalber im Auto zu installieren. So kannst du einwandfrei bestimmen, ob das Problem von den Lautsprechern oder vom Autoradio kommt.

    Ich habe das Chasis gerade einmal in der Tür bei ca. 30 ... 70Litern simuliert. Der Freuenzgang ist so wie in den Testergebnissen abebildet. Er fällt ab 150Hz und erreicht bei 50Hz -6dB. Aber das machen fast alle Systeme so :-/
     
  11. #10 Mr. Squash, 27.02.2004
    Mr. Squash

    Mr. Squash Guest

    Hallo erstmal,

    vielen Dank für eure vielen Tipps. Morgen ist Samstag und da
    werde ich mal einige Versuche starten.

    - Polarität nochmals überprüfen
    - Separate Strippen ziehen
    - Betrieb ohne Frequenzweiche
    - Betrieb der Speaker mit normalem
    Audio-Verstärker/CD-Player
    - Dämmung zwischen Adapterring/Tür bzw.
    Adapter/Speaker verbessern.

    Werde euch auf dem laufenden halten !!

    Gruß

    Mr. Squash
     
  12. #11 Mr. Squash, 05.03.2004
    Mr. Squash

    Mr. Squash Guest

    So, da bin ich wieder !!! Endlich habe ich mein Problem gelöst.

    :) :) :)

    Am letzten Samstag wollte ich ja, wie erwähnt, alles nochmal
    überprüfen und den offensichtlichen "Fehler" finden. Nachdem
    ich aber alles nochmal auf Herz und Nieren untersucht hatte,
    war trotzdem nichts zu entdecken. :-[

    Also habe ich mal einen größeren Car-Hifi-Shop in unserer Stadt
    angefahren um mir professionellen Rat zu holen.

    Der Verkäufer kam gleich auf den Punkt und erzählte mit das sie
    schon vor Jahren alle Canton-Lautsprecher aus dem Programm
    genommen hätten. "Für die relativ bescheidene Qualität einfach
    maßlos überteuert" war seine Aussage. Ich sagte, das das doch
    nicht sein könne, das die Unterschiede zwischen meinen alten Next
    und den neuen Canton so gewaltig sind, zumal die beiden ähnlich
    teuer sind (Canton 249,00 € - Next 275,00 €).

    Nachdem er dann kurz Probe gehört hatte konnte er aber nur
    bestätigen das dies der typische Canton-Sound sei. Viel zu schrille
    Höhen und ein Bass-Bereich der absolut zu wünschen übrig läßt.
    Klingt irgendwie alles nach Blecheimer ! *thumbdown*

    Nun war guter Rat teuer. Er hatte mir dann zu Lautsprechern von
    Polk-Audio geraten. "Wenn man einfach guten Hifi-Sound genießen
    möchte und ohne großen Aufwand wie Endstufe und Sub arbeitet
    ist das das Mass der Dinge". Besser wären natürlich noch meine
    alten Next "Die waren so ziemlich das Beste was man am Markt
    bekommen konnte, werden nur leider nicht mehr gebaut". Tja, watt
    nun ??

    Bei ebay habe ich dann glatt noch ein paar Next ersteigern können
    (übrigens NEXT FLS 6/25). Sind auch schon eingebaut und die "alten"
    auch gleich schon wieder verscheuert. Was soll ich sagen ??

    *thumbup*Die Wiese ist wieder grün !!! *thumbup*

    Ich habe meinen alten Next-Sound wieder. Glasklare Höhen, wuchtiger
    Bass, einfach klasse !!!

    Also, die Moral von der Geschicht'

    Vertraut' bloss nicht irgendwelchen Tests oder sowas. Geht in einen
    guten Laden und lasst euch anständig beraten. Wenn ihr dann dort
    was kauft und es sagt euch dann doch nicht zu, tauschen gute Läden
    die Klamotten auch wieder um. Ich war auf jeden Fall super erstaunt.
    Ich bin echt kein HiFi-Papst, habe auch keine Lust meinen Wagen mit
    irgendwelchen Endstufen und Subwoofern vollzuladen. Aber der
    Unterschied bei Boxen ist echt gewaltig. Radio spielt echt keine Rolle,
    ob das nun von Kenwood, Alpine, Sony oder Karacho ist, ist total egal.

    Das wichtigste sind gute Lautsprecher !!!! :P :P :P

    Für mich sind Canton-Lautsprecher und irgendwelche Testsiege auf
    jeden Fall keinen Pfifferling mehr wert.

    Gruß

    Kai
     
  13. #12 Mr. Bean, 05.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hätte nicht gedacht, das die neuen QS2.16 so schlecht klingen. Meine CS2.16 klingen nämlich nicht so.

    Aber, wie ich schon geschrieben habe, haben die Lautsprecher einen Q-Faktor von 0,33 und sind damit eigentlich für Baßreflexboxen ausgelegt. Für Freeair sollte der Q-Faktor viel höher liegen. So ergibt sich ein schon von 150Hz abfallender Frequenzgang.

    Der Baß sollte dann aber sauber klingen. Ist doch immer so oft zu lesen. "Präziser, schneller, Baß". Heißt meistens: keiner da.

    Einen "schnellen" Tiefbaß gibt es eigentlich nicht. Die Membran sollte optimal einschwingen. Und das macht sie bei Q-Faktoren um die 0,7.

    Aber wie schon gesagt: blechern klingen meine nicht. Und sind auch sehr verfärbungsarm. Und auch der Hochtonpegel stimmt.
     
  14. Julian

    Julian Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2002
    Beiträge:
    1.062
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    IT-Consultant
    Ort:
    Schwäbisch Hall
    Marke/Modell:
    Audi TT
    also ich hatte ja früher auch die CS 2.16 an meiner Helix HXA 400 laufen. abgesehen von der Hochton-Problematik war der Klang und der Bass super. kam nicht ganz an Focal ran (hochtöner...) aber war für das Geld absolut ok. Bis mittlel-laute Lautstärke find ich die nach wie vor empfehlenswert !
     
  15. #14 Flitzpieper, 30.03.2004
    Flitzpieper

    Flitzpieper Guest

    Kann mich Julians Meinung nur anschließen.
    Habe immer noch die CS 2.16 vorne eingebaut und hinten Focal.
    Die Focal sind schon um einiges angenehmer. Würde aber auch jedem
    die CS ans herz legen der guten ausgewogenen Klang möchte für einen
    absolut annehmbaren Preis :)
     
  16. #15 Mr. Bean, 30.03.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Es ging aber auch um die QS und nicht um die CS!

    Ich hoffe, das ich die QS auf der CAR&HIFI hören kann. Dann kann ich mir ein Bild davon machen.


    Die CS klingen in meinem Elch auch tadellos. Einen "scharfen" Hochtöner habe ich nicht.
     
  17. #16 Flitzpieper, 30.03.2004
    Flitzpieper

    Flitzpieper Guest

    Upps :-X :-X ;D
    Ich muss weg !!!
     
  18. #17 Mr. Bean, 01.04.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Hier mal Infos zu den NEXT FLS 6/25


    [​IMG]

    Allgemein
    • Fs (Hz): 51,37
    • Maße in mm (max.): 165x42 (BxT)
    • Mms (gr.): 10,54
    • Qes: 1,42
    • QMS: 4,07
    • Qts: 1,05
    • Re (Ohm): 4 Ohm
    • SPL (dB): 85,1
    • VAS (l): 22,22
    • weight (kg): 0,35


    Bei einem Qts von 1 und einer Resonanzfrequenz von ca 51Hz kommen die linear bis 50 Hz runter
     
  19. 3-D

    3-D Guest

    Hallo,

    ich bin gerade über die such option auf den Thread gestoßen. :)
    Ich habe am Samstag Conton boxen für einen guten kurs gesehen (16er für 99,99€ das paar und 13er für 89,99€) 8)
    Ich hätte sie mir auch fast gekauft. Jetzt lese ich hier das es welche gibt die nicht so prall sind.
    Meine Frage ist nun welche sind die "noch" guten von Canton? ???
    Die Alternative die ich bissher preislich habe, wären welche von axton. Ich weiß das wäre nur die "Einstiegsklasse" und die Canton wären die "Oberklasse". ;D
    Über die info welche nun die besseren oder gescheiten Canton sin wäre ich dankbar. :D
    Gruß 3-D
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Mr. Bean, 12.04.2004
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich nehme an, du meinst die CS2.1X

    Habe ich selber und kann ich empfehlen. Mußt du aber schnell zuschlagen, denn dieses System wird nicht mehr produziert und ist demnach nur noch in begrenzten Stückzahlen zu ergattern. Hochtöner auf -3dB anschließen!

    Ich hoffe, die QS 2.1X (also das aktuelle, neue Modell) auf der Messe zu hören!
     
  22. 3-D

    3-D Guest

    Danke Mr Bean,

    dann kann ich morgen, wenn die CS noch da sind, diese ohne böse überraschung kaufen und in den nächsten Tagen einbauen. ;D

    Danke für die fixe Antwort. *thumbup*

    Gruß 3-D
     
Thema: Canton QS 2.16 - Was mache ich falsch ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. canton qs 2.16 test

    ,
  2. canton pullmann 2.16 richtig anschließen

Die Seite wird geladen...

Canton QS 2.16 - Was mache ich falsch ? - Ähnliche Themen

  1. Falscher Thermostat?

    Falscher Thermostat?: Hallo Forum, vor kurzem habe ich bei meinem A180CDI BJ2006 den Thermostat getauscht. Früher war die Temperaturanzeige immer knapp über 80°C,...
  2. w168 falsche Sicherung

    w168 falsche Sicherung: Hallo zusammen , als ich heute ein neues Kraftstoffpumpenrelais verbaut habe, isat mir aufgefallen das ich eine Sicherung Nr. 32 mit 20 Ampere auf...
  3. Ein falscher Sicherungsplan im Batteriekasten.

    Ein falscher Sicherungsplan im Batteriekasten.: W.W.P. Fahrzeug W 169 / 160 CDI Hallo, und wertes Team ! Nach einem Scheck stellte ich falsch gesteckte Sicherungen. Bei DB 1 Euro für ein Blatt...
  4. Eibach Pro-Kit Federn falsch eingebaut?

    Eibach Pro-Kit Federn falsch eingebaut?: Hallo, ich fahre einen A200 aus 2005 und habe letzte Woche die Eibach Pro-Kit Federn, die hier ja von einigen gefahren und gelobt werden,...
  5. Lenkstockschalter / falsche Blinkseite

    Lenkstockschalter / falsche Blinkseite: Hallo allerseits, vor einem dreiviertel Jahr wechselte ich den Lenkstockschalter, weil es sehr oft vorkam , dass das Blinklicht links...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.