Das allseits bekannte " F " ....

Diskutiere Das allseits bekannte " F " .... im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo zusammen , nun hat auch mich das beliebte F im Display heimgesucht. W168 , Bj 2003 170 CDI , 180.000 gelaufen. Nachdem ich hier eine Menge...

  1. Uwe K.

    Uwe K. Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Transportwesen
    Ort:
    Wuppertal
    Marke/Modell:
    170 CDI Automatik
    Hallo zusammen ,
    nun hat auch mich das beliebte F im Display heimgesucht. W168 , Bj 2003 170 CDI , 180.000 gelaufen.

    Nachdem ich hier eine Menge alter Threads gewälzt habe , fange ich nach meinen ausgelesenen Fehlern P240C und P1856 (letzterer nicht löschbar)
    am besten freiwillig mit dem Auswechseln des kompletten Wählhebelmoduls an.
    Ausbauen und Gabellichtschranken ect. reinigen hat nix gebracht , außer 1 Tag Hoffnung.

    Obwohl ich auch schwer daran glaube , daß das ganze Problem thermisch bedingt ist. Die Getriebehitze und evtl. dazu noch hohe Außentemperaturen
    werden irgendeinem elektischem Bauteil nicht bekommen.

    Hier meine Frage : Hat jemand eine Teilenummer vom Wählhebelmodul ?

    Gruß Uwe
     
  2. Anzeige

  3. #2 bingoman, 31.08.2012
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    131
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Mittelschaltung A 168 370 1309

    Farbcode 7D88 (= Schiefergrau)

    Preis 05/2012: 360,97 + MwSt.

    Grüße
     
    Uwe K. gefällt das.
  4. #3 w168012002, 31.08.2012
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    70
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    wahrscheinlich leider erst nach dem Fehler "F"....

    sonst hätte man ja mal "vorbeugende Wartung" betreiben und dem Automatikgetriebe ein Getriebölspülung gönnen können. (ca. 400 €)

    Ich würde jetzt beim Freundlichen eine (komplette Fehlerspeicherauslesung) => "erweiterte Diagnose" beauftragen..... und eine Getriebeölspülung machen lassen.
     
  5. Uwe K.

    Uwe K. Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Transportwesen
    Ort:
    Wuppertal
    Marke/Modell:
    170 CDI Automatik
    So, war jetzt mal bei meiner MB Niederlassung und habe den Kleinen nochmals auslesen lassen ,

    da der Bosch-Tester mir sagte , die kommen da tiefer ins Eingemachte.

    Bleibt beim Wählhebelmodul.

    MB machte mir eine Rechnung von ca. 700 € plus Märchensteuer auf.

    Frage ist jetzt ob lieber 200 € mehr beim Händler mit all seinem Know-how , oder Einbau beim Freundlichen ?

    Erfahrungswerte von euch ?

    Danke !
     
  6. #5 w168012002, 05.09.2012
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    70
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002



    Diesen Satz muss man jetzt nicht verstehen ?


    Teurer als beim Freundlichen (Mercedeshändler) geht es in der Regel doch gar nicht.....



    Und was hat der Mecedeshändler gemacht / ausgelesen? Den "Schnelltest" also nur die erste Ebene (wie bei Bosch , ADAC, freie Werkstatt, oder sogar Selbst) oder wie von mir empfohlen die "erweiterte Diagnose" ?

    bei Fehler F dürfte das Wählhebelmodul immer mit im Fehlerspeicher stehen.....



    Aber Du hattest Dich ja von Anfang an auf das Wählhebelmodul "eingeschossen"....



    Geh´ die Sache doch mal ganz anderst an: bei wie vielen aktuellen Mercedesmodellen ist das Automatikgetriebe immer noch "wartungsfrei" ? Und bei welchem km-Stand ist ein Getriebeölwechsel (= Getriebeölspülung, damit alles rauskomt und gewechselt wird) vorgesehen ?

    Dann vergleiche das Ergebnis mal mit Deinem km-Stand.....



    oder lies mal das >> http://www.db-forum.de/forum/motor-...kgetriebe-olwechsel-bei-60000-km-3-print.html


     
  7. Uwe K.

    Uwe K. Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Transportwesen
    Ort:
    Wuppertal
    Marke/Modell:
    170 CDI Automatik
    Ja stimmt , dein Zitat ist berechtigt , da hatte sich der "Freundliche " doppelt in meinem Satz befunden.

    Nun , "eingeschossen" hatte ich mich eigentlich nicht direkt aufs Wählhebelmodul -zumindest nicht mehr wie du aufs Getriebespülen.

    Jedenfalls danke für deine Beschreibungen, die G-Spülung ist vorgemerkt.

    Ich hatte vorab die Fehlerbeschreibungen in diesem Forum gelesen , die sich anschließend mit den ausgelesenen Fehlern meines Elchs deckten.

    Nur kommen da immer mehr Fragen auf , z.b. lassen 2 meiner bekannten freien Werkstätten die Finger vom Einbau, da wie sie mir heute beide

    versicherten, daß neue Modul mit dem Getriebe synchronisiert werden muß. - Hmmmm. ?(

    Wieso lese ich dann immer wieder "Selbst wechseln kein Problem " ?

    In diesem Punkt bin ich nun etwas verunsichert, klare Antworten habe ich bisher nicht gefunden , obwohl Foren bestimmt versierter sind als

    Gewinnorientierte Werkstätten.. 8)

    Gruß Uwe
     
  8. syscab

    syscab Elchfan

    Dabei seit:
    08.11.2008
    Beiträge:
    232
    Zustimmungen:
    16
    Hallo Uwe,
    beim Gangwahlmodul muß nichts synchronisiert/programmiert werden, man kann beliebig neue oder gebrauchte einbauen. Am einfachsten ist es, nur das Modul ohne Seilzug zu wechseln.
    Das Problem ist, dass selbst MB nicht mit Sicherheit sagen kann, ob es nur am GWM liegt. Diagnose bei mir: Jetzt tauschen wir mal das GWM (Wahrscheinlichkeit 70%) und wenn der Fehler dann immer noch auftritt, müssen wir die EHS auch noch tauschen. Die EHS geht nur neu und muß programmiert werden (Gebrauchtteile nicht möglich).

    Grüße
    syscab
     
    Uwe K. gefällt das.
  9. Uwe K.

    Uwe K. Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Transportwesen
    Ort:
    Wuppertal
    Marke/Modell:
    170 CDI Automatik
    Hallo Syscab ,

    danke für die Erklärung.

    Es ist also im Prinzip auch egal , ob nur ein Kurztest oder eine Komplettdiagnose gemacht wird -

    Im Klartext heißt das also , ran an das Ausschlußverfahren. . .

    Wofür dann Testgeräte , die Zehntausende kosten und wie Augäpfel gehütet werden , lach :thumbsup:

    In meinen Kurztestergebnissen stand neben dem Gwm auch ein Eintrag : "Getriebesteuergerät - Fehler ignorieren".

    Dazu gab es auch bei MB keinen Kommentar. Wohl mit Absicht..

    Gruß Uwe
     
  10. PAX

    PAX Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    AHK, Automatik, rausnehmbarer Beifahrersitz, Parktronik,Tempomat, Klima.
    Marke/Modell:
    W168 - A170 CDI Lang - Bj 2003 - Automatik 230 Tkm
    Hallo, A170 L CDI Bj.03 145000Km Automatik

    Ich habe auch das schöne F. - Habe auch schon viel hier und auch in anderen w168 Foren gelesen.
    Mein F kommt auch meistens nur wenn das Auto schon warmgefahren ist und ich es dann nur mal kurz abstelle.
    Da aber auch andere erfolg mit dem Wechsel bzw. dem Reinigen des Wählhebelmoduls hatten, war dieses auch mein erster Versuch - allerdings nur das ausblasen mit Druckluft.
    Dabei ist mir aufgefallen das der Zug im Wählhebelmodul mit so einem roten "Federknopf" befestigt ist. Bei mir klemmt dieser den Zug nicht sicher fest -so dass dieser bestimmt 5 mm spiel hatt.... (Weiß jemand die einstellungen für dieses Teil? z.B. Wählhebel auf N und der Hebel am Getriebe muss auf einer Makierung stehen oder sowas?)
    Das mit dem Getriebeöl ging mir auch schon mal durch den Kopf. Aber bevor ich eine Getriebespülung fur 350€ mache werde ich ersteinmal den Ölstand kontrollieren und natürlich versuchen alle anderen Dinge möglichst auszuschließen.
    Sollte das Getriebesteuergerät defekt sein muss sowiso das Getriebeöl raus und die 350€uronen könnten dann für eine Reparatur dieses Steuerteils sehr behilflich sein.

    Grüße PAX
     
  11. #10 CarClean, 06.09.2012
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    54
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    dieser Fehler taucht bei den Getrieben immer wieder auf. Hatte ich auch bei meinem drin.

    Wenn du ein Ausschlußverfahren machen möchtest, dann sollte die Stardiagnose angeschlossen werden und dann auf Probefahrt gehen. Dabei kannst du schön die LIVE-Daten sehen und somit genau beurteilen was defekt ist.

    Sollte noch nie das Öl gewechselt worden sein, so ist hier ein guter Ansatz. Altes Öl verursacht eine Menge Probleme!!
     
    Uwe K. gefällt das.
  12. #11 w168012002, 06.09.2012
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    70
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    Danke, wenigstens einer scheint mich zu verstehen.... *thumbup*

    allen anderen viel Glück bei der Fehlersuche und dem "Teiletauschen auf Verdacht" *ironie*
     
  13. #12 w168012002, 06.09.2012
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    70
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    wurde mir damals auch gemacht.....

    das ganze läuft eben unter dem Zauberwort "erweiterte Diagnose" (und kostet richtig Geld)
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  14. #13 CarClean, 06.09.2012
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    54
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    aber immer noch besser als auf verdacht tauschen und der Fehler ist immer noch vorhanden ;( :cursing: . Wird also unterm Strich nicht teurer sein als die arbeit auf verdacht!
     
  15. PAX

    PAX Elchfan

    Dabei seit:
    01.07.2010
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    44
    Ort:
    Berlin
    Ausstattung:
    AHK, Automatik, rausnehmbarer Beifahrersitz, Parktronik,Tempomat, Klima.
    Marke/Modell:
    W168 - A170 CDI Lang - Bj 2003 - Automatik 230 Tkm
    Na auf Verdacht wird hier ja wohl keiner Teile tauschen..... Dan könnte man ja auch gleich das Auto zu MB bringen mit dem Auftrag : Alle fehler beseitigen :] .
    Aber ich habe noch nirgends gehört, dass ein altes Öl für das F verantwortlich ist. (korrekte Füllmenge vorrausgesetzt).
    Es wird ja auch immer durch einnen Filter gepummt - daher denke ich ist die Warscheinlichkeit von irgendwelchen Abrieb als Ursache für ein defekt der Steuereinheit eher gering. Altes verbrauchtes Öl macht sich doch eher durch härteres Schalten und längere Schaltvorgänge bemerkbar... Aber gut ist es mit Sicherheit für das Getriebe. Für Leute (wie mich)
    die einfach kein Geld haben teure Mercedes Diagnosen zu bezahlen um hinterher mit leeren Taschen und weiter offenen Fragen da zustehen.
    Also mein weg wird sein: Als erstes die Platine im Wählhebel von jemanden der sich damit auskennt überprüfen zu lassen.
    - Das soll bei manchen zwar auch nicht zum Ziel gefürt haben. Evtl. findet man ja jemanden der das Teil ja mal auf Probe tauscht... aber eher unwarscheinlich. - Dann wie schon geschrieben noch den Getriebeölstand kontrollieren. Und dann .... Ja mal sehen evtl. gibt es ja Getriebebuden die das Getriebesteuergerät auch auslesen können.....

    Aber das mit dem Getriebespülen werde ich bestimmt irgendwann auch machen lassen - allerdings sollte dann das schöne neue Öl auch längere Zeit drin bleiben können....


    Gruß Pax.
     
  16. #15 Schrott-Gott, 06.09.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.862
    Zustimmungen:
    2.313
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -

    Eine Spülung ist sicher sehr gut, aber längst nicht immer notwendig!

    Jedoch einen Öl- und Filterwechsel hinaus zu schieben, um auf irgendwann mal eine Spülung hin zu arbeiten, ist grundfalsch.

    Wer regelmäßig, also alle ca. 60.000 km einen Wechsel mit Filterwechsel macht, braucht eigentlich keine Spülung.
    -

    -



    Ab einer gewissen Laufleistung (??) lagert sich der Schmodder überall ab!! Und zwar massiv. Es fühlt sich an, wie Scheuermilch!!!
    Das gezeigte Getriebe-Schaltschiebergehäuse ist vom W 124 und hatte nie einen Ölwechsel über 180000 km. Dann ging der 4. Gang nicht mehr.
    Aussage MB: Tauschgetriebe zu teuer, Auto verschrotten.
    Nach der Reinigung des Schaltschiebergehäuses, Filterwechsel und natürlich neuem Öl funktionierte es wie neu.
    Modulierdruck wurde nach "Gefühl" eingestellt.
    -
    Wäre es nicht sinnvoll etwas Geld in ein gutes OBD-Auslesegrät zu stecken, um eben dies selber machen zu können?
     

    Anhänge:

    wilhke und CarClean gefällt das.
  17. Uwe K.

    Uwe K. Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Transportwesen
    Ort:
    Wuppertal
    Marke/Modell:
    170 CDI Automatik
    "Erweiterte Diagnose" - hört sich gut an und macht wohl auch Sinn. Werde mal ne Preisanfrage dazu starten !

    Allgemein tendiere ich dazu mir erst einmal ein GWM gebraucht bei MB zu besorgen, immerhin haben die Gebrauchtteile auch meist 12 Monate Garantie.

    Wenns das nicht war , sehe ich weiter.

    Gruß Uwe
     
  18. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    34
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    als erstes den Zug einstellen!

    Bereichswahlzug muß vor der Einstellung am Getriebe, sowie an der Mittelschaltung eingeclipst und der Schnelleinsteller (1) geöffnet sein.
    Zum öffnen den Schnelleinsteller (1) mit geeignetem Werkzeug bis zum Einrasten herunterdrücken.
    Wählhebel und Bereichswahlhebel in Stellung "D" schalten.
    Gehäuselasche (Pfeil) mit geeignetem Werkzeug entriegeln.
    Der Schnelleinsteller schließt und blockiert den Schaltzug.
    Hakt der Wählhebel oder geht
    schwergängig, Einstellvorgang wiederholen.

    wenn das nichts nutzt kannste immer noch tauschen.

    Gruß Kipper
     

    Anhänge:

    • Modul.JPG
      Modul.JPG
      Dateigröße:
      32,8 KB
      Aufrufe:
      1.504
    Schrott-Gott und Uwe K. gefällt das.
  19. Uwe K.

    Uwe K. Elchfan

    Dabei seit:
    30.08.2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Transportwesen
    Ort:
    Wuppertal
    Marke/Modell:
    170 CDI Automatik
    Hallo Kipper,

    werds versuchen, danke !

    Gruß Uwe
     
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schrott-Gott, 07.09.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.862
    Zustimmungen:
    2.313
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Uwe K. gefällt das.
  22. #20 w168012002, 07.09.2012
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    654
    Zustimmungen:
    70
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    @ Schrott-Gott
    vielleicht ist es Dir entgangen, das wir hier im W168-Forum sind....
    und einige Deiner Tipps aus "/8 oder W123-Zeiten" leider nicht mehr bei moderneren Fahrzeugen funktionieren....

    oder erkläre mir mal bitte, wie das gesamte Getriebeöl bei Automatikgetrieben mit EHS nur mit ablassen gewechselt werden kann :?:

    den Rest aus dem Wandler kriegt man nur mit spülen raus...., (was nicht unbedingt Reinigungszusatz bedeutet)
     
Thema: Das allseits bekannte " F " ....
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w168 automatikgetriebe f

    ,
  2. w168 getriebesteuergerät ausbauen

    ,
  3. a-klasse getriebefehler f

    ,
  4. wo befindet sich das wählhebelmodul beim 400cdi,
  5. Schalthebel von Vaneo Automatik abbauen,
  6. A 170 Automatik Getriebe wird gereinigt,
  7. A1683701309,
  8. a1683701309 austausch,
  9. alte a klasse automatik getriebe oelgewechselt. fehler ausgelesen getriebe arbeitet nicht was nun,
  10. das allseits bekannte,
  11. mercedes a140 füllmenge halbautomatik Getriebe ,
  12. schaltschiebergehäuse mercedes,
  13. a klasse p1856,
  14. A-klasse wählhebelmodul,
  15. slk r170 automatik wählhebel entsperren,
  16. wählhebelmodul w168,
  17. vaneo getriebesteuergerät originalpreis,
  18. mercedes a klasse f als anzeige,
  19. wahlhebel vaneo,
  20. w168 wo sitzt das Wählhebelmodul,
  21. getriebesteuergerät w168,
  22. p0708 w168,
  23. ehs w168,
  24. w168 getriebesteuergerät,
  25. a klasse automatik f
Die Seite wird geladen...

Das allseits bekannte " F " .... - Ähnliche Themen

  1. Getriebe schaltet nicht mehr und dauerhaft „F“ im Display

    Getriebe schaltet nicht mehr und dauerhaft „F“ im Display: Hallo, ich bin neu hier und habe viele Beiträge hier durchgelesen aber kam nie auch die gleichen Gegebenheiten wie sie bei mir auftauchen deswegen...
  2. A190 Automatik startet nicht, Display F

    A190 Automatik startet nicht, Display F: Hallo zusammen, Ich heiße Marcel, bin 29 Jahre alt und seit ca. 6 Monaten Besitzer einer schönen A-Klasse :) Seit einem halben Jahr besitzen...
  3. W168 Schalter f. Lamellenschiebedach defekt

    W168 Schalter f. Lamellenschiebedach defekt: Hallo an alle, der Schalter fürs Lamellenschiebedach ist defekt und müßte gewechselt werden. Hat jemand eine Anleitung, wie man den rauskriegt -...
  4. Fehler "F"

    Fehler "F": Moin zusammen, ich habe gestern während der Fahrt ein "F" angezeigt bekommen und der Wagen kam plötzlich kaum noch von der Stelle. Ich habe den...
  5. Universal E-Satz 7Polig für AHK f. W169

    Universal E-Satz 7Polig für AHK f. W169: Hallo, möchte gerne meinen W169 mit einer AHK nachrüsten. Kann mir vielleicht jemand die Steckerbelegung des li+re Rücklichts nennen. Mit der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden