Das übliche Problem mit der Ölversorgung und dem Klappern...

Diskutiere Das übliche Problem mit der Ölversorgung und dem Klappern... im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Leute ich bin seit heute neu hier im Forum. Ich heiße Dennis, bin 23 und komme aus Dortmund. Ich habe sehr tolle Erfahrungen mit der A...

  1. #1 DennisVR6, 03.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    Hallo Leute ich bin seit heute neu hier im Forum. Ich heiße Dennis, bin 23 und komme aus Dortmund.
    Ich habe sehr tolle Erfahrungen mit der A Klasse (A140 W168 Bj.2001 km erst 67tsd km)) meiner Oma gemacht und vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen ;-)
    Meine Oma hat sich schon länger über klappern beschwert. Mhhh dachte ich mir und habe es mir mal angehört. Es hörte sich an als ob
    ein Hydro defekt wäre. Daraufhin fragte ich in der Werkstatt, wo ich mein Praktikum gemacht habe( Eine Benz Werkstatt) und dort wurde mich gesagt, dass der
    Motor für den Wechsel der Hydros raus muss, da er Steuerkette hat und man da sonst nichts einstellen kann. Toll habe ich mir gedacht... Ein paar Tage später rief sie mich an und meinte da würden zwei gelbe Lampen leuchten. Ich wieder hin und sah es war die Motorkontreulleuchte und die tolle Lampe für den Ölstand. Dann fuhr ich mit dem Wagen zum Kumpel zum Auslesen und musste feststellen, dass der Wagen teilweise auf 3 Zylindern lief =( Es war komisch, da der Motor beim Neustarten wieder ganz normal fuhr, wenn man ihn nicht über 3500u/min drehte. Ok, dann habe ich wieder nachgefragt und alle möglichen Schrauber haben mir nur gesagt, dass die Zündspulleiste oft defekt ist oder die Einspritzdüsen nicht mehr richtig funktionieren. Beim Fehlerspeicher auslesen kam dann raus : Zündaussetzer 4. Zylinder und der Sensor für den Öl-stand/Temperatur/Qualität... Ist wohl ein Teil. Dann habe ich mal eine neue Zündspule getestet und es war immer noch da. Einspritzdüsen vertauscht und geschaut ob der Fehler auf dem 4. Zylinder bleibt. Anhand der Zündkerzenbilder konnte ich sehen, dass der Fehler immer auf dem 4. Zyl. blieb. Keiner hatte mehr einen Rat oder eine Ahnung. Oma hatte keine Lust mehr auf das Auto und hat einen günstigen Polo 9N3 gekauft...mhhh... Jetzt stand der Elch also bei mir in der Garage. letzten Samstag hatte ich langeweile und nahm mal den Ventildeckel runter. UNd siehe da, der Fehler sprang mir direkt ins Gesicht. Ein Hydrostößel war defekt und hatte meinen Druck mehr. Das war aber leider nicht alles. Der defekte Stößel hat seine Aufnahmenicht mehr gehabt und hat dementsprechen das Ventil schön bearbeitet. Daraufhin dachte ich mir nur ... wegen so einem sch**ß muss ich jetzt den Kopf runter nehmen!!! Na gut, Kopf direkt runter genommen und Einlassventil ausgebaut. Dann habe ich mir den Schlepphebel 4.Zylinder angesehen und musste feststellen, dass dieser kurz vorm abreißen war. Das Loch für die Welle war nicht mehgr Rund sondern Oval. Super dachte ich mir und schaute mir mal die anderen Schlepphebel an... Alle haben gefressen, waren nicht mehr Rund. Bei dreien war die Ölnut schon nicht mehr komplett vorhanden. Naja was solls, 4 Schlepphebel, 4Hydros, Ein Einlassventil, Schaftdichtung, Die Welle der Schlepphebel, Kopfdichtung, Kopfschrauben, Abgaskrümmerdichtung, Ansaugkrümmerdichtung, Kühlflüssigkeit, ÖL+Filter...neu gekauft und alles war gut =D Nachdem ich wieder alles zusammen hatte ließ ich ihn warm laufen. Nach 10 Minuten als alles mit Öl versorgt war gab es keine Geräusche mehr. Alles super und es gibt auch keine Probleme mit Zündaussetzern mehr. Dadurch, dass das Einlassventil nicht richitg geöffnet hat, wurde wohl die Einspritzdüse abgeschaltet um den Kat zu schützen. Naja Wagen läuft super und fährt auch endlich wieder so. Problem behoben... =D Jetzt habe ich ein Winterauto =D=D=D Das einzige Problem was ich jetzt noch habe ist: Wieso ist das passiert? Habe ich das Problem mit dem verstopten Sieb der Ölpumpe oder ist sie sogar defekt? Und den Sensor für Ölstand usw muss ich ja auch noch wechseln. Wenn ich schonmal dabei bin werde ich die Ölwanne abnehmen und mal nachsehen, da der Sensor ja auch so gut sitzt xD Ich fahre solange nicht damit bin ich weiß warum das passiert ist. Weil wenn es immer noch so ist und oben nicht genug Öl ankommt, habe ich das Problem wieder.... *rolleyes* Was meint ihr dazu? Ölsieb, Ölpumpe?
    Es tut mir Leid, dass ich so viel geschrieben habe, aber es ging nicht anders :D Ich hoffe dieser Beitrag hilft anderen und evtl sogar mir ;) denn das Problem scheint ja weit verbreitet zu sein. Ich füge euch noch Bilder hinzu, damit ihr alles gut nachvollziehen könnt :-)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 flockmann, 03.10.2012
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Welcome erstmal.
    Das mit den ausgesprungenen Schlepphebeln ist leider ein bekannter Fehler.
    Hat meiner Meinung nach nix mit verstopften Sieben oder so zu tun.
    Das mit dem Fehlerbild Deines Ölsensors.....
    Zu 99% der Sensor selber. Allerdings viel Spass beim Tauschen...Der Motor muss abgesenkt werden da der Sensor von oben in die Ölwanne gesteckt wird. Sensor ca 85.- beim Freundlichen...
    Grüsse vom F
     
    DennisVR6 gefällt das.
  4. #3 DennisVR6, 03.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    Hier die Bilder :-) Auf dem mit dem Kipphebeln, kann man deutlich erkennen, dass die Ölnut hinten weggefressen ist. Die Ölnut geht normalerweise ganz durch ...
     

    Anhänge:

    Schrott-Gott und Schleicher gefällt das.
  5. #4 Mr. Bean, 03.10.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Erst einmal herzlich willkommen!

    Es ist gut, das du so viel geschrieben hast!

    Allerdings hättest du bei deiner Anmeldung etwas mehr sdhreiben sollen ... Würdest du bitte dein Profil komplett ausfüllen? Danke!
     
    DennisVR6 gefällt das.
  6. #5 DennisVR6, 03.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    Danke, aber das weiß ich schon, dass der Motor abgesenkt werden muss =D ist ja bei diesem Auto nicht neues, dass man nicht mal eben was tauschen kann. Obwohl ich sagen muss, dass die Reperatur mit Kopf runter und so ziemlich angenehm war. Habe schlimmeres gemacht. Nur der Rücken tat weh, da alles so tief liegt.

    Einen Anlasser musste ich auch schonmal bei nem Elch tauschen xD
     
  7. #6 DennisVR6, 03.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    @flockmann

    Was ist denn mit den Hebeln? ist das ein Materialfehler oder warum verschleißen die so brutal nach nichtmal 70tsd. Kilometern?
     
  8. #7 Schleicher, 03.10.2012
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Bilder weiter oben total übersehen. war zu langsam.
    Klaus
     
    DennisVR6 gefällt das.
  9. #8 flockmann, 03.10.2012
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Wenn ich mich richtig erinnere gab es da mal Halteklammern zum Nachrüsten damit die Hebel nicht mehr ihre Position verlassen.
    Das Problem taucht auch nicht bei allen Motoren auf. Meiner hat schon 215tkm und läuft wie eine 1. Habe bisher nur die Steuerkette und den Kettenspanner getauscht.

    Grüsse vom F
     
    DennisVR6 gefällt das.
  10. #9 DennisVR6, 03.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    Also kann man den Öldruck hinten am Kettenspanner prüfen? stark, ich dachte es wäre schlimmer ;-) Was muss er denn minestens haben?
     
  11. #10 DennisVR6, 03.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    @flockmann

    dann mal weiterhin viel Erfolg mit deinem :)
     
  12. #11 flockmann, 03.10.2012
    flockmann

    flockmann Elchfan

    Dabei seit:
    02.09.2012
    Beiträge:
    3.061
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Schraubendreher
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    W168 A140 BJ 1999 Classic Schalter / Vaneo W414 1,9 LaVida BJ 2004 Schalter / Smart Roadster 452 0,7 BJ 2004 / Smart ForTwo 451 1,0 BJ 2007
    Im LL kann der schon mal unter 1 bar gehen.
    Ab ca 2000 U/min solltest Du so zwischen 3 und 5 bar haben
    Warmer Motor.
    (!! ca Werte!!)
     
    DennisVR6 gefällt das.
  13. #12 Schleicher, 03.10.2012
    Schleicher

    Schleicher Elchfan

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    18
    Beruf:
    Elektrom.
    Ort:
    Birkenau -Süd-Hessen
    Marke/Modell:
    W168 A160 Bj.1999 seit 09.13 B180 W246
    Ein für mich sehr Interessantes Thema . Wie kann man denn die Geräusche beschreiben die da gehört wurden. Das mit dem Öldruck glaube ich aber sagt noch nichts darüber aus ob den an den Schmierstellen an den Schlepphebeln genügend ankommt. Ich denke da hilft nur nachsehen im laufenden Betrieb. Kann mich erinnern das Mr. Bean mal ein Diagramm eingestellt hat wieviel Öldruck bei welcher Drehzahl.

    Gruß Klaus
     
  14. #13 DennisVR6, 04.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    Also zu den Geräuschen : Hat einfach sehr geklappert aus dem Motor... So wie als wenn die Hydros kein Öl bekommen haben. Schlecht zu beschreiben ;-)
     
  15. #14 Mr. Bean, 04.10.2012
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  16. #15 stevecore, 04.10.2012
    stevecore

    stevecore Elchfan

    Dabei seit:
    08.08.2012
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Tischler
    Ort:
    Dortmund
    Ausstattung:
    Avantgarde
    Marke/Modell:
    A 200CDI
    Hi Dennis,

    sehr interessanter Beitrag!

    Hatte auch öfter schweres Klappern direkt nach Start des Motors.

    Nach 3 bis 4 Sec. war es dann weg.

    Seit ein paar Wochen passiert das nicht mehr.

    KFZ hat lange gestanden.


    LG Stevecore


    PS:WAS FÜR EINE LEISTUNG UNSERER MANNSCHAFT!!!!!!!!!!!!!
     
  17. #16 DennisVR6, 05.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    Ja wenn das nur kurz am Start ist, dann ist das nicht so schlimm. Ich hatte das durchgehend, egal ob kalt, ob Warmgefahren -.- das war richtig heftig ;)
     
  18. #17 Schrott-Gott, 06.10.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    1.112
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -

    Bei den Bildern eigentlich klar!
    Aber was war/ist die Ursache?
    Ölverdünnung??
    Wenn der Motor schon eine größere Laufleistung hat, kann zu "gutes" = dünnes Öl von Nachteil sein, entgegen aller anderslautenden (Werbetrommel-) Behauptungen.
    Ich mache dann nen Ölwechsel z.B. von 0w-40 auf 15W-40 oder auch sogar 20W-50 und so konnte bisher mancher "fertige" Motor ohne Klappern und/oder weitere Nachteile am Leben erhalten werden.

    Erst kürzlich konnte ich einem (unter Last, bergauf) extrem qualmendem Clio nur durch Ölwechsel und Zugabe von 2-Takt-Öl zum Diesel das Qualmen völlig abgewöhnen. Das ist ein tw. ähnliches Problem.
    -
    Siehe auch:
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=483546#post483546
    http://www.elchfans.de/forum_a-klasse/index.php?page=Thread&postID=483240#post483240 !!
    und weitere ...
     
  19. #18 Schrott-Gott, 06.10.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    1.112
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 DennisVR6, 09.10.2012
    DennisVR6

    DennisVR6 Elchfan

    Dabei seit:
    03.10.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    gelernter KfZ-Mechatroniker, jetzt Student
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    A140 W168, Golf 3 Cabrio VR6,
    Ich weiß leider nicht was die Ursache war. Ich denke, dass das Sieb der ölwanne zu sitzt und oben nicht genug Druck ankommt. Werde die Tage mal Öldruck prüfen. Die ölwanne werde ich auf jeden fall auch abnehmen und mal gucken wie da alles aussieht. Wenn ich das gemacht habe, dann Berichte ich wieder und stelle Bilder rein ;-) lg
     
  22. #20 Schrott-Gott, 09.10.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    3.043
    Zustimmungen:
    1.112
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -

    Das wäre klasse !!
     
Thema: Das übliche Problem mit der Ölversorgung und dem Klappern...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mb a160 kipphebel tickern was nun

    ,
  2. a140 klappert mit 15w40

    ,
  3. mercedes a klasse motor klappert

    ,
  4. kipphebel klappern,
  5. Schlepphebel a140,
  6. vr6 174 ps wieviel öldruckschalter,
  7. mercedes a140 öldruck,
  8. a-klasse ventile klappern,
  9. mercedes a160 hydrostößel,
  10. ölverdünnung hydrostössel tickern,
  11. schlepphebel klappert,
  12. vr6 neustart kein öl ,
  13. mercedes A klasse klappert im motor,
  14. Mercedes A klasse Öldruck ,
  15. rollenschlepphebel rasseln ab 2000umin,
  16. rasseln mercedes A-klasse ventile w169,
  17. motor klappert mercedes a klasse,
  18. kipphebel wechseln a Klasse,
  19. öldruck a klasse w168,
  20. mb a 160 tickern im laufenden betrieb
Die Seite wird geladen...

Das übliche Problem mit der Ölversorgung und dem Klappern... - Ähnliche Themen

  1. KI Problem

    KI Problem: Hallo, Es geht um ein w168 bj. 2000 Mein Vater hatte letztens die Sicherungen gecheckt weil bei der Beifahrer seite der Fensterheber nicht ging...
  2. Zündschlüssel hakt beim Abziehen - Wählhebel Problem

    Zündschlüssel hakt beim Abziehen - Wählhebel Problem: Hallo, ich habe den W168 A 160 mit Automatikgetriebe. Beim Ausschalten (auf P stellen) und anschließenden Zündschlüssel abziehen hakt dieser...
  3. Problem mit A 160

    Problem mit A 160: Hallo, vielleicht weis hier jemand Rat. Meine A Klasse hat stets morgens beim ersten starten Probleme, er springt zwar an aber ich habe Mühe ihn...
  4. Diesel problem, zum Motor.

    Diesel problem, zum Motor.: Mein kleiner Elch, 1,7 Diesel, geht immer aus. Es kommt kein Diesel vorne an. Wir haben den Filter gewechselt, die beiden kurzen Schläuche am...
  5. Problem mit dem 4er Fensterheber.

    Problem mit dem 4er Fensterheber.: Hallo zusammen. Ich hab natürlich schon gesucht... Aber mein Problem gibt's glaub ich garnicht Ich habe mir vor einer Woche einen W168 Bj98...