W168 Dauerärger mit W 168 A 140 1 Baureihe

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von karze, 13.01.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. karze

    karze Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Bleckede
    Marke/Modell:
    A 140
    Für meine Kaufentscheidung dieses Autotyps (Gebrauchtwagen) war für mich ausschlaggebend die Unterhaltskosten, sprich Sprit - Verbrauch, Steuern Versicherung etc. Das hat sich aber bis jetzt bitter gerächt in dem er mir das Mehrfache an Reparaturkosten beschert hat und teilweise kuriose Defekte die wo auch das Diagnosegerät schon an seine Grenzen stößt. In meinen Augen hat der den Mercedes Stern nicht verdient! Alleine das Schiebedach sollte 2.000 Euro kosten, weil zuerst keiner in der Lage war zu sagen das es auch Ersatzteile dafür gibt. Sollte ich halt ein komplett neues Dach kaufen. Ich musste erst in unzähligen Telefonaten selber herausbekommen, das es doch einzelne Ersatzteilegibt. Die Mercedes Leute verkaufen halt eben gerne Komplette Teile, als einzelne, verdient man ja auch halt mehr?! Dann hatten irgendwann die MB Leute auch endlich rausgefunden das es einzelne Ersatzteile gibt, wobei es nur die sogenannte Reparatursätze gibt wo man mir auch nicht sagen konnte was da so drin ist. Ich habe es dann trotzdem geschafft mit sehr viel Geduld und mal wieder unzähligen Telefonaten die Teile auch einzeln zu bestellen und auch zu bekommen, wohlgenmerkt nur über Mercedes den der Hersteller des Schiebedach hat die Ersatzteilversorgung auch an Mercedes abgetreten. Nur leider 1 Teil gab es nicht so einzeln das ich doch gezwungen war ein Reparatursatz dazu zu kaufen, wo bei ich die restliche Teile gar nicht gebraucht hätte. Aber was will man machen, man fährt halt nicht gerne im Winter mit offenem Schiebedach, jedenfalls ich nicht! So kam es das ich endlich nach 8 Wochen mein Schiebedach und auch mein Autowieder in Benutzung nehmen konnte! Diese Sache war nur die Spitze des Eisbergs, wenn ich alle Reparaturen die schon hatte hier aufführen würde das würde komplett den Rahmen sprengen! Für mich ist klar nie wieder A Klasse, ich bin geheilt! Das ist meine persönliche Meinung: „Wenn jemand Lust auf Ärger hat sollte man sich so ein Auto kaufen ansonsten Finger weg“ Jedenfalls von der 1 Baureihe. Das ist meine Meinung und die lasse ich mich von keinem verbieten, wir haben ja noch in diesem Land das Recht auf freie Meinungsäußerung, der Frust und die Enttäuschung sitzt bei mir sehr sehr tief! Es vergeht kaum ein Viertel Jahr wo ich nicht etwas an dem Auto reparieren lassen muss und irgendwann resigniert man und hat das Gefühl das ist ein Fass ohne Boden! Bei meiner nächsten Kaufentscheidung werde ich mich vorher besser informieren was für typische Probleme der jeweilige Typ hat, damit mir so was beim nächsten mal erspart bleibt, hätte ich die A -Klasse Foren man besser vor dem Kauf gelesen dann wär mir wohl einiges erspart geblieben, ich muss jetzt aufhören da ich mal wieder einen Termin in meiner Werkstatt habe, damit ich auch in Übung bleibe!

    Gruß
    karze
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 13.01.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Genau das kann ich im Internetzeitalter auch nur jeden gringend raten!

    Allerdings muß es nicht immer so laufen. Und in Internetforen werden auch immer nur die Ausfälle besprochen. Das gibt schnell ein falsches Bild :-/


    Für alle die das lesen: Genau dafür gibt es diese Seiten:

    http://www.elchfans.de/aklasse_w168/gebrauchtwagen_a-klasse_w168.php?st=1&um=1

    http://www.elchfans.de/aklasse_w168/maengel_a-klasse_w168.php?st=1

    Standard Fehler
     
  4. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    hab auch die erste baureihe aber das auto neu gekauft und bis jetzt nach über 10 jahren ist noch nichts kaputtgegangen..und das lamellendach funktioniert noch genauso gut wie am ersten tag..man darf hier nicht alles verallgemeinern...bei gebrauchtwagen weiss man nie wie der vorbesitzer das auto gepflegt hat...und natürlich kommt es auch auf den km stand an..ein auto mit 200 000 km verursacht höhere reperaturkosten wie ein neuer...aber verständlich das man dann verärgert ist aber man kann mit jeder marke pech haben...zb meine schwester hat ein neues vw beetle cabrio vor 3 jahren gekauft..2 mal musste das dach gewechselt werden abs steuergrät jetzt geht der kofferraum nicht auf..elektrische fesnster schliessen nicht ganz usw..ist alles wegen garantie oder kulanz kostenfrei gemacht worden..aber das auto stand wochenlang in der werkstatt...aber wäre das auto ausser garantie oder kulanz hätte die kosten schon in de 5 stelliegen breich gehen können...
     
  5. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... was auch immer du geschrieben hast -- es ist ein irrsinniger Bandwurm, ohne irgend eine erkennbare Strukturierung, und noch dazu in leuchtend rot und mit riesiger Schrift.

    Nein, das tu ich mir nicht an, sorry. Ich hab einfach keine Lust auf Kopfschmerzen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  6. karze

    karze Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Bleckede
    Marke/Modell:
    A 140
    [B]Dauerärger mit W 168 A 140 1 Baureihe Fortsetzung Teil 2

    Mein lieber Elch hat seit Ende letztem Jahr Probleme mit dem Kaltstart und auch danach zieht er nicht und ruckelt als wenn man Känguru-Sprit im Tank hat, nach Begutachtung und nach Einschätzung mehrerer Automechaniker sollte es das Zündmodul sein, weil das wohl auch zu den Schwachstellen gehört, ich habe es wechseln lassen und siehe da keine Änderung, wäre ja auch zu schön gewesen, gleich wieder ein funktionierenden Wagen zu bekommen. Nach einem erneuten Werkstattaufenthalt wurde er an das Diagnosegerät geschlossen und da war die Fehlerauslese auch nicht sehr aussagekräftig, aber der dortige Mechaniker meint es könnte jetzt der Luftmengenmesser sein?! Ich werde es noch mal mit meinem Monteurr absprechen und dann muss auch das Teil wohl ersetzt werden! Sollte es wider erwarten doch noch was anderes sein so wird dann die Ursache wohl noch schwerer zu orten sein?

    Schöne Grüße von
    karze[/B]
     
  7. #6 Mr. Bean, 15.01.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich hoffe, du hast den Wagen mit dem Fehler des Ruckelns abgegeben und auch nur die Fehlerbeseitigung des Ruckelns unterschrieben. Nichts anderes!!

    Denn dann dürfen sie nun suchen, bis sie schwarz werden und es kostet dich allenfalls den Differenzbetrag für das wirklich defekte Bauteil!

    Siehe auch: Recht in der Werkstatt: Garantien/Gewährleistung
     
  8. #7 stöpselchen, 15.01.2009
    stöpselchen

    stöpselchen Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lütjenburg
    Marke/Modell:
    A 160
    Wir haben das Problem mit dem Ruckeln und keiner richtigen Diagnose bei unserem A160 auch... Anfangs nur 2-3 x aufgetreten und am 30.12. auf der A24 dauerhaft was uns den Adac und einen Opel als Leihwagen bescherte. Vermutlich Ausfall vim Luftmengenmesser. Genaueres werden wir morgen erfahren...
     
  9. karze

    karze Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Bleckede
    Marke/Modell:
    A 140
    Dauerärger mit W 168 A 140 1 Baureihe Fortsetzung Teil 3

    Es ist doch jetzt der Luftmengenmesser, bloß schlauerweise ist der in einem kompletten Modul verbaut, was auch mal wieder locker rüber 1.000 Euro kostet, ich habe mittlerweile den Verdacht es gibt gar keine erschwinglichen Teile für den kleinen! Zum Glück hat mein Mechaniker eine Firma in Hamburg gefunden die das Teil das raus bauen und es ersetzten oder neu aufbauen kann, so das es nur ca. 1 Drittel so teuer wird! Aber immer hin! Ich habe mich erkundigt wie lange die Reparatur dauert, man muss mit 3 Tagen rechnen, er hatte mich kurz am Telefon gefragt was für ein Teil es den sei, nach meiner Antwort hat der nette Herr gleich gesagt bestimmt für eine A Klasse! Das sagt doch alles, das Teil geht so häufig kaputt beim Elch, das ist wohl ein Dauerbrenner, nur ist nicht verständlich das man beim Diesel W168 das Teil einzeln bekommt und beim Benziner nur als Komplettmodul! Man ist wohl damals von ausgegangen der geht nicht kaputt?! Na ja jetzt warte ich erst einmal mal wieder ab, danach hoffe ich er läuft wieder und den hoffentlich auch mal für eine längere Zeit!

    Gruß
    Karze
     
  10. #9 Mr. Bean, 23.01.2009
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Das ist halt der "Vorteil" für den Kunden, wenn die Hersteller für sie kostengünstiger produzieren können.

    Ein Vorteil ist, das es keine Steckverbinder gibt, die ausfallen können. Wählt man aber einen ordentlichen, tritt dort auch kein Problem auf. Der kostet aber wieder 10Cent mehr ...

    So muß heute der Kunde also bluten, wenn er, da kaum noch repariert wird, immer das halbe Auto neu kaufen muß *mecker*
     
  11. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Ja, der liebe LMM. Nur gut, dass es genügend Betriebe gibt, die den für 200-300 Euro auslöten und austauschen. Adressen wurden ja schon mehrfach gepostet.

    Viele Grüße, Mirko
     
  12. karze

    karze Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Bleckede
    Marke/Modell:
    A 140
    Dauerärger mit W 168 A 140 1 Baureihe Fortsetzung Teil 4

    Endlich habe ich den Wagen am Donnerstag repariert zurückbekommen, der lief echt gut bis heute am Samstag. 2 Tage eine echte Leistung?! Plötzlich springt er nicht mehr an. Null Erregung! Diese Sch…. Karre bringt mich noch ins Grab!!! Mittlerweile bin ich echt so weit den abzuschieben, wenn ich nicht schon so viel reingesteckt hätte! Mir graust es schon mit dem Teil weiter weg zu fahren, da muss man ja Angst haben nicht wieder zurück zu kommen!

    Gruß vom völlig verärgertem A Klasse Fahrer
    Karze
     
  13. #12 MooseMan, 31.01.2009
    MooseMan

    MooseMan Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2009
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lüneburg
    Marke/Modell:
    VÄTH 170 CDI L
    @karze:

    Du wohnst ja praktisch bei mir ums Eck. Wenn du willst,seh ich mir das mal an. Hab auch ne kompetente und günstige Werkstatt im Ort. Wo noch "Schrauber" arbeiten,und keine "Laptop-Anstöpsler" und "Schulterzucker".

    Das wichtigste bei diesem kleinen *elch* ist die regelmäßige Pflege. NUR das Nötigste reicht da nicht.

    TIP: Um Schäden am LMM zu vermeiden bzw. das Risiko von Ausfällen zu minimieren ist es besser wenn man bei JEDEM Ölwechsel den Luftfilter auch wechselt. Klingt komisch----ist aber so !

    Wenn du Fragen hast schick mir einfach ne PN.

    Gruß moose
     
  14. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Karze,

    du sagst er springt nicht mehr an -- aber der Anlasser scheint ja noch zu drehen. Probier doch mal folgendes: Erst kurz mit dem Anlasser versuchen, den Elch zu starten. Für ein paar Sekunden halt. Klappt das nicht, Schlüssel in Stellung 0, dann wieder in Stellung 2, und versuchen das Auto anzuschieben bzw. anrollen zu lassen (abrupt 3. Gang einkuppeln bei ca. 20 km/h).

    Sollte der Elch durch Schieben/Rollen problemlos anspringen, ist die Ursache sehr wahrscheinlich beim Kurbelwellensensor zu suchen. Angefangen von mangelhafter Isolierung (Marderbesuch) bis hin zu einem defekten Sensor.

    Viele Grüße, Mirko
     
  15. karze

    karze Elchfan

    Dabei seit:
    13.01.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokaufmann
    Ort:
    Bleckede
    Marke/Modell:
    A 140
    Dauerärger mit W 168 A 140 1 Baureihe Fortsetzung Teil 5

    Das Steuergerät liegt jetzt wieder beim Reparaturservice, die jetzt mit allen Mitteln den Fehler suchen, der LMM soll gehalten haben, es soll jetzt ein andere Problem sein, bloß was, weiß noch keiner, nur das ich jetzt schon wieder mal über 1 Woche die (A)rsch Klasse nicht fahren kann. Wenn es zurück kommt kann ich nur hoffen dass es funktioniert, sonst geht es weiter mit der Unendlichen Geschichte, schade das es keine Fond für Elch geschädigte Fahrer gibt, sonst hätte ich bestimmt schon Anrecht auf Schadensausgleich! Ein gutes hat es, Leute die mich kennen und dem Vorsatz hatten einen W 168 zu kaufen, sind jetzt auch völlig meiner Meinung, Finger weg von so einem Fehlprodukt, auf so was wie mir bislang widerfahren ist, will keiner von denen auch nur ansatzweise eingehen!

    Gruß bestimmt bis bald!!!
    Karze
     
  16. #15 General, 10.02.2009
    General

    General Guest

    *LOL* du musst mal lesen was du hier schreibst....
    Fehlprodukt? Ich glaube da erzählen dir hier einige was anderes.
    Klar sollte man vielleicht gerade beim Elch, absolutes Neuland für den Hersteller nicht auf die aller erste Generation setzen, aber Pech kann man immer haben.

    Ansonsten gibts zur Zeit 2500€ Abwrackprämie, kauf dir was anderes.
     
  17. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    ADAC-Pannenstatistik 2004: Mercedes-Modelle beweisen ihre Zuverlässigkeit


    der w 168 war unter anderem laut adac der zuverlässigste kompaktwagen auf deutschlands strassen...folglich siehts oder sah es bei anderen marken viel schlimmer aus..darüber sollte man mal nachdenken...wenn man hier im forum jammert....


    Stuttgart, 28. April 2005



    Mercedes-Benz gehört zu den Siegern der diesjährigen ADAC-Pannenstatistik. Die Personenwagen mit dem Stern zählen in drei Fahr-zeugklassen zu den besten Automobilen.



    Die Mercedes-Benz A-Klasse siegt in der Kategorie „Untere Mittelklasse“ und ist damit laut ADAC-Pannenstatistik der zuverlässigste Kompaktwagen auf Deutschlands Straßen. Bei den

    A-Klasse-Modellen des Jahrgangs 2004 betrug die durchschnittliche Pannenquote beispielsweise nur 2,3 Promille.



    Einen ebenso guten Eindruck macht die M-Klasse, die in der Rubrik „Geländewagen“ den ersten Platz errang. Hier betrug die durchschnittliche Pannenquote der Modelle des Zulassungsjahres 2004 nur 2,5 Promille.



    Besonders zufrieden sind die Fachleute des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs auch mit den Mercedes-Modellen der E- und

    S-Klasse, die sich ebenfalls durch sehr geringe Pannenquoten auszeichnen und sich auf Spitzenplätzen in der Kategorie „Obere Mittel-/Oberklasse“ behaupten.
     
  18. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich würde es eher unter dem Titel:
    Dauerärger mit W 168 A 140 1 Baureihe Fortsetzung Teil 3a
    laufen lassen.

    Dazu sag ich nur: Wer billig kauft, kauft zweimal.
    Dafür, dass du meinst alles besser wissen zu müssen (dazu zählt auch die Wahl der Reparatur), kann das Fahrzeug herzlich wenig.

    gruss
     
  19. #18 General, 10.02.2009
    General

    General Guest

    @xelos

    Schließt die Statistik auch kleine Mängel ein, oder nur liegen bleiben? *kratz*
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. xelos

    xelos Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2006
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    selbständig
    Ort:
    ludwigsburg
    Marke/Modell:
    SLK R172
    die statistik schliesst natürlich defekte ein die der fahrer bemerkt....aber liegenbleiben ist der grösste gau..aber es gibt ja auch noch den tüv report :
    TÜV-REPORT 2007
    Die Top Ten der besten Modelle

    Die Top Ten im TÜV-Report 2007
    Platzierung Modell Note Herstellungsland
    1. Opel Meriva 1,8 % Deutschland
    2. Ford Fusion 2,6 % Deutschland
    3. Honda Jazz 2,8 % Japan
    4. Mercedes A-Klasse 3,0 % Deutschland
    Mercedes SLK 3,0 % Deutschland
    VW Touran 3,0 % Deutschland
    7. Ford Fiesta 3,1 % Deutschland
    Mazda 6 3,1 % Japan
    9. Audi A8 3,2 % Deutschland
    Porsche Boxster 3,2 % Deutschland
    Die Plätze 4, 7 und 9 teilen sich mehrere Modelle
    Quelle: TÜV
     
  22. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Der ADAC erfasst jedes mal anrufen. Dabei ist es egal um was es sich handelt. Dabei fängt es beim Spritmangel an und hört beim angelassenen Licht auf.

    Zum Tüv Report:
    Ich würde niemals auf die dreijährigen schaun. Es interressiert mich nicht ob es sich um eine Durchfallquote von 2,9% oder 3,1% handelt (was gut von schlecht trennt).
    Nachschaun muss man bei 7 oder 9 jährigen. Da wird es aussagekräftiger (wobei auch diese Statistik mit vorsicht zu behandeln ist.

    gruss
     
Thema: Dauerärger mit W 168 A 140 1 Baureihe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kann ich einen mercedessstern auf einen b180 cdi bauen

Die Seite wird geladen...

Dauerärger mit W 168 A 140 1 Baureihe - Ähnliche Themen

  1. W168 A 190 Avantgarde MOPF | polarsilber 761

    A 190 Avantgarde MOPF | polarsilber 761: Verkaufe meinen gut gepflegten Elch A190 Avantgarde, 92 kW, EZ 5/2001 (MOPF), 134 TKm Laufleistung, 5-Gang, polarsilber, HU/AU 5|2018, drei...
  2. W169 Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005

    Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005: Hallo zusammen, bin auf der Suche nach dem obigen Teil. Wer ein Rollo anzubieten bitte melden mit Preisvorstellung: gerdnawrath@googlemail.com
  3. HILFE!!! A 160 springt sporadisch nicht an!!!

    HILFE!!! A 160 springt sporadisch nicht an!!!: Hallo, ich weiss nicht mehr weiter und brauche dringend Euren Rat und Eure Erfahrung!!!;-( Ich fahre seit Jahren einen A 160 lang Bj. 2003 mit...
  4. Leistungsverlust w 169 180 cdi

    Leistungsverlust w 169 180 cdi: Beim Vollgas über 3000 Um pro minute Leistungsverlust
  5. Gasdruckfeder, Heckklappendämpfer, Heckklappe W 169

    Gasdruckfeder, Heckklappendämpfer, Heckklappe W 169: Hallo Leute, hab hier mal längere Zeit gesucht und für die Gasdruckdämpfer der Heckklappe für einen W 169, zwei folgende Teilenummern gefunden. A...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.