W168 Deutliches knarzen beim Gang einlegen (Automatik)

Diskutiere Deutliches knarzen beim Gang einlegen (Automatik) im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Hallo Seit ein paar Wochen knarzt es unterm Elch recht laut, wenn man auf D oder R stellt (im Stand auf der Bremse ) oder Motor ausgestellt wird...

  1. Falk

    Falk Guest

    Hallo

    Seit ein paar Wochen knarzt es unterm Elch recht laut, wenn man auf D oder R stellt (im Stand auf der Bremse ) oder Motor ausgestellt wird (schüttelt).
    Es ist ein gummi- bzw. blechartiges knarzen unterm Elch und entsteht wohl durch die Spannung/Verwindung beim Gang einlegen bzw. Wechsel. Ich vermute das es ein Gummilager von Getriebe und oder Motoraufhängung ist. Während der fahrt hört man aber nix sodass es wohl nicht von Auspufflagerung kommen sollte.
    Habt ihr noch nen Tip was es sein kann ? Kennt das jemand ?

    Grüße, Falk
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 megalos1974, 24.06.2011
    megalos1974

    megalos1974 Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A170 cdi Automatic
    Genau das selbe Problem habe ich auch seit ca 3 Monate, bin aber noch nicht zur Werkstadt wüßte auch nicht was das sein könnte???
    Mein Elch A170 cdi bj ende 2002
     
  4. #3 Vaneo freund, 25.06.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Da ist mir mal was altes eingefallen. Ne Auspufschelle. Im Beitrag ist noch die Teilenummer mit drinn. Ich habe aber nicht nachgeschaut ob die noch gilt. Ist jedenfalls für den 168 und den Vaneo gültig gewesen.
     
  5. Falk

    Falk Guest

    Hallo Vaneofreund. Aber plong macht es nicht dh. klingt nicht "als wie wenn" der Auspuff wo anstößt sondern es knarzt ziemlich laut wie Gummi und Metall.
     
  6. #5 Vaneo freund, 26.06.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Ja, das habe ich gelesen, aber plong ist eben nur eine Geräuschbeschreibung. Der Auspuff und die Schelle lassen sich mit Lastwechsel provozieren. Hast du ein Schaltgetriebe? Dann fahr sofort nach dem Start bei kaltem Auspuff und lass im ersten oder zweiten Gang mal das Känguru ans Pedal. Also den Elch mit apruptem Gasgeben und wieder Gas lupfen ohne die Kupplung oder die Bremse zu benützen "hüpfen". Wenn der Elch nur mit dem Motor beschleunigt und abgebremst wird, wird der Motor in seiner Aufhängung nach vorne und hinten gekippt. Der Auspuff wird an der Schelle stark bewegt. Ist dein Geräusch so vorhanden?

    Alternative: lass die Kupplung bei festgezogener Handbremse in Intervallen kommen und den Motor so gegen die Bremse pressen. Der Motor wird so eben auch nach vorne und hinten gekippt. Das solltest du dann aber schon kräftig pressen lassen. (Schade für die Kupplung)

    Bei Automatik is das einfach, nur mit R und D abwechselnd rühren. Oder eben so wie die beide oberen Möglichkeiten.

    Bei allem sind meistens die ersten ein oder zwei Minuten überhaupt entscheidend. Danach ist der Auspuf zu warm und die Schele hat wieder zu wenig Spiel. Zumindest im Anfangsstadium. Bei weiterem Verschleiß der Auspuffdichtung dann auch mit warmen Auspuff möglich.
     
  7. #6 Hammerfall, 26.06.2011
    Hammerfall

    Hammerfall Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2011
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Energieanlagenelektroniker bei einem Autoteile Zul
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    --
     
  8. #7 bingoman, 27.06.2011
    bingoman

    bingoman Elchfan

    Dabei seit:
    15.11.2009
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    108
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Ort:
    Fürth
    Marke/Modell:
    A150 Avantgarde Autotronic
    Vielleicht hilft dir das weiter:

    Mein A140 macht nach dem Kaltstart nach Einlegen von D oder R und mit dem Fuß auf der Bremse auch seltsame Geräusche. Aber das war schon immer so seit ich den Elch habe.
    Beim Einlegen einer Fahrstufe nach dem Kaltstart wird die Drehzahl von ca. 1200 auf ca. 700 - 900 Touren runtergedrückt und der Motor stemmt sich vehement gegen die getretene Bremse. Dabei schwingen dann die Kunststoffteile der Luftansaugung (Luftfilter, MSG usw) gewaltig mit und erzeugen ein Resonanzgeräusch ähnlich wie ein klappriger kaputter Auspufftopf. Beim Fahren sind die Geräusche natürlich weg.

    Wenn der Motor richtig warmgefahren ist und die Leerlaufdrehzahl auf normalen Niveau ist, hört man auch im Stand nichts mehr.

    Grüße
    bingoman
     
  9. #8 Vaneo freund, 27.06.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Wenn das normal ist, bitte. Aber so was kann nicht normal sein.

    Entweder flattert/schnattert der Keilriemen wegen dem LIMA Freilauf. Ist am besten direkt hinter dem re. Vorderrad oder bei offener Motorhaube auf der Beifahrerseite zu hören. Oder eben der Auspuffstrang knarzt bei Lastwechsel des Antriebsstrangs. Oder sonst was.

    Übrigens sind die anderen von dir genanten Teile alle von den Schwingungen nicht als Geräusch zu hören. Der Freilauf vom Riemen hört sich aber am ehesten wie ein loses Blech oder Auspuffteil an was klappert. Das ist schon ein sehr komisches Geräusch. Alter Beittrag.
     
  10. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Falk

    Falk Guest

    Bei unserem ist es umgekehrt, im kalten Zustand besteht das knarzen nicht, es kommt erst wenn der Wagen warm gefahren ist. Leider kommt man nur mit ner Hebebühne oder Grube an die Stelle unterm Auto um mal genauer nachzuschaun. Mit Wagenhebel einseitig und dann Gang einlegen wird bissel riskant. Ich tippe ja auch entweder Motor-Getriebelagerung oder dann eben Auspuffbereich.
     
  12. #10 Vaneo freund, 27.06.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Dann fahr doch zum Freundlichen, dem beschreibst du dein Geräusch und die Vermutung mit dem Auspufflansch. Wenns so läuft wie bei mir, dann lass den möglichst kalten Wagen (vorher einige Stunden auf dem hof einfach abstellen) direkt auf die Bühne Fahren. Monteur oder Meister sitzt oben bei laufendem Motor. (Bremse+Handbremse nicht vergessen) dann die Fahrstufe einlegen und mit einem dicken Lappen von unten den Auspuff mit in die Richtung wo er sich biegt weiterdrücken. Also der obere Monteur muss bei eingelegter Fahrstufe natürlich schubweise Gas geben. So soll sich der Auspuff immer wieder neu bewegen müssen. Den Dichtring gibt es übrigens verstärkt, schau nochmal im verlinkten Beitrag oben nach.
     
Thema:

Deutliches knarzen beim Gang einlegen (Automatik)

Die Seite wird geladen...

Deutliches knarzen beim Gang einlegen (Automatik) - Ähnliche Themen

  1. W168 A 170 CDI Automatik classic - Teilespender

    A 170 CDI Automatik classic - Teilespender: Hallo, mein bisher immer treuer Begleiter hat die HU nicht bestanden. Da ich im Sommer nach Berlin (Umwelt-Zone) ziehe, wäre ohnehin eine...
  2. Schleifgeräusch beim Starten

    Schleifgeräusch beim Starten: Hallo! Ich habe vor einigen Wochen den Anlasser gewechselt, lief problemlos. Starten war wieder ein Gedicht. Jetzt macht er seit zwei Wochen beim...
  3. W168 A Klasse Automatik gegen Lancia Ypsilon

    A Klasse Automatik gegen Lancia Ypsilon: Wir fahren seit 2007 als Zweitwagen einen Lancia Ypsilon. Wegen unserem Alter (über 60)und diversen Beschwerden wollten wir ihn nun jedoch gegen...
  4. Ölverlust beim Turbolader?

    Ölverlust beim Turbolader?: Musste meinen Klima Condenser ausbauen da ich gas verliere und meine Klima nicht funktioniert. Als ich alles ausgebaut habe (Kuehler, Ventilator...
  5. Metalsches schleifen beim Rückwärtsgang.

    Metalsches schleifen beim Rückwärtsgang.: Hallo liebe Leut, ich hoffe mir kann jemand helfen! Alsoooo.... Ich habe mir vor gut 2 Monaten nen A190 mit 150.000km und Schaltgetriebe gekauft....