Die Elch-Symptome: Duplizität der Ereignisse

Diskutiere Die Elch-Symptome: Duplizität der Ereignisse im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Erstmal hallo an alle Elch-Halter hier und einen großen Dank für die hilfreichen Tips, die hier überall zu finden sind. Seit dem Jahreswechsel...

  1. #1 zebulon, 11.04.2012
    zebulon

    zebulon Elchfan

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Autoinnenarchitekt
    Ort:
    HAMBURG
    Marke/Modell:
    Mercedes W168 A160 Mopf Benziner Automatik 05/2001
    Erstmal hallo an alle Elch-Halter hier und einen großen Dank für die hilfreichen Tips, die hier überall zu finden sind.
    Seit dem Jahreswechsel erfreuen meine Frau und ich an einem 160er Benziner-Mopf von 2001,Automatik, 95000 km, der zwar, gefahren von einem alten Herrn (170% Kasko) einige Blessuren erlitten hat, aber ansonsten wirklich gut dasteht (als Endurofahrer sach ich immer Hauptsache die Technik ist o.k.) :D
    Ich hab mich dann hier im Forum eingelesen und siehe da: ES HAT GEWIRKT!
    Der kleine Elch kriegte seine Macke: die MIL erleuchtete das KI ! *elch*
    Passiert bei Eiseskälte ca. -11-14 Grad. Ich hatte vorher schon so ein turbinenartiges Heulen aus dem Motorraum, aber das ist eine andere Geschichte.... *teufel* also der Wagen fuhr einwandfrei ohne irgendwelche Macken, nur die Leuchte ging an.
    Mercedes Walsrode sagt: Fehler 0170-005 Selbstanpassung im unteren Teillastbereich zu fett!
    ....kann einiges sein....kann ein paar Stunden dauern, den Fehler zu finden.... um zurück nach Hamburch zu kommen wurde der Fehler gelöscht und vorsichtig fahren, bitte und dann in die Werkstatt!
    Hat nix gekostet, vielen Dank nochmal, kann ich empfehlen *thumbup*
    Dann bin ich erstmal zu einer freien Werkstatt (Kunde von mir ;) ) die die Lambdasonde nach Kat ins Visier nahm.
    Also gut, Preis passt noch, neue rein. 50 km später MIL: AN!
    Dann hab ich hier noch ironisch verpackt gelesen, daß es zwar die Möglichkeit gibt, alle in Frage kommenden Bauteile auszutauschen, habe aber auch rausgelesen, daß ordentliche Diagnose und Fehlerfindung besser und billiger wäre.
    Fand ich einleuchtend und fuhr zwar nicht zu MeinStern selbst, sondern zu einer freien, aber Mercedes-spezialisierten Werkstatt, die prüften, diagnostizierten, übrigens mit Stern-Diagnose-System, Fehler 0170-005 war im Speicher abgelegt: Selbstanpassung im untern Teillastbereich zu fett !
    Der Kraftstoffdruck wurde zuerst geprüft und für gut befunden, dann stand die Diagnose fest: LMM kaputt - Neues Steuergerät könnte man noch am gleichen Tag kriegen, wäre bei MB grad auf Lager, €1200incl. ich sagte danke, vielleicht kann man reparieren, nein, zu schlechte Erfahrungen damit!
    Ich hab unseren lieben Elch dann wieder abgeholt, meinen Obolus für die Diagnose (120 Obolusse) entrichtet und gedacht: Viele Elchfreunde haben doch gute Erfahrungen mit LMM-Reparaturen, auch unser Elch könnte geheilt werden, ohne den Drachen mit Jungfrauen zu füttern! *elch*
    Da ich zu diesem Zeitpunkt schon etwas ausführlicher in dieses Forum eingebunden war, ging ich zu meiner Frau und sprach: Frau, die Werkstätten sind alle so teuer und ich glaube ihnen nicht. So will ich denn tun wie an unserem Golf vorher und selbst Hand anlegen.... *ironie*
    Nächster Schritt war die Drosselklappe auszubauen, festzustellen, daß diese stark verkokt war wegen ständiger Kurzstrecke. Dank dieses Forums war es kein Problem, sie zu reinigen *thumbup*
    Blick auf den LMM zeigte, daß der Intakt und blitzblank war.
    Hab dann nochmal mit dem Juniorchef der letzten Werkstatt telefoniert, aber der meinte, das wären halt ihre Erfahrungen mit W168, da wär er sich sicher mit der Diagnose LMM, auch bei verdreckter Drosselklappe.
    Nachdem mein Diamex da war, konnte ich dann die MIL, die natürlich WIEDER an war, selbst löschen.
    Dann (DANKE FORUM) kam ich mal auf die Idee, die Sekundärluftpumpe anzuschauen und siehe da, schöne Aufschmelzung am Gehäuse, schnell mal die Sicherung gecheckt: DURCHGEBRANNT!
    Vorn im Motorraum das Relais dank narrensicherer Anleitung gefunden, war auch wirklich einfach zu ziehen: Rat an Nachahmer: nicht durch den Fußraum, sondern wirklich vorne ziehen, ich hab an meinen Motorrädern schon viel schlimmere Aktionen gehabt!
    Das Relais sah zwar gut aus, hab's aber mal mit dem baugleichen für die Heckscheibenheizung getauscht, hätte auch das für die Kraftstoffpumpe nehmen können.
    Dann wurde von mir eigenhändig die Sekundärluftpumpegebläsevorrichtung ausgebaut und von meiner Frau sofort als defekt erkannt: Die ist ja durchgebrannt, das kann ja nicht funktionieren. Derartig ermutigt bestellte ich sofort eine neue gebrauchte und vorsichtshalber auch noch ein Abschaltventil, warte jetzt auf die Lieferung und bin bester Hoffnung, der Star-Diagnose zum Trotz den Fehler durch Instandsetzung des Sekundärluftsystems den Fehler zu beheben! :]
    Der Juniorchef der MB-Spezial-Werkstatt hatte mir eine Wette angeboten auf den Luftmassenmesser, mal sehen, ob er mir dann einen Rabatt auf Getriebespülung gibt, die kann ich nich selbst *ironie*
    Nochmal: der Elch springt sofort an, läuft ruhig, Verbrauch ist in normalen Bereichen!

    Duplizität der Ereignisse soll übrigens heißen, daß ich diese Vorgehensweise der Werkstätten mit Sorge hier im Forum verfolgt habe und zu meinem Entsetzen sich auch die schlimmsten Aussagen zum Teil bewahrheitet haben.

    Wenn ich die Lufteinblasung gerichtet habe, werde ich nochmal berichten.

    Und nochmal ein riesiges Dankeschön für den Support hier im Forum. Ich poste ja nicht so gern, aber das mußte mal geschrieben werden! *doll*

    Gruß aus Hamburg

    Piet, der den Elch füttert
     
    CarClean gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schrott-Gott, 11.04.2012
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.825
    Zustimmungen:
    942
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    -
    Super Beitrag!! Eine Freude und ein Vergnügen zu Lesen.
    Und das Problem der blinden Gläubigkeit genau erkannt.
    Der gesunde Menschenverstand sollte sich nicht ausschalten, nur weil ein Computer einem was Falsches sagt.

    Übrigens, MB-Mitarbeiter sind durch die sehr viel besseren Diagnosesysteme der neueren und größeren Klassen verwöhnt. Das System der A-Klasse W 168 ist im Vergleich zu aktuellen Systemen ziemlich "dumm" und bedarf der qualifizierten Interpretation!!
    Daran scheiterts dann leider oft.
    -
     
    CarClean gefällt das.
  4. #3 CarClean, 11.04.2012
    CarClean

    CarClean Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2010
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    49
    Beruf:
    Kfz-Branche
    Ort:
    Salem (Bodensee)
    Marke/Modell:
    M-Klasse
    alles richtig in einen Satz verpackt :thumbup: :thumbup:
    Als Beispiel dazu dienen doch immer wieder die netten Sendungen der "Auto Doc´s" auf VOX am Sonntag Abend! Da frag ich mich immer wieder, was machen die Werkstätten vorher ?(
     
  5. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    407
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich möchte aber auch nicht wissen, wie viele Sendungen die in den Sand setzen ;). Sprich wie viele es gibt, die nicht ausgestrahlt werden.
    Auch basteln die gerne herum. Da möchte ich ebenfalls nicht wissen, ob mancher hier die Arbeit für die fünf Fehlerursachen, die sie vorangehend gecheckt haben und daneben gelegen haben, auch bezahlen möchte.

    Unter dem Strich ist aber schon richtig, dass Fachwissen einfach dazu gehört. Genauso wie Erfahrung. Und manchmal trügt die Erfahrung aber einfach auch.
    Und jeder der schraubt, weiß selbst, dass er auch schon in eine Richtung den Fehler vermutete und sicher geschworen hätte, dass es an etwas anderem nicht liegt und am Ende hat er voll daneben gelegen.

    gruss
     
  6. #5 w168012002, 11.04.2012
    w168012002

    w168012002 Elchfan

    Dabei seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    652
    Zustimmungen:
    59
    Marke/Modell:
    W168 A170CDI 1/2002
    sehe ich auch ganz gerne mal

    aber man sollte sich dabei schon im klaren sein, das dies mit dem Werkstatt-Alltag nichts zu tun hat, sondern schlichtweg eine Unterhaltungssendung ist
     
  7. #6 zebulon, 11.04.2012
    zebulon

    zebulon Elchfan

    Dabei seit:
    09.02.2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Autoinnenarchitekt
    Ort:
    HAMBURG
    Marke/Modell:
    Mercedes W168 A160 Mopf Benziner Automatik 05/2001
    So, die neue gebrauchte Pumpe (sah aus wie neu) ist eingebaut, funktioniert einwandfrei :thumbsup:
    Ich hab ja gedacht, der Elch wäre ganz normal gelaufen, ich kannte es ja nicht anders: bei der Probefahrt dachte ich, ich sitz in einem anderen Wagen. Hängt viel besser am Gas, ist jetzt richtig flott. Läuft auch ruhiger.
    Er war wohl doch in einer Art Notlauf.
    Jetzt muß ich nur noch geduldig warten, ob die MIL doch nochmal angeht, dann wär's doch der LMM. In dem Fall sollte sich aber auch irgendein Fehler zeigen wie schlecht anspringen oder so.
    Bin jedenfalls guten Mutes. Elchi und ich werden darauf erstmal einen Tank leeren, dann ruf ich erwähnten Juniorchef nochmal an.... *teufel*

    Herzlichen Dank nochmal an alle hier im Forum für die Bereitstellung so vieler hilfreicher Informationen

    Gruß von der Waterkant

    Piet
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Die Elch-Symptome: Duplizität der Ereignisse

Die Seite wird geladen...

Die Elch-Symptome: Duplizität der Ereignisse - Ähnliche Themen

  1. Hilfe, verkehrte Radioaleitung bei meinem Elch

    Hilfe, verkehrte Radioaleitung bei meinem Elch: Guten Morgen, ich bin neu hier, und seit Freitag stolze Besitzerin einer A169 edition 10 A Klasse von 10/2008. Beim Durchschauen der...
  2. 20. Geburtstag des Elchs!

    20. Geburtstag des Elchs!: Am 30. März 1997, also genau vor 20 Jahren wurde der W168 auf dem Genfer Salon präsentiert. Insgesamt wurden über 8 Jahre lang ca. 1,2 Millionen...
  3. Elch hat gebrannt

    Elch hat gebrannt: Hallo gestern abend hat mein Elch gebrannt , im Motorraum links Etwa so eine halbe Stunde nach dem Abstellen fing er wohl Feuer Jetzt ist der...
  4. Elch läuft zu fett - Fehlercodedeutung

    Elch läuft zu fett - Fehlercodedeutung: Hallo liebe Elchfreunde, ich bin neu hier im Forum und wollte mich kurz vorstellen - ich bin Daniel, 28 Jahre alt und fahre seit kurzem einen A...
  5. W168 Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch

    Ankerbleche Bremse hinten für meinen Elch: Levve Lütt, an meinem A160L wird hinten die Bremse heiss Ich habe die Handbremse im Verdacht- die Ankerbleche sind alles andere als gut und...