W168 Die ursprüngliche Idee ......

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von BlackElk, 09.06.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 BlackElk, 09.06.2008
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    Tja was aus intelligenten Konzepten bei den großen Automobilriesen so wird ist ja leider bekannt. Da zählt nur noch der Aktienkurs. Sind bisher ja nur Alibikonzepte. Und bei so kleinen Individualumbauern muß man leider u tief in die Tasche greifen. Als Privatperson meist nicht bezahlbar.
     
  4. #3 Mr. Bean, 09.06.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich habe den Beitrag auch mal hier hinterlegt:

    Elektoautos


    [​IMG]


    Ja: Die A-Klasse wäre das Auto für den Elektro bzw. den Hybridantrieb gewesen. Benzinfrontmotor und in den Hinterrädern 2 Elektromotoren. Der Unterboden war ja ideal und dafür gemacht.





    Laß mal die Preise für Benzin weiter schön steigen. Wenn dann einige schlaue Hersteller doch Energiesparende Modelle wie Elektroautos bzw. Hybridautos mit Steckdosenaufladung anbieten und die Kunden diese zwangsweise in größeren Mengen kaufen, dann bekommen die Aktionäre große Augen ;)
     
  5. olii

    olii Elchfan

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    So perfekt, wie das geplant war. Einfach genial.

    Kein Elchtest-Debakel, kein "Prius ist das Beste"-Theater. Einfach nur ein Elektroauto mit Platz und Komfort, was nicht aussieht wie eine Flunder oder ein Sparmobil.

    Und jetzt verabschiedet Mercedes das Sandwichboden-Prinzip.

    Für alle Aktionäre: Der Aktienkurs wäre bestimmt nachhaltig gestiegen. Bestimmt besser, als mit dem Geldverbrennmanöver "Chrysler".

    Ich will meinen umbauen lassen, das Konzept ist super!
     
  6. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Also ehrlich gesagt eine rein elektrische A-Klasse hätte ich mir nie gekauft. Denn was soll ich mit einem Auto mit einer solchen Reichweite?
    Das wäre höchstens ein Auto als Zweitwagen. Aber bis man bei Kurzstrecke eine Investition von 20.000€ wieder raus hat ... da muss man viel zu viel Kilometer fahren.

    Richtig ist auch, dass selbst bei mir (geschätzt) 90% meiner Strecken kürzer als 100km sind. Jedoch sind (bei Spritmonitor ganz gut nachzuvollziehen) rund 80% der gefahrenen Kilometer eben bei solchen Strecken zurückgelegt, die länger als 100km sind. Also selbst wenn es als Hybridsystem zu betreiben wäre, blieben max. 40% der Strecken im Elektrobetrieb. Auch beim Spritmonitor ist zu sehen, dass ich bis heute knapp 11.000€ für Sprit ausgegeben habe. 40% Ersparnis wären 4400€. Da jedoch der Strom auch Geld kostet blieben ganze 2200€ übrig. Und das auf 190.000km! Unterstellt man, dass so es ein solches Hybridsystem nicht umsonst gibt, dann hätte ich allein über die Zinsen der Mehrinvestition (die ich so hätte zur Bank bringen können) diese Mehrausgabe von 2200€ locker drin. Für die Vergangenheit eine absolut unwirtschaftliche Geschichte und deshalb wohl auch niemals gebaut ;).

    gruss
     
  7. thei

    thei Guest

    naja ich würd ma sagen für nen Pendler oder so wär ein elektro Auto bzw. so ne "Elektro A-Klasse" gar nicht mal sooo schlecht (denk ich), ich fahr selbst ziemlich genau 30 km zur Arbeit (also einfache Strecke, KEINE Autobahn), von daher wär das optimal, nur wenn ich mal am Wochende etwas weiter weg will, dann wär die "Elektor A-Klasse natürliche in problem... Da is wohl ein Normales Auto dann doch besser
     
  8. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Den A 170 CDI gab's 1999 auch mal als Hybrid (Versuchsfahrzeug), mit Elektromotor an der Hinterachse. Nannte sich HyPer:

    [​IMG]

    Mit Google findet man noch die eine oder andere Info über das Projekt.

    taurus
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Genau das ist das Problem.
    Analogie find ich immer wieder im Smart (bin ich slbst mal gefahren). Da hab ich mehr als 95% alleinbetrieb gehabt, aber die übrigen 5% haben das Konzept für mich gekillt.
    Für mich bleibt ein Fahrzeug, dass sich nicht kurzfristig nachtanken lässt (egal ob technisch oder infrastukturbedingt), in absehbarer Zeit nicht konkurrenzfähig.

    gruss
     
  10. #9 elch4ever, 10.06.2008
    elch4ever

    elch4ever Elchfan

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Kernen nähe Stuttgart
    Marke/Modell:
    B180CDI/E250CGI/C350
    Genau das is der springende Punkt. Eektroauto schön und gut würde mir wol auch reichen für meinen Weg zur Arbeit (20km eine Richtung) aber wenn ich vorher schon weis noch 60km dann ist sense für die nächsten 10 Stunden (angenommener Wert) ist das auf gut deutsch gesagt grütze ;D


    Dann müsste man ja noch eine Soundfile einspielen die einem das Motorbrummen vormacht & Gangwechsel natürlich :o
     
  11. olii

    olii Elchfan

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Es gibt doch Konzepte, die mit einem kleinen Verbrennungsmotor die Batterien wieder aufladen können.

    Für mich ist klar, daß das nur an der "guten Lobbyarbeit" der Mineralölindustrie liegt. Mit unserem technischen Verständnis und Erfindungsreichtum existiert genügend. Nur wenn es aufgekauft und versenkt wird...

    Mit unserem Laienverständnis kommen wir schon weiter als die Konzerne oder Industrie selbst. Ist das nicht seltsam...
     
  12. #11 General, 10.06.2008
    General

    General Guest

    95% reichen allerdings, die 5% kann man anderweitig erschlagen.
    95% ist man im Auto allein oder max. zu zweit unterwegs da reicht der smart, auch für nen Einkauf.
    Möbel kann man damit wahrlich nicht transportieren ist aber dafür gibt es ja günstige Leihtransporter.
    Und wenn man was zu 4. macht gibt es noch 2 andere und iwer davon wird 4 sitze haben :-X
    So hab ich mich 3 Jahre rumgeschlagen, ging auch, auch ne Tour von 300km Autobahn ist zu überstehen.
    Es funktioniert eben einfach.

    Die A-Klasse diente als optimales Konzeptfahrzeug durch den doppelten Boden, allerdings ist alles etwas teuer und würde den Fahrzeugwert wohl um einiges überschreiten. *kratz*
     
  13. Falk

    Falk Elchfan

    Dabei seit:
    29.09.2006
    Beiträge:
    1.353
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Landkreis Leipzig
    Marke/Modell:
    W168 A140 Avantgarde Automatik 03/2001 MoPf
    Na bei dem Zebra System sind 125 miles = 201km Reichweite angegeben und 7h aufladen. Das ist schon deutlich mehr als die sonst üblichen 100km als bei anderen Eloktroautos üblich sind. Damit kommt man im Alltag und aufm Lande sehr gut über die Runden.
    Blöd ist nur wenn man dann doch mal irgendwo stehen bleibt und man an der Tür klingeln muß "Darf ich mal an ihre Steckdose für paar Stunden" :)
    Wenn man dann noch ne Garage oder Carport mit Solardach hätte, wärs ne feine Sache. *thumbup*

    Sehe aber bei Unfällen auch die Gefahr von massigen Kurzschlüßen und den folgen.
     
  14. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja die 125 Meilen sind aber auch unter Idealbedingungen gefahren worden (hab auch mal eine Tankfüllung meinen Elch auf Highway/Interstate Tempo betrieben ... über 1400km bzw. 3,8L/100km kamen bei raus). Weiterhin muss man im Normalfall ja auch an die Tankstelle/Steckdose bevor man stehenbleibt.
    Von daher sind gute 100km Reichweite in der Praxis wohl so gegeben.

    Ja es ging auch, wobei ich mir nicht wieder einen Smart aufgrund dessen anschaffen würde (zumindest solange ich nur ein Auto habe ;)).

    gruss
     
  15. #14 BlackElk, 10.06.2008
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    Mercedes braucht ja eigentlich nur den Elektro-W168 wieder aus der Schublade ziehen .... Entwicklungskosten minimal, das Original-Fahrwerk (vor dem Elchtest) wieder rein (in einen langen Mopf), zusätzlich noch nen kleinen Dieselmotor mit Generator, intelligentes Energiemanagementsystem, neueste Batterietechnologie ....... und fertig.

    Reichweite dann rein elektrisch 240 km, und wenns mal etwas mehr sein muß, kann man das dem Auto mitteilen, so daß das "Notstromaggregat" schon während der Fahrt läuft und den Akku nachfüllen kann, wobei der Verbrennungsmotor mit optimaler Leistung und Energieausnutzung läuft.


    .... wenn man sich die gegenwärtig auf dem Markt befindlichen Elektrovehikel dagegen anschaut *kotz* ,
    ist der Elch doch die eindeutig bessere Lösung ....


    Sicher wäre das nicht das ideale Auto für jeden, aber wenn man mehr als ein Auto in der Familie hat, könnte eines davon durchaus ein elektrisches sein ..... für längere Strecken nimmt man dann den Benziner oder Diesel.
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. olii

    olii Elchfan

    Dabei seit:
    26.03.2008
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Geht ja mal gar nicht.

    Was sollten wir dann mit den Feinstaubverboten machen? Die wären ja dann sinnlos. Und erst die CO2-Steuererhöhungen. Am ende fangen die Leute noch das Nachdenken an und wir brauchen nur noch ein Zehntel der vielen Politiker und Lobbyisten.

    Also wieder die rote Pille geschluckt und zurück in den Alltag.
     
  18. #16 BlackElk, 10.06.2008
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    .... wird wohl ein schöner Traum bleiben ....
     
Thema:

Die ursprüngliche Idee ......

Die Seite wird geladen...

Die ursprüngliche Idee ...... - Ähnliche Themen

  1. Unterspannung im Fehlerspeicher beim Anlassen - Ideen?

    Unterspannung im Fehlerspeicher beim Anlassen - Ideen?: Hallo zusammen, ich versuche seit einiger Zeit einem Problem näher zu kommen. (Eigentlich habe ich den Vertragshändler damit beauftragt, er kommt...
  2. A-Klasse W 168 tanken nicht mehr möglich & Fahrzeug geht aus - Idee ?

    A-Klasse W 168 tanken nicht mehr möglich & Fahrzeug geht aus - Idee ?: A-Klasse W 168 tanken nicht mehr möglich & Fahrzeug geht aus - Idee ? Hallo Forenmitglieder. Ich habe mich hier registriert, da ich auf der...
  3. W168 Diesel rüttelt ab und zu im Stand - wer hat eine Idee

    W168 Diesel rüttelt ab und zu im Stand - wer hat eine Idee: Hallo, ich hatte wegen des Rüttelns im Stand gedacht es wären die Injektoren. Ich war dann bei einer TAxiwerkstatt und habe mal Fehler auslesen...
  4. Mein W 168 springt einfach nicht an- Werkstatt hat keine Ideen mehr

    Mein W 168 springt einfach nicht an- Werkstatt hat keine Ideen mehr: Hallo Zusammen, ich hab hier eine echte Herausforderung für Euch! Denn mein A-Klasse Mercedes 140 (BJ 2000 Automatik) will einfach nicht mehr...
  5. Probleme mit der original Funkfernbedienung - habe keine Idee ... wer kann helfen?

    Probleme mit der original Funkfernbedienung - habe keine Idee ... wer kann helfen?: Hallo Ihr, also wir haben an unserem Elch folgendes Problem: Wir haben eine Originale Funkfernbedienung. Jetzt ist die aber total am Spinnen. Je...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.