Diesel (AT) ... Beschleunigungsprobleme wenn Warm!

Diskutiere Diesel (AT) ... Beschleunigungsprobleme wenn Warm! im W168 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W168 Forum; Heute war ich mal wieder mit meinem Automatik (2.Elch) unterwegs, bin so um die 40 - 50 km durch die Gegend geschippert (Einkaufen), auf der Fahrt...

  1. #1 Heisenberg, 09.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Heute war ich mal wieder mit meinem Automatik (2.Elch) unterwegs, bin so um die 40 - 50 km durch die Gegend geschippert (Einkaufen), auf der Fahrt zum ersten Laden alles ok, bei der weiterfahrt zum zweiten auch soweit ... Dann auf einmal fing er an nicht mehr richtig zu beschleunigen und ist bei ca.: 60 - 70 Kmh nicht weiter von der Stelle gekommen :( ... also Rechts ran (ohne Motor aus) und erstmal unter die Motorhaube geschaut, die üblichen Verdächtigen waren aber zufriedenstellend. Keine Luft, keine Undichtigkeit *ulk*
    Also Fahrt fortgesetzt, und wieder nur max. 70 Kmh :pinch: .... Gaspedal und auch Kickdown keine Veränderung ;-(
    Bei Lidl auf den Parkplatz, Auto aus und erstmal "Hamstern" Ostern steht vor der Tür :pinch:

    Nach dem Einkaufen ab in die "Limousine" und ab nach Hause, ... ohhh Wow, er zieht wieder so wie er soll und Beschleunigung ist sehr gut, auch das Schalten regelt das AT Getriebe wie gewohnt! :D

    Letzter Kreisel, ab hoch zu mir ins Bergische ... (Wohne ca. 70m Höher als der Balaton) ... auf der Steigung wieder Totaler Leistungsverlust (50 Kmh ohne Kraft & Fertig) ... wieder Rechts ran, Motor aus, Blick unter die Motorhaube - alles OK, Motor an ... und wieder Kraft so wie es sein soll, ab Nach Hause!

    Dann erstmal an die Diagnose mit dem Elch, nur ein Fehler:
    DSC00033.JPG

    Turbo Lader Steuerglied! (Sporadisch)
    Zum Glück habe ich noch eins (im 1.Elch) ... also Kreuz Tausch!

    Dann hatte ich ja noch ein Problem mit dem LMM .... (ohne Fehler Meldung)
    Also auch mal Getauscht! (Neu - war auf Lager)



    Nun werde ich es erstmal Beobachten .... Und die Gleiche Strecke am Samstag unter gleichen Bedingungen nochmal Fahren.

    Ich werde Updates Liefern :D
     

    Anhänge:

    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 10.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Heute mal eine Probefahrt .....
    am Anfang alles gut, danach gleiches Problem!
    Also mal den MAP getauscht ....
    DSC00054.JPG

    Wieder auf die Bahn, .... gleiches Ergebnis
    Wieder an die Diagnose, nichts zu finden! Keine Fehler .... aber dann das:


    Das seltsame bei der ganzen Sache ist, sobald ich bei Leistungsverlust anhalte und den Motor ausschalte, nach dem Neustart alles wieder so ist als wäre nichts gewesen! ....
    Ich werde wohl um den Tank ausbau nicht herum kommen ... scheinbar ist da was mit dem Schlingertopf nicht OK *kratz*
     
    Obi gefällt das.
  4. #3 Heisenberg, 14.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Auch dieses Problem ist nun seit der Reinigung der Tankeinheit Geschichte!
    Ich war heute Morgen schon sehr Früh unterwegs und konnte ihn auch gleich mal auf der Bahn Testen :D
    Rennt wie ein Elch so soll *elch* mir kommt es sogar so vor als ob nun die Beschleunigung noch besser ist (kann aber auch Einbildung sein) *ulk*
    Oder lag am LMM !?
    Er Hustet auch nicht mehr im Stand.
     
    Obi gefällt das.
  5. #4 sturmtiger, 26.04.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    @Heisenberg

    Ähnliches Problem hatte ich jetzt auch beim Vaneo.

    Erst sporadisch, dann permanent "Notlauf". Also kein Ladedruck (erkennbar an der Ansauglufttemperatur, dem fehlenden pfeifen, und natürlich das der keinen Hering mehr vom Teller zieht), ohne MKL.

    Motor aus-an hat den ersten Tag noch geholfen. Freitag/Samstag dann dauerhaft.

    Mein DRV vom AGR hat direkt am Eingang nen Stopfen (zusätzlich zu der Dichtung), und das seit jetzt guten 1000km ohne probleme. Trotzdem verliert der Kübel irgendwo noch U-Druck -> Bremse gelegentlich hart (LWR, BKV, i.O.). Also hatte dich zuletzt das DRV vom Turbo mal gegen eins meiner Reserve-DRV's gewechselt - ohne Erfolg.

    Die Delphi hat mir dann zum Notlauf nur P1403 AGR ausgespuckt.

    Da ich wenig Zeit hatte, Fehler einfach gelöscht, Reserve-DRV in den Kofferraum, und Handheldtester eingepackt.

    Nach 10 Metern wieder keine Leistung. Aber keine Zeit. Also eben die 50km den Kahn mit Bleifuß gequält.

    Als ich dann Zeit hatte, Handheld dran, und siehe da! Der sagt mit P1403-4: Kurzschluss DRV AGR! Anderes DRV reingehängt, und läuft wieder! :D

    Zum Thema LMM:
    Der Diesel ist da auffallend anspruchslos!
    Habe jetzt etliche LMM's durch - einfach zum Testen:
    1x Bosch für W168/w414
    1x Bosch für SLK/M111 (hat zusätzlich nen Tempfühler der vmtl. einfach nicht gebraucht wird)
    1x Pierburg für SLK/M111
    2x No-Name die rumlagen weil ich woanders gegen Bosch/Pierburg ersetzt hab

    Bis auf einen No-Name-LMM lief der Bock mit ALLEN LMM.

    Zum Pierburg is zu sagen, dass das damals DER Geheimtipp im SLK-Forum war, da mindestens 50% günstiger und eig. Problemlos.
    Mittlerweile hat sich das aber ein wenig geändert. Beim SLK verursachten alle Pierburg (hab den auf Fehlersuche quasi jährlich gewechselt, da Fehler nicht eindeutig) nen hohen Verbrauch und sporadischen Notlauf (Notlauf bei meinem SLK vermutlich wegen Leistungssteigerung). Bei Vadderns 210er testweise verbaut auch hoher Verbrauch (ohne Notlauf). Die Bosch-Teile kosten mittlerweile auch wesentlich weniger.

    Sind also alle Karren wieder mit Bosch ausgerüstet. Aber ich dachte das wär mal ne Interessante Info...

    Und zu meiner Bremsensache... Das DRV vom Turbo schnarrt nach abstellen des Motors. Man hört also wie der U-Druck flöten geht. Hab jetzt ein zusätzliches Rückschlagventil gekauft. Mal gucken ob das was bringt.
     
    Obi, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 26.04.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Machen meine bei Beiden Elchen .... beim 2.Elch ist es kaum wahrnehmbar, beim erst Elch hört es sich ca. 5 sec. wie ein Relais Flattern an.
    Ich denke mal das Muss so :D
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  7. #6 sturmtiger, 26.04.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    Meins furzt *LOL*
    Zieht gelegentlich auch seltsame Blicke an... :D

    Vielleicht einfach etwas ausgelutscht.
    Werd mal testweise ein bisschen Silikonspray reinsprühen. Vielleicht hilft das ja - zumindest gegen die Geräusche...
     
    Obi, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  8. #7 Heisenberg, 02.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    So, heute schon wieder ..... ich könnte erneut *kotz*
    Bei 110 - 115 km/H ist Schluss und keine Beschleunigung mehr *heul*
    Selbst der Kick-Down ist ohne Reaktion :-/
    Über den Tempomat konnte ich dann wenigstens bis auf 130 km/H auf der Autobahn Quälen *scheisse*

    Zuhause angekommen wollte ich den "Flight Recorder" (Delphi Box) anschließen und die ähnliche Tour erneut fahren ... Pustekuchen!
    Das Scheixx.. Ding zeichnet nicht auf *mecker*... will die SD Karte nicht Akzeptieren *aufsmaul* auch eine andere will das ding nicht Futtern :pinch:

    Sprit ist genug drin, war erst Tanken.
    Kann wieder nur was mit entweder "LMM" oder "MAF" oder gar dem "Pedalwertsensor" zu schaffen haben ;(
    Oder doch irgendein Scheixx Luft Temp. Sensor ?
    *kratz*
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  9. #8 sturmtiger, 02.05.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    Kontrollier mal die Druckregelventile.
    Die Delphi hat das bei mir auch nicht konkret ausgespuckt, erst der Handheld.

    Das DRV vom AGR hatte tatsächlich intern nen Kurzschluss. Erst sporadisch Notlauf, dann irgendwann permanent. Delphi hat nur P1403 rausgeschmissen.

    Und ja, ich weiß dass ein paar Glühkerzen am Sack sind xD
     

    Anhänge:

    Obi, Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  10. #9 Heisenberg, 03.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Meiner hat keine Fehler im speicher!
    Daher wollte ich ihn ja auch mit dem Langzeit EKG (Delphi Flight Recorder) bestücken und die soll/ist Werte nach der Tour auswerten.
    Irgendwas kleines was graue Haare macht ist da wieder im Busch.
    Starte ich den Wagen erneut, ist alles wieder ok ..... bis zu dem Punkt (10 min oder auch 1 Std.) wo er plötzlich keine Lust mehr verspürt auf Befehl zu beschleunigen.
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  11. #10 sturmtiger, 03.05.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    Sagt der FS der Automatik, oder von irgendeinem anderen Stg. was?

    Beim SLK wird bspw der Fehler "Motor: Überdrehzahl" bei der Automatik hinterlegt.

    Mittlerweilehab ich die Vermutung, dass die Delphi manchmal einige Geheimnisse für sich behält. Werd vielleicht mal mit den neueren Versionen raumprobieren (aktuell die 2013er drauf).
     
    Obi und Heisenberg gefällt das.
  12. #11 Heisenberg, 03.05.2020
    Zuletzt bearbeitet: 03.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Nein! Wie gesagt der ist Leer ... mit mehreren Testern ausgelesen ;-) (Doppelt gemoppelt hält besser) :D

    Irgendwas Passiert während der Fahrt *keks* eine Sensor oder Stellglied, oder .. oder, oder!
    Da mein China Dingsdabumsta aber im Moment keine SD Karte Schlucken will *kratz* habe ich meine Läppi wieder ausgekramt ...
    DSC00416.JPG

    Und werde damit morgen eine Spazierfahrt unternehmen *biggrin* ich suche nur noch meinen Auto Adapter zu dem Lenovo .. in irgend einer Kiste wird er schon sein *LOL*

    Das lässt sich nur unter Real Bedingungen auslesen, aufzeichnen. Da wird leider kein Fehler hinterlegt *heul*
    Das war eigentlich auch mal der Grund für die Anschaffung des (Würth WOW Clones) mit der EKG Funktion.
    Ein Neuerer (Einplatienen) ist schon geordert *engel*

    Damit wirst du bei den Alten (Doppelplatine) nicht viel erreichen .... Das habe ich schon hinter mir.

    Alt (Doppel Board)
    doppel-board.jpg

    Neu (Single Board)
    single board.jpg

    Die neuen sollen auch mit der neueren SW Problemlos Arbeiten.
    Ich werde es Testen ;-)

    Nachtrag: Die neuen sollen wohl auch SD Karten bis 8 GB unterstützen.
     
    Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  13. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    980
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    W168/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch W168/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo beisammen,
    ich war eben noch stiller Mitleser und denke mir beim "Langzeit-EKG" unter Berücksichtigung folgender Aussagen:
    daß die SD-Karte vielleicht zu viel Speicherplatz hat und das Hirn vom Postboten des EKG-Arztes die vielen Adressen nicht mehr bewältigt?
    Wenn's vorher mit derselben Karte getan hat, ist diese Info wertlos...

    Mir kommt jedenfalls so ein schwarzer Tag ins Gedächtnis, an dem vormittags schon der Mitnehmstapler ordentlich zickte und sich nur mit wenig Last und moderater Drehzahl irgendwie dazu bringen ließ, brauchbare Arbeit zu leisten.

    Am Abend dann noch eine Umladeaktion, bei der nur ich den Stapler fahren mußte und vom Sattelauflieger des Kollegen auf den Gliederzug des anderen Kollegen umladen sollte.
    Mein Chef merkte genau wie ich, daß der Staplermotor nicht recht wollte.
    Wenn einmal wieder gar nichts mehr ging, half Motor abstellen, 5 Minuten warten, weiter vorwärts betteln und eben so lange von einem Absterben zum nächsten kommen, bis alles umgeladen war.

    Am Ende dann die Manöverkritik: bei meinem nächsten Aufenthalt an der Werkstatt wird der Staplertank entleert (Chefs Bruder nahm den Naßstaubsauger), denn ich vermutete einen Rostbrösel, der sich vor einen Leitungsabgang legte.
    Die Kraftstoffanlage wurde auch vorwärts wie rückwärts durchgepustet und seitdem stimmte die Kraftstoffversorgung.

    Das Luftblasenrennen vor dem Absterben und anschließend Ruhe, bis Du, @Heisenberg , wieder eine Weile gefahren bist, deutet stark darauf hin.
    Schon einmal eine analoge "Unterzuckeruhr" (ein Benzinpumpentester sollte sich bei Dir finden, mit dem man den Druckabfall auf der Saugseite messen kann) mit eingebaut?
    Da haben wir zu Pölerzeiten sehr gerne drauf geschaut, wenn Kraftstoffqualität und Filterzustand grenzwertig waren und fällten die Entscheidung, wann der Filter erneuert wird, anhand des Druckabfalls auf der Saugseite der Pumpe.

    Ich habe ja in einem verwandten Thema geschrieben, daß ich die (Diesel-)Pest in Deinem Tank vermute.
    Da muß erst einmal gründlich ausgeräumt und sauber gemacht werden, bevor da das Fadenzeug (=Bakterienkacke) keinen Ärger mehr macht. Siehe die Geschichte über den Stapler - seit der Tankreinigung war da alles ok.

    Gruß,
    Obi
     
    BaiLan, sturmtiger, Schrott-Gott und einer weiteren Person gefällt das.
  14. #13 Heisenberg, 03.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    Nein habe ich nicht, aber ist ein weiterer Schritt wenn ich mit der EKG Geschichte nicht weiter komme.

    Den Gedanken konnte ich bisher Verdrängen *keks*

    Aber ich habe da auch eine Verdacht sollte sich .....*pfff* :!: :?:

    Na ja, ich werde erstmal Aufzeichnen und Kontrollieren bevor ich dazu übergehe.

    Als ersten Schritt werde ich mir Morgen einen Kraftstofffilter eines MANNhaften Herstellers besorgen!
    (Meist sind es die kleinen Dinge die einem das Leben erschweren)
     
    Schrott-Gott und Obi gefällt das.
  15. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Heisenberg, 04.05.2020
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    6.893
    Zustimmungen:
    9.046
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    1. Elch MT • 2. Elch AT beide 168.008
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 212800 (05/2020) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 182340 (05/2020) ...
    So, bin einen Großen schritt weiter *heul*

    Sobald mein Getriebe die 60°C überschritten hat ist das der Übeltäter *aufsmaul*
    Kein "F" im Display, aber es schaltet wie von Sinnen in den 5. Gang bei Drehzahlen unter 2K ....
    von Hand kann ich es Dank Tiptronic schalten wie ich möchte und bekomme auch wieder genügend Drehzahl und Drehmoment auf die Straße *spock*
    Es wird kein Fehler Abgelegt *mecker*

    Zu meinem Bedauern habe ich erst vor 2 Wochen ein Frisch überholtes 722.7 Verkauft *kloppe*
    Ich Tippe mal auf die Elektronik, werde diese bei Zeiten ausbauen und mal alles Nachlöten ... :pinch: hat aber auch den Vorteil das es gleich wieder Frisches Öl Bekommt und einen neuen Filter :D (nach nichtmal 2K km)
     
    sturmtiger, Obi und Schrott-Gott gefällt das.
  17. #15 sturmtiger, 10.05.2020
    sturmtiger

    sturmtiger Elchfan

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    600
    Zustimmungen:
    964
    Beruf:
    Techniker Signaldienst
    Ausstattung:
    Ambiente, eFH, eAF, PTS (Vega), AHK (Westfalia) Standheizung, Schaltwagen
    Marke/Modell:
    Mercedes Vaneo W414 1,7CDI
    Der Unterschied war auch im Nachbarforum beim 210er vermutet, warum die Delphi mal mit nem 210er faselt, und mal nicht... Die Umschaltung auf die anderen Pin's funktioniert da einfach nicht, sondern bleibt Fix bei einem Pin. Der Kerle hatte im Endeffekt glaube 7 Delphi's (alt/neu gemischt) daheim liegen, wovon 2 funktionierten. Unerheblich welche Version, Ausgabestand, Relais-Hersteller (NEC z.B.), Softwareversion, etc. pp. Woran es liegt ist da bis heute ein Geheimnis. Ist wohl ein Glücksspiel, dass die mal mit dem runden Diagnosestecker funzt, oder auch nicht. Bleibt halt nur ne Breakout-Box und manuellen Pinnen, wenn man kein Glück hatte :rolleyes:
    Hab dann irgendwann keinen Bock mehr gehabt da weiter zu lesen, und mich damit abgefunden das es nicht funzt. Wenn ich mal viel Langeweile hab, Bastel ich mal ne rudimentäre Breakout-Box... Aber aktuell reicht für die "normalen" Fehler der Handheld noch aus - hab also keinen Druck das Ding adhoc basteln zu müssen... :D
     
    Obi gefällt das.
Thema:

Diesel (AT) ... Beschleunigungsprobleme wenn Warm!

Die Seite wird geladen...

Diesel (AT) ... Beschleunigungsprobleme wenn Warm! - Ähnliche Themen

  1. Grundstellung der Druckregelventile (DRV) beim Diesel?

    Grundstellung der Druckregelventile (DRV) beim Diesel?: Mahlzeit Leute, mein Vaneo hat ja schön länger das Problem, dass nach einiger Fahrt (warmer Motor) im Standgas beim Rangieren, o.Ä. der Bremsdruck...
  2. Ein wenig Diagnose für Diesel .....

    Ein wenig Diagnose für Diesel .....: Habe bei meinem 2.Elch die Problematik das er gelegentlich im Standgas Räuspert und sich verschluckt. Also habe ich mal an meinem 1.Elch die...
  3. Heute hat es mich auch mal Erwischt - Diesel Filter?

    Heute hat es mich auch mal Erwischt - Diesel Filter?: Bin ja nun schon so einige Km mit meinem 2.Elch gefahren, aber heute hat es mich eiskalt erwischt! Leistungsverlust, und dann einfach aus! *kratz*...
  4. Diesel "Kur" Additive

    Diesel "Kur" Additive: Hallo es gibt z.B die Mathy Diesel Kur. Ist das sinnvoll, um AGR/DPF bisschen zu reinigen? Oder läßt man lieber die Finger von? Grüße Herbert
  5. Diesel anstelle Petroleum

    Diesel anstelle Petroleum: Hallo Leute, da hier ja doch etliche Spezi's - und vor allem unkonventionell denkende Genie's - unterwegs sind, mal ne Frage: Ich hab 2...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden