Allgemeines Eberspächer Standheizung - Fehlersuche

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von marc-gyver, 16.01.2011.

  1. #1 marc-gyver, 16.01.2011
    marc-gyver

    marc-gyver Elchfan

    Dabei seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    in unserem W414 Benziner ist einer Eberspächer Standheizung verbaut. Diese läuft an (Gebläse), zündet (rhythmisches klacken), verbrennt (Abgas), geht aber nach ca. 1-2 Minuten wieder aus. Der Vorgang wiederholt sich in Endlosschleife.

    Wo setze ich denn am besten an?

    Vielen Dank für alle Tipps:)

    LG
    Marc
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elchfan577, 16.01.2011
    Elchfan577

    Elchfan577 Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    266
    Das gleiche Verhalten zeigt meine Webasto immer nach dem Sommer.
    Ich ziehe dann alle Sicherungen (bei Webasto 3) der SH für ca. 1 Minute. Danach geht sie in der Regel wieder.
     
  4. #3 Wuppertaler, 16.01.2011
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    35
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Moin Marc,

    *kratz*welche Eberspächer ist da verbaut ? Müsste B5W sein.......
    Ich kann Dir bei Bedarf die kompletten Eberspächer Unterlagen " Störungssuche und Reparatur " per EMail schicken.

    Gruss Uli
     
  5. #4 Vaneo freund, 16.01.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Jau, das war bei mir und anderen auch so. Die kleine Zusatzpumpe ist der böse. Klick. Habe ich im Beitrag erklärt.
     
  6. #5 Picasso, 16.01.2011
    Picasso

    Picasso Elchfan

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    w168 CDI 170 Autom.
    Also bei mir war es damals der Glühstift (Thermo Top Z)

    Das (rhythmisches klacken) hat nichts mit der Zündung zu tun, sondern
    ist die Benzinpumpe der Heizung.

    Sind es wirklich Abgase oder nur die Luft, die aus dem Gebläse gedrückt wird?
    Nochmal nachschauen, (Geruch n. Abgas)

    Ich würde auf die Zündkerze tippen.
    Wenn du an die Wasserpumpe langen kannst, dann solltest du es spüren, ob sie läuft.
     
  7. #6 Vaneo freund, 16.01.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Du kannst das nicht spüren, aber mit dem laufenlassen des ganz kalten Motors eben einfach ersetzen. Die Heizung "arbeitet", da sind Vibrationen immer vorhanden. Die Motorwasserpumpe drückt das Kühlwasser einfach durch die Heizung durch. Also einfach den Motor mitanschalten, den kalten natürlich und dann beobachten ob sie weiterläuft. Les doch im verlingten Artikel die unteren Beiträge, da ist was von den Grenztemperaturen geschrieben.
     
  8. #7 CarstenE, 17.01.2011
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L
    Ich schliesse mich Vaneofreund an.

    Wenn ide Heizung tatsächlich etwas über 1 Minute brennt und dann abschaltet hat es in meinen Augen auch den Anschein das die Pumpe nicht läuft.

    Nur mit der Hand prüfen ob die Pumpe läuft macht keinen Sinn.

    Die Pumpe hat eine sogenannte Magnetkupplung. dh. der Motor ist nicht starr mit dem Pumpenläufer verbunden. Der Motor kann immer frei drehen. selbst wenn der Pumpenläufer blockiert ist.

    Ich fürchte da wirst du mal was genauer nachsehen müssen.

    Welche Standheizung ist es denn genau ?

    Grüsse
    Carsten
     
  9. #8 Picasso, 17.01.2011
    Picasso

    Picasso Elchfan

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    w168 CDI 170 Autom.
    Hallo vaneo freund

    Sorry, aber den Satz versteh ich nicht ""Du kannst das nicht spüren, aber mit dem laufenlassen des ganz kalten Motors eben einfach ersetzen""

    Soll er die Pumpe beim laufen lassen ausbauen, oder wie der Satz zu verstehen ??

    Du mußt doch den Motor nicht laufen lassen, dafür ist doch eine Standheizung da, damit es warm wird ohne das der Motor läuft.
    Und die Umwälzpumpe sollte anlaufen, so bald die Standheizung läuft, ob sie
    jetzt heizt oder nicht, ist völlig egal, sie pumpt das Wasser sobald sie eingeschaltet wird !
     
  10. #9 Elchfan577, 17.01.2011
    Elchfan577

    Elchfan577 Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.076
    Zustimmungen:
    266
    Dies dient nur der Prüfung.

    Wenn der kalte Motor läuft wird das Kühlwasser umgewälzt und somit eine Hitzestau in der Standheizung vermieden. Wenn die Standheizung jetzt nicht abschaltet, dann liegt das Problem bei der Umwälzpumpe der Standheizung.
     
  11. #10 Vaneo freund, 17.01.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    @picasso
    Um die kleine Umwläzpumpe zu prüfen wird der Motor angemacht, Voila das Wasser wird damit auf jeden fall bewegt. Läuft die Heizung weiter, wars die kleine Hilfspumpe.

    @elchfan577
    Danke. du hast es prima erklärt.
     
  12. #11 Picasso, 17.01.2011
    Picasso

    Picasso Elchfan

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    w168 CDI 170 Autom.
    Hallo Vaneo freund,

    du meinst doch mit Motor den Fahrzeugmotor oder ?

    Es gibt zwei Arten um die Pumpe anzusteuern, entweder läuft sie bei Zündungsplus oder sie läuft erst wenn die Standheizung eingeschaltet ist.
    Also ist es erstmal zu prüfen, wie die Pumpe angesteuert wird.
    natürlich wird das Wasser bewegt wenn der Motor läuft, ist ja der gleiche Kreislauf ! Aber die Pumpe muß auf jeden Fall laufen wenn die Standheizung eingeschaltet wird !
    Um es ganz einfach zu sagen, entweder man spürt die Vibration, oder man mißt die Pumpe im eingebauten Zustand einfach mal durch.
    Man kann auch ganz einfach mal 12V anlegen ohne das der Motor oder die Standheizung läuft, das wäre dann die sicherste Methode um sie auf Funktion zu prüfen.
    Wobei ich nicht glaube, dass die Pumpe die Ursache ist.
    Tippe hierbei mehr auf die Zündkerze oder das Steuergerät.

    Viele Grüsse
    Picasso
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Häää, seit wann muss man die Zündung einschaltem um die Standheizungsumwälzpumpe laufen zu lassen?
    Wir reden hier schließlich über zwei verschiedene Pumpen!

    Ich glaub zwar auch nicht, dass es die Pumpe ist, sondern eher Zündung oder Flammwächter, aber die Pumpe könnte es auch sein!

    gruss
     
  14. #13 Vaneo freund, 17.01.2011
    Vaneo freund

    Vaneo freund Guest

    Jungs mal gaaaanz langsam.
    Die kleine elektrische Umwäzpumpe die bei jeder Sandheizung drinn ist, kann ausfallen. Wie schon oben geschrieben ist der kleine E-Motor mit dem Wasser führenden Teil über eine Magnetkupplung verbunden. Damit kann der E-Motor zwar laufen, Pumpen tuts aber trozdem nicht, weil das Flügelrad Blockiert (?Verkalkung?) Zum Testen wird der noch kalte ganz normale Fahrzeugmotor (Benzin) halt mal mit angemacht. Jezt läuft das Wasser und hoffentlich auch die Heizung weiter.

    Noch Fragen *kratz* Bitte *keks*
     
  15. #14 Picasso, 17.01.2011
    Picasso

    Picasso Elchfan

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    w168 CDI 170 Autom.

    Jupp bitte richtig lesen, ich habe geschrieben, dass es zwei Anschlußmöglichkeiten gibt und nicht das man die Zündung einschalten muß um die Pumpe laufen zu lassen.
    Eine Standheizung ist ja dafür da um den Motor über die Standheizung aufzuwärmen. (Da braucht man kein Zündungsplus !)

    Wieso reden wir über zwei verschiedene Pumpen, wir reden von der Umwälzpumpe von der Standheizung, über welche sprichst du ?

    Bei manchen Thermo Top Heizungen ist der Stecker (12V) Blind, da auch über Zündungsplus geschalten, damit während der Fahrt das Wasser keinen Widerstand hat.

    """"Zum Testen wird der noch kalte ganz normale Fahrzeugmotor (Benzin) halt mal mit angemacht. Jezt läuft das Wasser und hoffentlich auch die Heizung weiter.""""

    das Wasser läuft doch immer durch, auch wenn die Pumpe defekt ist, wäre ja schlimm wenn nicht.

    Ach ja noc was, die Umwälzpumpe ist nicht eingebaut sondern aussen angebaut zumindest bei Webasto u. Eberspächer

    siehe: http://cgi.ebay.de/Wasserpumpe-Umwa...4411?pt=Autoteile_Zubehör&hash=item1e60d13d9b

    Aber vielleicht reden wir ja aneinander vorbei


    Gruß
     
  16. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Na der Verdacht ist ja, dass diese Standheizungswasserpumpe nicht läuft, kaputt ist auf deutsch gesagt.
    Und wo soll denn das Wasser dann noch laufen, wenn diese kaputt ist? Das steht und damit ist natürlich auch sehr schnell die Abschalttemperatur für die Standheizung gegeben. Durch normale Wärmeübertragung sinkt diese Temperatur schnell wieder und sie geht wieder an.
    So der Gedanke. Schaltet man nun den Motor zu, dürfte sie aber nicht ausgehen, weil das Wasser ja durch die normale Umwälzpumpe umgewälzt wird.

    Ich glaub zwar auch nicht, dass es das ist, aber ausschließen würde ich es nicht, darum ist es sicher das kleine Experiment wert.

    gruss
     
  17. #16 Picasso, 18.01.2011
    Picasso

    Picasso Elchfan

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    w168 CDI 170 Autom.
    Hallo Jupp,
    ok wenn Vaneo freund das so testen will, aber wie gesagt,
    die Standheizung läuft auch ohne Umwälzpumpe, denn wenn die
    Temparatur erreicht ist, fährt die Heizung nicht mehr mit Höchstlast
    sondern nur noch im Teillastbetrieb. Aber das dauert schon ein paar Minuten.

    Hatte bei meiner (Webasto) die Pumpe auch schon abgeklemmt um den Fehler einzugrenzen, aber wie gesagt, die Heizung ist dann halt dann nur ca. 3Minuten in Volllastbetrieb gelaufen und hat dann in den Teilllastbetrieb umgeschaltet.

    Jupp, ist der Elch im Auslieferungszustand (Zuheizer) mit Umwälzpumpe oder
    ohne Pumpe ausgeliefert worden ?

    Gruß
     
  18. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    @ Picasso
    1-2 Minuten kommen mir bei kaltem System da auch etwas kurz vor um den Teillstbetrieb zu durchlaufen und eine Abschaltung zu produzieren.
    Daher bin ich auch skeptisch.

    Wollte auch nur erklären worauf die Fehlersuche abzielt.

    Ohne Pumpe, die hat man weggespart, denn wozu eine Pumpe, wenn der Zuheizer eh nur bei laufendem Motor läuft. Da wird ja umgewälzt.
    Gleiches gilt für die Kraftstoffzuführung. Da hat man die Rücklaufleitung des Common-Rail Systems genommen. Die hat etwas Druck und bringt Kraftstoff. Warum da eine extra Pumpe einbauen ;).
    Das ist dann auch der Hauptaufwand der Nachrüstung (neben der Elektrik).

    gruss
     
  19. #18 Picasso, 18.01.2011
    Picasso

    Picasso Elchfan

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    w168 CDI 170 Autom.
    Hallo Jupp Danke für die Info,

    das mit dem Auslieferungszustand habe ich mir fast gedacht.
    Wobei es für die Wärmestauung (Überhitzung der Elektronik) im Zuheizer besser gewesen wäre, denn der eingebaute Lüfter denke ich bringt nicht
    gerade die Welt. Hätte man ja mit dem Lüfter regeln können.

    "Wollte auch nur erklären worauf die Fehlersuche abzielt." *thumbup*



    Gruß
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 CarstenE, 18.01.2011
    CarstenE

    CarstenE Elchfan

    Dabei seit:
    01.05.2010
    Beiträge:
    524
    Zustimmungen:
    26
    Beruf:
    Ingenieur / Heizölverleiher
    Ort:
    Gummersbach
    Marke/Modell:
    Albinoelch A 160 L

    Das möchte ich so nicht ganz stehen lassen.

    Sage aber auch gleich das ich den Zuheizer von dem hier gesprochen wird immer noch nicht genau identifizieren konnte...

    Warum soll bei der Spritversorgung eines der grösseren Probleme liegen?
    Ich habe nachgerüstet. Meine SH hat einen eigenen Tank und auch eine eingebaute Pumpe.
    Das der Zuheizer (mööglicherweise) eine weggesprte Pumpe hat ist zunächst mal eine Preis- und Aufgabenfrage (soll ja nur Zuheizen) Will ich den SH-Betrieb aktivieren muss eben eine Pumpe in den Schlauch (ggf mit eigener Elektrik).

    Ich bin mit den Zeitangaben etwas skeptisch... 3 Minuten ohne Wasserkreislauf- bzw erst dann in den Teillastbereich erscheint mir was arg lang. Meine SH (Thermotop T) fing bei stehendem Wasserpumpenläufer nach etwa 30 Sekunden das Kochen an- muss dem aber anmerken das es im offenen Kreislauf war- sprich zwei Schläuche in einen Eimer

    Alles Standheizungen die mir unter die Finger kamen ( u.a. (D/B)BW46 und die Thermotop gehen bei erreichen der Temp. in den Teillastbereich und schalten bei weiterem Temperaturanstieg sogar ganz ab- die Wapu läuft dann aber weiter.

    Funktioniert also genaus wie die Gastherme zu Hause


    Grüsse
    Carsten
     
  22. #20 Picasso, 18.01.2011
    Picasso

    Picasso Elchfan

    Dabei seit:
    30.07.2010
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    w168 CDI 170 Autom.
    Hallo CarstenE,

    wahrscheinlich hat sich deine Heizung so früh abgeschalten, da kein Wasser
    in der Heizung war, da sich vermutlich innen in der Heizung eine Luftblase
    gebildet hat (offenes System). Ich habe mein Kühlsystem nach dem Einbau der StH erstmal komplett entlüftet bevor ich den Testlauf ohne Pumpe durchgeführt habe.

    Und trotz ausgebauter Pumpe konnte ich vorne im Motorraum an dem Zulaufschlauch am Wärmetauscher das erwärmte Wasser spüren.
    Kommt vermutlich daher, dass das erwärmte Wasser nach oben steigt und der Kreislauf geschlossen ist.

    vermute das deshalb die StH erst später in den Teillastbetrieb umschaltet, da die Temparatur dadurch erst später erreicht wird.

    Habe ganz vergessen zu fragen, wo hast du den Zusatztank für die StH verbaut ?


    Gruß
     
Thema: Eberspächer Standheizung - Fehlersuche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eberspächer standheizung springt nicht an

    ,
  2. eberspächer wasserheizung geht auf error

    ,
  3. ebersbecher diesel standheizung geht immer aus

    ,
  4. vaneo standheizung defekt,
  5. standheizung mercedes vaneo,
  6. eberspächer standheizung zündet nicht,
  7. standheizung benzin vom eberspächer springt nicht an zeichnung,
  8. eberspächer standheizung geht nicht aus,
  9. Viano Standheizung läuft nicht an,
  10. vito eberspächer standheizung zündet nicht,
  11. eberpechter zusatzheizer springt nicht an,
  12. standheizung heizt nicht viano,
  13. standheizung pumpe läuft nur kurz an,
  14. eberspächer zündet aber schaltet danach ab,
  15. eberspächer standheizung geht nicht an,
  16. eberspächer standheizung hydronic 5 benzin error,
  17. eberspächer standheizung fehlercode err,
  18. standheizung eberspächer läuft nicht an,
  19. fehlercode standheizung eberspächer,
  20. mercedes vaneo standheizung,
  21. w168 diesel standheizung nachrüsten www.elchfans.de,
  22. eberspächer standheizung zeigt err,
  23. eberspächer standheizung geht immer wieder aus,
  24. eberspächer wird nicht warm,
  25. eberspächer standheizung läuft nicht mehr
Die Seite wird geladen...

Eberspächer Standheizung - Fehlersuche - Ähnliche Themen

  1. W168 Webasto-Standheizung mit Einbausatz NEU/alter Lagerbestand

    Webasto-Standheizung mit Einbausatz NEU/alter Lagerbestand: Und noch ein Überbleibsel aus W168-Tagen, eine fabrikneue Webasto ThermoTop (Benziner!) einschließlich originalem und vollständigem Einbausatz...
  2. Standheizung ohne Funktion

    Standheizung ohne Funktion: Hi zusammen, Grüße aus dem badischen. Ich heisse Marc, bin 43, und seit ein paar Monaten Besitzer eines Vaneo 1,9l Bezin. Da meine Standheizung...
  3. Welche Standheizung - Bedinungsanleitung?

    Welche Standheizung - Bedinungsanleitung?: Hallo zusammen, bei unserem Vaneo 1.7CDi aus 2004 ist eine Standheizung verbaut. Es liegt eine Fernbedienung von Eberspächer im Auto. Am...
  4. 170 CDI will nicht mehr schalten. Brauche Hilfe bei der Fehlersuche

    170 CDI will nicht mehr schalten. Brauche Hilfe bei der Fehlersuche: Hallo Elchfans, Nachdem ich hier im Forum ja schonmal super Hilfe gefunden habe muss ich mich leider wieder an Euch wenden. Nachdem ich hier in...
  5. Mittelkonsole und Verkleidung ausbauen für Standheizung

    Mittelkonsole und Verkleidung ausbauen für Standheizung: Ich lese hier schon eine Weile im Forum mit und habe bereits viele nützliche Infos gefunden. Kurz zum allgemeinen Hintergrund. Wir haben einen B...