Edelstahlstoßstange

Diskutiere Edelstahlstoßstange im W168 Exterieur, Karosserie, Motor und Fahrwerk Forum im Bereich W168 Tuning & Veredelung; hallo, ich habe in diesem Forum ein Foto von einer A-Klasse gesehen, welche eine Edelstahlstoßstange montiert hatte... Da ich aus den Bergen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. jack

    jack Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Sand in Taufers (Südtirol - Italien)
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    hallo,

    ich habe in diesem Forum ein Foto von einer A-Klasse gesehen, welche eine Edelstahlstoßstange montiert hatte...

    Da ich aus den Bergen komme, hat es mir der Off-Road-Stil sehr angehtan, und ich wollte mal nachfragen, ob mir jemand Auskunft daruber geben könnte, wo diese Stoßstange erhältlich ist, und/oder wie ein eventueller Eigenbau befestigt werden kann!

    Vielen Dank im voraus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. juny79

    juny79 Elchfan

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schauwerbegestalterin
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis (HD)
    Marke/Modell:
    Cocktail-Elch
  4. #3 Mr. Bean, 18.12.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    845
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    AAAAchtung!

    [​IMG]


    Ist verboten!
     
  5. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    2
    In Italien auch *kratz*
     
  6. #5 General, 18.12.2007
    General

    General Guest

    In Italien gibts doch gar keinen Tüv also glaube kaum das da verboten ist, oder? *LOL*
     
  7. jack

    jack Elchfan

    Dabei seit:
    18.12.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bankangestellter
    Ort:
    Sand in Taufers (Südtirol - Italien)
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    in Italien ist leider fast alles Verboten *heul*

    doch manche machen es trotzdem... ;D
     
  8. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    kommt mir das nur so vor oder wird immer mehr zeug verboten?
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Das kommt dir nicht nur so vor. In dem Fall ist es auch berechtigt.

    Auf deutschen Straßen und Autobahnen sind zu wenige Kühe unterwegs, als dass man einen Kuhfänger wirklich bräuchte. Und wenn man sich stattdessen mal nen Fußgänger einfängt, findet der das überhaupt nicht lustig. Von daher finde ich dieses Verbot sehr sinnvoll.

    Viele Grüße, Mirko
     
  10. #9 chrichra, 19.12.2007
    chrichra

    chrichra Guest

    hier


    dieser hat jedenfalls ne extra betriebserlaubnis, und ist zugelassen

    stand vorkurzem auch extra groß dabei, dass dieser nicht unter dieneue regelung fällt... warum auch immer
     
  11. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... allein, mir fehlt der Glaube. Aber vielleicht haben die auch irgend nen Trick gefunden.

    Die ABE allein hat übrigens nichts zu sagen, die hatten auch die alten Kuhfänger natürlich schon.

    Viele Grüße, Mirko
     
  12. juny79

    juny79 Elchfan

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Schauwerbegestalterin
    Ort:
    Rhein-Neckar-Kreis (HD)
    Marke/Modell:
    Cocktail-Elch
    angeblich gibts doch jetzt welche,
    die nachfedern für den Fussgängerschutz
    [​IMG]

    mehr dazu hier
     
  13. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    irgendetwas in mir bezweifelt, das son teil so viel mehr an verletzungen hervorruft.
    Ich meine, wenn man wirklich mal nen fußgänger auf ne weise erwischt das es ordentlich verletzungen gibt, dann gibts die so oder so, egal ob das auto jetz vorn 10-15cm länger is durch son teil oder nicht.
    entweder ma erwischt einen das es blaue flecken gibt oder das knochen brechen. beides passiert, wenns passiert. ich wage zu bezweifeln das da son "bullenfänger" großen einfluss drauf hat.
     
  14. McDell

    McDell Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Projektleiter Gussasphalttechnik Benninghoven
    Ort:
    Altrich
    Marke/Modell:
    A210 Evolution
    Hi@ALL

    Ja da muss ich aber T recht geben, aber sag das mal den Leuten vom Tüv.

    Es gibt viele sachen fürs Auto, welche ganz pratisch sind aber trozdem verboten sind.

    Gruß

    Dell
     
  15. #14 Basileus, 20.12.2007
    Basileus

    Basileus Elchfan

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 160
    Moin,
    das entscheidende ist das die kunststoff front immernoch etwas nachgibt, beim festverschraubten Metallbügel kann nur die gerammte Person nachgeben.

    Quelle:ist zwar schon was älter...

    imho sind die dinger nur Gefährlich und für nix gut. Wer nicht grad einen Geländewagen mit Winde oder anderen aufbauten fährt weil er ihn braucht und der Bügel tatsächlich mehr schützt, (also andere und nicht das eigene Auto vor unvermögen beim einparken :-X) sollte auch gut darauf verzichten können. Oder sich einen Kunststoff Fänger montieren, der würde bei entprechender auslegung tasächlich Personen schützen können.

    und einen ECHTEN Geländeelch hab ich bisher noch nich' gesehn...

    @McDell
    zum Beispiel? (und dabei auch völlig ungefährlich)
    Basileus
     
  16. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    z.b. zusätzliche beleuchtungen am äußeren.
    solange die nicht blenden helfen die doch, besser wahrgenommen zu werden, aber trotzdem sind sie verboten.
    1. begründung: ablenkungsgefahr.
    jaklar, wer ne halbe stunde nem auto hinterherguckt weils schön bunt leuchtet, dann ist man abgelenkt. aber solche verursachen auch gefährdende situationen durch z.b. guckstau beim unfall, nem mädel/typ hinterhergucken in der stadt, lieber die landschaft begutachten als den verkehr, und und und
    eigentlich dürfte man im straßenverkehr durch nichts abgelenkt werden, weil man sich gefälligst um den verkehr sowie die teilnehmer und deren verhalten zu kümmern hat, und nicht um deren erscheinungsbild.
    2. begründung: verwechslungsgefahr mit signallicht.
    lol, die geilste begründung überhaupt.
    bsp. neonröhren unterm auto: schonma en krankenwagen gesehn der unterm auto sein blaulicht hat? ich nicht.
    und wer den unterschied zwischen blaulicht von nem einsatzwagen und ner blau leuchtenden neonröhre nicht erkennt... naja, ich spar mir en kommentar.

    in den meisten fällen geht die gefahr nicht vom fahrzeug, sondern vom fahrer aus. wenn ich mir ansehe wie die unfallstatistiken in andern ländern aussehen mit weniger scharfen regelungen zum thema tuning, sehe ich keine großartigen unterschiede...

    EDIT: ich weiß, die gesetzlage kann man wohl nicht ändern, sondern nur hinehmen wie sie ist, aber sinn bzw unsinn hinterfragen ist allemal erlaubt.
     
  17. #16 Basileus, 21.12.2007
    Basileus

    Basileus Elchfan

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 160
    Hallo,
    @ Blaulicht:
    ich fahre berufsbedingt viel Auto, und was es das angeht so gibt es da 2 extreme entweder die Leute nehmen Blaulicht und Martinshorn gar nicht war und tüdeln gemütlich mit 80 auf der linken Spur neben ‚nem LKW her, oder Sie knallen beim ersten Anzeichen vom blauem Licht die Feststellbremse rein und bleiben stehen wo sie sind. *mecker*
    Ich mag da jetzt Spießig erscheinen aber wenn man sieht was teilweise so abgeht muß ich sagen das Blaues Licht nur an Fahrzeuge mit „Hoheitlichem Auftrag“ gehört. Alles andere Stiftet nur Verwirrung. Klar bei mir nicht und bei dir nicht, wahrscheinlich bei allen hier im Forum aktiven nicht. Dummerweise muss man alles in diesem Land (Achtung alter Bundeswehrausdruck) Soldatensicher machen… ;)
    Wenn du mit deiner Blauen, am besten noch Pulsierenden Unterbodenbeleuchtung ankommst, dann könnte irgend so eine Blindniete ein (sagen wir mal ein für dich) unvorhergesehenes Fahrmanöver einleiten, weil er meint das dass die neueste Ausstattung für Polizei in Zivil ist. Und dann?
    Das Problem sind nicht die die mitdenken sonder die, die ein KFZ zwar auf dem Papier im Verkehr bewegen dürfen, aber mit dem rückwärts ausparken vom Hof eigentlich schon überfordert sind. *kratz*

    @Gaffen:
    Wie du selbst erkannt hast ein echtes Problem, nur was willst du mit den machen? Wenn durch das Verbot von blinker-leucht-glitter-lauflicht gedöns die Unfall Quote gesenkt werden kann, dann ist das in meinen Augen gerechtfertigt. Auch wenn der „Fehler“ nicht bei dir sondern bei den Gaffern liegt.
    wieder Beispiel: Du hast ein Schickes Knight-Rider Lauflicht im Grill und an der Kreuzung haben die Rechtsabbieger Grün, also Du und die Gegenüber. Während du also flux abbiegst, mäht auf der anderen Seite ein von deinem „MOD“ faszinierter ein Kind um das er nicht gesehen hat. Du kriegst das zwar nicht mit, und der andere hat schuld, er hätte ja schauen müssen. Trotzdem wäre es vielleicht nicht passiert ohne K.I.T.T. Beleuchtung.

    Bitte nicht Persönlich nehmen wenn Ich ständig DU schreibe, ist nur zu anschauungszwecken! Aber mein Schreibstiel reicht nicht aus das ganze jetzt noch in die 3. Person zu verfassen. ;(

    Letzt endlich sollte klar werden was ich meine, alles (OK das meiste) mach irgendwo Sinn, denn die Leute müssen teilweise vor sich selbst geschützt werden. Oder man muss die anderen mit schützen. Merke, du bist ein Held wenn du kein Blaues Licht am Auto hast weil du vieler Leute Leben gerettet hast! *doll*
    Topic : Und es von deiner Seite unbestritten das die Gefährdung für Fußgänger mit Bull-bars Größer ist als ohne, oder? Grade im Kreuzzugs Beispiel würde der Kuhfänger einen großen Unterschied machen. Kind auf Fahrrad gegen Kunststoff Front bei 15 KM/H oder Metallgestell…
    Selbst wenn der Wagen steht weil der das Auto zwar das Kind gesehen hat, aber das Kind seitlich in die Fahrzeugfront rein kracht, weil es David Hasselhoff und seinem Trans-Am hinterher guckt.

    Mfg, Stefan


    PS: Im Letzten Beispiel bringen dann auch die nachfedernden nich so viel, aber das ist dann halt ne Statistik frage wie viele Unfälle so passieren, ob das nun zulässig ist oder nicht. Nicht zu vergessen das es sich nicht um eine Deutschland only Regelung handelt sonder (soweit ich das verstanden habe) um eine EU weite.
     
  18. McDell

    McDell Elchfan

    Dabei seit:
    01.02.2007
    Beiträge:
    2.718
    Zustimmungen:
    83
    Beruf:
    Projektleiter Gussasphalttechnik Benninghoven
    Ort:
    Altrich
    Marke/Modell:
    A210 Evolution
    Hi

    @ Basileus

    Gut ich stimme deinen Aussagen in einigen Sachen doch zu, sicher es ist Zusätzliche Lichter, wie Unterbodenbeleuchtung sind eine Ablenkungsgefahr, jedoch finde ich es nicht gerade gerechtfertig, dass es generell Verboten ist diese zu verbauen.

    Beispiel Auto DVD-Player Heutzutage nur noch machbar in dem man über einen Schalter an der Handbremse den DVD-Player anschließt, damit dieser nur ein Bild zeigt, wenn die Handbremse gezogen ist. Ist auch verständlich warum das so ist und ich finde es auch gar nicht mal so schlecht. Natürlich gilt diese Regelung für die Hinteren Bildschirme nicht, weil kann der Fahrer ja auch schlecht abgeleckt werden. Jedoch verstehe ich dann aber nicht warum man nicht hingeht und wendet dieses Verfahren ebenfalls bei Zusatzbeleuchtungen, wie LED`s Unterbodenbeleuchtungen und so weiter, an. Es ist ja meiner Meinung nach nichts schlimmes, wenn man Unterbodenbeleuchtung verbaut hat, diese aber nur zu Show Zwecken und nicht im Bereich der Stvo. einsetzt. Aber der Gesetzgeber bestraft ja einen schon für die Einfache Tatsache, dass man Unterbodenbeleuchtung verbaut hat, auch wenn diese über die Handbremse geschaltet ist. Natürlich, das muss ich auch zugeben, die Gefahr des Anschaltens im Straßenverkehr ist dann sehr groß, jedoch sollten dann solche Leute auch hart bestraft werden. Leider ist es aber doch so dass, wie sagt man den auch so Schön; "Wenige zerstören den Ruf von Vielen". Daher kommen auch die Allgemeinregeln die dan für alle Gelten.Aber jetzt mal im Erst über solche Themen können wir uns lange streiten aber wirklich Sinn macht das meiner Meinung nach nicht, denn auch wenn wir, die wir alle Man Besser sind als so manche Politiker, die wir angeblich gewählt habe, uns hier zu einem Kompromiss einigen würden. Bringen würde uns dies im Endeffekt nicht viel, wenn uns die Rennleitung anhält und bei Einigen von uns die Unterbodenbeleuchtung entdecken.*LOL* *LOL*
     
  19. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    keine angst, fühl mich nich angesprochen ;)
    wie recht du doch hast. man muss die leute vor sich selbst schüten. soldatensicher machen. oder ums noch spitzer zu formulieren: idiotensicher.
    und irgendwie hab ich das gefühl der trend unterstützt sogar noch die oft propagierte (und mit sicherheit auch stattfindende) volksverdummung.
    alles muss dem angepasst werden, der zu ... naja, weißt schon was, ist nen verbraucherhinweis auf der packung zu lesen, zu wissen das rauchen der gesundheit schadet, das in kriegs-spielen/filmen blut fließt, sich mim verkehr selber zu beschäftigen anstatts der teilnehmer...

    aber, um nochmal aufs untebrodenlicht zurück zu kommen, natürlich geb ich dir recht das es immer irgendwelche blindnieten gibt, und das es wohlmöglich auch die unfallgefahr senkt, aber ... es fehlt der praktische beweis dafür. ich meine, das verbot stützt sich auf ein urteil von... ich glaube '63 wos um nen leuchtenden weihnachtsbaum für die hutablage bzw. armaturenbrett ging, und seidher wird alles kategorisch abgelehnt was in die richtung geht, ohne praktische erfahrungen zu machen.
    und wenn ich mir z.b. die usa angucke, wo es in vielen staaten erlaubt ist bzw die erlaubnis an bestimmte farben gebunden ist, sehe ich in den veröffentlichten statistiken seit aufkommen des "neon-trends" (spätestens aber seit the fast and the furious, der wohl entgültig tuning in dieser richtung weltweit der breiten masse vorgestellt hat) keine große änderung.
    zumal, wenn etwas verbotenes erlaubt wird, dann macht man es öfter und dadurch setzt auch ein gewöhnungsprozess ein.

    aber da der trend in deutschland in sachen gesetzgebung eher dem, entschuldigt bitte den ausdruck, vollidiotenschutz dient anstatts dem volk z.t. minimale denkarbeit abzuverlangen, werden die normalbürger weiter vor gefahren geschützt, die interessanterweise in anderen (industrie)ländern keine sind.

    aber egal, um nochmal zum thema zurückzukommen:
    als ich die erhöhte erletzungsgefahr von bullbars angezweifelt hab, hab ich so ca. garnicht auf evtl nachgeben der materialien rücksicht genommen. und da is ja wohl klar das kunststoff sicherer ist. aber halt eben nur etwas.
    natürlich, es gab bestimmt einige fälle in denen die verletzungen ohne bullbar geringer ausgefallen währen, aber ich bin immernoch davon überzeugt das sich am verletzungsbild in den meisten fällen wenig andern würde.

    mal ganz abgesehn davon, ich find die dinger sooo ... lächerlich an normalen autos, die gehören halt meiner meinung nach nur an große geländewagen und dicke pick-ups, vllt auch noch vorn lkw, aber nich vor ne a-klasse. sorry falls ich wem damit zu nahe trete, aber ist halt meine meinung.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Basileus, 21.12.2007
    Basileus

    Basileus Elchfan

    Dabei seit:
    04.09.2006
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bremen
    Marke/Modell:
    A 160
    Hai,
    @McDell
    OK, es so wäre nicht schlimm, aber durch ältere (oder sehr alte) Gesetzte in verbindung mit aktuell sinnvollen Gesetzten zu neuen trends, treten so die seltsamsten verbots-gebotskonstellationen auf. *rolleyes* Haste wohl recht.

    Das problem ist mit nem versteckten schalter kann man das ganze ja wieder umgehen. Aber ich verstehe was du meinst. :)

    Au ja, da könnte man jetzt einen Philosophischen Thread über die Gesetzgebung als solche, und die Diskriminierung vieler durch wenige starten *ulk*

    Im Prinzip sind wir also einer meinung ;D mir ging es nur ums prinzip das gewisse dinge einfach nicht gehen und es durchaus sinnvolle verbot gibt. Das natürlich Differenzierungen möglich sind, unterscheidungen zwischen verschiedene einsatzzwecken wünschenwert und manche sachen fragwürdig begründet, ist klar.


    @-T-
    ;D DA bin ich voll bei dir!

    ich könnte jetzt mit bewohner dichte und so'n kram kommen. Letztlich wollen wir (als nation) aber ja nix von anderen abschauen, und seis die Statistik. wenn die USA zur EU gehören würde könnte man ja eine Studie starten, aber so wird das aus prinzip nicht überprüft (beim Klimawandel ist's genau andersherum...). *rolleyes*

    ansonsten :Au ja, da könnte man jetzt einen Philosophischen Thread über die Gesetzgebung als solche, und die Diskriminierung vieler durch wenige starten *ulk*

    beziehungsweise die traurige geschichte von einem land in dem niemand mehr für sich selbst Verantwortung tragen will/kann....

    aber genug der trübsal. Wir sind uns im Prizip alle einig, jeder versteht die argumentation des anderen. Alles ist gut, den verbotenes tut hier ja niemand :D

    und damit wünsche ich allen schöne Weihnachten! *musik*

    don't *party* and *drive*

    Basileus
     
  22. -T-

    -T- Elchfan

    Dabei seit:
    20.04.2006
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    demnächst Cockpit-Manager; BA Piloting and Airline
    Ort:
    Saarbrücken
    Marke/Modell:
    A140 Avantgarde
    stimmt, warum *party* and *drive* wemma auch 8) and *beppbepp* ham kann?

    gleichfalls schöne weihnachten und viele tolle, nicht-verbotene geschenke für das wohl tollste auto wo gibt *klatsch*
     
Thema:

Edelstahlstoßstange

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.