Elch braucht bei warmen Temp. etwa 20 km bis Betriebstemperatur

Diskutiere Elch braucht bei warmen Temp. etwa 20 km bis Betriebstemperatur im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Grüßt Euch, Mein A180 CDI (169, Vormopf) braucht auf der AB bei sommerlichen Temperaturen ca. 20 km, um eine Motoröltemperatur von 80° zu...

  1. YK92

    YK92 Elchfan

    Dabei seit:
    14.07.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    8
    Marke/Modell:
    W169 - A180 CDI - Ez 2007 - PreMopf
    Grüßt Euch,

    Mein A180 CDI (169, Vormopf) braucht auf der AB bei sommerlichen Temperaturen ca. 20 km, um eine Motoröltemperatur von 80° zu erreichen. Geprüft wird das meinerseits bei jeder längeren Strecke über das Geheimmenü (Schlüsselstellung 1 --> 3 mal R-Taste), wodurch ich stets darauf achten kann, dass ich den Motor warmfahre, bevor ich ggfs. etwas hochtouriger fahre (innerorts immer und auf der AB bis 80°: max. 2.000 rpm).
    Im Winter dauert es teils deutlich länger. Auf meiner regelmäßigen Strecke von etwa 60 km habe ich schon erlebt, dass die optimale Betriebstemperatur (mind. 80°?) nie erreicht wird und sogar leicht sinkt.

    Im Übrigen habe ich beim Kaltstart eine Temperatur von 20-30°. Ob das normal oder ebenfalls ein Defekt ist, vermag ich nicht zu beurteilen. Seit dem Kauf bei ca. 145 tkm war das stets der Fall. Gegenwärtig bin ich auf >167 tkm. Ich weiß zugleich, dass der Vorbesitzer das Auto nicht ordentlich gewartet oder auch nur pfleglich behandelt hat (günstiger Notkauf meinerseits).

    Mein :-) vertritt die Ansicht, dass das Problem auf mind. eine defekte Glühkerze zurückzuführen ist. U. a. auch nach der Lektüre diverser Forenbeiträge hier würde ich persönlich eher auf ein defektes Thermostat tippen.

    Meine Fragen:
    Gäbe es andere pot. Ursachen?
    Kann das Problem in der Tat auf die defekte(n) Glühkerze(n) zurückgeführt werden? Oder wäre das Thermostat Fehlerquelle Nr. 1 in solchen Fällen?
    Könnt ihr mir in ungefähr sagen, mit welchen Kosten ich beim Thermostatwechsel (Teile und AW) zu rechnen hätte? Dahingehend konnte ich in der Suche nichts aktuelleres finden. Die meisten Beiträge belaufen sich auf DIYs, das ich mir als Laie v. a. beim Elch nicht ansatzweise zutraue.

    Schon mal besten Dank für jegliche Antworten und Tipps :thumbup:
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  2. Anzeige

  3. #2 Heisenberg, 15.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.417
    Zustimmungen:
    5.800
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Hört sich für mich bei diesen Sommerlichen Temperaturen ganz Normal an. Flüssigkeiten haben die Angewohnheit die Temp. der Umgebungsluft an zu nehmen.

    Aus Erfahrung sage ich mal, Richtig wohl fühlen sich Ottomotoren bei einer Wassertemperatur von 85 bis 90 Grad.
    Die optimale Betriebstemperatur für das Motoröl in Ottomotoren liegt zwischen 80 und ca. 120 Grad, dessen Temperatur hinkt dem Wasser ungefähr zehn Minuten hinterher.

    Auch Automatik Getriebe möchten gerne Warm gefahren werden bevor man sie Jagt!
     
    Schrott-Gott und Wolfgangfox gefällt das.
  4. #3 Dicki-Peter, 15.08.2018
    Dicki-Peter

    Dicki-Peter Elchfan

    Dabei seit:
    19.03.2014
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    43
    Beruf:
    Malermeister
    Ort:
    Erkrath
    Ausstattung:
    Classic, A150, 95PS, Licht & Sichtpaket, Audio20, Frontscheibe Blaukeil, Handschaltung, Farbe Polarsilber, Innenausstattung Saharabeige,
    Marke/Modell:
    MB A 150
    Das hört sich ganz nach defektem Kühlwasserthermostat an, Ersatzteil kostet ca. 75-95€ plus Montage an.
     
  5. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    2.110
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    A190 Avantgarde , 1999, Vollleder, Klima, AHK, 235.000 km, uw.
    Marke/Modell:
    A190 + A140 Wanderdüne + S203 Kombi 2,0 Automatik + CL203 Sportcoupe 1,8 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    der Themenstarter meint die Temperatur des Motoröls und hat einen Dieselmotor ( nicht Ottomotor, siehe Eröffnungsbeitrag ).
    Eine Strecke von ca. 20 km um ca. 80 Grad Öltemperatur zu erreichen ist beim Diesel normal. Da gibt es auch keinen Thermostat der defekt sein könnte und eine Glühkerze hat damit überhaupt nichts zu tun.

    Klaus
     
    Belly, Obi, Schrott-Gott und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 15.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.417
    Zustimmungen:
    5.800
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Auch mir ist zu Warm zum lesen .... *pfff*
    Aber der Diesel mag es dennoch gerne Kuschelig :D

    Und das mit der Glühkerze (Richtig Glühstift) ist natürlich absoluter quatsch und sollte bei den Temperaturen eh keine Thema sein.
    Mann kann sogar ohne Große Demontage Arbeiten messen ob eine im Eimer (Defekt) ist ... sollte der Werkstatt Meister aber wissen.
    Und ein Thermostat kommt nur in Frage solltest Du einen ÖL Kühler (Geregelt) haben.
     
  7. #6 Wolfsherz, 15.08.2018
    Wolfsherz

    Wolfsherz Elchfan

    Dabei seit:
    23.04.2018
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    138
    Beruf:
    Frauenbeauftragter
    Ort:
    48147
    Ausstattung:
    W169, A170, Classic, Coupe, 5G.-Getr, Klima, 2xMT, Tempomat, AHK, 114tkm Bj.06.2007 und rostfrei. :-)
    Marke/Modell:
    Mercedes A170
    Natürlich braucht n Diesel etwas länger zum warm werden alsn Benziner..

    Aber wieso n (Wasser)thermostat so teuer sein soll? Ein Mahle/Behr Thermostat für den Wasserkreislauf kostet beim Teiledealer (auch in der Bucht) etwa 30 Taler. Bei Mercedes sicherlich mehr, aber die verkaufen dir exakt die gleichen. Nur anders verpackt. Wieso also mehr ausgeben?

    Ein Ölthermostat kostet selbst bei Mercedes kaum mehr als 45-50 Taler. (gibts auch in der Bucht)

    Zu den AWs kann ich Dir leider nicht viel sagen. Das Thermostat fürs Kühlwasser kann man selber wechseln. Ist aber wohl nicht ganz ohne... Guckst Du hier...
    https://www.elchfans.de/threads/thermostat-wechseln-beim-diesel-a180.49157/
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 Obi, 16.08.2018
    Zuletzt bearbeitet: 16.08.2018
    Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    783
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde.
    Marke/Modell:
    W168/A160; Der Wagen von Herasdejavou, um genau zu sein.
    Hallo liebe Elchtreiber,
    je nach Motorkonstruktion kann die Öltemperatur durchaus an die Kühlmitteltemperatur gekoppelt sein.
    Ich fange mit den Konstruktionen an, wo die Öltemperatur eher nicht von der Kühlmitteltemperatur abhängt:

    1. Motoren ohne spezielle Ölkühlung.
    Hier gibt es teils in die aus Aluminium gegossene Ölwanne integrierte Kühlrippen, die VW-Motoren JK und JP haben genauso wie der 3-Zylinder Swift von 1995 lediglich eine schwarz lackierte Stahlblech-Ölwanne. Hier wird die Übertemperatur einfach an die Umgebung abgestrahlt und an die drum herum wehende Luft abgegeben.

    2. Motoren mit eigenem Ölthermostaten.
    Hier sitzt gewöhnlich ein sich temperaturabhängig ausdehnendes Wachselement mit Schließfeder in einer Abzweigung im Zulauf des Ölkühlers.
    Mit steigender Öltemperatur wird der Bypass des von Luft durchströmten Ölkühlers verschlossen.
    Dies ist die aufwendigste und damit wohl seltenste Bauart.
    Im Käfer sitzt nach dem Öldruckbegrenzungsventil nochmals ein federbelasteter Kolben, der bei kleiner werdendem Druck auf die Kolbenfläche den Bypass zunehmend verschließt. Spielereien mit dem Viskositätsverhalten des Öls können hier fatal sein.

    3. Motoren mit einem an den Kühlwasserkreislauf angeschlossenen Wärmetauscher.
    Bei nahezu allen mir bekannten Turbodieseln aus dem Hause VW (auf so etwas habe ich mir die meisten Erfahrungen geholt, bitte nicht steinigen! ) wird das seit Ende der 1970er so gemacht und bewährt sich wohl in den meisten Fällen.
    Wenn der Kühlwasserthermostat bei einem solchen Motor offen hängt, ist er unter Teillast - also besonders bei mittlerer Geschwindigkeit in einem hohen Gang - wasser- wie ölseitig unterkühlt.

    Die Dieselelchschraubergötter wie @Heisenberg, die die Motoren nicht wie ich nur vom Hörensagen kennen, werden wohl jetzt ihren Senf dazugeben können, ob denn der Tausch des Kühlwasserthermostaten nicht doch Besserung in Bezug auf die Öltemperatur bringen könnte.

    gRuß,
    Obi
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  9. #8 Passauf02, 26.08.2018
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    634
    Zustimmungen:
    232
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 373 000 km
    Hallo YK92,
    eine defekte Glühkerze hat eigentlich keine nachhaltige Wirkung auf die Motortemperatur. Lediglich auf das Kaltstart-Abgasverhalten.
    Sollte eine defekt sein, wird dir das im KI durch längeres Nachleuchten der Vorglühanzeige signalisiert.
    Hast du die Anzeige nicht, freu dich. Glühkerzenwechsel kann teuer werden.

    Was ich aber bei Dir durchaus vermuten würde: Einen fehlerhaften Termostaten.
    Hast Du einen 180CDI bei dem die Temperatur des Kühlwassers sich bei 80° oder bei 92°C einpendeln soll? Die ersten (z.B. Bj 2005) hatten die 80°C, später kam der Termostat mit 92°C. Ich bin nicht ganz sicher, zu welchem Zeitpunkt dies gewechselt wurde. Ich habe einen 2005er mit 80°C und einen 2010er mit 92°C Kühlwassertemperatur.
    Bei dem 2005er habe ich schon mal den Termostaten wechseln lassen weil er zu früh auf gemacht hat. Bei diesem habe ich im KI leider noch keine Öltemperatur um das mit deinen Werten vergleichen zu können. (Auch nicht über die OBDII Schnittstelle)
    Mit dem 2005er fahre ich immer längere Strecken. Da hab ich mal auf den Kühlwasserverlauf geachtet.
    Ich fahre mit kaltem Motor direkt auf eine Schnellstraße (ohne Steigungen) auf und beschleunige moderat bis auf 100 km/h und beobachte die Strecke bis zum Öffnen des Termostaten. Bei jetzigen Aussentemperaturen dauert es etwa 12 ..14km bis der Termostat das erste mal bei 80°C aufmacht. Bei kälteren Temperaturen wie 0°C braucht es eher 18km.
    Vergleich das mal mit deinem Fahrzeug.
    Viele Grüße
    Gerd
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  10. #9 stuermi, 27.08.2018
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    510
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    Es gibt also tatsächlich Modelle, bei denen eine niedrigere Temperatur normal ist? Das habe ich ja noch nie gelesen in den verschiedenen Threads hier zu dem Thema, aber es würde (für mich) so einiges erklären.

    Meiner ist ein frühes 2005er Modell und von 90 Grad Wassertemperatur will der nichts wissen, außer der Partikelfilter regeneriert sich gerade. Selbst wenn es draußen fast 40 Grad hat stehen bei mir keine 90 Grad auf der Uhr. Das wurde aber auch noch nie von einer Werkstatt bemängelt und gerade in der Anfangszeit, als der Wagen noch die Mercedes Gebrauchtwagen-Garantie hatte, war ich sehr oft mit ihm bei einem sehr großen und kompetenten Mercedes-Händler wegen teilweise riesiger Reparaturen. Die haben anstandslos das halbe Auto getauscht (übertrieben gesprochen), da hätten die wegen eines defekten Thermostaten sicher nicht lange gefackelt.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  11. #10 Heisenberg, 27.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.417
    Zustimmungen:
    5.800
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Ich habe heute mal ins WIS/ASRA geschaut und folgendes gefunden:
    BSF-1.jpg

    anbei auch noch zwei PDF Dokumente vom Daimler.
     

    Anhänge:

    stuermi, Andiamo und Schrott-Gott gefällt das.
  12. #11 stuermi, 27.08.2018
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    510
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    Danke für das Einstellen der beiden Anleitungen - so Zeugs müsste es hier viel mehr geben *thumbup*

    Bei dem WIS Auszug stand etwas dabei, daß das Thermostat mal ersetzt wurde durch eine andere Artikelnummer - kann man da irgendwie rausbekommen, welche Temperaturwerte da jeweils dazu gehören? Weil wenn ich nach der angegebenen Teilenummer bei Google suche, kommen Werte zwischen 80 und 85 Grad raus, aber ob das so stimmt?
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  13. #12 Heisenberg, 28.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.417
    Zustimmungen:
    5.800
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Leider nicht! das war der Grundgedanke weswegen ich ins WIS geschaut hatte. Auch bei den Service hinweisen die zu jedem Modellwechsel (hier 2005) erscheinen stand nichts dabei.
     
    Schrott-Gott und stuermi gefällt das.
  14. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    783
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde.
    Marke/Modell:
    W168/A160; Der Wagen von Herasdejavou, um genau zu sein.
    Hallo liebe Elchtreiber,
    unter Umständen hilft es, die Mercedes-Benz-Nummer auf eine Wahler-, Behr- bzw. Borg-Warner-Nummer (letztgenannter hat wohl die vorgenannten eingekauft, der Turboladerhersteller KKK gehört meines Wissens auch schon seit einiger Zeit zu Borg-Warner). Wahler hat meines Wissens die Temperatur des Öffnungsbeginns in der Ersatzteilnummer eingebaut.
    Oder man sucht sich jemanden, der noch die alte Ausführung an einem eingelagerten Motor hängen hat und schaut nach, ob nicht zufällig die Temperatur des Öffnungsbeginn irgendwo eingeprägt ist. So sehe ich das jedenfalls immer wieder an den Teilen, die ich in meinen VWs, diversen Opels, die im Kreis der Familie liefen und auch an meinem Suzuki Swift ersetzt habe.
    Auch bei denen, die ihre Teile mit dem Schriftzug "Motorcraft" markieren, steht die Öffnungstemperatur drauf. Beim "York"-Motor, einem 2332cm³ großen Wirbelkammerdiesel mit stattlichen 46kW@3600/min übrigens lächerliche 71°C. Am Berg wird die Kiste trotzdem ordentlich warm, aber da der Fahrzeughersteller sich auch bei den TDCI-Motoren noch nicht getraut hat, Alu-Zylinderköpfe zu verbauen, sondern auf Grauguß setzt, kann die Konstruktion das wohl ab, ohne Dichtheitsprobleme durch die ständige Erwärmung und Abkühlung zu bekommen.

    Ich meine drüben bei den Pölern gelesen zu haben, daß Mercedes-Benz in der 124er Baureihe ab einem bestimmten Baudatum die Öffnungstemperatur um 3°C angehoben hat, um die Abgaswerte zu verbessern.
    Alles in allem darf man sich in Sachen Thermostate ja sowieso nicht der Illusion hingeben, daß die Dinger bis in alle Ewigkeit dieselbe Öffnungstemperatur beibehalten.
    Die Feder, die gegen die Wachskapsel drückt, erlahmt mit zunehmendem Alter bzw. mit so ziemlich jedem Öffnungs-Schließzyklus und sollte bei schlecht bis gar nicht mehr funktionierender Heizung umgehend ersetzt werden.

    gRuß,
    Obi
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  15. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    1.010
    Zustimmungen:
    618
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Ausstattung:
    classic automatik SH RS AHV starr
    Marke/Modell:
    A170CDI Bj 03
    Also:
    Beim W168 nach Mopf gab es einen elektrischen Zuheizer mitsamt einer wassergekühlten Lima, um den Diesel schnell auf Temperatur zu bringen.
    Ob das beim 169 auch so ist, weiß ich nicht.
    Regards
    Rei97
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  16. #15 stuermi, 28.08.2018
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    510
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    Tja, da liegt aber bei uns CDI-Fahrern der Hase im Pfeffer: Durch den elektrischen Zuheizer bemerken wir ganz einfach eine nicht funktionierende Heizung so gut wie nicht *elch*

    Beim W169 ist der Zuheizer aber nur für die Heizung zuständig und hat nichts mit der Kühlwassertemperatur zu tun.
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  17. #16 Heisenberg, 28.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.417
    Zustimmungen:
    5.800
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Wenn ich "viel mehr" zeit hätte und man so nett fragt wie Du sollte es auch kein Problem sein. In der Regel reicht eine PM mit VIN .... und Anliegen! ;-)
     
    Belly, Schrott-Gott und stuermi gefällt das.
  18. #17 stuermi, 28.08.2018
    stuermi

    stuermi Elchfan

    Dabei seit:
    10.10.2008
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    510
    Ausstattung:
    Elegance; Bi-Xenon-Scheinwerfer mit Scheinwerferreinigungsanlage und Abbiegelicht; Dieselpartikelfilter; Exterieur Licht- und Sichtpaket mit Regensensor und Scheinwerferaufschaltung; Parktronic; Tempomat; Lederausstattung; Audio 50 APS; Sitzkomfort-Paket; Sitzheizung
    Marke/Modell:
    A200 CDI Autotronic
    Danke für das Angebot, werde ich mal im Hinterkopf behalten für die Zukunft *daumen*
     
    Schrott-Gott und Heisenberg gefällt das.
  19. #18 Heisenberg, 28.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.417
    Zustimmungen:
    5.800
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Aber bitte, bitte, bitte, vorher nach der "sufu" in einem entsprechenden "Fred" (Musste ich auch heute lernen - https://www.motor-talk.de/forum/-fred-statt-thread-woher-kommt-s-t1043586.html)
    mal nach schauen ob es nicht eine Lösung gibt! Wenn nicht werde ich gerne dort die Ergebnisse meiner Suche Posten so das die Allgemeinheit auch was davon hat.
    Sonnst ende ich noch wie unser "Zitator" @Schrott-Gott *ironie* oder er hat eben mehr Arbeit *LOL*
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  20. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    417
    Zustimmungen:
    783
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde.
    Marke/Modell:
    W168/A160; Der Wagen von Herasdejavou, um genau zu sein.
    Nabend liebe Elchtreiber,
    eine scheinbar unwichtige Sache, die mir hoffentlich keiner um die Ohren haut:
    Borg Warner hat nicht BEHR, sondern BERU übernommen.
    Behr gehört mittlerweile zu Mahle, wie ich zwischenzeitlich erfahren durfte.
    Na, Hauptsache, sie können funktionierende Thermostate bauen.

    Und die Fraktion, deren Partikelfilter ständig dicht sind: prüft mal nach, ob noch alle Glühkerzen im Motor funktionieren. Eventuell werdet Ihr nach der Überprüfung Kunde bei BERU. Bosch oder Champion freuen sich natürlich auch über Kundschaft, falls jemand Berührungsängste mit Beru hat...

    gRuß,
    Obi
     
    Heisenberg und Schrott-Gott gefällt das.
  22. #20 Heisenberg, 29.08.2018
    Heisenberg

    Heisenberg Elchfan

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    4.417
    Zustimmungen:
    5.800
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton
    Ausstattung:
    1.Classic MT mit Abnehmbarer AHK • 2.Elegance AT mit H3is3nb3rg Extras ;)
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI • Elch 1. Bj. 1999/12 - MT - Km: 206070 (01/2019) • Elch 2. Bj. 1999/06 - AT - Km: 181700 (01/2019) ...
    Eigentlich ist es ganz egal was man kauft, wo man kauft, wie man kauft! Wenn man sich die ganzen Firmen Konstrukte, Holdings und deren Aktionärsstruktur etwas Intensiver betrachtet landet man gerade im bereich Automotive Aftermarket immer wieder bei den Chemie Riesen DuPont & Honneywell die wiederum für ihren Europäischen Rombaro "Schaeffler - Group" fleißig in Asien & Indien auf Einkaufs Tour gehen und dort nach Deutschen Industrie Standards Teile Produzieren lassen die dann lediglich in Europa eine Qualitätskontrolle durchlaufen und im jeweiligen Hersteller Land (zb. Deutschland) nach dem aufschrauben eines Mütterschens "Made in Germany" für gutes Geld im Internet landen. Eines der Größten Umverpackung's werke der Geld-Schäffler für Kugellager steht hier in Ungarn nur einen Steinwurf entfernt der Daimler Produktions hallen in Miskolc in deren Industrie Park sich auch die Bosch / Hella usw. Umverpacker befinden.
    Das Projekt Seidenstraße liefert nicht ganz umsonst Kritik in der EU an "Litle China" Ungarn. https://industriemagazin.at/a/27-eu-botschafter-mit-harter-kritik-an-der-neuen-seidenstrasse
    Aber die Deutsche Industrie hat sich schon vor Jahren hier nieder gelassen und es werden jeden Tag mehr. Einen Bericht (in deutsch) der Deutsch Ungarischen Handelskammer der sich wie ein Werbeprospekt liest hänge ich mal hier an.
     

    Anhänge:

    Peter54 und Schrott-Gott gefällt das.
Thema: Elch braucht bei warmen Temp. etwa 20 km bis Betriebstemperatur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. glühkerzen lötkolben bauen

    ,
  2. Motorwasser mail

Die Seite wird geladen...

Elch braucht bei warmen Temp. etwa 20 km bis Betriebstemperatur - Ähnliche Themen

  1. Abschied vom Elch und Forum....

    Abschied vom Elch und Forum....: Hallo liebe Forumsgemeinde *beten* Leider ist die Zeit gekommen, sich von unserem Elch und damit leider auch vom Forum zu verabschieden. Elchi...
  2. Unser Elch springt nicht an

    Unser Elch springt nicht an: Hallo zusammen. Wir haben ein etwas undurchsichtiges Problem. Der Elch meiner Frau sprang kürzlich vor Ihrer Arbeitsstelle nicht mehr an, wir...
  3. Elch (ein wenig) eingedellt

    Elch (ein wenig) eingedellt: Hallo, die Tage haben wir einen A170 CDI mit einem Unfallschaden vorne links gekauft. Fahrleistung: 90'000 km Baujahr: 1999 Automatik. Es ist...
  4. Elch am Ende? Simmerring - Ölverlust

    Elch am Ende? Simmerring - Ölverlust: Hallo gibt mal wieder Probleme mit unserem Elch - Facelift Automatik Unter dem Auto gibt es Öl Flecken. Ich war auch schon in der Werkstatt....
  5. A200 Turbo, schüttelt sich zwischen 40 und 70 km/h wid Sau

    A200 Turbo, schüttelt sich zwischen 40 und 70 km/h wid Sau: Tachen Leute, habe einen A 200 Turbo Autotronic BJ 2007 mit 38500 km. Beim beschleunigen, beginnend so ab 30-40 fängt der Elch an sich zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden