W169 Elch mit DPF setzt auf

Dieses Thema im Forum "W169 Allgemein" wurde erstellt von pulpf, 14.08.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. pulpf

    pulpf Elchfan

    Dabei seit:
    27.05.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Marke/Modell:
    W169 160 CDI
    Hallo,

    fahre seit ca. 3 Monaten den W169er Elch (160 CID mit DPF). Beim überfahren von Huckeln zur Verkehrsberuhigung ist mir ein Geräusch aufgefallen, dass ich zuerst den Stossdämpfern zugeordnet habe (bei meinem alten W168er war da nichts..). Ein Besuch beim Freundlichen war also angesagt.

    Dort bekam ich dann die Erklärung, dass der neue Elch a) tiefer liegt, als der W168 und b) der DPF aus platzgründen so eingebaut ist, dass es im ansonsten glatten Unterboden eine Art Beule gibt, die natürlich auch verkleidet ist.

    Auf der Bühne waren dann auch tatsächlich die Spuren des Aufsetzens zu sehen.

    Lapidare Antwort: Dagegen kann man nichts tun, ich solle es zum Ende der Garantiezeit nochmals untersuchen lassen.

    Ist Euch etwas ähnliches aufgefallen ?

    Bevor jetzt einer den Rasespruch ablässt: Der Wagen setzt eher beim etwas langsameren Überqueren der Huckel auf, als beim etwas forscheren Fahren.

    Herzliche Grüsse Pulpf.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass der W169 noch tiefer liegt als der W168.
    Denn der ist mit seinen gut 90mm Bodenfreiheit doch schon sehr weit unten, so weit unten, dass man eigentlich keine gängige Waschanlage benutzen dürfte (da steht meist dran: 110mm min. Bodenfreiheit).

    gruss
     
  4. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Staun ! :o
    In unserer Gegend gibt es auch so dämliche Huckel zur
    Verkehrsberuhigung !
    Aber bei keinem bin ich mit unserem Elch hängen geblieben !
    Der ist nicht Tiefer gelegt oder sonst was.....

    Haste Dir mal den Huckel angesehen ?
    Gibt es da noch mehr Spuren des Aufsetzen ?

    Dafür soll es eine Norm geben !
    Und die besagt, das "Normale" Autos darüber fahren
    können mit verminderter angepasster Geschwindigkeit,
    das eine Berührung des Fahrzeugunterboden ausgeschlossen
    wird !
    Leider weiß ich nicht, wo die "Norm" steht ! *kratz*
    rausfinden und nachmessen !
    Und ggf. ne Beschwerde an dem Straßenverkehersamt ablassen,
    falls der Huckel zu hoch ist !

    So geschehen im Nachbarort, wo ein Autofahrer bei der
    betreffenden Stadt auf Schadensersatz geklagt hat und
    auch Recht bekommen hat ! Der Huckel ist immer noch da,
    aber inzwischen auf "Norm" Höhe abgefrässt !

    Oder fahr mal ins Elsass X(
    Dort sind die Huckel gemeingefährlich !
    Und in jedem Dorf davon mindest 10 Stück von vorhanden *mecker*
     
  5. #4 Forthright, 14.08.2007
    Forthright

    Forthright Guest

    Also daß der W169 tiefer sein soll wie der W168 kann ich mir eigentlich auch nicht vorstellen, da Mercedes ja immer auf solche Dinge achtet, was auch die mercedesseitigen "Sport-Fahrwerke" eher zum Straffen des Fahrwerks denn zum Tieferlegen geeignet sind.

    Was mich wundert ist, daß ein Bauteil des Abgassystems verkleidet wird *kratz*


    Hab zum Glück bisher nur humane Minivarianten der "verkehrsberuhigenden Maßnahme" unterm Elch gehabt. Aber muß wohl mal zwei Ortschaften weiter, da gibts auch zwei große ... und die franz. Teile würden bei uns zum Glück net lange bestehen, denn die haben es in sich :o


    .. und ja die Edit-Funktion ist sehr nützlich *schmunzel*
     
  6. #5 SachsenElch, 02.10.2007
    SachsenElch

    SachsenElch Elchfan

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Schlewig-Holstein
    Marke/Modell:
    W169
    Hallo,
    ich habe baugleiches Modell mit DPF. Bei schon etwas schlechterer Wegstrecke ist die Gefahr des Aufsetzens groß, da der DPF noch zusätzlich abgekapselt ist, was die beschriebene 'Beule' verursacht. Die Fa. weitec hat Höherlegungdsätze (Ringe), die ca. 2 cm bringen. Das müsste ausreichen, um diese Probleme in den Griff zu bekommen. Von DC gibt es keinen Höherlegungssatz für das Inland.
    SachsenElch
     
  7. #6 funkenmeister, 03.10.2007
    funkenmeister

    funkenmeister ElektronikElch

    Dabei seit:
    23.04.2004
    Beiträge:
    1.991
    Zustimmungen:
    8
    oder ein Schlechtwegefahrwerk einbauen lassen.

    Die Beule ist wirklich mies angebracht. Ersten schön mittig und dann noch genau im intauchbereich der Achse bei den Fahrbahnkissen. Ich muste bei Brutus auf der Straße auch schon mal drann glauben. 5 kmh mehr und es macht plonk.


    Gruß Funki
     
  8. indigo

    indigo Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W169/180CDI/CVT/9.05
    Hallo zusammen,

    ich kann Pulpf nur zustimmen.
    Mein Elch setzt auch sehr gerne im Schuerzenbereich bzw zwischen den Raedern am Unterbodenschutz auf. Insbesonderen merke ich das, wenn ich einen Bordstein langsam diagonal herunterfahre (z.B. rueckwaerts von einer Einfahrt oder einem Parkplatz).
    Nun kann man halt nicht immer im rechten Winkel Unebenheiten ueberqueren - es ist jedesmal eine Zitterpartie *beten*. Mitfahrer sind da schonmal etwas zusammengezuckt *angst* . Da hilft im Prinzip nur Gas geben und "drueberspringen ;-)
    Ich habe gelesen, dass die Eleganceserie (alle 169er ?) mit unterschiedlichen Fahrwerken ausgestattet sein kann (Sport und Normal??) - und ich wuerde sagen ich habe dieses sehr harte Fahrwerk wo man sehr durchgeschuettelt wird ;-) Evtl. ist das ja der Grund? Bei mir leidet auch dieses kleine Ausbeulung im Unterbodenschutz. Bis jetzt scheint sie aber Ok zu sein. Bei dem naechsten Radwechsel werde ich mal den Schutz abnehmen, darunterschauen und mich auch bezueglich Rost etc vergewissern *spock*

    VG, Indigo
     
  9. Mrowka

    Mrowka Elchfan

    Dabei seit:
    02.04.2007
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Marke/Modell:
    A160L
    Ich frage mich letzte Zeit immer, warum fallen solche Dinge den Mercedes Testfahrern nicht auf, wenn sie die Erlkönige zehntausende von Kilometern fahren bevor die Fahrzeuge auf den Markt kommen.
    Auch die immer Quitschenden Sitze in den A-Klassen, so etwas fiel sogar letztens meiner Oma auf ;) :-/
     
  10. indigo

    indigo Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W169/180CDI/CVT/9.05
    Oehm...dazu faellt mir ein (just my 2 Cent):

    - Zeitdruck bei der Entwicklung: (Den Entwicklern werden die Ergebnisse aus den Haenden gerissen. In der Softwarebranche vergleicht man sowas auch mit "Bananen" > Produkt reift beim Kunden ;-) (Gibt es Rueckkopplung vom Kunden zum naechsten Produkt? Will man ueberhaupt Verbesserungen? > siehe Qualitaet und Vergleich zu Entwicklungszeiten in der Raumfahrtindustrie)
    - Zeitdruck durch die Konkurenz: Produktenwicklungen pro Jahr, immer schnellere Zyklen.
    - Kalkulation der Qualitaet: Grundauslastung der Werkstaetten? Was aktzeptiert man als Fehler. Man moechte nicht perfekt sein..sonst wuerde es keinen Neukauf mehr geben, wenn das alte Fahrzeug funktioniert und 30 Jahre haelt (ausser du stehst auf neue Designs).
    - Kosten (Man kann perfekte Autos bauen, aber zu welchen Preis)?

    Insgesamt wohl eher wirtschaftlich gedacht ?!?


    ...und der Kunde kaufts ;-) *aetsch*
     
  11. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Und zwar mit Vorliebe die grüne Banane, ein Modell also welches grade auf den Markt gekommen ist.

    gruss
     
  12. caessy

    caessy Elchfan

    Dabei seit:
    27.04.2005
    Beiträge:
    1.643
    Zustimmungen:
    1
    Ähm, soviel ich weiß, ist der 169er Elch ohne DPF entwickelt
    worden ! Und so natürlich auch getestet worden !

    Okay, kein Freispruch ;) Das es andere Hersteller besser können,
    den DPF zu verbauen, auch als Nachrüstung, ist ja bekannt.
     
  13. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Auch unter das Auto?

    gruss
     
  14. #13 170CDIL, 05.10.2007
    170CDIL

    170CDIL Elchfan

    Dabei seit:
    12.12.2002
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    LK Esslingen
    Marke/Modell:
    B 200 Autotronic
    Das MUSS ja auch nicht unbedingt schlecht sein. Mein V168 war von Ende 2002, hätte also ausgereift sein sollen, war aber eine Katastrophe. Mein W169 war von Anfang 2005 und bis auf ein paar Kleinigkeiten völlig problemlos.
     
  15. indigo

    indigo Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W169/180CDI/CVT/9.05
    Hmm.. vielleicht sollten wir mal einen Poll eroeffnen: Gibt es Montagsautos ? ;-)
    Meine Erfahrung bei allen Autos die ich gefahren habe:
    Ein Auto scheint wie ein Mensch zu sein..manche machen nur Probleme *kloppe*.
     
  16. #15 jeanlucp, 05.10.2007
    jeanlucp

    jeanlucp Guest

    Ich musste auch schon feststellen, das der Unterboden im Bereich des Motorraumes bei dem einem oder anderem Fahrbankissen aufsetzt, liegt aber auch an der Beschaffenheit der Fahrbahneinbauten, ob Spur ausgefahren, wie steil und wie lang der "Aufstieg" ist etc.
    Das passiert bei uns in der verkehrsberuhigten Zone, bei 7 von 10 Fahrzeugen.
    Ein Aufsetzten mit dem Partikelfilter ist mir noch nicht passiert.

    Gruß jeanlucp;D
     
  17. Brutus

    Brutus Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Cirkusartist (Benz)
    Ort:
    Unna
    Ausstattung:
    A160L AKS Leder AMG (A190L AKS)
    Marke/Modell:
    *SISSI* neu im zwinger *USCHI*
    *kratz* *kratz* sitzt der DPF nicht weiter hinten *kratz* *kratz*

    und schützt die unterverkleidung nicht nur das rohr *kratz*

    beim 168 ist die verkleidung irgendwann entfallen :o

    mfg
     
  18. #17 Mrs.Funkenmeister, 08.10.2007
    Mrs.Funkenmeister

    Mrs.Funkenmeister Elchfan

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Marke/Modell:
    A 210 EVO
    Ey du Grubenmolch, klar sitzt der weiter hinten . Meist mit zwei Leitungen und Druckanschlüßen. Aber das Rohr ist anders ausgeformt mit der extra Klappe am Unterboden. Da wo du die Schrauben gefunden hast.


    Gruß nach drüben

    Funki der noch immer Nummernschildloser
     
  19. #18 General, 11.10.2007
    General

    General Guest

    *LOL* da darf man ausnahmsweise mal froh sein, nen Modelljahr 2004 zu fahren ohne DPF *kratz*
    Mein Dad hat bei seinem mit DPF aber noch nichts festgestellt, die Hügelchen bei uns sind allerdings auch nicht so dramatisch und meist aus Plastik einfach auf die Straße gepackt. ;)
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. indigo

    indigo Elchfan

    Dabei seit:
    15.01.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    W169/180CDI/CVT/9.05
    Hi zusammen,

    bei meiner Aktion mit dem Temperatursensor , habe ich gleich mal Fotos gemacht von den Stellen wo mein Elch immer aufsetzt:

    Im ersten Foto sieht man diesen Plastikaufsetzschutz (linker roter Kreis ). Die Abdeckung die der zweite rote Kreis zeigt, ist besonders in der vorderen Haelfte von Abschuerfungen betroffen.
    [​IMG]

    [​IMG]


    Viele Gruesse,

    Indigo
     
  22. #20 Forthright, 05.01.2008
    Forthright

    Forthright Guest

    Hab zwar nen W168, aber die vorderen "Kühlerschutz-Kufen" sehen bei mir auch schon recht abgeschliffen aus, wobei erste Beschädigungen (mit Serienfahrwerk) durch die vorderen Bordsteine von Parkplätzen entstanden sind.
    Im hinteren Kreis (Oval) ist beim W168 der Bogen vom Krümmer zum Abgasrohr, jedoch schützt hier die zentrale Wartungsaufnahme direkt davor den Rohrbogen vor evtl. Beschädigungen, wie sie z.B. beim Befahren eines Bremsen-Prüfstands vorkommen würden.

    Von daher sehe ich die zwei "Kufen" und die Wartungsaufnahme als gut durchdachte Entwicklung, und vorallem die Kufen als "Verschleißteile" an.
     
Thema:

Elch mit DPF setzt auf

Die Seite wird geladen...

Elch mit DPF setzt auf - Ähnliche Themen

  1. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  2. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  3. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf

    Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier, aber das ist meine dritte Elch *thumbup* und hatte niemals die Pannenset benutzen aber ich brauche der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.