W168 Elch quietscht gewaltig

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von 2501, 27.08.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 2501

    2501 Elchfan

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemplaner
    Ort:
    Rödermark/Hessen
    Marke/Modell:
    Nissan Navara 2.5
    Aloha...

    Hab neulich festgestellt das mein Elch (170CDI, 2 1/2 Jahre, 42tkm)teilweise sehr gewaltig quietscht. Im Innenraum hab ich das nie gehört, aber ich bin zufällig mit offenem Fenster an ner langen Wand entlanggefahren und das war schon etwas erschreckend, hab im ersten Moment gedacht es wäre jemand anderes.
    Es klingt wie eine Mischung aus dem bekannten Keilriemensound und irgendetwas "metallisch" quietschendem, aber nicht als würde irgendwas schleifen.

    Symptome:
    • Nie am Anfang der Fahrt, hin und wieder "einfach mal so" und meistens auch nicht besonder lang.
    • Bremsen hatte keinen Einfluss darauf, tritt auch beim einfach "rumrollen" auf, dann aber leise
    • Kurven machen es auch nicht schlimmer oder besser
    • War nur vom rechten Fenster deutlich zu hören, auf der linken Seite hab ich nichts gehört
    Die Suchergebnisse haben ne ganze Menge möglicher Fehler aufgelistet, meistens die Bremsen, allerdings passt ein Punkt bei mi so gar nicht in die restlichen Suchergebnisse die ich gefunden hab:
    • Beim Gasgeben wird das Quietschen lauter.
    Hab als es mal wieder soweit war auch einfach den Gang rausgenommen und nur n bisschen Gas gegeben beim rollen. Ergebnis war das gleiche, Quietschen wurde lauter beim Gasgeben, einfach rumrollen war das Ganze fast komplett weg.

    Am seltsamsten finde ich dass es scheinbar vollkommen willkürlich auftritt mit vollkommen zufälliger Zeitspanne. Seit es mir das erste mal aufgefallen ist achte ich etwas genauer drauf, und mal passiert nen ganzen Tag nicht, mal quietscht es fast einen ganzen Tag, mal sind es 100m, mal 20minuten....

    Am Mittwoch kommt das Elchtier zum B-Assyst, wäre also ganz interessant was das sein könnte und was da so eventuell auf mich zukommt.
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 DVDRookie, 27.08.2007
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    Hi,

    ich tippe auf einen zu lasch gespannten Riemen oder einen defekten Riemenspanner.

    Theoretisch auch einen Klimakompressor, der festsitzt - dann würde keine Klima funzen, ist das der Fall?


    Viele Grüße


    Harry
     
  4. 2501

    2501 Elchfan

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemplaner
    Ort:
    Rödermark/Hessen
    Marke/Modell:
    Nissan Navara 2.5
    Klimaanlage geht wie gewohnt. Es ist eigentlich ausser dem Geräusch selbst überhaupt nichts zu bemerken, fährt ganz normal ohne Funktionseinschränkung
     
  5. #4 DVDRookie, 27.08.2007
    DVDRookie

    DVDRookie Elchfan

    Dabei seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    Marke/Modell:
    A170 CDI
    ..bleibt noch der Riemen und der Riemenspanner ;D


    Viele Grüße


    Harry
     
  6. #5 Olisbenz, 27.08.2007
    Olisbenz

    Olisbenz Elchfan

    Dabei seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A190 Avantgarde
    Bei mir traten auch starke und hessliche quetsch geräusche, ursache dafür war auspuff der am getriebe *kratz*befestigt ist. beim gas geben bewegt sich getriebe und somit verbindungsstelle vom auspuff und macht hessliche geräusche. habe etwas silberfett aufgetragen und jetzt ist ruhe *daumen*. übrigens, nach einer fahrt einfach am auspuffrohr hin und her ziehen( unter vorderrad links) wenn geräusch bekannt vorkommt, dann ist das. hoffe ich konnte helfen *daumen*
    gruß oli
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Ist das Quietschen denn drehzahlabhängig?

    Achso und wie hast du es geschafft einen W168 neu zu erwerben, obwohl der W169 schon ein dreiviertel Jahr am Markt war?

    gruss
     
  8. 2501

    2501 Elchfan

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemplaner
    Ort:
    Rödermark/Hessen
    Marke/Modell:
    Nissan Navara 2.5
    stand noch da, war noch nicht verkauft und entsprechend günstiger, und wenn dann auch noch die persönliche meinung dazukommt dass der w168 schicker ist ;D


    im prinzip kann man sagen das es drehzahlabhängig ist, ja, denn wie schon geschrieben ists beim normalen rollen im leerlauf fast weg, wenn ich aufs gas trete deutlich hörbar, egal ob mit gang oder ohne. allerdings wird es ab so grob geschätzt 2500rpm nicht mehr lauter, kann aber auch nur mein subjektiver falscheindruck sein.

    hm, nach auspuff klingts eigentlich nicht, aber ich werds mal ausprobieren, vorausgesetzt ich komm da überhaupt dran und die unterbodenwanne ist da nicht drüber.
     
  9. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Bei drehzahlabhängigem Quietschen kommen eigentlich nur die Riemen und die Umlenkrollen bzw. Freilaufrolle in Frage. Sollte sich da so langsam eins der Lager verabschieden, ist das der Grund für's unstetige Quietschen.

    Das Problem ist: Wenn es nicht quietscht, läuft die betroffene Rolle dann einwandfrei, oder sitzt sie dann fest? Bei letzterem reißt dir irgend wann der Riemen. Und die betroffene Rolle zu finden dürfte auch kein Kinderspiel sein.

    Viele Grüße, Mirko
     
  10. 2501

    2501 Elchfan

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemplaner
    Ort:
    Rödermark/Hessen
    Marke/Modell:
    Nissan Navara 2.5
    Hm, ok, klingt unangenehm. Und irgendwie teuer....

    Ich werd morgen wenn ich den Elch zum Assyst abgebe das Quietschen miterwähnen, sollen die danach schaun.
    Was kommt denn da so grob übern Daumen gepeilt an Kosten bei rum wenns das wäre?
     
  11. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Kommt drauf an, was die Ursache ist. Ist es eine der Umlenkrollen, lässt sich das vielleicht bei eingebautem Motor wechseln. Den Riemen drauf zu bekommen soll so ein besonderer Spaß sein, hab ich mir sagen lassen. Auch die Freilaufrolle der Lichtmaschine können sie eigentlich ohne Absenken des Motors tauschen, falls die das Quietschen auslöst. Wobei ich noch nicht wirklich eine Idee habe, wie sie die Quelle des Quietschens zuverlässig ermitteln wollen.

    An alle Rollen und vor allem den Riemenspanner kommen sie jedoch so nicht ran, sondern nur, wenn der Motor abgesenkt ist. Dafür allein darfst du schon mal grob 500 Euro rechnen. Plus halt Rollen und Riemen und noch einwenig Arbeitszeit für deren Austausch.

    Ich würde das nur machen lassen, wenn die sich nach genauer Begutachtung des Problems sicher sind, dass es an dieser oder jener Rolle liegt. Aufs Geratewohl einfach mal alle Rollen und Riemen austauschen zu lassen wäre mir zu teuer.

    Viele Grüße, Mirko
     
  13. 2501

    2501 Elchfan

    Dabei seit:
    14.03.2007
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT-Systemplaner
    Ort:
    Rödermark/Hessen
    Marke/Modell:
    Nissan Navara 2.5
    Hm, dann sollen die sich ausdenken was es ist und mir Bescheid geben bevor sie was machen, weil die Summen geb ich nicht dafür aus glaub ich....
    Ich glaub die sind schon resistent gegen sowas, aber ich werd denen dann wohl mal was husten von wegen knapp über zwei Jahre in Betrieb das Ding und schon gehen die ersten teuren Teile kaputt...
     
Thema:

Elch quietscht gewaltig

Die Seite wird geladen...

Elch quietscht gewaltig - Ähnliche Themen

  1. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  2. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  3. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf

    Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier, aber das ist meine dritte Elch *thumbup* und hatte niemals die Pannenset benutzen aber ich brauche der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.