Allgemeines Elch sagt:" nein, ich mach das nicht mehr!"

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von ibikus, 22.04.2010.

  1. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Hallo,
    erst einmal vielen Dank an Thomas für die Starthilfe *thumbup*. Vielleicht bekomme ich dann ja heute die verdammte Batterie ausgebaut...ohne eine Wutbeule in den A zu treten. Man, habe ich gestern getobt. Und dann diese "Werkstattmacker"...die mir doofen Frau mit dicker Hose erklärten: Batterieausbau?? 10er- Schlüssel, höhöhö!!! Die wussten garnicht, was mein Problem war. Und dann habe ich noch gesagt, dass man da bestimmt von "Unten"
    irgendwie ran muß...wieder doofes Gelächter... *mecker*
    Aber nun habe ich euch gefunden ;)
    Also, jetzt mal auf Anfang:
    letzten Samstag Elch in die Garage gestellt- alles Bestens. Sonntagmittag Elch gestartet- ohne Probleme. Doch dann ließ sich bei (Automatik)Elch der Schalthebel nicht mehr aus der P- Stellung bewegen. Wagen aus, Wagen an...nix! Irgendwann resigniert...Schlüssel abziehen...geht auch nicht mehr *kratz*
    Bei der Werkstatt angerufen: "Bring her!"...haha, wie denn? Elch steht kopfvoran in der Garage und rührt sich nicht! Verkleidung der Schaltung weggebastelt- sollte irgendwo was sein, um die Sperre zu entriegeln. Nix gefunden.
    Dann hatte ich die Hoffnung, eine Sicherung könne durch sein. Schaltplan studiert, alle in Frage kommenden Sicherungen gecheckt- kein Treffer. Das Relais "K3" hätte ich gerne gefunden. Soll im Motorraum sein...NUR WO?? *mecker*
    Ach, ich vergaß zu erwähnen, dass im Cocpit die Warnleuchte "BAS/ ESP leuchtet.
    Mein Mann hat den Wagen von seinen Eltern übernommen, die ihn vor 12 Jahren kauften. Öhm... ;D...so alt ist auch die Batterie.
    Lange Rede, kurzer Sinn: ich hoffe jetzt ganz dolle auf eure Hilfe und gute Ratschläge, damit es Elch bald wieder besser geht!
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Naja ich würde eher sagen: Lange Rede, nichts dahinter.
    Ich habe jedenfalls nicht verstanden wo das Problem nun liegt?
    Ist die Batterie hinüber?
    Oder hat das Getriebe einen weg?

    Ansonsten zum Batteieausbau schließe ich mich der Werkstatt an: 10er Schlüssel!

    gruss
     
  4. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Tja Jupp, die Welt ist groß und bunt!!
    Und die Frage, was das Problem ist, hatte ich eigentlich gestellt! Die Batterie ist nach einer Laufzeit von 12 Jahren wohl nicht mehr die beste- darum wollte ich sie wechseln, was im Übrigen nicht nur mit einem 10er Schlüssel möglich ist, sondern auch einen 13er Schlüssel benötigt...wenn du mal im Beitrag von Thomas nachlesen würdest, kann das auch noch kleine Probleme und etwas Arbeitsaufwand bedeuten. Vielen Dank für deine wenig hilfreiche Antwort!!
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  5. elchle

    elchle Elchfan

    Dabei seit:
    30.06.2008
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    45
    Ort:
    Wilnsdorf
    Marke/Modell:
    S203
    Also von Anfang:

    Elch springt zwar an, Schalthebel geht aber nicht aus P zu bewegen?!? Dann dürfte es eher kein Batterieproblem sein, sonst würde er nicht anspringen....wobei, was war da mit Starthilfe? Einfach tauschen, nach 12 Jahren wird´s Zeit (durfte ich grad bei meinem Elch auch feststellen).....nicht vergessen, nach Wiederanklemmen Lenkung anlernen (wie es geht steht in der Betriebsanleitung)

    So, ganz blöde Frage vorab(die ich auch einem Mann stellen würde ;) ): Fuß satt auf dem Bremspedal? Eventuell mal ein zwei mal draufdappen, vielleicht hängt da der Kontakt für die Schaltsperre (der bei manchen Automatik-Autos auch das Schloß blockiert; ob´s beim Elch so ist weiß ich nicht).

    Grüßle
     
  6. elchii

    elchii Elchfan

    Dabei seit:
    07.06.2009
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Münchner Westen
    Marke/Modell:
    A 140 premopf
    Irgendwie klingt das für mich so als ob der Bremsschalter defekt wäre. Hatte das gleiche Problem als ich meinen neuen nicht richtig angesteckt habe.
    ESP/BAS leuchtet die Automatik geht nicht aus P raus weil das ja nur mit getretener Bremse geht (das auto weis jetzt aber nicht mehr dass du drauftrittst).
    Aber was das mit dem Schlüssel geht nicht mehr raus soll ??
    Mal ganz ehrlich du kannst doch auch den Schlüssel reinstecken und rausziehen ganz ohne Batterie. Nur passiert eben sonst nix. Und das der Schlüssel in P nicht rausgehen soll finde ich schon komisch. Lässt sich das Lenkrad noch drehen? Vll hat sich was mit der Lenkradsperre verkeilt.
    Batterie ausbauen geht übrigens normalerweise schon ganz einfach mit nem 10er. Zumindest bei mir war das so. Ich hatte aber auch kein Problem mit druchdrehenden Schrauben.
    Hast du überhaupt schon probiert die auszubauen?

    lg Elchii

    (gerade ist mir noch eingefallen: Nur der Schalter kann es auch nicht sein sonst müsste er in P starten ;-). Und wenn er noch nicht gestartet ist brennt die BAS/ESP Leuchte sowie alle kontrolleuchten doch immer ??)
     
  7. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Hallo Elchle,
    ja, habe ordentlich auf dem Bremspedal rumgepettet- ohne Erfolg, ist nix passiert. Ich dachte auch, wenn der Wagen noch super anspringt, kann`s nicht die Batterie sein, aber mir wurde gesagt, das der Bordkomputer, steht auch irgendwo in der Betriebsanleitung, vorrangig mit Strom versorgt wird. Ist das nicht mehr ausreichend der Fall, springt der Wagen noch an,und vielleicht kommt es dann ja zu solchen "elektronischen" Fehlern?? Ich habe keine Ahnung!
    Gruß von Manuela
     
  8. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Was für ein Beitrag von Thomas?
    Du sprichst in Rätseln!

    Wie schon gesagt ist der Batteriewechsel normalerweise ja unproblematisch, also was für ein Problem besteht dabei?

    Davon abgesehen sehe auch ich keinen Grund die Batterie zu wechseln. Kein Indiz gibt es, dass die Batterie einen weg hat (es ist normal, dass man verwirrt ist, wenn jemand die Fehlerusache schon kennt, aber es überhaupt keinen Hinweis gibt, dass es auch dieser Fehler ist).
    Die höchste Belastung hat die Batterie immer beim Starten, wenn das funktioniert und der Motor läuft, dann bekommt mit Sicherheit auch die Getriebesteuerung Strom.

    Der Bremsschalter ist übrigens ein guter Hinweis, kann aber natürlich am Steuergerät selbst auch liegen oder in der elektromotorischen Betätigung der Sperre.

    gruss
     
  9. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Es geht beim Ausbau der Batterie nicht um das Lösen der der E-Leitungen mit dem 10er. Die Batterie ist mit zwei schwer zugänglichen 13ern am Platz gehalten. Ich komme zwar an sie ran, drehen aber durch. Jetzt brauche ich Hilfe. Einer unter den Wagen, Unterboden gelöst, Konter frei gelegt, fest gehalten- einer dreht von oben die Schraube los. Aber das jetzt genannte Problem ist ja nun auch schon gelöst, und nicht das eigentliche.
    Dass das Motorstarten immer den meisten Saft zieht dachte ich auch bisher. Aber in der BA steht, wenn die Spannung unter 10 Volt sinkt, leuchten BAS/ESP ebenfalls. Darum war mein Gedanke, dass diese Leistung vielleicht noch zum Starten ausreicht, nicht aber mehr für den einwandfreien Betrieb des Bordcomputers.
    Wo ist denn nun dieses "K3 Relais". kann es nicht auch daran liegen?

    Elchii: ja, das Lenkrad geht noch zu drehen!Und der Wagen lässt sich in P starten
    dann aber nicht schalten. Mache ich ihn wieder aus, lässt sich der Schlüssel
    nicht ziehen. Und die Warnleuchte leuchtet weiter, wenn alle anderen
    erloschen sind- nach dem Starten.

    Was ist mit dem Bremsschalter? Kann ich den selber wechseln wenn`s daran liegt? Wo isser?
    Grüße von Manuela
     
  10. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Moinsen,

    hattest du die Batterie denn schoin abgeklemmt? Das wäre dann der Grund für die BAS/ ESP-Leuchte. Nach Abklemmen der Batterie muss der Lenkwinkelsensor neu angelernt werden. Dazu nach dem Starten das Lenkrad einnmal ganz nach Rechts und dann ganz nach Links einschlagen, wenn du dann wieder über die Mittelstellung drehst sind die Leuchten aus.

    Wie du aber auch schon geschrieben hast, ist nach 12 !!! Jahren die Batterie mehr als fällig - schon wunderlich das sie's überhaupt solange gemacht hat ;D.

    Die "Spannung-zu-gering-Theorie" kannste verwerfen - Wenn diese noch für's Starten reicht, dann für den Rest erst recht.
    Du bist ja nicht auf Tour und die Batterie wird plötzlich nicht mehr geladen sodass die Spannung abfällt... .



    Gruß
    Über
     
  11. #10 General, 22.04.2010
    General

    General Guest

    Also nur mal zum Festhalten:
    - 1. Batteriespannung wird benötigt um den Wagen zu starten
    - 2. Die Lichtmaschine übernimmt bei laufendem Motor die Spannungsversorgung und lädt die Batterie wieder auf
    - 3. Alle Verbraucher werden durch die Lichtmaschine versorgt, warum sollte dann die Batterie einen weg haben *kratz*

    --> natürlich abgesehen davon das die Batterie nach 12 Jahren schon eine beachtliche Lebenszeit hinter sich hat :-X

    Und wer ist dieser ominöse Thomas? :o
     
  12. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Prima!!! Klar hatte ich die Batterie schon abgeklemmt- dachte da ja noch: mal eben raus mit dem Teil und eine neue angeschlossen. Wurde in meinem Tatendrang dann wie beschrieben jäh ausgebremst, weil besagte Muttern sich nicht lösen ließen.
    Also: habe nach deiner Anleitung die Leuchten jetzt aus. Danke!! Bleibt das unwesentliche Problem der Schaltblockade und des Zündschlüssels.
    Ja, und die Batterie erstaunt mich auch immer wieder auf`s Neue. Habe eben den Wagen bestimmt zum 10te Mal gestartet ohne natürlich anschließend zu fahren. Geht noch immer völlig unproblematisch. Vielleicht doch keine Neue einbauen *kratz*?
    "Thomas" hat hier im Forum einen Beitrag verfasst, wie man das Problem mit den durchdrehenden Konterschrauben, die die Batterie fixieren, löst.

    Gibt es wirklich eine Möglichkeit, die Schaltung per "Notschalter" zu entsperren?
    Wenn, wo?
    Ich kann innerhalb von 60Min.nur 3x im Forum schreiben- dann werde ich gesperrt. Mache ich etwas falsch? Kann ich da irgendwas dran ändern?
     
  13. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    @General
    *ulk*
    1.
    Eben.

    2.
    Würde die Versorgung nicht mehr aussreichen würde der Elch wegen einer nicht ausreichend geladnen Batterie nicht Starten. Reicht es noch für eine zum Starten ausreichnend geladene Batterie kann es daran nicht liegen... .

    3.
    Würde die Versorgung durch die LIMA aus welchem Grund auch immer nicht mehr aussreichen, dann würde der Wagen noch genau solange funktionieren bis die Batterie ebenfalls entladen ist, was recht schnell passiert wäre. Da die Batterie in diesem Fall aber aber noch so fit ist den Wagen zu starten... blabla siehe 2. *aetsch*

    Warum die Batterie einen weg haben soll? Wird ja von der Threaderstellerin unterstellt und nach 12 Jahren ist diese in jedem Fall nicht mehr völlig fit - scheint zwar NOCH zu reichen aber wie es mit Verschlammung aussieht und evtl. auftretenden Startproblemen siehst du dem Teil net an. Bevor ich mich morgens über ein nichanspringendes Auto ärgere, tausche ich den Akku lieber rechtzeitig aus.
    (Klar lebenserhaltene Ladehilfsmittelchen für den Garagengebrauch gibt es, ist mir aber alles zu lästig, zudem auch icht jeder ne Garage sein Eigen nennt.)

    @ ibikus

    Ich denke das Zündschloss gibt den Schlüssel nicht frei weil dein Elch meint du wärst in ner Fahrstellung - also nicht auf P.
    Habe da keinen Plan von. Vll. gibt es auch ein mechanisches Problem mit dem Automaten.


    Gruß
    Über
     
  14. #13 elchtobi, 23.04.2010
    elchtobi

    elchtobi Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A190 W168
    Hast Du denn schon mal geprüft ob die Bremsleuchten funktionieren?

    Und ist das Auto vielleicht mit Gefälle ohne Handbremse geparkt?
    Dann kann das Schalten aus P bei Automatikautos schonmal schwerer gehen.
    Auto einfach mal zwischen den beiden Blockierriegeln etwas hin und her schieben, man merkt ja den Widerstand.
     
  15. #14 elchtobi, 23.04.2010
    elchtobi

    elchtobi Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A190 W168
    Habe gerade mal nachgelesen. Vergiss das mit den Bremsleuchten.
    Aber auch das mit Batterie, Relais usw.

    Das Verriegelungssystem sowohl für das Bremspedal als auch für das Zündschloss, ist rein mechanisch über 2 Seilzüge zum Automatikgetriebe gesteuert.
    Die Seilzüge lassen sich offenbar auch relativ einfach einstellen.
    Man braucht aber 3 Hände!
    Zündschloß in Stellung 0 und Automatik auf P
    Beide Seilzüge mit dickem gummierten Einstelldruckknopf befinden sich in der
    Nähe des Automatikölmessstabs und ABS Einheit.

    Zum Vorspannen den Gummiknopf drücken, festhalten und dann beide Seiten des Kabelzugs gegeneinander in Richtung Knopf schieben und halten.
    Knopf loslassen.

    Die Einstellung erfolgt dann automatisch indem man den Knopf nochmals drückt.
    Beim anderen Seilzug das gleiche durchführen.

    Automatikwählhebel darf sich danach nur in Zündschlossstellung 2 und bei getretenem Bremspedal aus P heraus schalten lassen.
    Zündschlüssel darf sich nur in Stellung P abziehen lassen.
    Sonst ggf. Einstellvorgang wiederholen.


    Ab Ident Nr. 548031 10.01.2001 Änderung ! Nur noch ein Seilzug vom Bremspedal zum Automatikwahlhebel und eine weitere Seilzugverbindung zwischen Zündschloss und Bremspedal. Letztere ist nicht einstellbar.

    Hoffe das hilft den Wagen wieder flott zu bekommen.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  16. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Oh man Elchtobi! Mitten in der Nacht tolle Tipps von dir! Vielen, vielen Dank! Werde ich gleich, wenn die dritte helfende Hand auf den Hof fährt, ausprobieren. Habe heute Nacht schon geträumt, dass das Getriebe hin ist- hoffentlich bleibt das nur ein böser Traum. Aber Abends ein vermeintlich heiles Auto abstellen, und morgens nach dem Anlassen ist es kaputt *kratz*? Da dachte ich als erstes an die Elektrik.
    Der Wagen steht ohne Gefälle (in der Garage).
     
  17. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Ich bin mir nicht sicher, ob das, was ich gefunden habe, tatsächlich der AÖlmessstab ist. Schwarzer Deckel ohne rote Sicherung!! mit offenbar ausgebrochenem Loch drin. Habe dann aber die beschriebenen Leitungen wohl gefunden. Mit gummierten Einstelldruckknöpfen, direkt unter dem Wischwaschbehälter?? Bin ich da wirklich richtig?
     
  18. mrnet

    mrnet Elchfan

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand mal n Bild wo das genau ist?
     
  19. #18 elchtobi, 23.04.2010
    elchtobi

    elchtobi Elchfan

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A190 W168
    Ich habe selbst keine Automatik und Bilder aus WIS darf man hier sicher nicht einstellen.
    Aber wieviel Seilzüge kommen aus Deiner Spritzwand, gehen durch Deinen Motorraum zur Automatik und welche haben sonst noch einen fetten gummierten Druckknopf mitten drin?
    Sollte auch ohne Bilder zu finden sein.

    @ ibikus
    Auf meinem Bild ist nichts von einem Waschbehälter zu sehen, aber eventuell fehlt der schon.
    Eigentlich kenne ich es aus anderen Modellen so, dass Automatikölmessstäbe Rot sind ohne Griff. Der rote Deckel kann als Verschluss umgeklappt und verriegelt werden. So sieht es auch auf dem Bild aus. Eventuell hat bei Dir jemand was verbastelt.
    Aber wenn Du Seilzüge mit dem Knopf findest, werden sie das schon sein.

    Allerdings komisch das die sich über Nacht verstellen sollen.
    Auch die können natürlich kaputt gehen. Dann sollte man sich einfach mal ansehen, was die denn an der Automatik bewirken und dort ggf. mal per Hand ziehen, um die Karre erstmal wieder bewegen zu können bzw. den Schlüssel raus zu bekommen.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Oh mein Herz hopst vor Freude!! Danke Elchtobi!! Habe Elk eben aus der Garage in die Sonne gefahren. Brauchte garkeine dritte Hand. Habe alles gemacht, wie du geschrieben- hat auf Anhieb gefunzt. Einen kleinen Haken gibt`s natürlich noch: der Schlüssel lässt sich auch weiterhin nicht abziehen. Also: das Forschen geht weiter.
     
  22. ibikus

    ibikus Elchfan

    Dabei seit:
    22.04.2010
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Bremen
    Marke/Modell:
    Automatik, Bj´98
    Ich komme nicht weiter. Drücke ich den "Gummiknopf" ein zweites Mal zur automatischen Einstellung wie von @elchtobi beschrieben, rutsch alles wieder völlig auseinander und die Gangschaltung ist wieder blockiert. Spanne ich die Seilzüge und unterlasse Schritt 2 der automatischen Selbsteinstellung, kann ich schalten, das aber auch in Zündschloss-0- Stellung (also bei ausgestellten Motor). Das geht doch sonst auch nicht, oder?
    Als nächstes ist mir heute aufgefallen, dass kein Lenkradschloss einrastet. Wir benutzen es nie, darum bin ich mir nicht sicher, ob wir je eines hatten *kratz* Aber ohne gibt´s doch garnicht, oder?
    Der Zündschlüssel geht bei allen Versuchen in keinem Fall abzuziehen!
    Und das Rätsel um unsere ultimative Superbatterie habe ich heute auch mit einem Anruf beim Freundlichen gelüftet: sie ist 2005 bei der routinemäßigen Inspektion ausgewechslt worden. Wußte mein Schwiegervater nur nix von ;D
     
Thema: Elch sagt:" nein, ich mach das nicht mehr!"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muss das steuergerät nach batteriewechsel a klasse angelernt werden

Die Seite wird geladen...

Elch sagt:" nein, ich mach das nicht mehr!" - Ähnliche Themen

  1. Heitzung innenraum geht nicht mehr

    Heitzung innenraum geht nicht mehr: hallo zusammen ich habe gestern gemerkt das die heitzung also die gesamte innen lüfung nicht mehr geht und die sicherungen 45 und 41 Habe ich...
  2. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  3. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  4. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  5. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...