Elch W169 hat "Parkinson"

Diskutiere Elch W169 hat "Parkinson" im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...

  1. #1 Tierpfleger, 15.11.2016
    Tierpfleger

    Tierpfleger Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    A180 CDI Avantgarde, Automatik, Bj 2006, 295.000km
    Marke/Modell:
    W169
    Hallo, Freunde des Elchs!

    Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson:

    Im kalten Zustand zunächst Stottern, bzw. Ruckeln, dann stirbt der Motor ab und lässt sich aber wieder unmittelbar danach starten. Bordspannung bleibt erhalten, also keine Aussetzer bei Licht und anderen Verbrauchern. "Spannend" hier machts das Automatikgetriebe. Da einen diese Ausfälle innerhalb der ersten 10 km Fahrt einigermaßen willkürlich erwischen, kann das ganz schön brenzlig werden... Wenn er dann mal 10-15 km gefahren und warm ist, läuft er eigentlich wieder ganz geschmeidig. Die Motor-Management-Leuchte erlischt beim dritten Start, hab bisher noch nix auslesen lassen.

    • Habe die Massebänder links und rechts im Motorraum sauber geschmirgelt und mit Kontaktspray gereinigt. Wo finde ich deren andere Anschlüsse in der Fahrzeuginnenseite?

    • Werde wohl um an das das Batterie-Masseband am Motor zu kommen, die ganze Unterbodenverkleidung abnehmen müssen? Ists dann leicht zu finden?

    • Eine verdreckte Drosselklappe wurde in einigen Posts als mögliche Fehlerquelle beschrieben. Kann mir jemand hier bitte eine detaillierte Anleitung zum Ausbau der Drosselklappe geben? Scheint mir, dass die beim W168 wesentlich besser zu erreichen ist.

    • Des Weiteren wurde ein defekter Kurbelwellensensor als mögliche Fehlerquelle beschrieben. Allerdings mit 10-Minütiger Wartezeit vom Motor-Aus bis zum nächsten Startversuch als Begleitsymptomatik. Und auch hier hab ich nur einen Anhaltspunkt, wo der sich befinden könnte auf der Englischen Schrauberseite gefunden. Die bezieht sich überwiegend auf den W168.

      Bin für Hilfe und sachdienliche Hinweise dankbar und würde den Elch ungerne trotz seines Alters notschlachten.

      Viele Grüße
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ihringer, 15.11.2016
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Hallo

    Ich glaube nicht, das es Dir helfen wird, irgendwelche "aufgeschnappte" möglichen Ursachen auf die Problematik Deines Wagen zu projizieren.
    Das es ein Masseproblem sein könnte, dafür sind die Ursachen eher untypisch !
    1) Ist der Wagen Scheckheft gepflegt ?
    2) Sind im gesamten Abgass System schon mal Arbeiten vorgenommen worden ? Turbolader, Wastegate Gestänge, AGR Ventil, Luftmassenmesser, Unterdruckschläuche dicht, usw. ?
    3) Hat Dein Wagen einen DPF (Dieselpartikelfilter) ?
    4) Ganz wichtig !!! Fehler auslesen, auslesen lassen ! ausdrucken lassen und berichten !

    Dann kann man mögliche (Fern) Diagnose im Zusammenhang mit den Ursachen etwas genauer beurteilen/bewerten !
    Natürlich kann keine Garantie gegeben werden, die möglichen Tips oder Hilfestellungen beruhen sich auf Erfahrungswerte der Mitglieder hier.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  4. #3 Schrott-Gott, 16.11.2016
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.720
    Zustimmungen:
    833
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    Gibt auch noch Lofty, aber die 169 Sektion ist vergleichsweise mager ...
    http://www.aclassinfo.co.uk/page.1.169.htm
     
    ihringer gefällt das.
  5. #4 Tierpfleger, 16.11.2016
    Tierpfleger

    Tierpfleger Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    A180 CDI Avantgarde, Automatik, Bj 2006, 295.000km
    Marke/Modell:
    W169
    Hallo, und Danke für die Antwort. "Scheckheftgepflegt" wurde der Elch bis ca. 230.000 km, hat auch danach beste ASU-Werte erzielt und hatte deshalb noch keine Eingriffe am Abgassystem gehabt. Ein Partikelfilter ist eingebaut. Der Wagen hat einen stillen, unauffindbaren Verbraucher, weshalb an der Batterie ein Natoknochen eingebaut wurde. Damit fährt er allerdings schon mehr als 2 Jahre zuverlässig. Werde ihn dann mal auslesen lassen und hoffe, keine kryptischen oder interpretierbaren Meldungen zu bekommen. Melde mich dann damit.
    Vielen Dank soweit nochmals, Grüße
     
  6. #5 Schrott-Gott, 16.11.2016
    Schrott-Gott

    Schrott-Gott Elchfan

    Dabei seit:
    07.12.2011
    Beiträge:
    2.720
    Zustimmungen:
    833
    Beruf:
    Kfz-Schlosser
    Ort:
    Bei S
    Marke/Modell:
    Mehrere W168, A160/lang, AKS, jew.> 120.000, Bj.'98/'01
    DAS ist schon mal ein wichtiger Hinweis darauf, dass weiterhin ein ernsthaftes Problem besteht, welches natürlich "schlimmer" geworden sein kann, da es ja nicht gelöst, sondern nur aufgeschoben wurde ...

    Der "Verbraucher" kann ja auch ein Kriechstrom sein, der sich in Richtung Kurzschluss (=starker Kriechstrom) bewegt! Nur so als Idee, die man verfolgen könnte !

    Zu den Massebändern - hier könnte es hilfreich sein, mal probeweise eine "Hilfsmasse" zu verlegen, also direkt von Batteriepol Minus an das Motorgehäuse und die Karosserie zu gehen und zu beobachten, ob sich was ändert am Verhalten.
     
    ihringer gefällt das.
  7. #6 ihringer, 16.11.2016
    ihringer

    ihringer Elchfan

    Dabei seit:
    21.06.2003
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    200
    Ort:
    Ihringen
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    W169 180 CDI
    Hm, wenn ein versteckter Kriechstrom vorhanden ist, dürfte ein sauberes Fehlerauslesen schwierig werden, wegen evetuell provozierter Falschmeldungen.
    Noch gar nichts am Abgass-system gemacht ? Da sage ich mal sind Fehlerquellen (Turbolader, Wastegate Gestänge, AGR Ventil, Luftmassenmesser) zu erwarten, sicherlich liegen starke Verrußungen vor, was auch für das Fahrverhalten wie geschildert typisch wäre.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  8. #7 Tierpfleger, 16.11.2016
    Tierpfleger

    Tierpfleger Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    A180 CDI Avantgarde, Automatik, Bj 2006, 295.000km
    Marke/Modell:
    W169
    Nachdem mich der Schrauber meines Vertrauens mangels Termin für die OBD-Auslesung noch 30 Min zum Einkaufen schickte, funktionierte zunächst auf dem Großparkplatz von Bauhaus/Aldi die Zentralverriegelung (sendemäßig) nicht mehr. Als ich dann den Elch startete, erlosch auch noch die Motormanagement-Leuchte. Nun erinnerte ich mich daran, dass andere Elchfreunde mit ähnlicher Symptomatik davon berichteten, dass sich ihr Fehler nach dreimaligem Starten selbsttätig gelöscht hatte. Bei denen handelte es sich wohl um den Kurbelwellen-Sensor.

    Auslesung also erst, wenn der Fehler wieder auftaucht... Und heute hat der Elch sich mal wieder von seiner freundlichsten Seite gezeigt.

    Der Schrauber meines Vertrauens ist der festen Meinung, dass es sich bei einem abrupten Motor-Aus mit weiterhin stabil laufender Elektrik nur um einen Defekt der Benzinzufuhr handeln könne.

    Sprach vom Mengenregelventil oder Drucksensor im Rail??? AGR-, Turbo- und Abgasfehler würden zu Ruckeln, Rauchfahnen, Mehrverbrauch o.ä. Führen, aber nicht zum vollständigen Motor-Aus.

    Nunja, ich bin leider kein Fachmann und hab leider auch nur begrenzte Schrauberkenntnisse und Möglichkeiten. Deshalb wollte ich nicht im Blinden stochern, sondern bei der alles zulassenden Ruckelproblematik zunächst die (vermeintlichen) Fehler ausschließen, die ich vor der Tür und mit kleinem Geld selbst beheben kann.

    Für Turbogestänge und ähnliche Sachen müsste ich den Elch weggeben und hab auch nur die 50/50% Chance, dass der Fehler behoben ist. Zusätzlich gibt es ja noch einen defekten Aufsteller beim Lamellendach und schon etwas Rost an Heckklappe und hinteren Türen...



    @Schrottgott: Gemessen wurde alles Mögliche, gefunden nix. Die Masse-Überbrückung werd ich als nächstes angehen.



    Danke euch allen soweit, werde mich melden, sowie ich etwas auslesen konnte.

    Grüße
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  9. #8 Passauf02, 18.11.2016
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Also die Fehlerspeicherauslesung hat doch wohl trotzdem irgendwas ausgeworfen. Wenn nicht, dann ist dein Schrauber des Vertrauens nicht der Richtige.
    Die Steuergeräte haben gegebenfalls eine akute Störung (wenn die Konntrolllampe an ist) oder aber zumindestens noch vergangene Ereignisse in der Historie.
    Man kann auch die Historie löschen so dass der Speicher völlig leer ist und dann nach einiger Zeit mal schauen, ob sich was angesammelt hat.
    Mindestens das hilft ganz sicher weiter. Außerdem kann man ein portables Diagnosegerät während einer Fahrt mitnehmen und dann wenn der Fehlerfall auftritt sehen, welcher Sensor streikt.
    Was mir aber noch beim Blick in die Glaskugel einfällt: Gab es da nicht ein Relais unter der Verkleidung im Beifahrerfußraum, welches solche zeitweiligen Aussetzer haben kann. (Sowohl nicht anziehen wie auch nicht abfallen was den Stromdiebstahl erklären würde) War das nicht das Kraftstoffpumpenrelais für die im Tank befindliche Vorpumpe?
    Ich bin nicht sicher. Benutze doch mal die Suchfunktion.
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  10. #9 Tierpfleger, 19.11.2016
    Tierpfleger

    Tierpfleger Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    A180 CDI Avantgarde, Automatik, Bj 2006, 295.000km
    Marke/Modell:
    W169
    Passauf macht seinem Namen alle Ehre! Habe selbst von einer Auslesung abgesehen, da der Elch wieder brav war und auch das Lämpi nicht mehr leuchtete. Mag schon sein, dass da noch Leichen im Speicher herumliegen. Die gilt es bei Gelegenheit zu entsorgen. Hab selber kein Diagnosegerät, aber überlegt mir ggf ein Carly zuzulegen. Wurde daraufhin gleich gefragt, wie lange ich den Elch denn noch fahren wolle. Wo er doch schon 290000 km auf der Uhr hat und Europa dem Diesel den Garaus machen will... Eigentlich würd ich gerne die 400000 km erreichen
    Deshalb vielen Dank für den Blick in die Glaskugel. Die SuFu hat mich auf die TeileNr des Relais gebracht. im bunten Kaufhaus für 14€ inkl. Versand. Wäre schick mit dem Teil auch gleich den stillen Verbraucher erledigt zu haben. Werd euch wissen lassen, wie es ausgegangen ist. Danke nochmals und ein schönes Wochenende!
    Grüße
     
  11. #10 Passauf02, 22.11.2016
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Lass mal hören, was das Relais gebracht hat. Aber bitte keine billigen Nachbauten aus der Bucht kaufen. Bei einem 10€ Teil darf es ruhig mal das Original sein.
    Aber das ganze Schrauben ohne Plan macht keinen Sinn. Erst mal Fehlerspeicher auslesen. Wo wohnst Du denn?
     
  12. #11 Mooserunner23, 22.11.2016
    Mooserunner23

    Mooserunner23 Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    Classic, Metallic, 16" Alus, Klima, Comand, FFB
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    Mercedes Diesel und "schon" 290.000 :D Da kommt locker noch eine 0 dran bei entsprechendem Umgang mit dem Fahrzeug, Dass der Diesel mittelfristig alternativlos ist, für Gebrauchtkäufer auch wohl langfristig, muss die Politik wohl einsehen. Letztendlich schiesst man sich mit Fahrverboten & co nur selber ins Bein, bestraft Geringverdiener und Mittelständische Unternehmen. /OT
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  13. #12 Tierpfleger, 23.11.2016
    Tierpfleger

    Tierpfleger Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    A180 CDI Avantgarde, Automatik, Bj 2006, 295.000km
    Marke/Modell:
    W169
    @Passauf02
    komme leider erst morgen dazu das Relais zu verbauen. Auf dem Pappkästchen steght "Bosch" drauf und der Autoteile-shop Lott.de ist zumindest von Computerbild zum Top Shop 2016 gewählt worden. Papier ist immer ungeduldig und Bild wirds doch wohl wissen?! - Heutzutage sind die Kopien so gut, da merkt man kaum einen Unterschied, bis auf... Ich wohnen übrigens in Köln. Der Schrauber meines Vertrauens nimmt eine 10er pro Auslesung. Ist jetzt nicht die Welt, aber es kommt schnell Eins zuzm Anderen...
    @Mooserunner: Genau so war das auch gemeint. Der Elch bringt ziemlich viel "Fahrspaß" und fühlt sich an wie ein großer Benz. Leider ist unser individueller 2006er Elch mit einigen Macken von Geburt an versehen worden (Heckklappenrost, Lamellendachdefekt, Getriebedefekt, Parkinson...). Dafür hat er immer noch den ersten Auspuff!!! Ernsthaft, eine Trennung wird schwerfallen, und wenn, wird er auch nur gegen einen jüngeren Elch getauscht.
    Grüße
     
    Mooserunner23, AstattC und Schrott-Gott gefällt das.
  14. #13 Passauf02, 23.11.2016
    Passauf02

    Passauf02 Elchfan

    Dabei seit:
    11.05.2011
    Beiträge:
    472
    Zustimmungen:
    75
    Marke/Modell:
    W169 A180CDI Elegance - Bj 2005 mit Audio 20 - jetzt 280 000 km
    Das ist doch ein guter Kurs. Ich hab mal 120€ für die Quittierung einer SRS-Fehlermeldung gezahlt. Da wurde wirklich nur quittiert und eine Sichtkontrolle der Kabel durchgeführt. Seit dem Erlebnis habe ich selbst eine China-Kopie der Star-Diagnose.
    Bei Autoteile Lott kaufe ich auch oft ein, ein Bosch Relais ist völlig OK wenn es der richtige Typ ist.
    Gruß Gerd
     
  15. #14 Mooserunner23, 23.11.2016
    Mooserunner23

    Mooserunner23 Elchfan

    Dabei seit:
    13.10.2015
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    138
    Ort:
    Hamburg
    Ausstattung:
    Classic, Metallic, 16" Alus, Klima, Comand, FFB
    Marke/Modell:
    A170 CDI L
    So sollte das sein. Unser 169 fährt sich gefühlt auch um einiges solider als jedes andere Auto in der Klasse und auch noch als viele eine Klasse größer. Das klassische MB feeling ist einfach immer mit an Bord, egal ob man in einem W124, 168 oder 222 sitzt. Ich hab schon Elche mit über 450.000km auf dem Tacho gesehen, von daher wäre ich da beruhigt was eine Trennung angeht ;)

    PS: Der 10er fürs Auslesen ist ein super Preis, normaler MB-Kurs sind um die 30 für einen Kurztest.
     
  16. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 Tierpfleger, 05.12.2016
    Tierpfleger

    Tierpfleger Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    A180 CDI Avantgarde, Automatik, Bj 2006, 295.000km
    Marke/Modell:
    W169
    Hallo, liebe Freunde des Elchs!
    Nach nunmehr über ca. 400 km nach Relais-Einbau ohne weitere Ausfallerscheinungen bin ich geneigt zu glauben, den Fehler behoben zu haben. Ob es nun auch gleichzeitig mein stiller Verbraucher war, kann ich noch nicht sagen. - Keine Lust bei den Temperaturen draußen mitm Messgerät rumzuhampeln.
    Sofern ich euch nicht vorher wegen anderer elchischer Belange behelligen muss, bedanke ich mich für Hilfe und Unterstützung und wünsche euch allen angenehme Feiertage.
    Grüße
     
    Schrott-Gott gefällt das.
  18. #16 Tierpfleger, 20.12.2016
    Tierpfleger

    Tierpfleger Elchfan

    Dabei seit:
    04.03.2014
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    13
    Ausstattung:
    A180 CDI Avantgarde, Automatik, Bj 2006, 295.000km
    Marke/Modell:
    W169
    Es ist wieder soweit...
    ... nachdem der Elch nun über 700km ohne Fehler gefahren ist, meldete meine Frau mir gestern wieder Aussetzer. In der Warmlaufphase ist er mal kurz ganz ausgegangen und später auf der Autobahn soll er sich so verhalten haben "als ob jemand kurz das Gas wegnimmt und dann gleich wieder beschleunigt".
    Die Auslese beim Schrauber meines Vertrauens hat den Fehler 2124 ergeben: Einspritzventilreihe 2 prüfen Kurzschluss nach Plus.
    Weiß jemand damit etwas anzufangen? Das kann ja alles und auch nichts bedeuten. Wo soll ich mit der Fehlersuche anfangen?
    Schrauber vermutet, dass die Motorsteuerungseinheit einen weg hat. Wo sitzt die beim W169? Kann ich die selbst erneuern oder reparieren?
    Werde jetzt erstmal einen neuen Thermoschalter für die Lüftung einbauen und dann auf Netzrecherche gehen. Bin, wie immer,, für sachdienliche Hinweise und Anregungen dankbar.
    Grüße
     
    Schrott-Gott gefällt das.
Thema: Elch W169 hat "Parkinson"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. w169 kriechstrom

Die Seite wird geladen...

Elch W169 hat "Parkinson" - Ähnliche Themen

  1. W169 orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen

    orig. 17x7" H2 ET54 Mercedes Alufelgen W169 aus Sportpaket mit Sommerreifen: Zum Verkauf stehen: 4 Alufelgen aus dem originalen Sportpaket der A-Klasse in 17x7" H2 Einpresstiefe 54. MB-Teilenummer A169 401 0502 Die...
  2. Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI

    Mehrere Probleme/Fragen mit W169 200 CDI: Erstal schönen Sonntag an alle! Mein 200CDI mit 134PS (Vorserie) hat nach über 12 Jahre und 140tkm einige Probleme, die ich jetzt im Februar...
  3. beheizte Scheibenwaschdüsen für W169 nachrüsten (CODE 875)

    beheizte Scheibenwaschdüsen für W169 nachrüsten (CODE 875): Hallo liebe Elchfans, da nun mehrere Tage bei uns in Bayern Frost ist, stellt sich mal wieder die Frage nach einer beheizten Wischwasseranlage....
  4. A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig

    A170 W169 2005 Schaltwege sind schwergängig: Guten Morgen liebe Gemeinde ;) Ich habe zwar im schon gesucht aber nix will so richtig zu meinem Problem passen. Folgendes Problem Schaltwege...
  5. A170 W169 2005

    A170 W169 2005: Guten Morgen liebe Gemeinde ;) Ich habe zwar im schon gesucht aber nix will so richtig zu meinem Problem passen. Folgendes Problem Schaltwege...