W168 Erfahrungen A170 CDI mit Rußfilter?

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von Pupil, 13.10.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Pupil

    Pupil Elchfan

    Dabei seit:
    16.07.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich überlege momentan meinem Elch einen DPF zu verpassen. Deshalb interessiert mich sehr, ob schon jemand Erfahrungen bei diesem Modell hat (z.B. Leistungsentfaltung, Verbrauch ...)

    Der Hersteller meines bis jetzt favorisierten DPF ist Twintec

    Vielleicht hat ja schon einer von euch nachgerüstet und kann mir bei meiner Entscheidung helfen.

    gruss aus HH
    Pupil
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nitrei

    Nitrei Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Südtirol, Italien
    Marke/Modell:
    A170CDI
    Hallo Pupil,
    hab meinen *elch* vor ca. 5 Monate mit einem Russpartikelfilter nachgerüstet. Wurde von unserer MB Niederlassung eingebaut. Hab einen Remus - Filter verbaut bekommen. Kann am Elch keine Veränderung feststellen. Weder bei der Leistung, noch beim Verbrauch. Er klingt auch kein bisschen anders. Wenns was für die Umwelt gebracht hat so wars mir die 250 Euro wert. Bei uns fängt die Verkehrssteuerbefreiung ca. 70 Prozent der anfallenden Kosten auf.
    Grüsse nitrei
     
  4. Kipper

    Kipper Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2003
    Beiträge:
    1.603
    Zustimmungen:
    27
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Erfahrungen würden mich auch interessieren!


    Mercedes bietet jetzt ja auch eine Nachrüstlösung an!

    Gruß

    Kipper
     
  5. pepe

    pepe Elchfan

    Dabei seit:
    03.09.2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt/Wirtschaftsinformatiker
    Ort:
    Aachen
    Marke/Modell:
    A170L CDI [V168.109]
     
  6. Nitrei

    Nitrei Elchfan

    Dabei seit:
    24.06.2006
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Maschinenschlosser
    Ort:
    Südtirol, Italien
    Marke/Modell:
    A170CDI
    Hallo,
    über die Qualität des Remus - Filters kann ich natürlich nichts sagen weil ich nichts nachmessen kann. Ich kann nur bestätigen das es keinerlei Beinträchtigungen am Fahrzeug gibt. Kurzfristig, langfristig werd ichs ja sehen. Wie gesagt hat den Filter MB eingebaut und mit der Rechnung auch die Garantie-für den Einbau-übernommen. Der Filter selbst hat eine technische Abnahmebescheinigung über seine Filterwirkung und ict somit bei uns hier zugelassen, sein Einbau wird durch Steuerbefreiung gefördert.
    Grüsse nitrei
     
  7. #6 Blackelch, 02.01.2008
    Blackelch

    Blackelch Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    A170CDI Avantgarde 18" Brabus
    Hallo,

    darf ich fragen ob jemand von den Elchfahrern seinem Elch ;D den Partikelfilter einbauen lassen hat? Ich würde ja gern nachrüsten aber bevor ich das mache oder machen lasse wollte ich mal wissen welcher der beiden Kats nun getauscht wird. Der am Unterboden oder der Vorkat? *kratz*
    Das was ich so bisher gelesen und gesehen habe läst einige Rätsel offen...da heist es, es wird der Oxi-Kat (Kat am Unterboden) getauscht und wo anders heist es, es wird ein Kombifilter eingebaut anstelle des Vorkats (am Motor bzw. Turbolader). Was meint Ihr? :)

    Gruß
    Blackelch
     
  8. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi,

    je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Systeme: Solche, die zusätzlich zum vorhandenen Oxi-Kat nachgerüstet (und so weit ich weiß dahinter eingebaut) werden, und solche, die den Oxi-Kat ersetzen und gleich beide Funktionen erfüllen.

    Da dein Elch älter als 5 Jahre ist, ist für dich eigentlich nur die Austausch-Lösung interessant -- weil sonst darfst du neben dem Filter auch noch deinen Kat wegschmeißen (da älter als 5 Jahre oder 80.000 km) und einen neuen kaufen. Ich glaub der kostet so 800 Flocken extra, zusammen mit dem Rußfilter bist du dann also bei locker 1500 plus Einbau -- bekommst dafür halt 300 Euro "zurück".

    Ich selbst sitze die Sache noch eine Weile aus. Bis 2009 passiert ja erst mal gar nichts, und danach werd ich weitersehen.

    Viele Grüße, Mirko
     
  9. #8 cryonix, 02.01.2008
    cryonix

    cryonix Elchfan

    Dabei seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    912
    Zustimmungen:
    85
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A170CDI W168; ab 1/2012 A160BE W169
    Das mit dem Austausch nach > 5 Jahre oder > 80.000 km ist eine Falschmeldung! Ich habe mich Ende letzten Jahres nach einem Twintec erkundigt. Mein Händler hat extra dort angerufen und die Auskunft erhalten, dass auch bei Zutreffen der obigen Kriterien kein Austausch vorzunehmen sei, da der Russfilter ein eigenständiges Extra-Modul sei.
     
  10. taurus

    taurus Elchfan

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    2
    Marke/Modell:
    A 170 CDI
    Das mit dem Aussitzen hat folgendes Problem:

    Die 300 Euro bekommt man in Form einer Erlassung der Kfz-Steuer. Beim A 170 CDI beträgt die 262 Euro im Jahr. Und die Regelung endet am 31.12.2009, wenn ich das richtig im Kopf habe. Teilt man die 300 Euro durch 262 Euro, ergibt das umgerechnet 1 Jahr und 2 Monate.

    Konsequenz: Die Nachrüstung des Rußfilters muss bis Anfang November 2008 erfolgt sein, sonst kriegt man die 300 Euro gar nicht in voller Höhe!!

    Man korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber so scheint die Regelung zu sein.

    Ich sitze das Thema auch noch aus, spüre aber so langsam Feuer unterm Hintern. ;D
    Weil November 2008 ist nicht mehr weit.

    Guck mal ins Gesetz: Anlage 26 zur StVZO (Runterscrollen zu Nr. 3.1 !!)

    Dort steht ganz klar, dass der Vorkat erneuert werden muss, wenn er älter als 5 Jahre ist oder seit mehr als 80 Tkm drin ist. Einzige Ausnahme: Der Hersteller weist in der Betriebserlaubnis aus, "dass die entsprechend geforderten Grenzwerte auch ohne den/die serienmäßigen Oxidationskatalysator(en) eingehalten werden (Betriebserlaubnis muss Nachweis enthalten)."

    Hat Twintec den entsprechenden Nachweis in der Betriebserlaubnis stehen? Hab ich jetzt nicht überprüft, würde mich aber wundern.

    taurus
     
  11. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    Hi Taurus,

    Dann korrigiere ich dich ;D

    Laut Gesetzestext (§3c) erhältst du einen Steuerfreibetrag von 330 Euro für das Fahrzeug, der mit der anfallenden Steuerlast verrechnet wird. Das bedeutet, du kannst sogar Ende 2009 noch ein abgemeldetes Auto (für das ja keine KFZ-Steuer anfällt) nachrüsten und nen Jahr später mit dem Verbrauchen des Freibetrags beginnen, wenn du es wieder anmeldest. Da der Freibetrag an das Fahrzeug gebunden ist, wechselt er beim Verkauf des Autos allerdings auch den Besitzer -- d.h. wenn du das Auto 3 Monate nach der Nachrüstung verkaufst, musst du auf den Kaufpreis gut 300 Euro drauf schlagen, weil du den Freibetrag mit einer KFZ-Steuer für ein anderes Auto nicht ausnutzen kannst. Und du kannst die 330 Euro auch nicht z.B. mit einem Zweitwagen "schneller reinwirtschaften".

    Wir haben also wirklich bis Ende 2009 Zeit mit der Umrüstung.

    Viele Grüße, Mirko
     
  12. #11 Forthright, 03.01.2008
    Forthright

    Forthright Guest

    Das Ende einer Regelung bedeutet, dass sie bis dahin gilt, ist vergleichbar mit der Steuererklärung, die man bis Ende Mai machen soll (i.d.R.), da gibts auch keine Abschläge, wenn dies am 29. Mai eintrudelt :-X

    Von daher mache ich mir da erstmal keinen großen Kopf wegen dem Feinstaub-Hype, abwarten und Tee trinken, nicht dass noch mehr Filter bei den kommenden AU-Prüfungen auffällig werden und aus dem Rennen genommen werden. Ist wie beim Autokauf ... kaufe niemals die ersten Modelle, die haben meist "Kinderkrankheiten" ... was sich wieder mal bewahrheitet hat
     
  13. dg3ybh

    dg3ybh Elchfan

    Dabei seit:
    06.08.2007
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    habe vor ca. 3 Wochen den Filter von DB in den Elch einbauen lassen.
    Bin seitdem schon wieder 7.000 KM ohne Probleme gefahren.......

    Hat alles prima geklappt.Achja.Der KAT wurde auch erneuert.
    Steuer ist nun befreit für die Zeit und die grüne 4 klebt auch.

    Verbrauch und Durchzug wie gehabt.......

    Nur der Preis war etwas dolle (975€).

    Und ich habe ihn bei KM-Stand : 98.500 einbauen lassen.
     
  14. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    1000 Euro sind aber nicht wirklich viel, dafür dass es bei MB war und du auch nen neuen Kat bekommen hast. Ich hab irgend wie Preise von knapp 700 für den Filter allein plus Einbau im Kopf.

    Viele Grüße, Mirko
     
  15. #14 Blackelch, 22.01.2008
    Blackelch

    Blackelch Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    147
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Hannover
    Marke/Modell:
    A170CDI Avantgarde 18" Brabus
    Hallo,

    heute war es soweit...mein Elch hat nun auch die Grüne 4 an der Windschutzscheibe kleben und ist mit seinem Partikelfilter Fit für die Hannoversche Umweltzone *rolleyes* ;D.
    Ich habe es jetzt zum Asysst B machen lassen und es hat inkl. Einbau 999€ gekostet. Es wurden beide Kats getauscht weil Elchi mehr als 80000km hat.

    Gruß
    Blackelch
     
  16. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... in Verweigerung jeglicher Plakette bin ich in der Hannoveraner Umweltzone nur noch bis Ende März unterwegs. Mit dem Motorrad darf ich auch nicht rein, das kriegt erst gar keine Plakette mit seinen inzwischen 26 Jahren.

    Nunja, werde ich meine Sachen halt einfach verstärkt im Internet kaufen und den Ruß nur am Rande der Umweltzone abladen...

    1000 Euro für einen Aufkleber zu investieren kommt für mich noch nicht in Frage. Vielleicht Ende 2009.

    Viele Grüße, Mirko
     
  17. #16 Elchfan577, 23.01.2008
    Elchfan577

    Elchfan577 Elchfan

    Dabei seit:
    15.04.2006
    Beiträge:
    3.078
    Zustimmungen:
    267
    Hi Mirko,
    meines Wissens braucht Dein Motorrad keine Plakette.
     
  18. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... stimmt, hab nochmal nachgelesen -- Zwei- und Dreiräder sind davon nicht betroffen. Na dann fahr ich in Zukunft eben nur noch mit der Suzi zu Onkel Louis. Hat eh den Vorteil, direkt vor der Tür parken zu können und man hat die Kiste gleich dabei, falls man mal gucken muss.

    Viele Grüße, Mirko
     
  19. MvM

    MvM Elchfan

    Dabei seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    719
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Duisburg-Süd
    Marke/Modell:
    Honda Civic FK3
    Muss man mit eienm DPF anders fahren?
    Hab gehört, das man nicht unter 2000 Umdrehungen drehen sollte, da sonnst alles verrußt, und die selbstreinigung nicht mehr nachkommt.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. RV-MS

    RV-MS Elchfan

    Dabei seit:
    03.07.2005
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kfz-Elektriker
    Ort:
    Bodensee
    Marke/Modell:
    A170CDI 10/2002
    So, habe am Samstag meinem Elch auch das "Nachrüstsystem zur Dieselpartikelreduktion" eingebaut.
    Bei MB werden bei der Nachrüstung grundsätzlich beide Kats getauscht bzw. ersetzt, egal welche Laufleistung oder Alter der Fahrzeugs.
    Und wenn man die Kleinteile wegläßt und die alten benutzt (Schellen, Schrauben etc.) kommt man auf 555,48 Euro (Altteilewert für die beiden ausgebauten Kats schon abgezogen und inkl. MwSt).
    Der Einbau ist allerdings schon ein kleiner Akt, vorallem für den vorderen Kat (Saugrohr raus, Lüfter raus...).

    Zum Verbrauch kann ich noch nichts sagen, Leistungverlust oder sogar -zuwachs *LOL* hab ich (noch) nicht bemerkt.

    Meine aber daß er tatsächlich weniger raucht beim Beschleunigen... hab allerdings den Luftfilter auch gleich erneuert (75'km).

    Grüne Plakette und in den Papieren nachtragen lassen ist auch schon erledigt... nun warte ich nur noch auf ne Nachricht vom Finanzamt und auf die Rückzahlung der im vorraus entrichteten Steuer. *beppbepp*

    Auf Dauer immer niedertourig fahren tat nem Diesel noch nie gut. Ab und zu mal über die Autobahn jagen und freiblasen bzw. jetzt richtig freibrennen würd ich jedem empfehlen *thumbup*
     
  22. Rudy

    Rudy Elchfan

    Dabei seit:
    23.01.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Historiker, Verleger
    Ort:
    Bonn
    Marke/Modell:
    A 170 cdi (Mopf)
    Habe vor drei Monaten einen Twintec-Filter einbauen lassen und außer der Steuerbefreiung keine Einwirkung auf das Fahr- oder Leistungsverhalten des Wagens feststellen können.
    Die ganze Operation ist meiner Erfahrung nach ohne jeglichen Einfluß auf den Motor und dessen Trinksitten. Auch die Rußwolke bei heftiger Beschleunigung ist - im Blick des Rückspiegels - gleichgeblieben. Da die Feinstaub-Thermokalypse-Zonen mit Sicherheit ausgewertet werden, lohnt sich der 270 € Eigenanteil, wenn man in den nächsten Jahren noch nach Köln oder Bozen fahren möchte.
     
Thema:

Erfahrungen A170 CDI mit Rußfilter?

Die Seite wird geladen...

Erfahrungen A170 CDI mit Rußfilter? - Ähnliche Themen

  1. W169 Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005

    Gepäckraumrollo W169 A 180 CDI Bj.2005: Hallo zusammen, bin auf der Suche nach dem obigen Teil. Wer ein Rollo anzubieten bitte melden mit Preisvorstellung: gerdnawrath@googlemail.com
  2. A170 CDI rappelt bei Linkskurve

    A170 CDI rappelt bei Linkskurve: Werde morgen früh mal eine Probefahrt machen. Meine Frau fährt den Wagen...........evtl. sind nur die Radschrauben nicht fest..........
  3. Leistungsverlust w 169 180 cdi

    Leistungsverlust w 169 180 cdi: Beim Vollgas über 3000 Um pro minute Leistungsverlust
  4. Fehlercode P0234 W169 A180 CDI

    Fehlercode P0234 W169 A180 CDI: Hallo habe Fehlercode P0234 seit längerem in der Benz Werkstatt sagte man mir ich solle das AGR Tausche gewechselt,ich solle das Abgasdruckventil...
  5. Neuer 170er CDI und Heizung total kalt

    Neuer 170er CDI und Heizung total kalt: Hallo werte Gemeinde, ich habe mir gerade als Notnagel für die Arbeit (Porsche-Saison ist zu Ende & mein 7'er hat leider gestern die Diagnose...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.