W169 Erhaltungsladegerät

Diskutiere Erhaltungsladegerät im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo, habe mir gerade eine neue A-Klasse W169 180 CDI mit Autotronic spontan wegen sehr hohem Preisnachnlass gekauft. Da ich eigentlich erst das...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Schaffelhofer, 22.10.2008
    Schaffelhofer

    Schaffelhofer Elchfan

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Alsmoos
    Marke/Modell:
    A180 CDI
    Hallo, habe mir gerade eine neue A-Klasse W169 180 CDI mit Autotronic spontan wegen sehr hohem Preisnachnlass gekauft. Da ich eigentlich erst das Auto im nächsten Jahr Februar / März 2009 fahren möchte, meine Fragen:
    Wie soll ich die Batterie bis dahin schonen?
    Hat jemand Erfahrungen mit einem Erhaltungsladegerät, wenn ja, was kostet sowas?
    Wie schließt man es an, bleiben die Anschlüsse der Bordelektronik auf der Batterie?
    Ist es schädlich für die Batterie oder die Bordelektronik?
    Muss das Erhaltungsladegerät immer angeschlossen bleiben (4 Monate)?
    Was ist sonst noch zur Überwinterung meiner neuen A-Klasse zu beachten?

    Danke für die Antworten!

    Schöne Grüsse Michael
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erhaltungsladegerät. Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 22.10.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
  4. #3 Landgraf, 22.10.2008
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Richtig.

    ABER ich empfehle dir dieses Gerät hier...

    [​IMG]
    http://www.conrad.de/goto.php?artikel=855271

    Das ist der Mercedes unter den Ladegeräten (Erhaltungsgeräten) und wird sogar auch von Mercedes verkauft (dann aber mit Mercedes-Stern).

    Sternengruß.
     
  5. #4 elektriker2006, 22.10.2008
    elektriker2006

    elektriker2006 Elchfan

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Industrieelektroniker
    Ort:
    Tübingen
    Marke/Modell:
    A180CDI /A200
  6. #5 Wuppertaler, 22.10.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Moin Moin Michael,

    ich habe z.Zt. 3 Fahrzeuge in einer " Scheune " geparkt.
    Für alle habe ich mir bei Lidl ein " TRONIC T4X " ( Baugleich CTEK - siehe @Landgraf ) zugelegt. Da die Erhaltungsgeräte die Batterie laden und entladen sind die "Erhaltungsgeräte" ( deshalb der Name ) dauernd angeschlossen.

    Lidl hat die zu Beginn der Wintersaison immer wieder im Angebot, Preis entweder 14,95€ oder 17,95€. Aus welcher Gegend Deutschlands kommst Du ? Ich hätte noch ein Erhaltungsgerät " Batterie Jogger / Trainer " ( Conrad Artikel-Nr.:816647 - LN ) abzugeben.

    Gruss Uli
     
  7. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    421
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Bei 4 Monaten würde ich einfach nur abklemmen und gut ist.
    Eine einigermaßen geladene Batterie sollte sich in dem Zeitraum nicht vollständig von selbst entladen.

    P.S.: Hab grade im Offtopic gelesen, dass es ab heute bei Aldi ein Ladegerät/Erhaltungsladegerät für 20€ zu kaufen gibt ;).

    gruss
     
  8. Pirat

    Pirat Elchfan

    Dabei seit:
    22.03.2005
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Großräschen
    Ausstattung:
    Classic Coupé
    Marke/Modell:
    W169 A150 - 285.000 km
    Wenn das Kfz draußen stehen bleibt, die Batterie ausbauen und frostsicher lagern. Dann ist aber auch die Zentralverriegelung ohne Funktion und zum auf-und zuschließen müßte der Notschlüssel benutzt werden.
     
  9. #8 Landgraf, 23.10.2008
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    243
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Hallo,

    ohne hier jemandem zu nahe treten zu wollen, aber ihr habt scheinbar nicht so ganz die Ahnung wie man Autos richtig lagert.
    Habe ja noch eine 1988er S-Klasse mit fast Vollausstattung (wirkliche Vollausstattung!). Und die steht in den Wintermonaten immer mal ein paar Wochen am Stück nur herum...
    Man darf die Batterie NICHT ABKLEMMEN... dadurch können die Steuergeräte einen irreparablen Schaden bekommen - auch Elektronik altert. Z.B. könnten Flüssigkristallanzeigen defekt werden, oder Elkos könnten austrocknen.

    Man sollte immer die Batterie angeschlossen lassen - bei 1, 2 Wochen spielt das alles keine Rolle. Aber bei 3-4 Monaten schon eher.

    Also schön trocken wegstellen den neuen Elch und alle 1-2 Wochen mal das Batterieladegerät anschliessen, oder dauerhaft das Ladeerhaltungsgerät anklemmen.

    Sternengruß.



    P.S.: vor allem (!!) den Wagen schön WARM fahren und dann erst wegstellen. Also mal 50Km bei trockenem Wetter fahren und dann so wegstellen und erst wieder starten wenn er wirklich gefahren wird!
     
  10. #9 Dobermann03, 23.10.2008
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Möchte mal meinen Senf zu der Diskussion beitragen.
    Ich habe schon immer Saisonwagen und Oldtimer gehabt, die über den Winter stehen.

    Folgende Dinge sollten vor der Einmottung erledigt werden:

    1. Je nach Standplatz (Carport, Garage, Scheune) sollten die Fenster einen Spalt geöffnet werden um Kondensfeuchte aus dem Auto zu halten.

    2. Scheibenwischergummis von der Scheibe nehmen um Anhaftung zu verhindern und Gummis zu schonen.

    3. Um Korrosion im Tank durch Ausgasung (Wasser) zu verhindern muss vollgetankt werden. Zumindest bei Metalltanks.

    4. Batterie ausbauen oder mit Erhaltungsladegerät versorgen. Es bringt nichts die Batterie einpolig im Fahrzeug zu belassen. Ausbauen, warmstellen und evtl ein Erhaltungsladegerät ran. Selbiges wenn Batterie im Fahrzeug verbleibt. Unbedingt regelmässig kontrollieren falls Erhaltungsladung im Fahrzeug geschieht. Marderfrass hat hier schon für nette Brände gesorgt.

    5. Reifendruck erhöhen. Um Standschäden an den Reifen zu vermeiden sollten die Reifen auf Überdruck gebracht werden. Zwischen 0,5 bar und 2 bar sind i.O.
    Der Wagen sollte trotzdem alle 4 Wochen ein paar Meter versetzt werden um Standplatten zu vermeiden. Man kann das Fahrzeug auch auf Styrodur-Platten stellen um diesen Effekt zu mindern.

    6. Dichtungen mit Hirschtalk, Vaseline oder ähnlichem behandeln um ein Verkleben und Rissschäden zu vermeiden.

    7. Das Fahrzeug muss absolut trocken sein. Trocknen in der Sonne reicht nicht aus. Entweder mit Pressluft und Fön arbeiten, oder das Fahrzeug in ne Lackierkabine stellen.

    So sollte es klappen.
     
  11. Brutus

    Brutus Elchfan

    Dabei seit:
    10.07.2005
    Beiträge:
    494
    Zustimmungen:
    19
    Beruf:
    Cirkusartist (Benz)
    Ort:
    Unna
    Ausstattung:
    A160L AKS Leder AMG (A190L AKS)
    Marke/Modell:
    *SISSI* neu im zwinger *USCHI*
    hallo erstmal ;)

    hier mal mein senf *kratz*

    das ladegerät sollte für alle typen von 12V blei-säure-batterien
    (sowie MF,VRLA,AGM und evtl. auch GEL) zu gebrauchen sein
     
  12. #11 Schaffelhofer, 23.10.2008
    Schaffelhofer

    Schaffelhofer Elchfan

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    EDV
    Ort:
    Alsmoos
    Marke/Modell:
    A180 CDI
    Danke für die vielen Antworten. Hab ja da richtig was losgetreten.

    Wenn ich das mal so zusammenfasse, dann kaufe ich das vom Aldi lass die Pole von meiner Batterie des W169 drann und klemme das Erhaltungsladegerät an und schalte auf Erhaltungsladung?

    Fahrzeug noch sauber machen, steht eh in der Garage, Fenster spalt auf ...

    Michael
     
  13. #12 Wuppertaler, 23.10.2008
    Wuppertaler

    Wuppertaler Elchfan

    Dabei seit:
    17.02.2008
    Beiträge:
    1.591
    Zustimmungen:
    38
    Ort:
    Timmel
    Marke/Modell:
    C169 + S204 + R170 + 964 Turbo 3.6
    Volltanken und Luftdruck in den Reifen um ~ 0,5 erhöhen ;)

    Gruss Uli
     
  14. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. zombie

    zombie Guest

    Das CTEK hab ich auch seit 2 Jahren. Kann man bedenkenlos empfehlen. Ist wirklich gut das Teil aber nicht billig. Da wir STandheizung nutzen muß die Batterie immer Fit sein und lade regelmäßig over night ohne Probleme.
    Letztlich würde ich mir aber keine große Birne machen wegen nem halben Jahr und so ner ollen Batterie und och wegen dem Auto. Einmal voll laden und gut ists. Das hält locker das halbe Jahr ;) und die ist dann immer noch Top Fit. Da brauchst du kein extra Erhaltungsgerät. Un son Auto ist ja auch nicht von vor 30 Jahren, das wird schonmal klar kommen wenns ne Zeit rum steht ;D
     
  16. #14 Elchfan577, 23.10.2008
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Hi,
    auch ich kann das CTEK XS 3600 empfehlen, kostet ca. 60 - 70 €.
    Das Gerät kann für Batterien bis 120 Ah verwendet werden.

    Ich hab den mitgelieferten Stecker im Fahrzeug verbaut. Dadurch kann ich das Ladegerät jederzeit ohne großen Aufwand anschliessen.
     
Thema: Erhaltungsladegerät
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Wie schließt man ein erhaltungsladegerät an

    ,
  2. w169 batterie laden

    ,
  3. Conrad erhaltungslafegerät

    ,
  4. ctek xs 3600 mercedes stecker,
  5. www.erhaltungsladegerät,
  6. w169 batterieladegerät benutzen,
  7. was ist ein flüssigkristallanzeige frostsicher?,
  8. w169 ctek
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden