Ersatzrad oder Notrad

Diskutiere Ersatzrad oder Notrad im W169 Allgemein Forum im Bereich A-Klasse W169 Forum; Hallo Gemeinde, da ich kein Ersatzrad habe, suche ich jetzt eins. Wollte mal nachfragen ob man nur das Notrad dazu nutzen kann oder auch eine...

  1. #1 frankygps, 21.07.2013
    frankygps

    frankygps Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fahrer
    Ort:
    Düsseldorf
    Ausstattung:
    classic
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz W169 180 CDI
    Hallo Gemeinde,

    da ich kein Ersatzrad habe, suche ich jetzt eins.

    Wollte mal nachfragen ob man nur das Notrad dazu nutzen kann oder auch eine andere Möglichkeit besteht?
    Für die Noträder werden ja hohe Preise verlangt. Gibt es eine Alternative dazu?

    Danke fürs lesen und ggf antworten
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elchfan577, 21.07.2013
    Elchfan577

    Elchfan577 Guest

    Du kannst natürlich jedes Rad, das auf den Elch passt verwenden. Idealerweise sollte es in die Reserveradmulde passen.

    Im Winter nimmst du einfach ein Sommerrad und im Sommer ein Winterrad. Brauchst nur noch überprüfen ob sie in die Reserveradmulde passen.
     
  4. #3 frankygps, 21.07.2013
    frankygps

    frankygps Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2012
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Fahrer
    Ort:
    Düsseldorf
    Ausstattung:
    classic
    Marke/Modell:
    Mercedes Benz W169 180 CDI
    Danke für die schnelle Antwort.

    Tja, so wollte ich es auch tun aber habe noch keine Winterbereifung dafür. Hab auch noch nicht nachgesehen welches Rad in die Mulde passt
     
  5. #4 Landgraf, 21.07.2013
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Du musst das für die A- und B-Klasse (W169/W245) passende Notrad verwenden.
    Dazu brauchst Du noch die Halterung und die Kunststoffschraube damit es sicher im Kofferraumboden verstaut werden kann.

    Allerdings denke ich, das TireFit dir genauso gut helfen kann...

    Bei mir ist das Notrad nur drin (serienmässig) weil ich das H&K Soundsystem an Bord habe.

    Sternengruß.
     
  6. #5 Mr. Bean, 23.07.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Ich habe auch kein Notrad sondern das TireFit. Aber: Mit Firmenwagen hatte ich schon 2 Reifenschäden. Und jedes mal wären d der Fahrt und jedesmal war der Reifen total zerfetzt.

    Das sah dan in etwa so aus:

    [​IMG]


    Da hilft dann nur ein Ersatzrad.

    TireFit taugt nur was für'n Platten mit einem Nagel oder so. Wenn der Reifen gestanden hat
     
  7. rei97

    rei97 Elchfan

    Dabei seit:
    16.12.2009
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    266
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Raum Esslingen
    Also:
    Millionen Autofahrer haben nie einen Platten.
    Aufgrund dieser Tatsache und den Druck zum Sparen, haben die Hersteller der PKW das Ersatzrad gegen diverse Substitute eingetauscht.
    Notrad, Tirefit, Notlaufrad, selbstreparierendes Rad oder eben nichts.
    Bei mir war und ist immer ein vollwertiges Ersatzrad an Bord. (Sommerrad) Ich hatte darob nie einen Schaden.
    Das einzige Fahrzeug, das aus der Reihe sprang, war der Smart meines Sohnes, ohne Retundanz ab Serienbeginn.
    Der fuhr sich einen irreperablen Nagel in die Flanke.
    Ich musste mit einem existenten Winterrad hinfahren und tauschen.
    Ich musste den defekten Reifen gegen einen neuen Reifen tauschen und dann den 2. auch noch , da ungleich.
    Ein Reserverad mit gleicher DOT wäre gegangen.
    Regards
    Rei97
     
  8. #7 Landgraf, 23.07.2013
    Landgraf

    Landgraf Elchfan

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    3.247
    Zustimmungen:
    236
    Ort:
    Köln
    Marke/Modell:
    A200 (169.033)
    Ja, aber nicht um Geld zu sparen, sondern um GEWICHT zu sparen und PLATZ zu generieren... Stichwort Packaging.

    Das Tire-Fit und der Kompressor kosten in etwa ähnlich die ein Notrad, Wagenheber und Reifenschlüssel.

    Sternengruß.
     
  9. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Nein, es ging um alle drei Dinge!
    Für das Papier sind diese alle Gold wert.

    Ich persönlich schwöre entweder auf das vollwertige Ersatzrad oder auf gar nichts!
    Bei letzterem braucht man externe Hilfe und gut ist. Damit muss man sich dann arangieren.

    Ich selbst schätze die Quote, wo Tirefit hilft auf ca. 50/50 ein.
    Da das aber auch noch Reifen und Felge versaut, bin ich kein Fan davon. Ich bevorzuge, sofern möglich einfach sich alternativ ein Sommer- bzw. Winterrad hinten rein zu legen (hat man eh übrig) oder eben gar nichts zu machen.

    Statistisch passiert ein solcher Reifenschaden alle 7 Jahre (bei statistischen rund 12tkm/Jahr).

    Aus diesen Fakten muss jeder selbst entscheiden, wie er vorgeht.

    gruss
     
  10. #9 bullethead, 16.09.2013
    bullethead

    bullethead Elchfan

    Dabei seit:
    25.06.2012
    Beiträge:
    204
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Bayern
    Ausstattung:
    Avantgarde - BJ 2010 - Mopf - Schaltgetriebe(5)
    Marke/Modell:
    W169 A200
    Abgesehen davon, dass Tirefit in vielen Fällen nicht weiterhilft, ist es auch dann teuer, wenn man regelmäßig den Service machen lässt und MB das alle 3 Jahre erneuert. Da kommt das Notrad beim Neukauf günstiger.
     
  11. #10 Elfe12e, 16.09.2013
    Elfe12e

    Elfe12e Elchfan

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    54
    Meine Werkstatt wechselt das Zeug nicht ohne Nachfrage.
    Ich verdränge das Thema, mein letzter platter Reifen ist so lange her, dass ich mich nicht mehr erinnern kann.
    Hoffentlich bin ich nicht bald mal wieder dran....
     
  12. #11 Mr. Bean, 16.09.2013
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.793
    Zustimmungen:
    853
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Kommt meistens auf das Alter der Reifen und dem Luftdruck an mit dem du fährst. Außerdem wie du ansonsten mit dem Reifen umgegangen bist.
     
  13. #12 Rudi_Rennsau, 16.09.2013
    Rudi_Rennsau

    Rudi_Rennsau Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2010
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A170 CDI/W168 Bj. 1999
    Wenns in den Urlaub geht, dann nehme ich je nach Entfernung ein Winterrad mit. Das Tirefit im Auto ist glaube noch von 98. Das wird nicht erneuert und im Pannenfall auch nicht benutzt.

    Dafür zahle ich 70 (?) Euro im Jahr an die gelben Engel. Die können sich dann darum kümmern. Aber bisher hatte ich auch noch keine Panne! Toi Toi Toi!!!
     
  14. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    Da habe ich ja wieder, eine hier alte Diskussion losgetreten, die auf einigermaßen Resonanz stößt. Um es vorweg zu greifen - ich habe mich für das Notrad entschieden und installieren lassen.

    Ich akzeptiere alle Meinungen, denn jeder hat das Recht diese zu haben und zu vertreten. Trotz alledem, habe ich "meine eigene" Meinung zum Thema. Ich bin gelernter Berufskraftfahrer und habe 35 Jahre hinterm Steuer abgerissen. Da könnt Ihr Euch ja vorstellen, das ich etliches erlebt habe und da waren nicht nur abenteuerliche Situationen dabei, sondern auch sehr gravierend einschneidene. Das schlimmste was ich erlebte - ich war 1989 unmittelbar in einem Unfall verwickelt, wo eine 3-köpfige Familie ihr Leben einbüßte. Zum Glück war ich absolut unschuldig und konnte es auch nicht verhindern, aber es hat mein Leben in eine andere, vorsichtigere, ängstlichere und etwas krankhafte Bahn gelenkt.
    Und dann bin ich in dem Teil Deutschlands groß geworden, wo es eben nicht angro Ersatzteile und Hilfe gab - wir Fahrer haben noch vieles selber geschraubt und konnten es auch. Allerdings war die Technik auch nicht so wahnsinnig kompliziert, wie heute - Elektronik gab es überhaupt nicht in den Fahrzeugen. Und die fuhren auch! Und was wir "unterwegs" alles gemacht haben, das können sich die meisten nicht mal vorstellen. Funk, Handys (so wie heute), das gab es damals alles nicht = ein weiteres Handycap, geschweige denn Pannenhilfe, was ist das?!

    Ich habe blöd gekuckt, als ich als Ossi, mit einem LKW, in den Nebelunfällen bei Michendorf (Transitautobahn / Stau) steckte und neben mir, ein Wessi (Mercedes-PKW) zu mir meinte, ihm nervt die Meldung im Amaturenbrett, das sein Wischwaschbehälter leer sei und er nicht mal wisse, wo der sich befindet - das soll die Tankstelle richten! Das verstand ich irgendwie gar nicht - heute schon! 8|

    Heute können die meisten nicht mehr viel an ihren Fahrzeugen machen, selbst wenn sie wollen - es fehlt der Platz, das Werkzeug, die Zeit und meist auch das Fachwissen dazu! Und wenn man nur eine Laternengarage besitzt, sieht es heute auch blöd aus, wenn man unterm Auto liegt und das macht auch daher keiner mehr. Anders - wenn man eine Garage hat, bzw. ähnliches und man kann sich da ausbreiten und muß nicht immer alles wegräumen, wenn man den Montageplatz verlässt.

    Fakt ist, wenn man bei -20° wegen einer Reifenpanne liegen bleibt, hätte ich kein Vertrauen zum ADAC, wenn ich mich um Mitternacht, im Gebirge weitab jeder Großstadt, in Tschechien befinde. Und das dauert keine viertel Stunde und die Karre rollt wieder, wenn man das nötige Equipment beihat. Bisher habe ich in meiner Laufbahn sicherlich an die hundert Räder immer selber gewechselt - sicherlich die meisten am LKW. Ich brauchte nie einen Pannendienst, den es vor 25 Jahren eh so nicht gab. Aber auch nach der Wende, mit Mercedes 2448 unterwegs, da wäre mir nie eigefallen, einen Pannendienst zu rufen, wenn mal ein Reifen platt war! Okay, das waren nicht alles Unterwegspannen, manche Montage war auch Erneuerung der Bereifung - aber alles per Hand, nix Pressluft, Schlagschrauber. Ein Radmutterschlüssel + fast 2m langes Rohr, das war unser "Drehmoment(enschlüssel)". Auch haben wir die Reifen per Hand von den Felgen geholt - eine grausame Arbeit, bei LKW-Räder. Aber es ging, die Felgen hatten noch Sprengringe, die konnte man zerlegen. Man musste nur mit Vorschlaghammer, die festgefressenen Reifen mit Hartholzkeile, von den Felgen lösen. Das war eine undankbare, schwere Arbeit - aber wir haben es nicht anders gekannt! So genug philisophiert!

    Warum ich mich, nun doch "nur" für ein Notrad entschieden habe. Damit sind alle Eventualitäten abgedeckt, es ist gesetzlich zugelassen und es reicht, um nicht in der Pampa übernachten zu müssen. Ein Winterrad, als Reserverad - jau, geht auch, aber welche Drehrichtung? Ja, wurde ich gefragt! Ja mir egal, Hauptsache es rollt. Dann überlegte ich mir, ich soll für 4 Räder die Einlagerung, Säuberung und Auswuchtung bezahlen und gebe nur 3 Stück ab!? Nö, dann nehme ich ein Notrad, da gibt es kein Winter / Sommer / Drehrichtung und die 8 normalen Räder werden entsprechend "geschont". Bei meinem ersten Elch, habe ich das echte Reserverad 3x in 14 Jahren gebraucht, also ein Durchschnitt - wo das Notrad, ein Autoleben lang, mit klar kommen sollte. Und das "alte" Reserverad sah aus, wie nagelneu - war aber auf Grund des Alters Schrott!
     
  15. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    409
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Um auch etwas zu philosophieren:
    Ich denke bei dieser Entscheidung gibt es auch kein richtig und kein falsch, denn alle drei Varianten (vollwertiges Ersatzrad/Notrad/gar nichts) haben ja ihre Vor- und Nachteile. Auch die Anforderungen sind sicher unterschiedlich.
    Meine Freundin z.B. bekommt es wahrscheinlich eher nicht hin ein Rad zu wechseln. Dazu kommt, dass solange ich sie kenne, sie mit ihrem Auto noch nie weiter als 150km vom Wohnort entfernt war. -20°C im tschechischen Gebirge ist also nur theoretischer Natur. Im Fall der Fälle muss ich eben mit Winterrad hin oder der ADAC muss helfen. Sprich da liegt nichts im Auto. Anders bei meinem, nächste Wochenende fahren wir nach Südfrankreich, da ist mir ein vollwertiges Ersatzrad schon ganz lieb (auch wenn das mit der Laufrichtung natürlich Käse ist). Bei meinen Reifenpannen, die ich so hatte, wäre es mit einem Notrad doof gewesen. Das eine mal hatte ich noch 300km vor mir, das andere mal bin ich noch ca. 1200km gefahren, bis ich wieder zu Hause war. Da müsste man sich dann zwischendurch um Ersatz kümmern.

    Hehe, erst über die "Deppen" ablästern, die nichts selbst am Fahrzeug machen und sich dann outen, dass man den Radwechsel nicht mal selbst machen ... ein wenig schwach ... oder?

    gruss
     
  16. #15 Rudi_Rennsau, 16.09.2013
    Rudi_Rennsau

    Rudi_Rennsau Elchfan

    Dabei seit:
    23.05.2010
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A170 CDI/W168 Bj. 1999
    Das mit der dreiköpfigen Familie tut mir leid für dich, so eine Erfahrung muss man wirklich nicht machen.

    Zum Thema Pannendienst und selber machen fühle ich mich besonders angesprochen, weil ich diesen erwähnt habe... Es ist ganz klar, wenn ich ein Ersatz-/Notrad dabei habe, dann wechsel ich den auch selbst. Ich weiß auch wo mein Wischwasserbehälter steht und kann auch mit nem Schraubenschlüssel umgehen. Es geht mir darum, sollte ich eine Panne haben und kein Ersatzrad dabei, dann darf das der Pannendienst richten, bevor ich da irgendwelchen Dreck in Form von Tirefit reinspritze.

    Und noch was zum selbermachen: Ich reinige meine Räder selbe und lager diese ein :D

    Aber ansonsten hast du echt Recht, ohne Handy, Navi und elekronische Spielereien im Auto wären wir heute echt aufgeschmissen. Aber das ist halt die Entwicklung. Ich schätze mal, die meisten hier können kein Mammut erlegen, Feuer mit Holz entfachen und das Fell eines Säbelzahntigers als Kleidung verwenden :D :D :D

    Wünsche dir eine pannenfreie Fahrt und das du das Rad nie benutzen musst!
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. zuendi

    zuendi Elchfan

    Dabei seit:
    25.08.2013
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Potsdam
    Marke/Modell:
    W169 A-200 Autotronic
    Ja, das mit dem einlagern, der entsprechenden Räder - gerade von mir, das wiederspricht meinen eigenen Worten. Ich fühle mich auch nicht wohl dabei, wegen dem "Kies", der da unnötig dran hängt! Aber ich habe keinen Platz, mei Keller ist voll, der naheliegenste Parkplatz ist 50m entfernt und alles schleppen? Aber das ist es nicht, vielleicht mache ich das doch selber!!
    Diesesmal ist es aber dabei, weil es nichts kostet - das war im Angbot mit drin = kostenlose Montage + Einlagerung, also das nächste halbe Jahr, ist alles in Butter. Und bei Montagen, durch entsprechende Werkstätten, könnten die gleich mal neu auswuchten, das wäre ein Abwasch.
     
  19. Reneel

    Reneel Elchfan

    Dabei seit:
    23.02.2009
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    95
    Ort:
    Raum KOBLENZ
    Marke/Modell:
    W169, A 160 CDI, BLUEEFFICENCY,4-türig
    Da kommt so ein alter Hase,
    mit soviel Erfahrung und Handlungsfähigkeit,
    und dann noch viel in Osteuropa unterwegs
    und trifft eine für mich unverständliche Entscheidung!

    Notrad: max 80km/h und das NUR bis zur nächst gelegenen Werkstatt;
    Tirefit: hilft nur in ca 50% der Fälle; max 80km/h und das NUR bis zur nächst gelegenen Werkstatt UND der Reifen MUSS danach entsorgt werden.

    Für uns gibt es nur Eins: SR und WR müssen eh wegen der (unnötigen) Winterreifenpflicht vorgehalten werden; also gehört im Sommer ein WR und im Winter ein SR nicht in, sondern unter den Kofferraum (bzw in den Motorraum).
    Die Autokonzerne haben sich gefälligst nach den Bedürfnissen der Autofahrer zu richten; und NICHT umgekehrt!

    Gruß

    RENE
     
    zuendi gefällt das.
Thema: Ersatzrad oder Notrad
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mercedes a klasse w 169 notlaufrad

    ,
  2. Mercedes-Benz B180 ersatzrad

    ,
  3. ersatzrad a-klasse

    ,
  4. a140 ersatzrad,
  5. mercedes a klasse notrad,
  6. notrad gebrauchte w169,
  7. passt notrad vom a klasse w168 zum w169,
  8. zerfetzte reifen felge,
  9. wo befindet sich das notrad in mercedes a klasse,
  10. hat der a160 w168 ein notrad?,
  11. ersatzrad mercedes c klasse austausch tirefit reserverad,
  12. mercedes a-klasse kein ersatzrad,
  13. Mercedes A-Klasse Wasser in der Ersatzrad ,
  14. welches ersatz rad passt in die mulde,
  15. klebeschild notrad,
  16. ersatzrad mercedes B klasse,
  17. a klasse 2006 ersatzrad,
  18. den passenden notrad ,
  19. w169 notrad kaufen,
  20. Mercedes a klasse 150 reserverad größe,
  21. notrad alter,
  22. w169 ersat,
  23. ersatzrad aklasse wo finden,
  24. wo ist das reserverad bei der mercedes a-klasse,
  25. notrad a180 kaufen
Die Seite wird geladen...

Ersatzrad oder Notrad - Ähnliche Themen

  1. Befestigungsschraube Notrad

    Befestigungsschraube Notrad: Suche die Teilenummer für die Befestigungsschraube des Notrades A-Klasse. Mit der Schraube wird gleichzeitig der Lautsprecher ( A1698200702)...
  2. W169 Notrad Continental T125/90 R16 unbenutzt

    Notrad Continental T125/90 R16 unbenutzt: Biete: Unbenutztes Notrad T 125/90 R16, s. auch Foto von Continental. Es gehört zur Ausrüstung einer Mercedes Benz A-Klasse (W169) m. EZ 11/2011....
  3. Notrad ?

    Notrad ?: Guten Tag Ich habe ein B220 4 Matic bestellt. Es gibt anscheinend kein Notrad (auch nicht als Ersatzteil) und ich sollte mich mit dem Tirefit...
  4. Reserve-, oder Notrad W-169 (A200)

    Reserve-, oder Notrad W-169 (A200): Nachdem wagenheberthread von mir, habe ich die nächste Frage. Es geht um die Entscheidung, ob ich ein "echtes" Reserverad, oder ein Notrad kaufe....
  5. Ersatzrad-Halterung nachrüsten

    Ersatzrad-Halterung nachrüsten: Menge / Teile-Nummer / Bezeichnung / Preis 1 / A414 400 00 41 / Befestig. Bügel / 39,86 1 / A170 584 05 38 / Klebeschild / 0,77 1 / A414 403 00...