W168 Ersatzteile, Werkstatt und Türverriegelung

Diskutiere Ersatzteile, Werkstatt und Türverriegelung im A-Klasse W168 (1997-2004) Forum im Bereich A-Klasse Forum; Nun komme ich als "Spätzünderin" in Sachen Autos mal zu meiner ersten Frage: Seit gestern darf mein Elchi (A140 Classic) nun die Welt erkunden,...

  1. #1 Elchliese, 09.06.2020
    Elchliese

    Elchliese Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    W168 A140 Piccadilly Classic - Mopf - Bj. 10/2003 - EZ: 01/2004 Schalter, Km: 98673
    Nun komme ich als "Spätzünderin" in Sachen Autos mal zu meiner ersten Frage:
    Seit gestern darf mein Elchi (A140 Classic) nun die Welt erkunden, dabei ist mir aufgefallen das sich die Tür hinterm Fahrersitz nicht schließt. Sie geht zwar zu, der Knopf ist auch unten, aber die Tür bleibt auf. Die anderen Türen verhalten sich unauffällig. Nun will ich aber auch mal das Fahrzeug verlassen :D

    Da mir einfach die Erfahrung fehlt in Sachen Ersatzteilbeschaffung und woran man eine kompetente Werkstatt erkennt, dachte ich, ich frag mal ob von euch jemand Erfahrungen und Tipps hat diesbezüglich im Raum Dortmund.

    Die Anleitung zum Schloss ausbauen mit den Bildern habe ich mir schon angesehen, hab auch ein Video gesehen bei Youtube dazu. Ich würde es mir auch zutrauen die Reparatur selbst durchzuführen, hab schon mehr verbastelt :D

    HIIIIILFÄÄÄÄÄÄ *elch*
     
  2. Anzeige

  3. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Guten Morgen @Elchliese ,
    Ein Hinweis: ist denn der Außengriff Deiner Türe voll und ganz in seiner Ruheposition?
    Das sorgt bei uns im Winter immer wieder für Freude, wenn der Griff ein Stück weit draußen bleibt.
    Das ließ sich bei unserem Dies(EL)²ch nämlich relativ unspektakulär mit schmieren (mit Silikonspray) in den Griff *scheisse* kriegen.

    Innerlich mechanisch kaputte Schlösser ersetzen ist wohl die schnellste Möglichkeit, um dem Problem sauber Herr zu werden. Bei gebrauchten vom Autoverwerter würde ich darauf achten, daß es ein möglichst neues ist und kein noch nicht ganz kaputtes.

    Wichtig beim Elch sind Torxschraubendreher mit genügend langen Klingen (150 bis 200mm sind kein Fehler). Gerade an den Türschlössern und auch, wenn es z.B. um die Demontage der Hupe und des Airbags aus dem Lenkrad geht, sind ¼"-Steckschlüssel ungeeignet.
    Bei mir hat sich einer im Lenkrad verfangen und dann kam er erst wieder zum Vorschein, als ich mit dem passenden Schlüssel anrückte. In den Türen kommst Du mit den ¼"-Steckschlüsdeln vorn vorn herein nicht hinein.

    Als Behelfslösung kannst Du Dir einen 4er-Satz Ratschengurte mit Haken beim gelb-roten Discounter holen (ca. 7€) und die hinteren Türen mit den Haken an den inneren Handgriffen zuzurren.
    Nach der Reparatur kannst Du die Gurte zur Sicherung von Ladung im Kofferraum weiterverwenden.

    Gruß,
    Obi
     
  4. #3 Elchliese, 09.06.2020
    Elchliese

    Elchliese Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    W168 A140 Piccadilly Classic - Mopf - Bj. 10/2003 - EZ: 01/2004 Schalter, Km: 98673
    Hallo Obi,
    Die Außengriffe sehen als als wär alles heile, also absolut unauffällig. Der Knopf ist und bleibt halt unten und die Tür verriegelt nicht. Vielleicht ist das dem Vorbesitzer auch nie aufgefallen, die Tür sieht ja verschlossen aus so wie die anderen Türen wenn man das Fahrzeug abstellt.
    Danke für den Tipp mit den Werkzeugen, sicher fehlt hier noch so einiges in der Werkzeugsammlung :) Bisher waren es eher filigrane und normalgroße Reparaturen die man mal erledigt hat :)
    Als Zurrgurtersatz benutze ich derzeit entweder mich oder meinen Mann als persönlichen Fahrzeugwächter :D
    Das Auto muß zum Glück nicht unter freiem Himmel schlafen :)
     
    Obi gefällt das.
  5. #4 Elchliese, 09.06.2020
    Elchliese

    Elchliese Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    W168 A140 Piccadilly Classic - Mopf - Bj. 10/2003 - EZ: 01/2004 Schalter, Km: 98673
    DSC_0860.JPG DSC_0861.JPG So... hab nu festgestellt das ich ne Teilenummer brauch um Ersatz zu beschaffen :-)
    Also Tür auseinandernehmen... Aber wo Fang ich da an? Das Video was ich gesehen hab war nicht baugleich...
    Hat irgendwer Rat?
     
    Obi gefällt das.
  6. #5 Heisenberg, 09.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.150
    Zustimmungen:
    14.240
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    Obi gefällt das.
  7. Obi

    Obi Elchfan

    Dabei seit:
    22.02.2018
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    1.166
    Beruf:
    Vollgas-Chaot (=Berufskraftfahrer), Lebenskünstler
    Ort:
    Altlandkreis Wertingen
    Ausstattung:
    Avantgarde, Handschaltung, No-Name-Radio, Klima
    Marke/Modell:
    168033/A160 Benziner (75kW) Handschalter bzw. auch 168008/A170 CDI (66kW) Handschalter
    Hallo noch einmal,
    heute früh war ich wohl auf dem falschen Dampfer.
    Ich versuche es in meinen eigenen Worten zu beschreiben: wenn man eingestiegen ist und die Türen schließt, bleiben alle zu, wenn man sich von innen dagegen stützt?
    Wenn man dann abschließt, folgen 3 Türen und die Heckklappe dem Befehl, aber die hintere linke Tür verweigert ihn und läßt sich trotzdem von außen öffnen?
    Dann kommt vermutlich die Bewegung der Differenzdruckdose, die ver- und entriegelt, nicht im Schloß an. Oder im Schloß selbst ist tatsächlich etwas kaputt. Oder aber die Druckdose ist kaputt, schwergängig oder was auch immer.

    Die Differenzdruckdose in der Heckklappe kenne ich bereits. Dort hat @Heisenberg schon darauf hingewiesen, daß man da ohne Vorwissen sehr leicht etwas kaputt macht.

    Leider fehlt mir in Sachen Defekte im Schloß oder deren Betätigung die eigene Erfahrung, dodaß ich Dich, @Elchliese , an die altern Hasen in Sachen Interieur verweise.

    Mit @Heisenberg als Allroundgenie im W168 bist Du wohl sehr gut beraten.

    Viel Erfolg!

    Gruß,
    Obi
     
  8. #7 Elchliese, 09.06.2020
    Elchliese

    Elchliese Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    W168 A140 Piccadilly Classic - Mopf - Bj. 10/2003 - EZ: 01/2004 Schalter, Km: 98673
    Ja genau, die Türen sind zu und niemand kann rausfallen. Beim verriegeln sind dann 3 Türen zu, die Heckklappe ist zu, nur die hintere Tür hinterm Fahrer verweigert ihren Dienst. Die kann man dann von innen und außen ganz normal weiter öffnen während die anderen geschlossen sind.
     
    Obi gefällt das.
  9. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    3.564
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Hallo,

    bei der hinteren Tür ist der Seilzug vom Schloß zum Türpin gebrochen und das untere, gebrochene Teil des Zugs blockiert die Zentralverriegelung.

    Hier die Lösung: https://www.elchfans.de/threads/reparatur-betaetigung-tuerpin-hinten-w168.53424/

    Ich habe schon einige Seilzüge ( Drahtzug ) der hinteren Türen beim W168 ersetzt. Den Seilzug gibt es leider nicht einzeln zu kaufen, nur in Verbindung mit dem Türschloß. Lies den Link und du kannst es selbst reparieren. Kosten unter EUR 5,00.- . Nur Zeitaufwand.

    Klaus
     
    Gast14468 und Heisenberg gefällt das.
  10. #9 Heisenberg, 09.06.2020
    Heisenberg

    Heisenberg
    Moderator

    Dabei seit:
    16.08.2017
    Beiträge:
    10.150
    Zustimmungen:
    14.240
    Beruf:
    Frührentner - PLS Elektroniker & Lebenskünstler
    Ort:
    Ungarn - Balaton (Südufer)
    Ausstattung:
    Elegance
    Marke/Modell:
    Elch 168.008 A170 CDI Bj. 1999/06 - AT - Km: 184964 (02/2021) ...168.035 EVO 210 Bj. 2003/12 - AT - Zerlegt!
    :thumbsup:
    Dank @doko Anleitung hab ich das auch genauso beim (erst) Elch gemacht!
    Funktioniert einwandfrei :D
     
    Obi gefällt das.
  11. #10 Elchliese, 09.06.2020
    Elchliese

    Elchliese Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    W168 A140 Piccadilly Classic - Mopf - Bj. 10/2003 - EZ: 01/2004 Schalter, Km: 98673
    Danke, in der Theorie weiß ich jetzt bescheid :)
    Es scheiterte heute morgen ja gleich daran den manuellen Fensterheber abzubauen, warscheinlich mangels Werkzeug und Angst die Kunststoffspange zu zerstören. Sind dann spontan bei einem Gebrauchtersatzteilehändler mit angeschlossener KFZ-Werkstatt vorbeigefahren, ich muß wohl extremst hilflos ausgesehen haben ?(:D
    Jedenfalls waren die da so nett und haben spontan einen Mechaniker aus der Werkstatt ausgebuddelt der uns dann die Kurbel abgebaut hat, die Arbeitszeit wurde uns geschenkt, warscheinlich aus Mitleid :S
    Den Rest der Verkleidung haben wir dann selbst geschafft. Der komische schwarze Kleber klebt auch jetzt noch an den Fingern....
    Jedenfalls scheint das Ding auch mit Druckluft? (der gelbe Schlauch?) betrieben zu werden und den Bowdenzug zum Pinöppel (das Ding was unten bleibt) den konnte man unendlich lang aus der Hülle ziehen.
    Ich kann also davon ausgehen das dieses Ding auch bei mir so abgebrochen ist wie in der Anleitung oben?
    Dann würde ich jetzt nämlich den Federstahldraht bestellen in der 1,4mm² Version, reichen 5 Meter? :D
    Ich brauch dann aber weiterhin eure Aufsicht... oder ich backe Kuchen und nehme den Joker aus Tor 3 *ulk*
     
    Heisenberg, Ralf_71287, miraculix und 2 anderen gefällt das.
  12. #11 Elchliese, 21.06.2020
    Elchliese

    Elchliese Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    W168 A140 Piccadilly Classic - Mopf - Bj. 10/2003 - EZ: 01/2004 Schalter, Km: 98673
    So... Heute sollte es soweit sein... Langen torx besorgt, Draht besorgt, und nu komme ich nicht weiter... Es scheitert am Lösen der Arretierung der Schubstange...

    Hab mal ein Foto gemacht
    DSC_0886.JPG
    Da lässt sich nix lösen, gibts da nen Trick?
     
  13. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. doko

    doko Elchfan

    Dabei seit:
    30.11.2015
    Beiträge:
    1.577
    Zustimmungen:
    3.564
    Ort:
    Niedersachsen
    Ausstattung:
    SLK R170 200 Kompressor Autom. Leder
    Marke/Modell:
    S203 Kombi 2,0 Automatik + S203 Kombi C200 Kompressor + SLK 200 Kompressor + Suzuki GSXF 600 fürs Hobby
    Obi, Elchliese und Heisenberg gefällt das.
  15. #13 Elchliese, 21.06.2020
    Elchliese

    Elchliese Elchfan

    Dabei seit:
    05.06.2020
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Dortmund
    Marke/Modell:
    W168 A140 Piccadilly Classic - Mopf - Bj. 10/2003 - EZ: 01/2004 Schalter, Km: 98673
    Dankeschön :rolleyes:
    Bin ja auch eigentlich nach genau dieser Anleitung vorgegangen, aber da ließ sich mit bloßen Händen nix machen... Ganz wirklich
    Jedenfalls hab ich für das Foto das Türschloss unwissentlich wohl so sehr gedreht, das ich es im kompletten Zustand unten rausnehmen könnte, ohne die Stange zu lösen, und ja, auch ohne was kaputtzumachen :D
    ging ganz leicht... Dann konnte ich mir dieses Dings genauer angucken und habs auch aufbekommen... Nachdem wir den Sonntag gebraucht haben und nicht auch noch das Schloss aufmachen wollte, haben wir den abgebrochenen Pin einfach rausgepopelt und das Schloss wieder eingebaut.... So im Nachhinein würd ich sagen das es nicht so schwer war :thumbsup:
    Jedenfalls geht das Schloss nun wieder zu, der Pin bleibt zwar unten, aber.... Juhuuuuu, es geht

    Dankeschöööööön :rolleyes:
     
    Obi, miraculix und doko gefällt das.
Thema:

Ersatzteile, Werkstatt und Türverriegelung

Die Seite wird geladen...

Ersatzteile, Werkstatt und Türverriegelung - Ähnliche Themen

  1. W169 Ersatzteile.. Quellen

    Ersatzteile.. Quellen: Hallo, gibt es außer beim "Freundlichen" und gebraucht noch Quellen für Ersatzteile, die NICHT unbedingt Verschleißteile sind? Also...
  2. W414 Vaneo Ersatzteile

    Vaneo Ersatzteile: Hallo an alle Ich habe noch Ersatzteile von vaneo cdi 1.7 Motor und getriebe auch noch vorhanden.
  3. W168 Ersatzteil Stossfänger

    Ersatzteil Stossfänger: Hallo Elchfans Ich habe da mal eine Frage. Irgendjemand hat bei meinem Elch meine Stoßstange zerkratzt, also beim aus oder einparken. Kann man...
  4. W168 Biete Ersatzteile für w168 A170, z. B. komplette Bestuhlung 50€, Abdeckungen ab 1€!

    Biete Ersatzteile für w168 A170, z. B. komplette Bestuhlung 50€, Abdeckungen ab 1€!: Innenausstattung W168 A170 Bj. 2003 1x Fahrersitz (höhenverstellbar) 1x Beifahrersitz (höhenverstellbar& herausnehmbar) 1x 2er Rücksitzbank 1x 1er...
  5. W414 kompatible Ersatzteile für den Vaneo

    kompatible Ersatzteile für den Vaneo: Ich bin seit heute Besitzer eines Vaneos. Den Wagen habe ich gekauft mit einer defekten Benzinpumpe,die ich möglichst schleunig austauschen lassen...