W168 Es war einmal ein Elch

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von sammic1902, 19.01.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 sammic1902, 19.01.2008
    sammic1902

    sammic1902 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Attendorn
    Marke/Modell:
    W 168 170 CDI
    Hallo zusammen,

    Ich wollte euch nur eben schnell bescheid geben, das ich nun keinen Elch mehr habe. Notverkauf ! Unter dem Thema "mein Alltag mit dem Merci" hab ich euch meinen Leidensweg innerhalb von einem Jahr geschildert - nun hatte ich endgültig die Schnauze voll! Die KUpplung rutsche mittlerweile schon im 5.Gang und ich hatte einfach genug! Als ich am Montag von der Arbeit nach Hause kam, hing an dem auto meiner Freundin ein Zettel von so nem Pferdehändler ( ihr wisst schon was in meine : ich kaufe alles, egal km, usw. ) - hab dem Abends ne SMS geschickt mit meiner Preisvorstellung ( 3400 € - 210.000km, Kupplung defekt, Injektor undicht und festgebrannt ) - am nächsten Abend kam er ( fast nix deutsch und als Taschenlampe das Fotolicht vom Handy ). Er tat so, als wüsste er alles und ich hätte keine Ahnung - naja, nach allem hin und her ( er wollte keinen Kaufvertrag ) hat er ihn dann für 3.200 mitgenommen.
    Ich habe jetzt einen Polo 3 Bj. 90 - ist zwar was anderes wie die A klasse, aber ich denke, mit dem Habe ich bis zum Sommer keinen Ärger - welcher A-Klassen Besitzer kann das schon behaupten, oder??!!! Im Sommer bin ich für 4 Monate in Afghanistan und wenn ich dann wieder hier bin, was denkt ihr, welche Automarke ich mir bestimmt nicht kaufe ??? - richtig!
    Ich wünsche euch mit euern Elchen mehr Glück als ich hatte !
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 19.01.2008
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.790
    Zustimmungen:
    843
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Verständlich. Die Kupplung darf bei 210.000 aber rutschen.
     
  4. #3 sammic1902, 19.01.2008
    sammic1902

    sammic1902 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Attendorn
    Marke/Modell:
    W 168 170 CDI
    Die Kupplung + Getriebe sind bei 160.000km neu reingekommen!
     
  5. #4 General, 19.01.2008
    General

    General Guest

    Dann hätte ich die Kupplung mal reklamiert *kratz*

    Naja selbst schuld, aber fahr du mal was anderes, viel Glück das du dann damit mehr Freude hast *keks*

    Ach ich kann zwar nicht sagen was bis Sommer ist, aber zur Zeit kein Ärger, wenn man nicht so pingellich wäre *aetsch*
     
  6. #5 speedykk, 20.01.2008
    speedykk

    speedykk Elchfan

    Dabei seit:
    29.05.2004
    Beiträge:
    261
    Zustimmungen:
    8
    Ort:
    H-
    Marke/Modell:
    Megane GT GT / A 190
    Wer weiß was nach dem Sommer ist, wichtiger ist das Du GESUND zurück kommst!

    mfg

    KK
     
  7. #6 iZeppelin, 20.01.2008
    iZeppelin

    iZeppelin Elchfan

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bürgstadt
    Marke/Modell:
    V168 - A170 CDI Black Pearl
    Wir hatten bis jetzt bis auf einen kaputten Injektor noch kein Probleme mit diesem Auto ( hat jetzt ca. 110 000 km drauf )

    denke mal da war ein Fehler bei der Kupplung oder du hattest ein Montagsauto
     
  8. #7 BlackElk, 20.01.2008
    BlackElk

    BlackElk Elchfan

    Dabei seit:
    24.07.2004
    Beiträge:
    2.724
    Zustimmungen:
    92
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Marke/Modell:
    A190 Elegance
    .... nun ja, mit der entsprechenden Fahrweise bekommt man jedes Auto kaputt ....

    Ich will dir da nichts unterstellen, aber ich kenne jemanden (dasselbe "Baujahr" wie du), der läßt jedesmal beim Anfahren eine ganze Menge Gummi auf der Straße zurück .... der Elch ist nunmal nicht für die Formel 1 geeignet.
     
  9. #8 General, 20.01.2008
    General

    General Guest

    @BlackElk
    Jop mein Kumpel fährt seinen Golf 3 auch so, nen Golf hat nie Probleme mit dem Getriebe oder der Kupplung, die Kiste wurde vorher von nem Opa gefahren bis 30.000 glaub ich also mehr gestanden als gefahren und gut gepflegt, dann bekam er den und naja bei 100.000 machte dann jetzt vor kurzem das Getriebe dnen Abflug, komplett!
    Nun inkl. Kupplung *LOL*
     
  10. #9 Olisbenz, 20.01.2008
    Olisbenz

    Olisbenz Elchfan

    Dabei seit:
    18.10.2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Bayern
    Marke/Modell:
    A190 Avantgarde
    .... nun ja, mit der entsprechenden Fahrweise bekommt man jedes Auto kaputt ....

    da muß ich @BlackElk recht geben, einerseits gibts so genannte Mottagscarren, aber wenn mann liebevoll mit dem *elch* umgeht, dann sollen die Kupplung und sogar Getriebe die 500 Tausend Marke erreichen. d.h. Kupplung immer durch drucken, nicht mit kupplung berg anfahren (schleifen)sauber schalten und hand weg vom schalthebel (nicht als armlehne benutzen) und so weiter und so weiter..... dann liebt Euch *elch* so lange wie er kann!
     
  11. #10 Micha1976, 20.01.2008
    Micha1976

    Micha1976 Elchfan

    Dabei seit:
    24.11.2004
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BW, Herrenberg
    Marke/Modell:
    170 cdi BJ 2000
    Wenn von 10 A-Klassen bei 7 die Kupplung bei 100.000 km
    raus müssen, dann liegt das an der total unterdimensionierten
    Druckplatte.
    Denn bei allen war die Kupplungsplatte ansich noch in Ordnung,
    nur die Druckplatte hat keine Kraft mehr, diese zu schliessen,
    was letztendlich das Rutschen verursacht.
    Auch die defekten Hinterachslager bei 75% aller A-Klassen haben nichts
    mit der Fahrweise zu tun, die sind nämlich alle durchgerostet.
    Bei mir waren auch 2 Injekoren festgebacken bei 150.000 km.
    Wenn das normal ist, dann seid ihr alle unnormal.
    Es besteht kein Zweifel, dass der W168 das schlechteste Auto
    der Neuzeit ist und man seinesgleichen lange suchen muss.
    Seid nicht so naiv, erkennt es an und redet nicht immer das
    schlechte ins gute oder beschuldigt die Leute, sie könnten kein
    Auto fahren !!!!!!!!

    Micha
     
  12. #11 General, 21.01.2008
    General

    General Guest

    Micha jedes Auto hat Schwächen, aber die sind auch bekannt. *keks*
    Wir haben lange A140 gefahren, glaube 2 Stück nacheinander, nie wirklich Probleme.
    Der Erste hatte nen Materialfehler an einem Zylinderkopf und wir sind von Hamburg nach Hause >400km mit 3 Zylindern gefahren und ohne Probleme angekommen.
    Das war des einzigste was da dran war.
    Der Zweite hatte bei 80.000 die Teller der Hinterachsfedern kaputt, da haben wir den verkauft und nen W169 gekauft. ;)

    Von letzterem befinden sich mittlerweile 2 in der Familie und fahren beide.
    Beide auch >20.000km im Jahr!

    Der W168 hat Schwächen, es gibt für die meisten Schwächen aber auch Lösungen und so ist die Elchgemeinde ja nicht gerade klein.
     
  13. jpa

    jpa Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 190 Avantgarde
    ich kann das behaupten. ist eben offensichtlich auch eine frage des glücks. mein auto ist kein montagsauto und da bin ich auch ganz froh drüber und zufrieden.

    cheers
     
  14. mc_pop

    mc_pop Elchfan

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Gas-Wasser-Schei**e
    Ort:
    Gifhorn, NDS
    Marke/Modell:
    A 140 PreMopf "Eric"
    Dann sieh zu, das du schleunigst einen Kaufvertrag von ihm bekommst, zumindestens eine Bestätigung, das er den Wagen gekauft hat.
    Sonst kann es für dich teuer werden.

    Aufgrund der netten Altauto-Verordnung musst Du bei Gemeinde/Stadt/Landkreis nachweisen können, wo dein Auto abgeblieben ist, wenn die nachfragen.
    Kannst du das nicht nachweisen, zahlst du solange "Straf-Kfz-steuer" für das Auto, bis bewiesen werden kann, wo das Auto ist.

    Selbst wenn du sagst, Herr XYZ hat den Wagen gekauft und die fragen dort nach, der Typ sagt dann "nee, ich nix kaufen Auto von Mann", bist du der angeschi**ne.

    Es reicht ja schon, wenn er dir schriftlich bestätigt, das er den Wagen von die gekriegt hat, egal ob gekauft oder "geschenkt" (wenn es ihm um die Umsatzsteuer geht).

    Am besten auch seine Ausweisnummer im Schrieb mit aufnehemen, damit kann das Amt dann nachvollziehen, wer da hinter steckt, sollte er bei der Prüfung nicht mehr erreichbar sein.


    Ich hatte das problem selbst schon gehabt.
    Vom guten Bekannten einen alten VW Kübel für nen Zentner Tabak und nen Kasten Bier "getauscht.
    Die Stadt hat bei ihm dann nach einem halben Jahr eien Nachweis über den Verbleib angefordert.
    Er hat dann wahrheitsgemäss meine Daten angegeben und ich bekam dann dementsprechend Post.

    Da mein Kumpel und ich feststellen mussten, das sich eine Restaurierung nur unter Aufwand extremer Kosten machen lassen würde, ist der Wagen dan wieder gegen den oben genannten "Tauschkurs" weitergewandert.
    Da Kumpel sich den "Verkauf" schriftlich bestätigen lassen hat (war warscheinlich Vorahnung), bekam die Stadt eine Kopie des Schreibens und für uns war der fall erledigt.

    Da ich die Kopi persönlich bei der Stadt übergeben habe, habe ich bei der Gelegenheit auch gleich meinen Opel Kadett E und Jetta II austragen lassen.
    Standen beide bei der Stadt in der Liste, von welchen Personen Nachweise anzufordern sind, für beide Fz hatte ich die Entsorguungsbescheide von Schrotti.
     
  15. jpa

    jpa Elchfan

    Dabei seit:
    18.11.2003
    Beiträge:
    565
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    A 190 Avantgarde
    blabla ;)
     
  16. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 sammic1902, 02.02.2008
    sammic1902

    sammic1902 Elchfan

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Soldat
    Ort:
    Attendorn
    Marke/Modell:
    W 168 170 CDI
    Hallo Ihrs!

    Ich wollte mal wieder vorbei schauen und gucken, was ihr so macht! Hätte nicht gedacht, dass ich so eine getöse entfache! Jeder soll das Auto fahren, was er will! Ich möchte mich auch nicht rechtfertigen, aber ich nehm mal stellung zu euren meinungen :

    Habe das Auto bekommen mit 178.000 weg - von meiner Mutter, die Kupplung und Getriebe wurden "schwarz" bei 160.000 gemacht - deswegen keine Reklamation möglich ( hätte aber auch keinen Sinn gemacht, wegen der Druckplatte )

    Ich bin mit dem Auto täglich 180 km gefahren - 90 je Strecke - davon die ersten 25 Land - rest Autobahn. Ganz entspannt mit max. 130 km/h ( hatte immer einen Verbrauch von ca. 6,2 Liter ! ) - soviel dazu : man kann ein Auto auch kaputt fahren! - Nene! ;-)

    Das Auto hatte schon fast alles, was in dem tread : die häufigsten Mängel steht. Gebrochene Federn, Querlenker, Bremsenträger, Injektor, Kuppllung, Getriebe usw.
    Es war immer ein Lamgstreckenauto und war nicht "verheizt".

    Nätürlich komme ich aus Afghanistan lebend wieder - bin doch nicht Lebensmüde ;-)

    Der Typ wollte keinen Kaufvertrag - ich aber! Hat dann auch geklappt - habe zwei Wochen nach Verkauf bei meinem Strassenverkehrsamt angerufen und da war er auch schon abgemeldet!

    Das Auto hat mir ein halbes Jahr freude gemacht und dann fing es an zu nerven - es hat jede Inspektion gehabt und ich war wirklich gepflegt , aber jetzt meine persönliche Meinung :

    Die A-Klasse, wie ich sie hatte ( A 170 CDI - elegance, mit SKN- Chip, Standheizung usw. ) , hatte 1998 einen Kaufpreis von 45.000 DM - das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen , aber es war ja ein Benz !!!!
    Also, meine Meinung : Entweder ist die A-Klasse typ W168 auf niveu eines VW Polo ( mit teureren Ersatzteilen ), oder Mercedes war mal eine "Nobelmarke"! Jeder, der jetzt aus der Ecke kommt : meine A-Klasse hat noch nie was gehabt usw, usw. Glück gehabt - und wenn ihr ehrlich seid, dann müsst ihr das auch zugeben - der W 168 in eine komplette Bereicherung für Mercedes - kaum ein Fahrzeug ist so oft in der Werkstatt wie er! Grund : Anfällig wie Sau und man kann fast nichts selber machen! ( Bsp. man kann die Kupplung nur wechseln mit ausgebautem Motor ) Ooh, mann - hätte ich mal eher in das Forum hier geschaut, dann hätte ich ein paar tausend Euro mehr zum Leben gehabt.
    So, genug geheult - die Sache ist gelaufen

    Mein Fazit : Nie wieder einen Benz!
     
  18. #16 Forthright, 02.02.2008
    Forthright

    Forthright Guest

    Es gibt wie bei jedem Hersteller sicher "Montagsautos", die den Besitzer in den Wahn treiben, deshalb alle Autos über einen Kamm zu scheren ist deshalb trotzdem nur die bequeme Lösung.
    An meinem letzten fahrbaren Untersatz, beim Kauf ein junger Gebrauchter mit Pflaume aufm Grill, war beim Verkauf an einen GW-Händler nur noch der Motor, das Getriebe und die Karosserie original. Der Rest wurde pöapö in sechs Jahren fällig ... und es war "nur" ein Fiesta.

    Meiner stand bisher dreimal außerplanmäßig in der Werkstatt, weil was war, denke für sein Alter und die haltedauer ists noch im Rahmen. Ein Auto verursacht nun mal Kosten, wobei man auch die äußeren Einflüsse nicht außer acht lassen sollte. So kommen viel Verschleißerscheinungen z.B. vom immer schlechter werdenden Zustand unserer Straßen, denn früher wären manche Schlaglochpisten nach ein paar Tagen schon saniert und nicht nur mit Warnschildern "entschärft".

    Und selbst kann man an der A-Klasse doch schon einiges machen. Hilfreich ist da natürlich das nötige Wissen, der fachkundige Kumpel oder (wer es sich traut) ein entsprechend gutes Buch. Klar gibt es auch für mich Teile, die für mich reine Werkstattarbeit und somit Tabu sind, denn da ist mir mein Leben (und das der Anderen) doch um einiges mehr wert als ne Rep.-Rechnung von MB.

    ... im Endeffekt bleibt dir nur die Option "ÖPNV" mit steigenden Ticketpreisen, wenn du die entsprechenden Markenforen vor dem Kauf durchliest ...
     
Thema: Es war einmal ein Elch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. es war einmal ein elch

Die Seite wird geladen...

Es war einmal ein Elch - Ähnliche Themen

  1. Schlachte meinen Elch

    Schlachte meinen Elch: Schlachte meine Elch Bj 99 160 Benziner mit Schaltgetriebe Besonderheiten 4 einzelnen teilleder sitze hinten mit Armlehne.Vorne umgebaut auf...
  2. elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl

    elch verbraucht viel sprit und hat komischen schleim im motor öl: ich habe heute leider fest stellen müssen als ich an der tanke war bei der öl wasser und so kontrole das ich im öl einfüll bereich dicke...
  3. Elch W169 hat "Parkinson"

    Elch W169 hat "Parkinson": Hallo, Freunde des Elchs! Nach 290.000 km auf der Uhr bekommt mein W169 180CDI Automatik von 2006 nun Parkinson: Im kalten Zustand zunächst...
  4. Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....

    Neuer Elch stellt mit einer Frage vor....: Hallo liebe Leute. Wir haben für meine Frau nen A 170 gekauft. Das ist IHR Auto. Den wollte Sie schon immer haben. Nur ich habe mich immer...
  5. Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf

    Abschleppöse / Pannenset für Elch Mopf: Hallo Zusammen, Ich bin neu hier, aber das ist meine dritte Elch *thumbup* und hatte niemals die Pannenset benutzen aber ich brauche der...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.