W168 Eure Meinung....

Diskutiere Eure Meinung.... im Car HiFi, Multimedia, Navigation & Kommunikation Forum im Bereich Baureihenübergreifende Foren; Hi Genossen Wollte mal eure Meinung zu meiner Anlage hören. [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] [IMG] JVC KD SHX 751 Hifonics ZX4400 Hifonics ZX6000...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Niedabayer, 07.09.2007
    Niedabayer

    Niedabayer Elchfan

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubeutender zum Elektroniker
    Ort:
    Vilshofen
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI Mopf
    Hi Genossen


    Wollte mal eure Meinung zu meiner Anlage hören.

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]



    JVC KD SHX 751
    Hifonics ZX4400
    Hifonics ZX6000
    Rainbow CFX265
    Rainbow SLX230
    Syrincs BP12S
    AIV 1 Farad Cap

    Werd ich mir wohl demnächst noch holen: [​IMG]

    Bin auch für Verbesserungsvorschläge dankbar



    LG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Eure Meinung..... Dort wird jeder fündig.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mr. Bean, 07.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Einen Kofferraum gibt es nun leider nicht mehr. :-/


    Nun ja: Das Wichtigste einer guten Hifianlage ist der Klang.

    Also stellt sich die Frage wie es nun klingt. Ich habe schon viele Alagen in Elch gehört, wo man mit dem Material nur so um sich geschmissen hat aber der Klang immer noch nicht nach HiFi geklungen hat :-/


    Das wichtigste ist eine eingemessene Anlage mit Laufzeitkorrektur und Equalizereinsatz.

    Das KW-AVX700E ( http://jdl.jvc-europe.com/product.php?id=KW-AVX700&catid=100026 ) hat Time Alignment (5.1-Kanal) und einen 7-Band iEQ. Somit sollte man dann eine Laufzeitkorrektur durchführen können. Ob der Equalizer ein parametrischer oder eine grafischer ist, erfährt man nicht. Es muß für einen Einmessung aber unbedingt ein parametrischer sein.

    Zum Schluss mußt du natürlich die Anlage mit einem Messmikro und einem Messprogramm einmessen. Dann sollte es nach HiFi /Hig-End klingen.



    Ach ja: Wo sind eigentlich die Hochtöner?
     
  4. #3 Niedabayer, 08.09.2007
    Niedabayer

    Niedabayer Elchfan

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubeutender zum Elektroniker
    Ort:
    Vilshofen
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI Mopf
    Hochtöner sind vorne in den Originalaufnahmen, wollte keine Löcher im Armaturenbrett bohren auch wenns für den Klang besser gewesen wäre.
    Hinten sind ja serienmäßig keine Hochtöner verbaut, also musste die Hutablage dran glauben. Hab die Hochtöner verpolt, da es aus meiner Sicht besser ins Klangbild passt.
     
  5. #4 apfel_nico, 08.09.2007
    apfel_nico

    apfel_nico Elchfan

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mediendesigner, freiberufler
    Ort:
    rostock
    Marke/Modell:
    a170 cdi, lang, mopf
    ?
    ein band-equalizer ist ein sogenannter "grafischer" (schnelle "grafische" erfassbarkeit der eingestellten frequenzaenderungen der baender (schieberegler)). obwohl ich die bezeichnung aus heutiger sicht nicht mehr so gluecklich formuliert sehe, denn oftmals werden auch bei den (sonst nicht gerade auf ersten blick erfassbaren) parametrischen eqs (echte) grafische darstellungen benutzt (verteilkurve gesamtspektrum, aktive veraenderungsbereiche). findet man in den displays von digital mischpulten sowie in jeder besseren audiosoftware.
     
  6. #5 Mr. Bean, 09.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Zur Erklärung:

    bei einem parametrischen Equalizer kann man die Parameter der Filterfunktion, also Frequenz, Filtergüte (Breite der Einstellung) und Amplitude (stärke) "frei" einstellen. Man nimmt ein Meßprogramm, ein Meßmikrofon und stellt die Parameter des Eqalizers so ein, das das Loch oder der Buckel im Frequenzgang verschwunden ist.

    Bei einem grafischen Equalizer kann man nur fixe Bänder in der Amplitude verändern. Liegt das Loch oder der Buckel nicht da, wo der Hersteller die Bänder hingelegt hat, so kannst du das Ausbügeln der Fehler vergessen. Solche Equalizer dienen nur der persönlichen Soundverhunzung.
     
  7. #6 apfel_nico, 09.09.2007
    apfel_nico

    apfel_nico Elchfan

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mediendesigner, freiberufler
    Ort:
    rostock
    Marke/Modell:
    a170 cdi, lang, mopf
    voellig richtig. und ich schrieb auch nur, dass laesst sich ebenfalls grafisch darstellen, also ein scheinbarer nachteil der "nicht auf einen blick erfassbaren" anordnung kompensieren. daher eher fuer mich die unterteilung in parametrische und bandbasierende equalizer, grafisch koennen heutzutage beide sein. woher die bezeichnung urspruenglich kommt, ist mir natuerlich bewusst.

    egal, auf jeden fall ist der genannte sieben-BAND-equalizer eben kein parametrischer... ;)


    ist natuerlich in jeden fall optimal einstellbar. bei genuegender unterteilung spricht aber auch nix gegen einen band equalizer. beide systeme haben ihre staerken, ich benutze beide, wenn gleich nicht im auto, sondern im tonstudio.


    richtig. und beim oben genannten 7-band eq wird's nix mit einmessen. eine feinere individuelle klangeinstellung ist damit machbar (besser als "hoehen", "mitten", "tiefen"), aber keine kompensation akkustischer fehldarstellungen. auch wenn sich die baender etwas gegeneinander ueberlappen (um loecher zu vermeiden), ist gerade damit kein extrem schmalbandiges anheben/absenken moeglich.


    na, nicht ganz so hart. ;)
    theoretisches einmessen und eine optimale verteilkurve ueber alle frequenzen hinweg ist das eine, eine individuelle klanganpassung an unterschiedlichste genre-wiedergaben, nicht optimal abgemischte studioproduktionen und eigene hoergewohnheiten ist doch das andere. und wenn ein autoradio selbst noch etwas mehr als nur "trebble" und "bass" anbietet, dann soll's mir recht sein. ;)
    deine grundlegende arbeit mit ermittelten audioprofil, festdefinierten einstellungen moechte ich keineswegs schmaelern. ganz im gegenteil: hut ab. auch ich bin ein freund von hochwertigem sound. in unserem studio wurde auch nicht wenig aufwand betrieben, um neutrale abhoeren zu bekommen. wobei gerade diese eben NICHT besonders "schoen" klingen, also das ohr "schmeicheln", sondern eben "gnadenlos" objektiv sind.
    jeder endanwender darf dann mit dem resultat an der eigenen anlage sein persoenliches audioprofil einstellen, je nach gusto.

    audiophile gruesse,
    nico
     
  8. nokl

    nokl Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Gnadenlos objektiv?

    Das kann nicht allein auf einen linealglatten Frequenzgang reduziert werden. Wäre dem so, müsste ein linealglatter Frequenzgang ausreichen und alle Lautsprechersysteme würden gleich klingen. Mache sie aber nicht. Sogar die vielgelobten "Studiomonitore" bzw. das, was viele dafür halten, "klingen" im linearisierten Frequenzgang unterschiedlich. Da spielen noch sehr viele Faktoren ein sehr wichtige Rolle, wie z. B. Ein-/Ausschwingverhalten der Chassis, Gruppenlaufzeiten, Resonanzen des Lautsprechergehäuses, Laufzeitdifferenzen der Chassis (bei weit auseinderliegenden Chassis) usw. usw. Dazu die Interaktion zwischen Raum und Lautsprecher, die sich nur bedingt korrigieren lässt. Wer der Meinung ist, dass man mit DSP, EQ und was ich noch alles einfach alles regeln kann, liegt daneben. Insebsondere digitale Filter im Grenzbereich neigen zum "ringing".

    Gnadenlos objektiv im Studio? Schon mit der Auswahl des Mikros beginnt das "Sounden". Spätestens dann, wenn der Ton-Ing die Frames im Bass im ms-Bereich übereinanderschiebt, damit die Autoboxen und der Ghettoblaster unterschiedlichen Bassimpulsen von 2 gleichzeitig gespielten Bassinstrumenten überhaupt folgen kann, wird manipuliert.
     
  9. #8 Mr. Bean, 09.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Stimmt!

    Aber mit einem gut eingestellten Gerät klingt es schon mal um Welten besser als ohne mit Berg und Talfahrt ;)
     
  10. #9 apfel_nico, 09.09.2007
    apfel_nico

    apfel_nico Elchfan

    Dabei seit:
    10.08.2007
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    mediendesigner, freiberufler
    Ort:
    rostock
    Marke/Modell:
    a170 cdi, lang, mopf

    ich redete von abhoeren im studio. das ich die nutzsignale verbiegen kann und will, ist ja normal in diesem job. ;)
    aber hoeren was man tut, ist auch wichtig, ungeschoent. und logisch haben mikrofone, vorverstaerker und weitere geraete ihre eigenen charakteristiken. war auch nicht meine intension, es ging mir (im beispiel) um das audio-monitoring (genelec 1031 und 1032apm) in der postproduktion.
     
  11. #10 stroker, 09.09.2007
    stroker

    stroker Guest

    hey, ich wußte gar nicht, das hier produzenten anwesend sind ... seit wilkommen,
    liebe kollegen ... naja, ich oute mich eher als hobbyschrauber an den reglern.

    aber BTT: zum einhören hab ich schöne testcds, die in div. autozeitschriften
    waren. wir (soundverrückte) können ja mal ne seitenlange abhandlung über
    die komplexe materie car-hifi schreiben.


    ich glaub, ne allgemeine empfehlung kann man pauschal nicht erstellen. ich hab
    schon 400€ chassies in fahrzeugen gehört, die einfach nur wie knüppel-auf-den-kopf
    klangen. jedoch in anderen fahrzeugen als würde engel dir ins ohr singen. und das
    bei identischen setup.
    bei EQs hab ich meinen kunden generell immer gesagt: "die sind zum EINstellen,
    nicht zum VERstellen, also finger weg!" ...leider gab es immer wieder "kumpels,"
    die alles besser wußten und dran rumgefingert haben. so hatte ich immer genug
    "aftersales" arbeit.
     
  12. nokl

    nokl Elchfan

    Dabei seit:
    05.05.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0


    Wozu seitenlang. Ich mach's kurz:

    HiFi im Auto ist nicht möglich (HiFi im Sinne von möglichst naturgetreuer Wiedergabe).

    Wie auch? Selbst heutige HighEnd-Anlagen zu Hause sind noch Lichtjahre davon entfernt.


    So, und nun könnt ihr mich zerreißen.
     
  13. Anzeige

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Niedabayer, 09.09.2007
    Niedabayer

    Niedabayer Elchfan

    Dabei seit:
    03.09.2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Auszubeutender zum Elektroniker
    Ort:
    Vilshofen
    Marke/Modell:
    W168 A170 CDI Mopf
    Hätt ich gar nicht geblaut was man mit einem Equalizer für eine Diskussion auslösen kann.

    Zum JVC: Ich will ein Doppel DIN Gerät mit DivX - Unterstützung und, sehr wichtig, einem SD Kartenslot in einer Preisklasse von 400 bis 600 Euro. Da war das einzige das jvc 700. Und ich glaube mit dem 7 Band iEQ kann ich leben. Außerdem ist mein jetziges Gerät auch ein JVC und ich war auch immer sehr zufrieden damit.
     
  15. #13 Mr. Bean, 10.09.2007
    Mr. Bean

    Mr. Bean HiFi-Mod
    Mitarbeiter

    Dabei seit:
    10.12.2002
    Beiträge:
    17.797
    Zustimmungen:
    889
    Beruf:
    Elektronik-Techniker
    Ort:
    Hagen
    Marke/Modell:
    W168 - A190 - Bj 2000 - PreMopf
    Also, wenn ich mich jetzt an Julians Elch mit seiner Anlage zurückerinnere, konnte man da locker von HiFi sprechen ;D

    Eigentlich war er bei High-End angekommen.
     
Thema:

Eure Meinung....

Die Seite wird geladen...

Eure Meinung.... - Ähnliche Themen

  1. Werkstattbetrug? - Bitte um Eure Meinungen

    Werkstattbetrug? - Bitte um Eure Meinungen: hallo liebe Leute, ich bin zwar kein Besitzer einer A-Klasse (habe einen Audi A2), aber eine Freundin (und auch mein Bruder besitzen) einen, sind...
  2. Eure Meinung zum Kauf A160 Picadilly vs A170 CDI L

    Eure Meinung zum Kauf A160 Picadilly vs A170 CDI L: Hallo, mich hat die A-Klasse W168 schon immer interessiert. Jetzt stehe ich kurzfristig vor der Anschaffung eine A-Klasse, da mein Zweitwagen,...
  3. Kindersitz auf mittlerer Sitzfläche, Meinungen erwünscht!

    Kindersitz auf mittlerer Sitzfläche, Meinungen erwünscht!: Hallo, für den wochenendlichen Ausflug habe ich eine Lösung gefunden, bei der neben dem Kind auch zwei weitere (schlanke) Frauen im Fond sitzen...
  4. Meinung gesucht: Geräusch im ausgekuppelten Zustand...Getriebe? Kupplung? Hilfe!

    Meinung gesucht: Geräusch im ausgekuppelten Zustand...Getriebe? Kupplung? Hilfe!: Servus zusammen, ich hätte da bitte mal ein Problem, allerdings nicht mit meinem Elch, sondern mit dem, den sich mein Vater gestern spontan für...
  5. Welche Felgen sollen es ein? Meinungen erwünscht!!

    Welche Felgen sollen es ein? Meinungen erwünscht!!: Meine B Klasse soll neue Schuhe bekommen. Ich habe mir 19 Zoll in den Kopf gesetzt, ich bin mir allerdings unsicher bei der Felgenauswahl. Das er...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden