Allgemeines Expertenfrage zu den Bremsschläuchen

Dieses Thema im Forum "W168 Allgemein" wurde erstellt von illumaticstar, 13.07.2009.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 illumaticstar, 13.07.2009
    illumaticstar

    illumaticstar Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Chauffeur
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    E91 320 DAT
    Lieber Leute!
    Ich hätte da mal eine Frage:
    Ich habe ziemlich genau vor einem Jahr einen Assyst B machen lassen mit u.a. Zusatzarbeit Bremsflüssigkeit wechseln. Ich gehe mal davon aus, dass man im Zuge des Assyst oder zumindest des Bremsflüssigkeitswechsel den Zustand der Bremsschläuche überprüft (oder nicht? weiß das jemand).
    Genau ein Jahr später (also vor einer Woche) Hat mir der freundlicher Herr vom TÜV selbigen verwehrt wegen rissigen Bremsschläuchen vorne li und re.

    Nun zu meiner Frage: Aus der Praxis...Ist es möglich, dass die Bremsschläuche innerhalb eines Jahres so stark altern, dass es bei der Inspektion als in Ordnung durchgeht, beim TÜV dann aber bereits ein erheblicher Mangel ist!
    Ich stelle mir diese Frage nur, weil ich gelesen habe, dass MB z.B. einen Bremsenwechsel vorschlägt wenn die Mechaniker der Meinung sind, die Bremsen sind aktuell noch in Ordnung, halten aber nicht mehr zum nächsten Assyst, und man so nicht "unplanmäßig" zur Werkstatt muss.
    Zu den äußeren Bedingungen, die ja bei einer Bewetung meiner Frage nicht unerheblich sind:
    Auto fährt seit einem Jahr nur in der Stadt, und steht nachts in der Garage (Winter/ Regen).
    Damit das keiner falsch versteht, ich will keine Gründe für Kullanz oder ähnliche Ansprüche finden, mich interessiert es einfach nur. Und da ich ein Laie bin will ich hier mal die Experten befragen.
    Liebe Grüße aus Berlin

    Illumaticstar
     
  2. AdMan

    Schau mal hier: (hier klicken). Dort gibt es vieles für die A-Klasse!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    äääääää - ja

    Die Dinger altern halt und werden dann irgentwann rissig, da der Weichmacher aus dem Kunststoff (Gummi) weicht.
    Wenn ein Teil vor nem Jahr, nach Sichtprüfung, vollkommen i.O. gewesen ist, so kann es durchaus sein, dass die Dinger nun die ersten Risse aufweisen.

    Vollkommen i.O.

    Gruß
    Über
     
  4. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Wenn du einen echten Experten jeden Tag auf deine Bremsschläuche schauen lässt wird der Tag kommen an dem dieser Experte sagt, dass sie heute noch in Ordnung sind und am nächsten Tag sagt er, dass sie hinüber sind.
    Sicher findet eine Alterung nicht von einem Tag auf den anderen statt und auch nicht von einem Jahr aufs andere, aber irgendwann kommt der Tag da ist schluss.

    Dazu kommt auch noch, dass das jeder ein bischen anders sieht. Bei einem anderen Tüv-Prüfer wären die noch in Ordnung gewesen (da kann man nicht absolut objektive Kriterien ansetzen).

    Also alles ok so wie es bei dir gelaufen ist.

    gruss
     
  5. #4 illumaticstar, 13.07.2009
    illumaticstar

    illumaticstar Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Chauffeur
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    E91 320 DAT
    OK Danke an Euch!
    Wollte halt mal verschiedene unabhängige Meinungen hören!!!

    LG :-)
     
  6. cooper

    cooper Elchfan

    Dabei seit:
    05.08.2005
    Beiträge:
    4.297
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Redakteur
    Ort:
    Hannover/Eschwege
    Marke/Modell:
    B180 CDI (W245), A170L CDI (V168.109)
    ... noch dazu hast du "Streuung" unter den Experten: Könnte gut sein, dass du mit den selben Schläuchen morgen bei der Dekra oder ner anderen TÜV-Niederlassung problemlos die Plakette bekommst.

    Viele Grüße, Mirko
     
  7. #6 illumaticstar, 13.07.2009
    illumaticstar

    illumaticstar Elchfan

    Dabei seit:
    15.06.2008
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Chauffeur
    Ort:
    Berlin
    Marke/Modell:
    E91 320 DAT
    Hi Mirko!
    Da hast Du sicher recht, aber ich werde es nie erfahren. Habe natürlich sofort die Schläuche wechseln lassen und nun auch TÜV.
    Aber gerade bei der Bremsanlage will ich keine Risiken eingehen...
    So long...
    LG
     
  8. Dicker

    Dicker Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Marke/Modell:
    V168 - A160
    Hallo illumaticstar,

    mit meinem Elch hab ich es genau umgekehrt erlebt: Den Elch von privat mit neuem TÜV (ohne Beanstandung) erworben. Dann zwei Wochen später wg. Poltern aus dem Bereich der Vorderachse zur freien Werkstatt meines Vertrauens. Der Meister hatte sofort die Koppelstangen in Verdacht - was sich im Nachhinein auch als korrekt heraus stellte. Bei dieser Gelegenheit hat er natürlich auch die Bremsschläuche sehen können und empfahl mir diese umgehend zu tauschen. O-Ton: "Die sind so porös, das sie bei der nächsten Vollbremsung platzen können." :o Kann ich als Laie natürlich schwer beurteilen, aber die habe ich dann natürlich auch direkt mitmachen lassen.

    Gruß,
    Daniel
     
  9. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Der Tausch war sicherlich richtig aber die Aussage des Schraubers war dramatisierter Tinnef.
    Um die eigentliche Bremsleitung ist ein "Schlauch" herum. Dieses Stück Schlauch ist das Teil, dass irgendwann als porös beanstandet wird, die Bremsleitung selbst ist in diesem Berich gar nicht sichtbar. Diese "Ummantelung" hat denn Sinn das flexible Stückchen Bremsleitung vor Abknicken, Verdrehen, Schlag zu schützen.

    Bis die Leitung platzen kann muss schon einiges an Fremdeinwirkung stattgefunden haben oder die Leistung ist lange, seeeeeehr lange nicht kontrolliert worden... .

    Gruß
    Über
     
  10. Jupp

    Jupp Elchfan

    Dabei seit:
    11.02.2003
    Beiträge:
    12.892
    Zustimmungen:
    406
    Marke/Modell:
    keiner mehr; C250CDI
    Und zu den Motiven:
    Der Tüv-Mann hat nichts davon etwas zu beanstanden.
    Der Kerl in der Werkstatt hat nachdem er das "gefunden" hat einen Auftrag mehr, der ihm Geld in die Kasse spült.

    gruss
     
  11. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf

    ... und bei ATU wär noch nen Satz Stoßdämpfer dazugekommen. *LOL* *LOL*

    SORRY for *spam*

    Gruß
    Über
     
  12. Dicker

    Dicker Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Marke/Modell:
    V168 - A160
    Naja, ohne die Werkstatt verteidigen zu wollen war es ja letztendlich immer noch meine Entscheidung den Auftrag auch zu erteilen - und ob die Leitungen nun platzen können oder nicht möchte ich bei solchen für die Sicherheit nicht ganz unkritischen Bauteilen und für die dafür veranschlagten 100€ ehrlich gesagt auch nicht testen wollen.

    Aber ihr habt schon recht: Man sollte sicher nicht alles ohne zu hinterfragen hinnehmen was einem diese "Spezialisten" so erzählen.

    Gruß,
    Daniel
     
  13. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Hi,

    der Tasuch war ja auch richtig. Sind die Teile porös gehören sie getauscht.
    Nur die bevorstehende Bremsleitungsdetonationsüberdruckplatz-aktion die dir vorausgesagt wurde ist doch ETWAS übertrieben gewesen. ;)

    Gruß
    Über
     
  14. Dicker

    Dicker Elchfan

    Dabei seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ratingen
    Marke/Modell:
    V168 - A160
    *LOL*
     
  15. #14 Mr. Jiggy, 15.07.2009
    Mr. Jiggy

    Mr. Jiggy Elchfan

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Industriemech.-Masch.bau koop.
    Ort:
    Jüchen, aber oft in Grevenborich und Mönchengladba
    Marke/Modell:
    A 170 CDI Pre-Mopf
    Um zu der Frage zurück zu kommen: Der Bremsschluch ist aus Gummi, deshalb wird er wohl nicht heute gut und morgen defekt sein. Wenn er innerhalb von einem Jahr den Zustand von "gut" in "muss neu" wechselt, war das bei MB, wenn jemand schon die Bremsflüssigkeit wechselt, abzusehen. Diese Alterung ist ein schleichender Prozess. Zuerst sieht man die Risse erst, wenn man den Schlauch biegt, später auch schon so. Wenn der TÜV die Plakette verweigert, müssen die Schläuche auch schon in einem schlechten Zustand sein, da der TÜV bei kleinen Porösitäten lediglich darauf hinweist.
     
  16. #15 westberliner, 19.07.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Also bisher habe ich poröse Bremsschläuche nur an Autos die älter als 10 Jahre waren gesehen. Ganz neue Bremsschläuche gehen nicht nach einem Jahr kaputt.

    Hatte übrigends bei meinem Elch auch vor 1 Monat die Schläuche getauscht. Bei Ebay für 15€ neue bestellt, für 10 € Flüssigkeit gekauft und ausgetauscht.

    Meine Waren auch schon leicht rissig, aber die haben noch gehalten.
     
  17. #16 Chiquita, 22.07.2009
    Chiquita

    Chiquita Elchfan

    Dabei seit:
    01.01.2009
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    hab ich
    Ort:
    PB
    Marke/Modell:
    A160 L MoPf
    Hatte ich vor kurzem beim A-Assyst auch. Bremsschläuche nach 7 Jahren total porös und bei der TüV-Prüfung im Januar vor dem Kauf nicht beanstandet worden.

    Typischer Mangel/Verschleiss, da die Schläuche beim Lenken etc permanent bewegt werden und eben altern.
     
  18. #17 allgäu-blitz, 22.07.2009
    allgäu-blitz

    allgäu-blitz Guest

    wem ist denn hier in der Runde schon mal ein Bremsschlauch geplatzt? Und ist dann mit Hilfe der Handbremse zum Stehen gekommen.
     
  19. #18 Dobermann03, 23.07.2009
    Dobermann03

    Dobermann03 Elchfan

    Dabei seit:
    19.10.2007
    Beiträge:
    564
    Zustimmungen:
    0
    Marke/Modell:
    A 160, W108 280 SE
    Es reicht, wenn er sifft, Luft zieht und demnach kein Bremsdruck mehr aufgebaut werden kann. Die Überraschung ist gross, wenn dies während der Fahrt oder eines
    Anhaltevorgangs geschieht. An die Handbremse (die in diesem Fall auch nicht viel bringen wird, da keine Betriebsbremse) denkt da wohl erst mal keiner. Davon abgesehen reisst man in der Panik wohl eher die Seile ab, da die Bremswirkung der Handbremse leider nicht mit dem Effekt der regulären Bremse zu vergleichen ist.
     
  20. AdMan

    Schau dir mal den passenden Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 westberliner, 23.07.2009
    westberliner

    westberliner Elchfan

    Dabei seit:
    09.04.2009
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    IT-Futzi
    Ort:
    Kronach (Bay)
    Marke/Modell:
    W203 - C270T
    Mein Dad meint immer zu mir, wenn bei mir mal ein Schlauch vorne reißen sollte, dann nicht von der Bremse gehen, sondern Bremspedal durchdrücken und halten. So soll angeblich der Bremszylinder die vorderen Leitungen schließen und den Druck auf die hinternen Leitungen aufbauen und somit könnte man ja noch wenigtstens anhalten.

    Dies funktioniert nur, wenn die Leitungen nicht "gekreuzt" am Bremskraftverstärke angeschlossen sind. So zumindest war es früher, obs heute noch so ist, kann ich nicht genau sagen.

    BTW: Meine Handbremse kann ich ziemlich schnell so anziehen, dass die hinteren Räder blockieren... gibt schöne Drifts *LOL*
     
  22. Über

    Über Elchfan

    Dabei seit:
    06.02.2004
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    5
    Marke/Modell:
    war ein A170CDI MoPf
    Sehr hilfreich wenn du z.B. auf der Autobahn keinen Bremsdruck mehr aufbauen kannst - versuch die Hinterräder da mal zum blockieren zu bringen ;) und selbst wenn du's schafst, die Bremswirkung ist für'n A... und ein Blockieren der HA auf der Strasse bei > 30 km/h - viel Spass *ulk*

    Egal - eh OFFTOPIC.

    Tasuche meine Schläuche heute auch.
    Beim Wechseln der Scheiben und Beläge habe ich gestern festgestellt, das der rechte Bremskolben nicht mehr richtig läuft.
    Also neue Bremssattel bestellt und dabei wechsle ich gleich die Schläuche mit, sind noch die ersten (7 1/2 Jahre alt) und somit wären'se eh bald fällig, zudem ist der Mehraufwand jetzt verschwindent gering. ;)

    Was mich ärgert:
    Wäre das "Bremssattelproblem" vorher bekannt gewesen, so hätte ich gleich grössere Scheiben verbaut, auf die sch... Bremsträger wär's jetzt auch net mehr angekommen.

    Hatte jetzt Zimmermann Sport-Bremsscheiben bestellt, Rest Originalteile.
    Kann webteile24 empfehlen. Montag bestellt, Mittwoch Mittag waren die Teile da. Der Satz VA 111,20€. *daumen* Bei Daimler kosten die Orig's mittlerweile das Gleiche.

    Gruß
    Über
     
Thema:

Expertenfrage zu den Bremsschläuchen

Die Seite wird geladen...

Expertenfrage zu den Bremsschläuchen - Ähnliche Themen

  1. Probleme beim Austausch der Bremsschläuche

    Probleme beim Austausch der Bremsschläuche: What a NIGHTMARE !!! Beim Austausch der Bremsschlaeuche haben sich mein Mechaniker und auch der Hersteller als Stuemper herausgestellt. Beide...
  2. W168 Bremsschläuche vorne und Bremsflüssigkeit erneuern

    Bremsschläuche vorne und Bremsflüssigkeit erneuern: Hallo. Ich habe im TÜV Bericht gesehen, dass die Bremsschläuche getauscht werden sollten. Was kostet sowas für einen 2002er A140. Danke Frank
  3. W168 Poröse Bremsschläuche-nach 7 Jahren?

    Poröse Bremsschläuche-nach 7 Jahren?: Moin! mein Elch war Donnerstg beim Assyst A und dabei viel auf, dass meine Bremsschläuche vorne extrem porös waren. Kann das nach 7,5 Jahren...
  4. W168 Poröse Bremsschläuche?

    Poröse Bremsschläuche?: Hallo Gemeinde. Vor kurzem sollte ich mit meinem *elch* zum TÜV. Habe ein Termin mit Freundlichen vereinbart und hin gefahren. Es war Dekra im...
  5. W168 Bremsschläuche Vorne

    Bremsschläuche Vorne: Heute beim Tüv wurden meine Bremsschläuche bemängelt da sie Porös sind. gibts dan icht diese stahlflexschäuche oder sowas? wen ich schon direkt...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.